Luise Berg-Ehlers Das Glück des Schreibens

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Glück des Schreibens“ von Luise Berg-Ehlers

In keinem anderen Land der Welt war und ist die Literatur so sehr von Frauen geprägt wie in England. Woher kommt es, dass diese Frauen über so viel mehr Kreativität verfügten als in anderen Ländern? Unter welchen Umständen, in welcher Atmosphäre entstanden all diese meisterhaften Romane, die heute zum allgemeinen Bildungsgut gehören, weltweit gelesen und zum teil auch mit großem Erfolg verfilmt werden? Von 21 Autorinnen ist in diesem Band die Rede, eine berühmter als die andere: Die Liste reicht von Jane Austen bis Rosamunde Pilcher, von den Schwestern Brontë bis J.K. Rowling, von Virginia Woolf und Vita Sackville-West bis zu Dorothy Sayers und Agatha Christie. Fast alle waren begeisterte und intensive Leserinnen, schrieben von Jugend an und ließen dabei eine intellektuelle Autonomie und einen Behauptungswillen erkennen, der in dieser von Männern dominierten Welt nicht oft zu finden war. In prägnanten Biographien führt das Buch durch die Lebenswelten dieser schreibenden Frauen. Es sind Streifzüge von großer atmosphärischer Dichte, verfasst von einer Kennerin der englischen Literatur und ihrer sozialen und kulturellen Hintergründe. Historische und aktuelle Fotografien von Häusern und Interiueurs sowie von Landschaften und Städten, Faksimiles, Graphiken und Zeitungsausschnitte machen das Buch lebendig und anschaulich.

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen