Buchreihe: Kommissar Espinosa von Luiz Alfredo Garcia-Roza

 3.8 Sterne bei 19 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

4 Bücher
  1. Band 1: Das Schweigen des Regens

     (2)
    Ersterscheinung: 01.06.2002
    Aktuelle Ausgabe: 01.11.2003
    Ein neuer Fall für Kommissar Espinosa - den Kommissar, der die Literatur liebt.
    .
    Im Zentrum von Rio de Janeiro wird ein Manager tot aufgefunden, erschossen liegt er über dem Lenkrad seines Wagens. Alles deutet auf Selbstmord hin, aber die Tatwaffe ist verschwunden. Bald darauf verschwindet auch die Sekretärin des Toten. Als Kommissar Espinosa im Verlauf der Ermittlungen die Frau des Managers aufsucht, muss er feststellen, dass sie von ihm getrennt lebte und dass man sich ausgezeichnet mit ihr über Kunst und Literatur unterhalten kann. Mit ihrer Hilfe ließe sich möglicherweise endlich Ordnung in die überquellende Bibliothek Espinosas bringen - was Espinosa zugleich, so seine Hoffnung, zu größerer gedanklicher Klarheit verhelfen könnte. Und die könnte er gut gebrauchen, da der Fall durch die grausam inszenierte Ermordung der Mutter der verschwundenen Sekretärin und die Tatsache, dass der Manager eine hohe Lebensversicherung abgeschlossen hatte, nicht gerade übersichtlicher wird.
  2. Band 2: Die Tote von Ipanema

     (10)
    Ersterscheinung: 01.05.2003
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.2005
    Wenn Kommissar Espinosa mit einem Fall nicht weiter kommt, setzt er sich auf eine Bank mit Blick auf die Bucht von Rio, oder er ordnet die Bücher seiner Lieblingsautoren Hemingway, Faulkner, Conrad oder Melville. Leider sind die Spuren im Fall des toten Mädchens mehr als verworren. Ein Kollege, der pensionierte Kriminalkommissar Vieira, ist der Letzte, der seine Lebensgefährtin, die Prostituierte Magali, lebend gesehen hat. Leider kann er sich an nichts erinnern – er war sturzbetrunken. Magali wurde brutal ermordet – mit Vieiras Gürtel. Außerdem fehlen ihm seine Brieftasche und der Polizeiausweis, mit dem ein Unbekannter Verwirrung an der Copacabana stiftet. Espinosa braucht viele Spaziergänge zu seiner Bank und manchen Blick in die Bücher, bis er weiß, wer das Mädchen ermordet hat.
  3. Band 3: Südwestwind

     (2)
    Ersterscheinung: 01.02.2004
    Aktuelle Ausgabe: 01.06.2004
    Wenn in Rio de Janeiro vom Atlantik her der Südwestwind einsetzt, werden die »cariocas«, die Bewohner der Stadt, nervös. Die Fischer lassen die Boote am Strand. Wer sich hier auskennt, weiß, dass jetzt alles Mögliche passieren kann. Also zeigt sich Kommissar Espinosa wenig überrascht, als auf einmal ein junger Mann in seinem Büro steht, der ihn bittet, einen Mord aufklären zu helfen, der noch gar nicht geschehen ist, den er jedoch höchstpersönlich begehen wird. Allerdings weiß er weder warum noch wie noch wer eigentlich das Opfer sein soll ... Sicher ist nur, dass Kommissar Espinosa auch im dritten Anlauf bei dem Versuch scheitern wird, endlich Ordnung in seine chaotische Bibliothek zu bringen.
    .
    »Mag Kommissar Espinosas Vorgehen gelegentlich auch ein wenig planlos erscheinen, die Sensibilität, mit der er auf seiner Runde entlang der Avenida Atlântica den Blick auf den Ozean genießt, ist unendlich anregend ... Garcia-Rozas Stil macht glücklich.« (New York Times)
  4. Band 4: Ein Fenster in Copacabana

     (5)
    Ersterscheinung: 10.01.2005
    Aktuelle Ausgabe: 01.03.2005
    "Kommissar Espinosa ist wieder auf Ermittlungstour auf den Straßen von Rio de Janeiro. Wenn er nicht gerade bei McDonald’s oder in einem Antiquariat hängen bleibt. In rascher Folge wurden drei Kollegen von ihm getötet. Aber damit nicht genug: Kurz darauf werden noch die drei Geliebten der Kollegen getötet. Wobei sich allerdings herausstellt, dass die dritte Frau nur irrtümlich für die Geliebte des dritten ermordeten Polizisten gehalten wurde. Als wäre das nicht kompliziert genug, muss sich Kommissar Espinosa noch mit Korruption auf höchster Ebene herumschlagen, was ein Klima der Bedrohung erzeugt und die Ermittlungsarbeit nicht gerade erleichtert. Kurzum: Wer jetzt glaubt, es handele sich nur um einen Fall von Eifersucht, hat falsch gedacht. Es geht auch um Autodiebstahl, Glücksspiele und andere kriminelle Machenschaften. Eins jedenfalls ist klar, die chaotische Bibliothek des Kommissars wird auch dieses Mal nicht aufgeräumt ..."
Über Luiz Alfredo Garcia-Roza
Luiz Alfredo Garcia-Roza lehrte in Rio de Janeiro über 30 Jahre lang Theorie der Psychoanalyse. Autor mehrerer philosophischer und psychologischer Fachbücher und inzwschen Kriminalautor. ...
Weitere Informationen zum Autor

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks