Luise F. Pusch Töchter berühmter Männer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Töchter berühmter Männer“ von Luise F. Pusch

Hrsg. Pusch, Luise F. Zahlr. Abb. 467 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.12.1995')

Stöbern in Biografie

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Töchter berühmter Männer" von Luise F. Pusch

    Töchter berühmter Männer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. July 2012 um 09:59

    Unter weiteren Essays, eben eines über Dostojewskis Tochter Ljubow (Aimeé). Was sich noch gut anließ erwies, sich als böse feministische Falle. Eine Anklage der Männerwelt, die sich erdreistet, die Frau nicht gleichberechtigt neben sich stehen zu lassen. Die Töchter werden missbraucht - durch die Schriftstellerin. Sie sind lediglich Mittel ihres Rundumschlages. Oh Sebastian Bach - das Schwein! Hat der doch im 17. Jahrhundert seine Töchter nicht genauso wie seine Söhne behandelt. Der zeitliche Kontext wird nicht mal peripher als Erklärung zugelassen. So weit kommt es noch! Das Anliegen sicherlich legitim. ABER die Form und der Impetus sind inakzeptabel.

    Mehr