Lukas Bärfuss

 3.5 Sterne bei 143 Bewertungen
Autor von Koala, Hundert Tage und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Lukas Bärfuss

Lukas Bärfuss ist ein schweizer Schriftsteller, der 1971 geboren wurde und unter anderem als Gärtner, Tabakbauer, Eisenleger, Dramaturg und Buchhändler arbeitete. Seit 1997 ist er jedoch als freier Schriftsteller tätig und fungiert als Lehrbeauftragter am Schweizerischen Literaturinstitut. Nach zahlreichen Theaterstücken erschien 2002 mit "Die toten Männer" sein Prosadebüt. 2014 ist sein aktueller Roman "Koala" erschienen, mit dem er auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2014 steht.

Neue Bücher

Wir kennen uns nicht

Neu erschienen am 01.07.2020 als Buch bei CONTE-VERLAG.

Die Krone der Schöpfung

Erscheint am 27.07.2020 als Hardcover bei Wallstein.

Alle Bücher von Lukas Bärfuss

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Hundert Tage (ISBN: 9783835323261)

Hundert Tage

 (43)
Erschienen am 05.12.2012
Cover des Buches Koala (ISBN: 9783442749089)

Koala

 (51)
Erschienen am 08.02.2016
Cover des Buches Hagard (ISBN: 9783442716692)

Hagard

 (38)
Erschienen am 10.12.2018
Cover des Buches Stil und Moral (ISBN: 9783442714766)

Stil und Moral

 (2)
Erschienen am 11.06.2018
Cover des Buches Die toten Männer (ISBN: 9783518123065)

Die toten Männer

 (3)
Erschienen am 22.07.2002
Cover des Buches Malinois (ISBN: 9783835336001)

Malinois

 (2)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches Krieg und Liebe (ISBN: 9783835332416)

Krieg und Liebe

 (1)
Erschienen am 05.03.2018

Neue Rezensionen zu Lukas Bärfuss

Neu

Rezension zu "Koala" von Lukas Bärfuss

Aus Intoleranz wird Verständnis
KINSKINSKIvor 2 Monaten

Ein Roman über Suizid und darüber, wie Intoleranz zu Verständnis wird. Indirekt lehrt Bärfuss das heikle Thema Suizid und führt den Leser dabei dennoch nicht belehrend an die Impulse und versteckten Anzeichen heran. Hier muss man allerdings vorsichtig sein, denn Anzeichen gibt es im geplanten Fall selten. Bei all dem spart Bärfuss die Arroganz einer (Auf)Lösung aus.

Historische Berichterstattung über Australien wechselt im Roman mit Gegenwartsszenarien, was für mich gut funktioniert hat. Einzig ein zu langer Mittelteil, der die Hauptfigur neben sich herschiebt, hat mir nicht so ganz gefallen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Malinois" von Lukas Bärfuss

Enttäuschend
varietyvor 2 Monaten

Wie nur soll ich diesen Band mit Erzählungen aus verschiedenen Jahren und Quellen bewerten? Erzählen kann Bärfuss selbstverständlich, stellenweise sogar richtiggehend beeindruckend. Anderseits strömt aus vielen von seinen Geschichten so viel Akamdemisches und Elitäres, dass es mir ablöscht - da möchte ich am liebsten aufhören zu lesen. Wenn er bei der einfachen, klaren Sprache bleibt und eine Sache zu erzählen hat, weiss er mich zu packen. Gut gefallen haben mir: "Was ist die Liebe?" oder "Los Angeles" Katastrophal waren: die Titelgeschichte (ausserdem ekelerregend) sowie "Ernesto".

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hundert Tage" von Lukas Bärfuss

Politischer Roman
SCHULZvor 6 Monaten

Ein politischer Roman, der die Entwicklungshilfe kritisch beleuchtet und den Völkermord in Ruanda hautnah beschreibt.

Lukas Bärfuss wurde 2019 mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Lukas Bärfuss wurde am 30. Dezember 1971 in Thun (Schweiz) geboren.

Community-Statistik

in 196 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks