Luisa Sturm

 4.5 Sterne bei 82 Bewertungen
Autorin von Ein ganzes Ja, Mondscheinmund (Liebesroman) und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Luisa Sturm

Luisa Sturm, in den wilden 70ern an einem nasskalten Tag in der Nähe von Augsburg geboren, ist das Pseudonym einer deutsch-italienischen Autorin. Sie hatte bereits als Kind einen leidenschaftlichen Hang zu Büchern und verschlang mit acht Jahren jedes Buch in Reichweite. Nach ihrem Examen, machte sie zunächst eine journalistische Ausbildung, bevor sie sich entschloss mit Leib und Seele Lehrerin zu werden. Doch eines hat sie nie losgelassen: Die Lust am Schreiben. Und wenn sie nicht gerade vor dem Laptop sitzt, joggt sie um die Felder (Ja, ich gebe es zu, vor allem bei gutem Wetter), tanzt mit ihren Kindern im Wohnzimmer(wetterunabhängig) oder lässt sich spontan auf Kissenschlachten ein. Die Autorin schreibt, lebt, liebt, lacht und singt mit Mann, zwei kleinen blonden Wirbelwinden und einer Kampfkatze irgendwo im Süden Bayerns. "Ein ganzes Ja" - von vielen Testleserinnen begeistert verschlungen - ist ihr erster Roman. Im Augenblick schreibt sie an ihrem zweiten Roman, "Mondscheinmund".

Alle Bücher von Luisa Sturm

Ein ganzes Ja

Ein ganzes Ja

 (48)
Erschienen am 09.04.2016
Mondscheinmund (Liebesroman)

Mondscheinmund (Liebesroman)

 (21)
Erschienen am 09.05.2015
Wolkenkuss (Liebesroman) (Mondscheinreihe 2)

Wolkenkuss (Liebesroman) (Mondscheinreihe 2)

 (13)
Erschienen am 30.07.2016

Neue Rezensionen zu Luisa Sturm

Neu

Rezension zu "Ein ganzes Ja" von Luisa Sturm

Von der ersten Liebe und hundert ungesagte Worten…
MamaSandravor 2 Jahren

Zum Inhalt:

Becca und Erik lernen sich im Teenager-Alter kennen und lieben. Sie verbringen eine wunderbare und intensive Zeit miteinander. Andere Menschen im Umfeld werden nahezu ausgeblendet und es gibt nur noch sie beide. Doch manchmal ist das eben nicht genug, denn man muss auch an sich selbst denken.

 Erik hat den Traum Kampfpilot zu werden und setzt dies auch in die Tat um. Die Ausbildung ist hart und führt ihn immer wieder woanders hin, auch lange Zeiten ins Ausland.

Becca wiederum will in der Heimat bleiben, Lehrerin werden und nicht einfach nur die „Frau eines Piloten“ ohne eigene Träume werden. An dieser Stelle scheiden sich ihre Einstellungen und es kommt zum Bruch, der beiden ewig nachhängt und ihr Leben stark beeinflusst.

 

Zum Schreibstil:

Das Buch ist in 30 Kapitel unterteilt. Der Schreibstil ist einfach, der Handlung kann man ganz gut folgen. Rückblenden werden in kursiv beschrieben. Mindestens 1 Mal erfolgte allerdings eine Rückblende, die ich nicht gebraucht hätte. Für mich war die Platzierung unlogisch. Die Kapitel werden mit Überschriften versehen, die Monat, Jahr und Ort verraten. Neben ganz normalen Absätzen wird ein stärkerer Bruch in der Handlung mit einer Linie hervorgehoben, sodass man einen gewissen Sprung in der Handlung optisch wahrnimmt. Außerdem ist das Buch in 3 große Abschnitte geteilt, die wahrscheinlich eine bestimmte Entwicklungsstufe der Charakter widerspiegelt.

Es wird aus Beccas Sicht erzählt, sodass man intensiv in ihre Gefühlswelt blicken kann.

 

Meine Einschätzung:

Die Story an sich hat sehr viel Potential. Durch die gewählte Erzählperspektive entwickelt man großes Mitgefühl mit Becca, als wäre man ihre beste Freundin. Man freut sich mit ihr und leidet mit ihr, möchte ihr gern helfen und Ratschläge geben. Dennoch ist ihre Unentschlossenheit und das ewige Gejammer auch der Grund, weshalb mich das Buch nicht ganz überzeugen konnte.

Ja, die Probleme und Gefühle kann ich verstehen, aber nicht, dass sie keinen Neuanfang wagt. Oder – was ein großes Thema im Buch ist – warum sie nicht einfach mal ausspricht, was Sache ist und Erik alles ins Gesicht sagt, was sie belastet. Warum sie seine Zeichen und Versuche nicht annimmt, sondern auf stur macht…

 Erik selbst ist mir unsympathisch. Schon auf den ersten Seiten (nach Beginn der Beziehung in jungen Jahren) zeigt er sich als sehr eifersüchtig, herrschsüchtig, besitzergreifend. Dabei steckt Becca hier schon viel für ihn zurück und meist ist er völlig grundlos eifersüchtig. Durch seine Präsenz und das mehrfache Wiederauftauchen hält er Becca auch davon ab, ein eigenes Leben zu führen. Als wünschte er, sie wird bloß nie einen anderen Mann finden.

 Viel sympathischer hingegen ist mir da Paul. Er taucht bereits auf den ersten Seiten als scheinbar unwichtiges Gesicht auf, doch zieht sich durch das ganze Buch. Er ist der einzig aufrichtige Charakter im Buch, nicht aufdringlich und stets höflich, zuvorkommend, eigenständig usw. Rundum realistisch und vielleicht ein Lichtblick – wäre da nicht Erik immer in Beccas Kopf.

 Ein emotionales Auf und Ab der Gefühle, eine Geschichte des Erwachsenwerdens und reinstes Gefühlschaos vorprogrammiert. Der Leser fiebert mit und erhofft sich sein Happy End. Mir hat ebendieses sehr gefallen, wenn es vielleicht etwas vom klassisch zu erwartenden abweicht.

Gefallen hat mir auch, dass man sich in der jeweiligen Zeitspanne wohl fühlen konnte. Sehr viel älter als ich sind die Protagonisten nicht, daher schmunzelte ich bei Berichten über Kassette, die ersten CD´s, die Musik-Phasen, die ersten E-Mails usw. Das wurde gut ins Gerüst der Story eingebaut.

Das Buch erinnert mich ein wenig an Sarah Kleck „Weil du die Liebe meines Lebens bist“, da ist die Konstellation vielleicht ein bisschen anders, aber wer dieses Buch mochte, dem kann ich es weiter empfehlen.

Mich hat „Ein ganzes Ja“ jetzt nicht vollkommen überzeugen können. Vielleicht weil ich die Situation selbst anders angegangen wäre und daher die Handlungen nicht ganz nachvollziehen bzw. unterstützen konnte.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Wolkenkuss (Liebesroman) (Mondscheinreihe 2)" von Luisa Sturm

Ein Buch, das meine Erwartungen um Längen übertroffen hat und mich mit mitgerissen hat.
SophiasBookplanetvor 2 Jahren

Dieses eBook musste leider eine ganze Weile auf meinem Computer anstauben, bevor ich mich endlich dazu überwinden konnte, es zu lesen. Wer mich kennt, weiß, dass ich mit eBooks nicht viel am Hut habe, aber hier wollte ich damals, als die Autorin es mir angeboten hat, eine Ausnahme machen, da mich die Geschichte von Freia und Nik sehr gereizt hat. Und auch nach vermutlich über einem halben Jahr, als ich es wiedergefunden habe, konnte mich der Klappenntext noch locken und ich habe es mir für den Januar des neuen Jahres gleich vorgenommen. Und ich muss sagen, dieses Buch hat meine Lust auf eBooks geweckt, denn ich konnte wunderbar durch die Seiten fliegen. 

Um ehrlich zu sein, war ich sehr skeptisch mit dieser Story. Immerhin geht es um Stiefgeschwiester und da kann meiner Meinung nach sehr schnell so einiges schief gehen. Doch bei Nik und Freia ist alles richtig gelaufen, zumindest sage ich das als Leserin, denn die Protagonisten würden mir da vermutlich nicht so kommentarlos zustimmen. Ja, sie sind Stiefgeschwister, aber verdammt, ich kann so sehr verstehen, warum Freia unwillig Gefühle für Nik entwickelt. Und anders herum genauso, auch wenn es mir am Anfang etwas schwer viel, unsere Protagonistin, aus deren sich wir die Geschichte in der Ich - Perspektive erzählt bekommen, nicht etwas naiv und kindisch zu finden. Dennoch konnte ich alles, was sie auf diesen 350 Seiten tut und lässt vollkommen nachvollziehen.

Das Buch ist in zwei große Abschnitte geteilt, sodass wir uns bis ungefähr Seite 210 im Jahr 2005 wiederfinden und danach sowie im Prolog ins Jahr 2015 springen. Ganz zum Schluss spielt die Geschichte auch noch in 2016, was mich sehr gefreut hat, da man bereits beim Prolog wusste, dass es in der Vergangenheit mit Nik und Freia nicht geklappt hat. Und ich wollte doch so sehr, dass sie endlich zueinander finden. Ich hatte es nicht erwartet, aber dieses Buch wurde bereits sehr früh und urplötzlich unheimlich emotional. Ich habe mit Nik mitgelitten, als Freia versucht hat, sich von ihm fernzuhalten, und mein Herz hat kleine Sprünge gemacht, als er trotz seiner krassen Vergangeheit (unheimlich originell! - das meine ich ernst) in ihrer Nähe aufblüht und lebensfroh ins Leben blickt. 

Unsere beiden Protagonisten habe ich schnell ins Herz geschlossen, Nik noch mehr als Freia, wie kann es anders sein. Aber auch Freia konnte ich wie gesagt unheimlich gut nachvollziehen und habe bis zum Ende mit ihr mitgefiebert. Sie hat die richtigen Entscheidungen getroffen, auch wenn diese ihrer Beziehung mit Nik im Weg stehen. Am schlimmsten an diesem Buch war für mich vermutlich, dass es so urplötzlich zu Ende war, trotz des Epilogs. Verdammt, ich wollte noch nicht von Nik und Freia Abschied nehmen müssen! Doch dieses Ende war unheimlich schön und hat mir das Auf Wiedersehen um einiges vereinfacht.

Fazit:

Ein Buch, das meine Erwartungen um Längen übertroffen hat und mich mit Humor, Prickeln und Schmerz mitreißen und begeistern konnte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wolkenkuss (Liebesroman) (Mondscheinreihe 2)" von Luisa Sturm

Kaufen! XD
NLauervor 2 Jahren

Inhalt:
Wenn du willst, was du nicht haben darfst …
Freia könnte schreien! Nicht nur, dass ihre Mutter Hals über Kopf nach München zieht, um mit Falk Berg ein neues Leben zu beginnen. Nein, sie und Schwester Mila sind gezwungen mitzukommen. Nik Berg, ihr neuer Stiefbruder, ist ein einziges Ärgernis! Verwegen, cool und absolut selbstbewusst – ein Bad Boy und Star der Motocross-Szene. Mila ist sofort hin und weg. Seine unbeirrte Art bringt Freia total aus der Spur, doch je mehr sie versucht, ihm aus dem Weg zu gehen, desto unmöglicher werden ihre Gedanken. Sie spürt das heftige Knistern zwischen ihnen und als Mila die Stadt für ein paar Wochen verlässt, steht Freias Welt plötzlich Kopf …

Rezi:
Eigentlich kann man gar nicht mehr so viel Schreiben ohne Spoilern. Die Inhaltsangabe macht einen definitiv neugierig auf diese Liebesgeschichte. Dies ist mein erstes Buch von Luisa Sturm und ich war ziemlich begeistert.

Freias Eltern lassen sich scheiden und das Leben wie es bisher war, gerät vollkommen durcheinander. Prompt gibt es nicht nur einen Stiefvater, sondern auch noch einen großen Bruder.
Freia findet ihn mehr als Heiß, geigt ihm aber wann immer es geht die Meinung.
Sie weiß was sie will oder auch eben nicht will und muss im Laufe der Geschichte erkennen, das nicht immer alles so einfach zu kategorisieren ist.

Nik ist absoluter Motocross-Fan/Fahrer, sieht gut aus, könnte jedes Mädchen haben und hat obendrauf noch seinen eigenen kleinen Fan-Club.
Er hat den klassischen Bad-Boy ruft, ist aber im Grunde einer dieser Kerle, die ihr Herz am rechten Fleck haben.

Die Protagonisten sind sympathisch, reißen einen mit, vermitteln einem die jeweiligen Gefühle sehr gut. Ab und zu möchte man sich einen schnappen und schütteln oder ins Gewissen reden.
Die Geschichte umspielt im Grunde 11 Jahre, daher machen wir auch den Sprung vom Anfang bis zu „wie es jetzt ist“. Und hat einfach Spaß daran zu lesen wie sich alles aufbaut und abläuft.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Good Luck Chuck"  von Peter Pastuszek (Bewerbung bis 4. Dezember)
- Leserunde zu "Eine außergewöhnliche Lady" von Helena Heart (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Drinnen ist Krieg" von Dana Friede (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Can Am Story" von Oliver Rill (Bewerbung bis 17. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

"Verführerisch, prickelnd und absolut süchtig machend"

"Mondscheinmund" von Luisa Sturm verspricht genau das!
Damit ihr euch auch ein Bild von diesem tollen Roman machen könnt, laden wir herzlich zur Leserunde dieser Neuerscheinung ein.
Luisa Sturm wird die Runde begleiten und freut sich schon auf eure Meinungen zum Buch.


Dieser eine Tag! Er hatte alles für immer verändert. Wenn Marlene Stern die Zeit zurückdrehen könnte, sie würde es sofort tun. Aber das Schicksal hatte ihr keine Wahl gelassen. Jahre später hat sich Lene endlich gefangen und lebt mit Oma Poupette in einer verwinkelten Wohnung aus dem 17. Jahrhundert.
Der unverschämt gutaussehende Polizist Gregor versüßt ihre Tage und Nächte – den großen Gefühlen verschließt sie sich dennoch.
Und jetzt ausgerechnet das! Sie soll Philipp von Westphal interviewen, den Ingenieur, der im Augsburger Norden das allererste Windrad baut. Blöderweise war Pip Lenes erste große Liebe, aber das war bevor alles anders kam


Leseprobe


Luisa Sturm, in den wilden 70ern an einem nasskalten Tag in der Nähe von Augsburg geboren, ist das Pseudonym einer deutsch-italienischen Autorin. Sie hatte bereits als Kind einen leidenschaftlichen Hang zu Büchern und verschlang mit acht Jahren jedes Buch in Reichweite. Nach ihrem Examen machte sie zunächst eine journalistische Ausbildung. Doch eines hat sie nie losgelassen: Die Lust am Schreiben. Und wenn sie nicht gerade vor dem Laptop sitzt, joggt sie um die Felder (Ja, ich gebe es zu, vor allem bei gutem Wetter), tanzt mit ihren Kindern im Wohnzimmer (wetterunabhängig) oder lässt sich spontan auf Kissenschlachten ein.
Die Autorin schreibt, lebt, liebt, lacht und singt mit Mann, zwei kleinen blonden Wirbelwinden und einer Kampfkatze irgendwo im Süden Bayerns. »Ein ganzes Ja« - von vielen Testleserinnen begeistert verschlungen - ist ihr erster Roman. Ihr zweiter Roman, »Mondscheinmund«, soll den Auftakt zu einer Trilogie geben, deren Geschichten jedoch inhaltlich abgeschlossen sind. Im Augenblick entwickelt sie die Romanidee zu »Wolkenkuss«.
Findet die Autorin auf facebook

Wir suchen für diese Leserunde bis zu 10 Leser, die das Buch gerne gemeinsam in einer Leserunde lesen & anschließend rezensieren möchten.
Es liegen 5 Prints & 5 eBooks (Wunschformat) bereit.
Bitte gebt an, ob ihr ebooks lesen könnt.
Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blog-Url bewerben.


Bewerbungsfrage: Wenn ihr an eure erste Liebe zurück denkt, was fällt euch spontan ein?


*** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Letzter Beitrag von  natalieavor 3 Jahren
Zur Leserunde

Die erste große Liebe vergisst man nicht!

Luisa Sturm: Ich wollte eine „besondere Geschichte“ schreiben. Eine Geschichte, die zeigt, wie wichtig es ist, Entschuldigungen nicht aufzuschieben. Man denkt immer, man hat ein ganzes Leben Zeit, aber leider ist das nicht immer so. Zugleich bedeutet der Verlust der ersten großen Liebe aber auch einen Neuanfang.


Die erste große Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Becca. Sie und Erik waren bereits als Teenager völlig verrückt nacheinander. Nach Jahren der Trennung steht Erik plötzlich vor Beccas Tür. Der Mann mit der kleinen waagrechten Narbe auf der Nase. Der Mann, der beruflich Jets fliegt. Becca hasst und vermisst ihn, aus tiefstem Herzen. Die Verletzung beider sitzt immer noch tief. Hatte sie richtig entschieden seinen Antrag abzulehnen? Becca träumte von einer Liebe ohne festen Fahrplan und ohne Eifersucht. Aber kann es eine große Liebe mit Freiheit überhaupt geben?

Eine bittersüße Geschichte über Lieben, Lernen und Loslassen.

Leseprobe

Zur Autorin

Luisa Sturm, in den wilden 70ern an einem nasskalten Tag in der Nähe von Augsburg geboren, ist das Pseudonym einer deutsch-italienischen Autorin. Sie hatte bereits als Kind einen leidenschaftlichen Hang zu Büchern und verschlang mit acht Jahren jedes Buch in Reichweite. Nach ihrem Examen, machte sie zunächst eine journalistische Ausbildung, bevor sie sich entschloss mit Leib und Seele Lehrerin zu werden. Doch eines hat sie nie losgelassen: Die Lust am Schreiben. Und wenn sie nicht gerade vor dem Laptop sitzt, joggt sie um die Felder (Ja, ich gebe es zu, vor allem bei gutem Wetter), tanzt mit ihren Kindern im Wohnzimmer(wetterunabhängig) oder lässt sich spontan auf Kissenschlachten ein.
Die Autorin schreibt, lebt, liebt, lacht und singt mit Mann, zwei kleinen blonden Wirbelwinden und einer Kampfkatze irgendwo im Süden Bayerns. "Ein ganzes Ja" - von vielen Testleserinnen begeistert verschlungen - ist ihr erster Roman. Im Augenblick schreibt sie an ihrem zweiten Roman, "Mondscheinmund".

Treffe Luisa Sturm auf Facebook!

Wir suchen nun 10 Leser für eine gemeinsame Leserunde.

Verlost werden 5 Bücher in Print und 5 E-Books im Mobi Format. Bitte schreibt bei einer Bewerbung bei, ob ihr auch das E-Book lesen könnt.

Bewerbungsfrage: Die erste Liebe, schreibe spontan, was dir dazu einfällt!


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

            Luisa &  Katja von Ka-Sas Buchfinder



*** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.
Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

*Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches)

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 120 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks