Luisa Sturm Ein ganzes Ja

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 30 Rezensionen
(33)
(8)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein ganzes Ja“ von Luisa Sturm

Die erste große Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Becca. Sie und Erik waren bereits als Teenager völlig verrückt nacheinander. Nach Jahren der Trennung steht Erik plötzlich vor Beccas Tür. Der Mann mit der kleinen waagrechten Narbe auf der Nase. Der Mann, der beruflich Jets fliegt. Becca hasst und vermisst ihn, aus tiefstem Herzen. Die Verletzung beider sitzt immer noch tief. Hatte sie richtig entschieden seinen Antrag abzulehnen? Becca träumte von einer Liebe ohne festen Fahrplan und ohne Eifersucht. Aber kann es eine große Liebe mit Freiheit überhaupt geben? Romantisch, aufwühlend, bittersüß – Der bewegende Debütroman von Luisa Sturm! Leserstimmen: "Dieses Buch hat mich tief berührt! Ich habe es den ganzen Tag und die ganze Nacht gelesen! Ich musste unbedingt wissen, wie Beccas Geschichte weitergeht! Auf meiner Zugfahrt nach Hause, tauchte ich komplett in Beccas Welt ein und habe mich oft gefragt: Wie hätte ich reagiert? Wie hätte ich an ihrer Stelle gehandelt? Niemand kann immer alles richtig machen, oder? Als der Zug anhielt, musste ich mich erinnern auszusteigen. "Ein ganzes Ja" hatte mich wirklich gefesselt." (Susan L.) "Ein ganzes Ja" hat mich echt umgehauen! Ein Buch, das so vollkommen anders ist, als die klassischen Liebesromane. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann! Man liest mit, leidet mit, fiebert mit und geht durch alle Emotionsgewitter. Becca: Süß-chaotisch, klein und viel zu viele Sommersprossen auf der Nase, schafft es immer wieder den Leser zu verblüffen und ganz anders zu handeln, als man es von ihr erwartet. Man möchte sie in die Arme schließen, ganz fest drücken und gleichzeitig durchschütteln! " (Anne K.) "Ein ganzes Ja" ist eine Geschichte, die man nicht vergisst und die einen nicht mit leeren Händen zurücklässt. Man lacht mit Becca, man hadert mit ihr und man weint mit ihr. Sie vergisst andauernd Regenschirme, schafft es sogar Treppen nach oben zu stolpern und wenn ihr halbitalienisches Temperament mit ihr durchgeht, ist es definitiv sicherer Abstand zu halten. Von dem Buch allerdings, sollte man keinen halten ;-) " (J. C.) "Ein dunkelhaariger, symphatischer, cooler Kampfjetpilot, der blöderweise ihr Nachbar ist, und ein passionierter Trompeter mit tiefblauen Augen - sie saßen nicht nur schon zusammen mit Becca im Schulbus. Sie sind ein großer Teil ihrer einzigartigen Geschichte. Eine Geschichte voller Liebe, Missverständnisse, Verzweiflung, Verlangen und dem großen Wunsch nach Verzeihen. Absolut lesenswert!" (Isabella G. ) "Ein ganzes Ja!" Wenn man die klassische' Frau-verliebt-sich-in-Mann-Geschichte' erwartet, bei der am Schluss Eitel-Sonnenschein herrscht, ist man hier komplett falsch. Diese Geschichte ist anders, weil sie genau das nicht tut. Die Handlung ist unerwartet und überrascht den Leser. Sie verblüfft und schafft, neben Leidenschaft, Liebe, Erfüllung und Schmerz, auch Betroffenheit. Ein Buch, das nicht durch die rosarote Brille blickt, sondern den Scheinwerfer ganz gezielt darauf lenkt, wo es wehtut. Als Leser hat man das Gefühl 'ganz nah an allem dran zu sein'. Sehr spannend, man verschlingt es." (Elena N.) Besucht Luisas Homepage: luisasturm.de Oder schreibe ihr auf Facebook: www.facebook.com/Luisa.Sturm.Autorin Youtube: www.youtube.com/watch?v=h1AjC84ruPg - Buchtrailer

Die erste Liebe, ungesagte Worte, Reue und falsche Taten... Ein Gefühlschaos, dass sich aber etwas zieht und mich nicht 100% packen konnte

— MamaSandra

Ein tolles Buch!!

— Shelly9

Eine wundervolle Geschichte, die mich emotional berührt hat...

— Rosetta

Bewegende und gefühlvolle Geschichte voller Höhen und Tiefen der ganz großen Liebe, die nichts beschönigt und auch nachdenklich macht.

— shymona

Ein wundervolles Buch, welches vor allem durch seinen Realismus überzeugt. Es ist romantisch ohne kitschig zu sein. Klasse!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein tolles Buch über die erste Liebe, dem ganz großen Herzschmerz und dem verzeihen!

— Lienne

Dieses Buch berührt einen zutiefst und lässt einen nicht mehr so schnell los... mein absoluter Platz 1 in 2014 :-)

— erdbeere03

Hat meine Seele berührt.

— esposa1969

Ein Buch über vergebene Chancen und die erste große Liebe. Für mich ein absolutes Highlight!

— tinstamp

Tief bewegende Geschichte ünber die erste große Liebe!

— abetterway

Stöbern in Liebesromane

Kleiner Streuner - große Liebe

Alle Jahre wieder versüßt eine Santa-plötzlicher-Hundeszuwachs-Liebesstory die Weihnachtszeit + verfolgt immer das gleiche Geheimrezept *TOP

susiuni

True North - Du bist alles für immer

Für mich der beste Band der Reihe, Zach und Lark sind für mich als Paar unschlagbar.

Luna1992

True North - Schon immer nur wir

Gute Fortsetzung, hat mehr Anspruch, also nicht so leichte Kost wie Band 1.

Luna1992

Tempting Love - Homerun ins Glück

Fand ich bisschen besser wie Band 1, eigentlich sind es 3,5 Sterne.

Luna1992

Lichterzauber in Manhattan

Fünfhundertausend Sterne! 😍😍😍 Es war einfach perfekt 💖💖💖

alina_kunterbunt

Das Glück an Regentagen

Wunderschöne, tragische Familiengeheimnis

dartmaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von der ersten Liebe und hundert ungesagte Worten…

    Ein ganzes Ja

    MamaSandra

    19. May 2017 um 08:23

    Zum Inhalt: Becca und Erik lernen sich im Teenager-Alter kennen und lieben. Sie verbringen eine wunderbare und intensive Zeit miteinander. Andere Menschen im Umfeld werden nahezu ausgeblendet und es gibt nur noch sie beide. Doch manchmal ist das eben nicht genug, denn man muss auch an sich selbst denken.  Erik hat den Traum Kampfpilot zu werden und setzt dies auch in die Tat um. Die Ausbildung ist hart und führt ihn immer wieder woanders hin, auch lange Zeiten ins Ausland. Becca wiederum will in der Heimat bleiben, Lehrerin werden und nicht einfach nur die „Frau eines Piloten“ ohne eigene Träume werden. An dieser Stelle scheiden sich ihre Einstellungen und es kommt zum Bruch, der beiden ewig nachhängt und ihr Leben stark beeinflusst.   Zum Schreibstil: Das Buch ist in 30 Kapitel unterteilt. Der Schreibstil ist einfach, der Handlung kann man ganz gut folgen. Rückblenden werden in kursiv beschrieben. Mindestens 1 Mal erfolgte allerdings eine Rückblende, die ich nicht gebraucht hätte. Für mich war die Platzierung unlogisch. Die Kapitel werden mit Überschriften versehen, die Monat, Jahr und Ort verraten. Neben ganz normalen Absätzen wird ein stärkerer Bruch in der Handlung mit einer Linie hervorgehoben, sodass man einen gewissen Sprung in der Handlung optisch wahrnimmt. Außerdem ist das Buch in 3 große Abschnitte geteilt, die wahrscheinlich eine bestimmte Entwicklungsstufe der Charakter widerspiegelt. Es wird aus Beccas Sicht erzählt, sodass man intensiv in ihre Gefühlswelt blicken kann.   Meine Einschätzung: Die Story an sich hat sehr viel Potential. Durch die gewählte Erzählperspektive entwickelt man großes Mitgefühl mit Becca, als wäre man ihre beste Freundin. Man freut sich mit ihr und leidet mit ihr, möchte ihr gern helfen und Ratschläge geben. Dennoch ist ihre Unentschlossenheit und das ewige Gejammer auch der Grund, weshalb mich das Buch nicht ganz überzeugen konnte. Ja, die Probleme und Gefühle kann ich verstehen, aber nicht, dass sie keinen Neuanfang wagt. Oder – was ein großes Thema im Buch ist – warum sie nicht einfach mal ausspricht, was Sache ist und Erik alles ins Gesicht sagt, was sie belastet. Warum sie seine Zeichen und Versuche nicht annimmt, sondern auf stur macht…  Erik selbst ist mir unsympathisch. Schon auf den ersten Seiten (nach Beginn der Beziehung in jungen Jahren) zeigt er sich als sehr eifersüchtig, herrschsüchtig, besitzergreifend. Dabei steckt Becca hier schon viel für ihn zurück und meist ist er völlig grundlos eifersüchtig. Durch seine Präsenz und das mehrfache Wiederauftauchen hält er Becca auch davon ab, ein eigenes Leben zu führen. Als wünschte er, sie wird bloß nie einen anderen Mann finden.  Viel sympathischer hingegen ist mir da Paul. Er taucht bereits auf den ersten Seiten als scheinbar unwichtiges Gesicht auf, doch zieht sich durch das ganze Buch. Er ist der einzig aufrichtige Charakter im Buch, nicht aufdringlich und stets höflich, zuvorkommend, eigenständig usw. Rundum realistisch und vielleicht ein Lichtblick – wäre da nicht Erik immer in Beccas Kopf.  Ein emotionales Auf und Ab der Gefühle, eine Geschichte des Erwachsenwerdens und reinstes Gefühlschaos vorprogrammiert. Der Leser fiebert mit und erhofft sich sein Happy End. Mir hat ebendieses sehr gefallen, wenn es vielleicht etwas vom klassisch zu erwartenden abweicht. Gefallen hat mir auch, dass man sich in der jeweiligen Zeitspanne wohl fühlen konnte. Sehr viel älter als ich sind die Protagonisten nicht, daher schmunzelte ich bei Berichten über Kassette, die ersten CD´s, die Musik-Phasen, die ersten E-Mails usw. Das wurde gut ins Gerüst der Story eingebaut. Das Buch erinnert mich ein wenig an Sarah Kleck „Weil du die Liebe meines Lebens bist“, da ist die Konstellation vielleicht ein bisschen anders, aber wer dieses Buch mochte, dem kann ich es weiter empfehlen. Mich hat „Ein ganzes Ja“ jetzt nicht vollkommen überzeugen können. Vielleicht weil ich die Situation selbst anders angegangen wäre und daher die Handlungen nicht ganz nachvollziehen bzw. unterstützen konnte.

    Mehr
  • Eine großartige Geschichte über die erste große Liebe, Missverständnisse und des Erwachsenwerdens

    Ein ganzes Ja

    CanisLibrum

    17. August 2016 um 08:21

    Die Autorin Luisa Sturm war mir bis dato nicht bekannt. Über Facebook hatte ich die Möglichkeit, sie ein wenig kennen zu lernen und nachdem ich ihren ersten Roman Ein ganzes Ja gelesen habe, war ich auch von ihren Fähigkeiten als Autorin absolut überzeugt. Der Roman Ein ganzes Ja ist in drei Teile gegliedert. Es beginnt mit Teil 1, der die Jahre 1989 bis 1996 behandelt. 1989 ist Becca Santini gerade 15 Jahre alt und muss mit ihren Eltern von Augsburg in die Pampa ziehen, alle ihre Freunde zurück lassen und in eine neue Schule gehen. Dort will anfangs keiner etwas mit ihr zu tun haben außer Diana, die eine Straße weiter wohnt. Im Schulbus lernt sie dann auch noch Paul Blumfeld und Manuel kennen, der ihr einen Sitzplatz neben sich anbietet und langsam können sich auch die anderen Mitschüler mit der Neuen anfreunden. Erik Sonnberg, 17 Jahre alt, ist der Schulschwarm und Beccas Nachbar. Als sie sich für ihren Vater eine Bohrmaschine ausleihen soll, lernt sie ihn kennen und findet ihn sofort wahnsinnig toll. Doch Diana warnt Becca, dass Erik ein Sunnyboy ist und sie sich lieber fernhalten soll, also meidet Becca ihn. Ein ganzes Jahr lang gelingt ihr das auch, doch eines Abends bei einem Fest folgt Erik ihr, küsst sie überstürzt, sodass Becca ihm eine knallt.  Erik gibt nicht auf und lädt Becca zu einem anderen Fest ein, sie sagt zu und ist total aufgeregt. Der Abend verläuft nicht so, wie Becca sich das erhofft hat, doch am Ende gesteht Erik ihr, dass er sich in sie verliebt hat und die beiden werden ein Paar. Sie führen eine Beziehung mit allem Drum und Dran und sie erleben gemeinsam  ihr erstes Mal. Bis zu diesem Zeitpunkt hat mir der Roman schon sehr gut gefallen. Warum? Weil ich mich total in meine Jugendzeit zurück versetzt gefühlt habe. Beccas Gedankengänge sind ihrem Alter entsprechend, ich glaube mit 15 hatte ich die gleichen Gedanken zu meinen peinlichen Eltern, zu meinen Mitschülern, zu meinem Freund. Ich hatte die gleichen Zweifel, die auch Becca hat, wenn es zB darum geht, ob sie „Mehr“ mit Erik will, als nur küssen. Auch die Musik, die erwähnt wird, ist genau die gleiche, die ich damals gehört habe. Einmal bekommt Becca einen Brief von einem Schulkollegin, in dem er sie fragt, ob sie ihn näher kennen lernen will. Ja, so haben wir das damals gemacht . Erik möchte Pilot werden, aber nicht irgendein Pilot, sondern er möchte Kampfjets fliegen und eine Ausbildung in Amerika machen. Zuerst findet Becca das toll, doch als Erik seine Ausbildung beginnt, ist sie oft alleine und vermisst ihn. Sie besucht ihn oft, doch die beiden streiten auch viel und als Erik um Beccas Hand anhält ist sie sich extrem unsicher und fährt nach einem neuerlichen Streit traurig nach Hause. Als er sich sechs Wochen später meldet, teilt er Becca mit, dass er eine neue Freundin hat. Für Becca bricht die Welt zusammen.Im zweiten Teil, der von den Jahren 1997 bis 2002 handelt, flieht Becca nach Florenz, da Erik mit seiner Freundin Carrie nach Deutschland zurück gekehrt ist und gegenüber bei seinen Eltern mit ihr wohnt. Becca macht ein Auslandssemester und lernt viele neue Freunde kennen. Ihr Freund Marcello, möchte eigentlich mehr, doch mehr als unbedeutende Männergeschichten sind für Becca nicht drin. Sie liebt Erik noch immer und kann einfach nicht los lassen. Nach sechs Jahren ohne jeglichen Kontakt zu Erik taucht er vor ihrer Tür auf und gibt sie frei, er möchte, dass sie ihr Leben weiterlebt und nicht auf ihn wartet. Zu diesem Zeitpunkt ist sich Becca im Bezug auf Männer eines ganz sicher: sie will keinen, keine feste Beziehung, sie denkt, sie ist für eine feste Beziehung einfach nicht gemacht. Beruflich hat sie sich dazu entschieden, als Journalistin bei einem Fernsehsender ein Volontariat zu machen, doch wirklich Spaß macht ihr das auch nicht, wollte sie doch eigentlich immer Lehrerin werden. Becca macht eine sehr schwere Zeit durch, immer und immer wieder denkt sie an Erik und was sie beide falsch gemacht haben, dass die ganze Situation so dermaßen aus dem Ruder laufen konnte. Schlau wird sie aus ihren Überlegungen dennoch leider nicht. Eriks Handlungsweise kann ich leider nicht verstehen oder nachvollziehen. In Teil 1 war ich mir so sicher, dass die beiden sich über alles lieben, warum Erik nach so kurzer Zeit bereits eine neue Freundin hat, ist für mich nicht verständlich und ab da war er mir ein wenig unsympathisch. Das Becca wegen ihm so leiden muss, fand ich unfair und ich habe sehr mit ihr mitgelitten.Die Jahre 2002 bis 2005 im dritten Teil sind für den Roman meiner Meinung nach die Wichtigsten, da sich hier alles, was Becca in den letzten Jahren erlebt hat, zusammenfügt und ihre Zukunft bestimmt. Dieser Teil gibt Aufschluss darüber, wie und mit wem Becca ihre Zukunft verbringt. Wie sie das Geschehene verarbeitet hat und wohin ihre Reise sie führt. Dieser Teil ist gleichermaßen romantisch und schön sowie dramatisch und traurig. Aber vor allem ein Abschluss für Becca und den Leser/die Leserin. Der Roman ist absolut toll geschrieben, in den frühen Jahren wird Beccas Sicht großartig ihrem Alter entsprechend dargestellt. Während sie älter wird, ändert sich auch ihre Ausdrucksweise und ihre Sichtweise auf Dinge. Die Unterschiede zwischen Becca mit 15 und der älteren Becca hat die Autorin für mich hervorragend umgesetzt. Dadurch ist das Buch auch so mühelos zu lesen. Luisa Sturm hat hier etwas geschaffen, dass ich in dieser Art und Weise noch nicht gelesen habe. Dadurch, dass sie Beccas Geschichte bereits im Jugendalter zu erzählen beginnt und man ihr dadurch durch alle Entwicklungsstadien ihres Erwachsenwerdens folgt. Die Autorin hat einen ganz eigenen Stil, dies umzusetzen ohne es langweilig werden zu lassen, ich war zu jedem Zeitpunkt wirklich gespannt, was als nächstes passieren wird. Eine Geschichte, die mich dermaßen fesselt, hat von mir allergrößtes Lob verdient. FazitDieses Buch hat bei mir von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt jede Gefühlsregung ausgelöst. Eine großartige Geschichte über die erste große Liebe, Missverständnisse und die Komplikationen des Erwachsenwerdens.Liebe Grüße, Canis Librum

    Mehr
  • Ein Roman, der mein Herz berührte ;)

    Ein ganzes Ja

    Bibilotta

    20. February 2015 um 09:59

    Meine Meinung: Die Geschichte beginnt, als Rebecca, von allen Becca genannt, gerade mal 14 Jahre alt ist und mit ihren Eltern in ein kleines Dorf in der nähe von Augsburg zieht. Die Begeisterung hält sich in Grenzen, da sie all ihre Freunde in der Großstadt verlassen muss und im ländlichen auf einer neuen Schule alles sich erstmal wieder neu aufbauen muss. Eine Phase, die in diesem Alter durchaus Konflikte mit sich bringt. Dass das ganze nicht einfach ist, bekommt sie gleich über ihren Nachbarn Erik mit. Er ist der Schulschwarm und bei allen Mädels heiß begehrt. Doch Becca´s erste Begegnung mit Erik ist eher eine unfreundliche, die nicht gerade auf große Hoffnung bezüglich eines leichten Einstiegs in der neuen Umgebung sorgt.  Doch das ist nicht alles, denn auch in der Schule bekommt sie den “Stempel der Neuen” deutlich zu spüren und muss sich da erstmal durchboxen. Nachdem sich Becca dann doch relativ schnell eingelebt hat, entwickelt sich auch sehr schnell die “Erste Liebe” zwischen ihr und Erik … ein Traumpaar, das man sich schöner eigentlich nicht vorstellen kann. Somit geniessen sie ihre Jugend verliebt und glücklich mit kleinen Höhen und Tiefen, bis Erik sie vor eine lebensverändernde Entscheidung stellt und Becca sich überlegen muss, ob ihre Gefühle all diesen Hindernissen standhält… Viel mehr möcht ich an dieser Stell mal gar nicht verraten, nur soviel, dass wir Becca noch bis sie ca. 30 Jahre alt ist begleiten dürfen … in einer gefühlvollen, herzerwärmenden Geschichte. Im ersten Moment, als ich den Klappentext des Buches gelesen hatte, war ich der Meinung, dass es sich hier um eine lockere und leichte Liebesgeschichte handelt. Das war auch ein großer Bestandteil dieses Buches, aber dass es sooooooo extrem emotional, berührend, mitreissend und herzergreifend wird, das hätte ich vorab  so nicht erwartet. Die Autorin Luisa Sturm hat mit ihrem lockeren, leichten und spielerischen Schreibstil mich sehr schnell in den Bann gezogen und mich mitgerissen. Wenn ich auch so meine Probleme mit den Zeitsprüngen hatte, mir an manchen Stellen nicht so  extreme Zeitsprünge gewünscht hätte, die mich dann doch ganz schön aus der Geschichte rissen, bis ich wieder den Überblick hatte. Das ist aber auch das einzigste was ich zu bemängeln hätte. Die Protagonisten Becca und Erik waren mir nicht unbedingt auf den ersten Seiten gleich sympathisch, das entwickelte sich erst im Laufe der Geschichte. Doch interessant, unterschiedlich und liebevoll waren sie beide auf ihre Art und Weise. Dahingehend hab ich Paul  SOFORT ins Herz geschlossen, mit seiner sympathischen Art und Weise. Die Story hat mich auf jeden Fall sehr berührt, ich hab Taschentücher für meine  Tränchen benötigt und ich finde, sie hat gefühlsmässig einen ganz schönen Tiefgang, der mich fasziniert hat.   Fazit:   Auch wenn es zwischendurch was langatmig war, die Sprünge zu extrem, so hat es mich total überzeugt und begeistert. Ein Roman, der mein Herz berührte, der mich begeisterte und der mir gefühlsmässig ganz schön viel geboten hat. Ein Roman über eine Liebe, die so weit geht, dass man Entscheidungen trifft, die oftmals nicht ganz einfach sind. Eine Liebe, die mehr ist, als nur ein Zusammensein. Ein Buch, das Romanliebhaber lesen sollten. Absolute Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Gefühlvoll mit einigen Schwächen

    Ein ganzes Ja

    Sunangel

    16. February 2015 um 19:25

    Becca ist eine typische junge Frau, die ihren Weg noch finden muss. Sie ist sehr liebevoll und hilfsbereit, dennoch hat sie manchmal eine sehr kalte Art an sich, mit der ich nicht wirklich zurecht gekommen bin. Oft konnte ich ihre Reaktionen nicht verstehen. Trotzdem fand ich es sehr schön, ihre erste Liebe mitzuerleben. Die Gefühle und Emotionen von Becca konnte man deutlich nachvollziehen. Wer kennt das ständige Auf und Ab einer frischen Liebe nicht? Ich konnte es mir deutlich vorstellen, was Becca durchlebt, auch im Bezug auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Toll fand ich es, dass sie sich nicht einschüchtern hat lassen und ihren Weg gemacht hat. Sie hat sich nicht unterdrücken lassen und war einfach sie selbst. Erik ist ein schwieriger Charakter, denn ich hatte den Eindruck, dass die Frau machen muss, was er sagt. Er ist ein typischer Macho und wirklich gut leiden konnte ich ihn nicht. Er geht zwar mit Becca liebevoll um, dennoch merkt man ganz schnell, dass er öfters zu viel verlangt. Bei ihm gibt es nur ein Ja oder Nein. Mit etwas anderem ist er nicht zufrieden.  Einige weitere Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen und spielen in Beccas Leben eine sehr wichtige Rolle. Besonders die Eltern von Becca haben kein einfaches Leben und ihnen werden auch durch ihre Tochter viele Steine in den Weg gelegt. Luisa Sturm hat einen sehr einfachen Schreibstil, der trotzdem sehr gefühlvoll ist.  Die Geschichte ist nicht sonderlich spannend, dennoch sehr emotional und aufwühlend geschrieben und es bleibt mir wohl noch lange in Erinnerung. Doch leider ist es zwischendurch etwas langweilig geworden, weil es eben immer nur um das gleiche ging. Was mir besonders gut gefallen hat, ist das der Roman in meinem Umkreis spielt. Es kommen Orte und auch Geschäfte vor, die ich selber schon besucht habe und dadurch ist man wirklich ein Teil der Geschichte. Ich konnte mir bildich vorstellen wie Becca die Straßen entlang läuft und ihre Gedanken schweifen lässt. Fazit: Eine gefühlvolle Geschichte mit einer großartigen Grundidee, die zwar einige Schwächen hat, aber dennoch in den Bann zieht.

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Wundervolle Geschichte, die einen nicht loslässt

    Ein ganzes Ja

    victoria1986

    07. September 2014 um 15:03

    Inhalt Becca und Erik waren sehr lange ein Paar und völlig verrückt nacheinander. Durch eine Verkettung vieler Umstände haben die beiden sich irgendwann getrennt. Doch immer wieder kreuzen sich ihre Wege und Becca fragt sich, ob sie damals richtig entschieden hat, als sie Eriks Antrag ablehnte... Rezension Luisa Sturm pflegt einen sehr angenehmen und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil. Die Seiten fliegen nur so dahin! Die Geschichte ist in mehrere Kapitel unterteilt und wird aus Beccas Sicht erzählt. Becca, die eigentlich Rebecca heißt, zog mit ihren Eltern aus der Stadt in eine ländliche Region. Dort wohnte sie neben Erik, ihren baldigen Freund und ihrer ersten Liebe. Becca ist ein sehr liebenswürdiges Mädchen bzw. junge Frau, die oft ein eher ruhiges Wesen an den Tag legt, manchmal aber auch sehr impulsiv sein kann. Sie ist Halbitalienerin, sieht aber nicht danach aus. Sie selbst sieht sich oft als hässlich, was aber nicht stimmt. Am Anfang der Geschichte ist sie noch Teenagerin und hat wenig Selbstbewusstsein. Erik ist zwei Jahre älter und ein großer Mädchenschwarm und sieht gut aus. Er lässt nichts anbrennen, war aber noch nie richtig verliebt, bis er mit Becca zusammenkommt. Sein Traum ist es Jetpilot bei der Bundeswehr zu werden. Er und Becca sind für viele DAS Traumpaar schlechthin. Erik und Becca sind viele Jahre ein sehr glückliches Paar. Die Situation ändert sich allerdings, je älter die beiden werden. Beide haben Lebensträume, die sich stark voneinander unterscheiden und zu immer größer werdenden Problemen in der Beziehung führen. Trotz dass sich beide sehr lieben, kommt es zur Trennung. Dazu trugen verschiedene Umstände bei. Als Leser habe ich ständig gehofft, dass die beiden doch wieder zusammenkommen, wenn sich ihre Wege wieder einmal kreuzten. Doch ich möchte natürlich nicht verraten, ob die beiden eine zweite Chance bekommen. Erik erschien mir nicht immer sympatisch, da er des öfteren etwas egoistisch und besitzergreifend wirkte. Im Grunde mochte ich ihn als Charakter aber gerne. Becca war mir von Anfang an sympatisch und ich konnte mich oft mit ihr identifizieren. Die Autorin hat die charakterliche Entwicklung der beiden im laufe der Jahre im Buch sehr glaubwürdig rübergebracht. Man kann als Leser die Entwicklung vom Teenager bis hin zum Erwachsenen und somit reiferen Menschen sehr gut nachvollziehen. Die ganze Zeit ist eine gewisse Spannung fühlbar, weshalb man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Ich konnte mich gar nicht von der Geschichte losreißen und es hat unglaublich viel Spaß gemacht, Becca auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Wirklich toll war das Ende, auch wenn es mich unglaublich berührt hat und traurig stimmte. Es passt einfach perfekt und lässt die Geschichte nochmal viel authentischer wirken! Mein Fazit Eine wundervolle, berührende Liebesgeschichte wird dem Leser hier geboten. Sie erzählt von der ersten großen Liebe, verpassten Chancen, erwachsen werden und dem Leben und Schicksal wie es manchmal so spielt. Ich vergebe fünf Sternchen und eine Leseempfehlung für alle, die realitätsnahe Geschichten mit Herz mögen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ein ganzes Ja" von Luisa Sturm

    Ein ganzes Ja

    katja78

    Die erste große Liebe vergisst man nicht! Luisa Sturm: Ich wollte eine „besondere Geschichte“ schreiben. Eine Geschichte, die zeigt, wie wichtig es ist, Entschuldigungen nicht aufzuschieben. Man denkt immer, man hat ein ganzes Leben Zeit, aber leider ist das nicht immer so. Zugleich bedeutet der Verlust der ersten großen Liebe aber auch einen Neuanfang. Die erste große Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Becca. Sie und Erik waren bereits als Teenager völlig verrückt nacheinander. Nach Jahren der Trennung steht Erik plötzlich vor Beccas Tür. Der Mann mit der kleinen waagrechten Narbe auf der Nase. Der Mann, der beruflich Jets fliegt. Becca hasst und vermisst ihn, aus tiefstem Herzen. Die Verletzung beider sitzt immer noch tief. Hatte sie richtig entschieden seinen Antrag abzulehnen? Becca träumte von einer Liebe ohne festen Fahrplan und ohne Eifersucht. Aber kann es eine große Liebe mit Freiheit überhaupt geben? Eine bittersüße Geschichte über Lieben, Lernen und Loslassen. Leseprobe Zur Autorin Luisa Sturm, in den wilden 70ern an einem nasskalten Tag in der Nähe von Augsburg geboren, ist das Pseudonym einer deutsch-italienischen Autorin. Sie hatte bereits als Kind einen leidenschaftlichen Hang zu Büchern und verschlang mit acht Jahren jedes Buch in Reichweite. Nach ihrem Examen, machte sie zunächst eine journalistische Ausbildung, bevor sie sich entschloss mit Leib und Seele Lehrerin zu werden. Doch eines hat sie nie losgelassen: Die Lust am Schreiben. Und wenn sie nicht gerade vor dem Laptop sitzt, joggt sie um die Felder (Ja, ich gebe es zu, vor allem bei gutem Wetter), tanzt mit ihren Kindern im Wohnzimmer(wetterunabhängig) oder lässt sich spontan auf Kissenschlachten ein. Die Autorin schreibt, lebt, liebt, lacht und singt mit Mann, zwei kleinen blonden Wirbelwinden und einer Kampfkatze irgendwo im Süden Bayerns. "Ein ganzes Ja" - von vielen Testleserinnen begeistert verschlungen - ist ihr erster Roman. Im Augenblick schreibt sie an ihrem zweiten Roman, "Mondscheinmund". Treffe Luisa Sturm auf Facebook! Wir suchen nun 10 Leser für eine gemeinsame Leserunde. Verlost werden 5 Bücher in Print und 5 E-Books im Mobi Format. Bitte schreibt bei einer Bewerbung bei, ob ihr auch das E-Book lesen könnt. Bewerbungsfrage: Die erste Liebe, schreibe spontan, was dir dazu einfällt! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!             Luisa &  Katja von Ka-Sas Buchfinder *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf *Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches) Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt

    Mehr
    • 131
  • Wunderschön

    Ein ganzes Ja

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. September 2014 um 11:56

    Inhalt: Erik und Becca haben sich schon als Teenager hoffnungslos ineinander verliebt und glauben an die ewige Liebe. Sie führen jahrelang eine tolle und harmonische Beziehung, bis Eriks Traum vom Fliegen einige Änderungen verlangt. Becca muss ihre Freiheit aufgeben und Erik folgen, ansonsten wären sie regelmäßig viel zu lange voneinander getrennt. Doch Becca kann und will ihre Freiheit nicht aufgeben und lässt Erik ziehen. Nach einigen Jahren treffen sich die beiden wieder und Becca fragt sich, ob es ein Fehler war, Eriks Antrag abzulehnen. In beiden sitzen tiefe Verletzungen, Misstrauen und Schuldgefühle. Doch was hilft es nun noch darüber zu reden? Was würde das ändern? Gibt es noch eine Chance für eine gemeinsame Zukunft? Meine Meinung: Als ich die ganzen begeisterten Rezensionen gelesen habe, war ich trotzdem noch etwas misstrauisch. Doch auch mich hat das Buch total begeistert. Becca und Erik sind ein tolles Paar und ich mochte sie von Anfang an. Doch über die Jahre verändert man sich und an der Beziehung muss immer wieder neu gearbeitet werden. Die Gedanken und Emotionen der beiden wurden von der Autorin super rübergebracht und somit war ihr Handeln besser zu verstehen. Das Buch hat sich für mich ziemlich überraschend entwickelt und war nicht wirklich vorhersehbar. Das Ende war nicht ganz so wie ich mir vorgestellt habe, hat mir aber letztendlich sehr gut gefallen. Der Schreibstil war klasse. Ich hätte das Buch in einem Rutsch durchlesen können, wären da nicht andere Verpflichtungen gewesen. Fazit: „Ein ganzes Ja“ hat mich total begeistert und hält viele Überraschungen bereit. Die Autorin zeigt mit diesem Buch, wie schnell eine Beziehung zu Bruch gehen kann, wenn man nicht immer wieder daran arbeitet und auch mal über seinen Schatten springt. Und dann natürlich eines: Die erste große Liebe vergisst man nie! Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.

    Mehr
  • Ein ganzes Ja - Berührend mit einem unerwarteten Ende!

    Ein ganzes Ja

    Lienne

    24. August 2014 um 11:20

    Ein ganzes Ja – Luisa Sturm „Liebe darf nicht nur geben und schenken. Liebe muss Tausend Mal verzeihen.“   Inhalt: Sie ist das Wunderbarste auf der Welt und einfach unvergesslich. Die erste große Liebe – auch für Becca. Sie und Erik waren nicht nur Nachbarskinder, sondern bereits als Teenager völlig verrückt nachaneinander. Doch Eriks Traum vom Fliegen wirbelte alles durcheinander. Jahre später steht Erik wieder vor Beccas Tür. Missverständnisse hatten zu tiefen Verletzungen geführt. Hatte Becca richtig entschieden, seinen Antrag abzulehnen? Sie träumte von einer Liebe ohne festen Fahrplan und ohne Eifersucht. Aber kann es eine große Liebe mit Freiheit überhaupt geben?   Meine Meinung: Der Debütroman „Ein ganzes Ja“ von Luisa Sturm ist eine berührende Geschichte über die erste  Liebe, Eifersucht, Missverständnisse, Herzschmerz, Verzeihen und das Leben. Der Schreibstil ist lockerleicht und flüssig, die Seiten nur so dahinfliegen. Die Charaktere sind wirklichkeitsnah gestaltet, sodass ich das Gefühl hatte, sie sind der Realität entsprungen. Charaktere mit Ecken und Kanten und ihren eigenen Fehlern, wie aus dem wahren Leben. Dabei ist mir Becca sehr ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihr mitgefiebert und wäre teilweise am liebsten ins Buch gestiegen und hätte sie und Erik einmal richtig durchgeschüttelt, damit sie sich wieder zusammenraufen! Ich konnte in dieses Buch abtauchen und habe es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen. Das Ende ist unerwartet und sehr berührend!   Fazit: Eine berührende Geschichte über die erste große Liebe und den Herzschmerz. Dabei zeigt das Buch dem Leser, dass es immer einen Weg geben wird, auch wenn dieser vielleicht anders aussehen mag, als man denkt. Das Leben geht immer weiter, auch wenn es anders ist als erwartet. Ein tolles Buch! Ich kann es nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Ganz viel Gefühl

    Ein ganzes Ja

    bine_2707

    19. August 2014 um 15:57

    Becca liebt Erik und Erik liebt Becca. So beginnt die Geschichte, als beide noch Teenager sind, denken sie, dass die beiden nichts und niemand auseinander bringt. Aber die beiden entwickeln sich in unterschiedliche Richtungen, so dass sie sich entscheiden müssen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, besonders, da es die Geschichte der beiden über 15 Jahre erzählt. Besonders schön fand ich, dass die Geschichte unvorhersehbar war und ich das Ende nicht erwartet hätte. Schön fand ich auch, dass man Becca´s Entwicklung miterleben durfte. Insgesamt sehr gelungen und ein tolles Buch für die anstehende Herbstzeit in der man sich mit so einer Geschichte perfekt aufs Sofa kuscheln kann.

    Mehr
  • Ein ganzes Ja

    Ein ganzes Ja

    erdbeere03

    12. August 2014 um 09:15

    selten wirklich selten lese ich ein so umwerfendes, schönes, trauriges und ehrliches Buch, wie dieses hier! Ich lese wirklich sehr viel und es macht mich wirklich überglücklich wenn so ein Juwel ab und zu dabei ist, dass man nciht mehr aus den Händen legen kann, weil es einen nachdenklich macht, man mitfiebert, wissen möchte wie es weiter geht und sich von Seite zu Seite sagt "Sie müssen das unausgesprochene endlich ausprechen"! Becca und Erik sind so umwerfend und doch viel zu jung für diese große Liebe die man manchmal nur einmal im Leben findet und gerade weil sie so jung sind ist es so schwer für sie damit umzugehen, so viel kommt auf sie zu...es ist soo traurig zu sehen wie sie immer mehr kaputt geht und doch fügt sie ihr Schicksal immer wieder zusammen, ich habe Tränen in den Augen gehabt...der Schluss ist wirklich.... ohne Worte! Ich danke der Autorin für dieses ehrliche Buch über die Liebe... ein grossartiges Buch, das umbedingt gelesen werden muss!! Ich denke heute noch darüber nach und Erik und Becca gehen mir einfach nicht aus dem Kopf.... Am meisten macht mich dieser Agenblick nachdenklich, als Becca auf der Beerdigung sitzt und ihr klar wird das der Platz von Carry ihrer gewesen wäre, dass ist so unglaublich schmerzlich... Absolute Weiterempfehlung für dieses Buch!!! 5 unglaublich Sterne von mir an Becca und Erik... für immer ;-)

    Mehr
  • Eine Achterbahn der Gefühle

    Ein ganzes Ja

    TheBookWorm

    11. August 2014 um 19:41

    Klappentext: Die erste große Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Becca. Sie und Erik waren bereits als Teenager völlig verrückt nacheinander. Nach Jahren der Trennung steht Erik plötzlich vor Beccas Tür. Der Mann mit der kleinen waagrechten Narbe auf der Nase. Der Mann, der beruflich Jets fliegt. Becca hasst und vermisst ihn, aus tiefstem Herzen. Die Verletzung beider sitzt immer noch tief. Hatte sie richtig entschieden seinen Antrag abzulehnen? Becca träumte von einer Liebe ohne festen Fahrplan und ohne Eifersucht. Aber kann es eine große Liebe mit Freiheit überhaupt geben? Meinung: Wenn man ein Buch anfängt bzw. ein paar Kapitel davon gelesen hat, hat man ja oft schon eine Ahnung wie das ganze ausgeht. Das ist hier definitiv nicht der Fall, denn es kommt ganz anders als man denkt, mehr möchte ich nicht dazu verraten, aber diese Tatsache hat mir mitunter am besten an diesem Buch gefallen. Wenn ich den Debütroman von Luisa Sturm mit einem Wort beschreiben müsste wäre es bittersüß. Wenn ich noch ein paar mehr hinzufügen dürfte, dann wären es berührend, außergewöhnlich, ergreifend und realistisch. Die Autorin nimmt ihre Leser mit einem sehr schönen und flüssigen Schreibstil mit auf eine wahre Berg- und Talfahrt der Gefühle. Liebe, Trauer, Schmerz und Freude geben sich gegenseitig die Klinke in die Hand und man kann gar nicht anders als mit Becca zu lieben und zu leiden. Luisa Sturm macht in ihrem Erstlingswerk vor allem deutlich, dass eine Beziehung nicht nur aus Liebe bestehen kann, sondern dass es auch den gegenseitigen Respekt braucht und dass man manchmal seinen eigenen Weg gehen muss, auch wenn es schwer ist, denn nur so kann man sich selbst verwirklichen und glücklich werden. Sie stellt das Leben dar wie es wirklich ist und perfekt ist nun mal leider nur in den seltensten Fällen. Im Verlauf des Buches kann man Beccas Entwicklung mitverfolgen, denn die Geschichte erstreckt sich über einen Zeitraum von 15 Jahren (der Epilog spielt sogar nochmal zwei Jahre später). Vom typisch nervigen Teenager entwickelt sie sich nach und nach zu einer jungen Frau, die weiß was sie vom Leben will. Aber dieser Weg ist weit und bringt viele Stolpersteine für sie, bis sie dann wirklich, auch im übertragenen Sinne, angekommen ist. Zwischendurch wollte ich sie aber auch an beiden Armen packen, durchschütteln und ihr ins Gesicht schreien: „Mach doch deinen Mund auf und sag was du denkst!“, denn sie ist sicher nicht unschuldig an den Missverständnissen zwischen ihr und Erik, aber irgendwie machte sie dies auch realistischer und authentischer und zeigt ja auch, wie man beim Lesen mitfiebert. Als Musikliebhaberin hat es mir natürlich auch sehr gefallen, dass immer wieder Zeilen aus Songs der jeweiligen Zeit eingebracht wurden. Das Cover finde ich sehr hübsch gemacht, auch wenn ich diese Meinung nicht an irgendetwas bestimmten festmachen kann. Es gefällt mir einfach. Fazit: Ein außergewöhnliches Buch, das man so nicht alle Tage findet.

    Mehr
  • Große Begeisterung!

    Ein ganzes Ja

    NanaO

    Als Becca mit ihrer Familie von dem großen Augsburg in einer kleines Kaff zieht, ist sie sichtlich unzufrieden. Neue Mitschüler, die sie nicht akzeptieren, aber zum Glück war am ersten Tag Paul Blumfeld bei ihr im Bus, er „beschützt“ sie vor den spöttischen Blicken ihrer Mitschüler. Als sie das erste Mal auf ihren neuen Nachbarn, Erik Sonnberg, trifft, der auch noch seinen perfekten Oberkörper preisgibt, ist sie total nervös und blamiert sich natürlich total! Als sie in der nächsten Zeit immer mehr über Erik erfährt wird klar: Er ist ein Weiberheld und lässt nichts anbrennen! Deshalb geht sie ihm auch fast ein ganzes Jahr erfolgreich aus dem Weg, bis er sie eines Tages einfach küsst. Und somit nimmt das Schicksal seinen Lauf. Becca und Erik verbringen eine wundervolle, verliebte Zeit miteinander. Doch als Erik nun endlich seinen Traum lebt und Pilot werden will, verlangt er von Becca ihr Leben aufzugeben und an seiner Seite zu sein, egal wo ihn seinen Beruf hinführt. Dazu ist sie nicht bereit und ihre langjährige Beziehung geht in die Brüche... Beccas Leben steht am Abgrund. Sie lässt sich gehen, geht mit vielen Männern ins Bett, lässt ihren Job schweifen und meint nun ein freies Leben zu haben. Aber ist das wirklich alles was man im Leben haben kann? Gibt es die große Liebe nur ein einziges Mal? Sie kommt an einen Wendepunkt in ihrem Leben und muss sich entscheiden welchen Weg sie geht... Becca ist anfangs ein tolles Mädchen und später eine tolle Frau, sie hat mich begeistert. Sie hat ihren eigenen Kopf und weiß was sie will. Ist freundlich zu ihren Mitmenschen und scheint mit sich im reinen zu sein. Ich finde es beachtenswert, dass sie so selbstbewusst war, und nicht ihr Leben unter das Erik‘s gestellt hat. Auch sie hat Träume. Es gehört sehr viel Mut dazu, diesen Schritt zu gehen. Sie hatte bei mir etwas Sympathie verloren, als sie ihre schwere Zeit hatte und mit so vielen Männern im Bett war. Allerdings war das schnell vergessen, nachdem sich alles zu besseren gewendet hat. Erik war mir schon am anfang nicht sehr geheuer und leider nahm dieses Gefühl immer mehr zu. Naja, er hatte auch seine süßen Seiten, allerdings hat er mich so genervt! Sogar schon am anfang, knutscht erst mit der einen, und danach rennt er zu Becca. Läd sie ein, zusammen weg zu gehen, lässt sie dann mitten auf einem rießen Fest alleine stehen und motzt dann rum, weil er sie gesucht hat. Unglaublich! Er ist so herrscherisch, möchte immer über Becca bestimmen, verbietet ihr Dinge weil er so eifersüchtig ist. Ich könnte noch tausend Dinge aufzählen, allerdings möchte ich ja nicht zu viel verraten. Paul, der immer wieder auf den Seiten vorkommt, war mir wirklich sympathisch. Er war irgendwie immer Beccas großer Beschützer, hat ihr geholfen in so manchen Situationen. Das Buch ist wirklich sehr, sehr toll. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, konnte einfach nicht aufhören!  Bei vielen Büchern liest man die ersten Kapitel und weis einfach schon wie es ausgeht, was mich natürlich nicht stört, dennoch ist dieses Buch komplett anders! Man ahnt am Anfang nicht im Geringsten wie es ausgehen wird. Happy End ja oder nein? Lasst euch überraschen! Es ist toll, wie sich alles ganz schleichend einspielt, man bekommt alles so realistisch mit und kann sich bildlich alles vorstellen. Man bekommt eine tolle Sicht auf Beccas Gedanken und Gefühle, was einen immer nur noch mehr berührt. Das einzigtse was mich etwas gestört hat, waren die Schreibfehler... Aber naja, darüber kann man hinwegsehen! Also bitte, wenn ihr eine wirklich tolle Geschichte lesen möchtet, bei der ihr einfach nur von Gefühlen überwältigt seid, wenn ihr die letzte Seite zuklappt, dann lest dieses Buch!! 4,5 von 5 Sternen von mir :)

    Mehr
    • 2
  • Ein 5 Sterne Buch!

    Ein ganzes Ja

    Igela

    Die 15 jährige Becca verliebt sich Hals über Kopf in den Nachbarsjungen Erik. Doch Erik hat einen grossen Traum: Er möchte Pilot werden und arbeitet hart auf dieses Ziel hin. Weil er in der Ausbildung immer wieder in andere Städte versetzt wird, möchte er, dass Becca mit ihm kommt. Doch Becca möchte zuerst ihre eigene Ausbildung abschliessen und lehnt darum seinen Heiratsantrag ab.Nach etlichen Jahren begegnen sie sich wieder, doch nichts ist wie es war. Und trotzdem spüren die beiden noch die starke Verbindung zueinander. Kann sich Becca endlich von ihm lösen und ihr eigenes Leben anpacken? Das Debüt von Luisa Sturm ist im Stil von Tagebucheinträgen ,die sich von 1989-2004 hinziehen,geschrieben. In dieser Zeit kann man die Entwicklung von Becca vom Teenager bis zum Erwachsen werden verfolgen. Auch zeigt sich, dass die erste grosse Liebe nicht nur romantisch und rosarot sein kann, sondern auch steinig und traurig. Die Figuren in diesem Buch sind sehr liebenswert, realitätsnah und "echt" skizziert worden.Als Leser kann man nicht anders als mitfühlen.... Das Buch ist packend geschrieben, Seitenfüller sucht man hier vergebens.Der tolle, flüssige Schreibstil macht dieses Buch zu einem besonderen Leckerbissen. Ein Buch über die grosse Liebe ,Zukunftspläne und Erwachsen werden. Doch dieses Buch auf eine Liebesgeschichte zu reduzieren wäre falsch.Denn es ist so viel mehr! Themen wie Respekt in einer Beziehung und Selbstverwirklichung werden ebenfalls behandelt ,wie die schon angesprochenen Themen. Ich bin durch dieses Buch geflogen und prophezeie  der Autorin grosse Erfolge mit diesem Buch!

    Mehr
    • 2

    Floh

    09. August 2014 um 04:40
  • Bittersüße Liebe

    Ein ganzes Ja

    esposa1969

    08. August 2014 um 00:34

    Hallo liebe Leser, diesen tragischen und bewegenden Debütroman der Autorin  durfte ich im Rahmen einer Leserunde lesen: == Ein ganzes Ja == Autorin: Luisa Sturm == Buchrückentext: == Die erste große Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Becca. Sie und Erik waren bereits als Teenager völlig verrückt nacheinander. Nach Jahren der Trennung steht Erik plötzlich vor Beccas Tür. Der Mann mit der kleinen waagrechten Narbe auf der Nase. Der Mann, der beruflich Jets fliegt. Becca hasst und vermisst ihn, aus tiefstem Herzen. Die Verletzung beider sitzt immer noch tief. Hatte sie richtig entschieden seinen Antrag abzulehnen? Becca träumte von einer Liebe ohne festen Fahrplan und ohne Eifersucht. Aber kann es eine große Liebe mit Freiheit überhaupt geben? Romantisch, aufwühlend, bittersüß – Der bewegende Debütroman von Luisa Sturm == Leseeindrücke: == Die Handlung beginnt als die 14-jährige Rebecca - Becca genannt - mit ihren Eltern aufs Land zieht. Dort lernt sie den Nachbarsjungen Erik kennen, ein heißumschwärmter Junge und ausgerechnet sie wird seine Freundin. Sie werden das Traumpaar schlechthin. Dann träumt Erik von einer beruflichen Karriere als Jet-Pilot, Becca möchte an ihrer eigenen Karriere basteln und so zerbricht nach einigen Jahren die Beziehung der beiden. Obwohl es sehr weh tut, scheint die Trennung der einzig richtige Weg. Das Leiden ist vorprogrammiert, aber beide orientieren sich neu. Becca turtelt hier und turtle da, findet dann auch einen liebevollen Partner. Erik heiratet und geht in seinem Beruf auf. Dann plötzlich treffen sich beide wieder…. Schön finde ich auch, dass die Handlung so herrlich chronologisch verläuft und dass unter den Kapitel Zeit- und Ortsangaben vermerkt sind. So weiß der Leser immer zu welchem Zeitpunkt er sich wo gearde befindet. Die Handlung beginnt 1989 und endet fast 20 Jahre später im Jahre 2006. Mal begleiten wir Leser Erik und Becca gemeinsam, dann wieder alleine. Dieser Roman liest sich sehr flüssig und angenehm und ich habe seit langem keinen Roman mehr gelesen, der mich so tief berührt hat wie dieser. Der Leser fühlt und leidet mit Becca. Er versetzt sich in ihre Lage, er redet mit ihr und er weint mir ihr …. Das Buch ist in drei Teilen aufgeteilt: Teil 1 umfasst die Jahre 1989 bis 1996 mit Kapitel 1 bis 12. Teil 2 mit den Kapiteln 12 bis 19 und die Jahre 1997 bis 2002 und weiter mit Teil 3, welches die Jahre 2003 bis 2005 mit Kapitel 20 bis 30 abhandelt, sowie zu guter Letzt der Epilog anno 2006. Die Kapitel sind allesamt angenehm kurz und kurzweilig in gut lesbarer Schrift verfasst und verteilt auf  382 Seiten, die sich wie im Flug lasen. Wie bereits erwähnt berührt dieser Roman die Seele und ich vergebe sehr gerne 5 von5 Sternen! Vielen Dank! by esposa1969

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks