Lukas Erler

 4 Sterne bei 64 Bewertungen
Autor von Brennendes Wasser, Auge um Auge und weiteren Büchern.
Lukas Erler

Lebenslauf von Lukas Erler

Lukas Erler wurde 1953 geboren. Er studierte Soziologie, Philosophie und Sozialgeschichte in Marburg und machte ein Ausbildung zum Logopäden. Seit vielen Jahren arbeitet er mittlerweile als Logopäde in der neurologischen Rehabilitation nachdem er eine Zeit lang als Soziologe in der Stadtentwicklungsplanung gearbeitet hatte. Zusammen mit seiner Familie lebt Erler in Nordhessen.

Neue Bücher

Auge um Auge
 (18)
Neu erschienen am 13.08.2018 als Taschenbuch bei btb.

Alle Bücher von Lukas Erler

Lukas ErlerBrennendes Wasser
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brennendes Wasser
Brennendes Wasser
 (25)
Erschienen am 01.06.2016
Lukas ErlerAuge um Auge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Auge um Auge
Auge um Auge
 (18)
Erschienen am 13.08.2018
Lukas ErlerÖlspur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ölspur
Ölspur
 (15)
Erschienen am 13.02.2012
Lukas ErlerMörderische Fracht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mörderische Fracht
Mörderische Fracht
 (5)
Erschienen am 01.02.2011
Lukas ErlerBilanz des Todes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bilanz des Todes
Bilanz des Todes
 (1)
Erschienen am 01.03.2013

Neue Rezensionen zu Lukas Erler

Neu
MelEs avatar

Rezension zu "Auge um Auge" von Lukas Erler

Was dein Auge nicht sieht
MelEvor 25 Tagen

" Auge um Auge" ist ein sehr gelungener Thriller / Krimi, der aufzeigt, wie wichtig ist es, nicht die Augen zu verschließen, sondern hinzusehen und gegebenenfalls einzugreifen. Wer weg sieht, macht sich schuldig oder wird rasch Opfer einer Racheaktion, die Mord nicht ausschließt. Es ist faszinierend in die Gedankenwelt des Täters einzutauchen und noch mehr, Cornelius Teerjong zu verfolgen, dem das Augenlicht zwar fehlt, der dafür aber mit anderen Sinne großzügig ausgestattet wurde. Dadurch, dass ein Freund Mordopfer wird und die Polizei im Dunkeln tappt, wird er in den Fall involviert. Viel mehr, als zu Beginn angenommen, denn es betrifft nun auch ihn persönlich. Der Mörder hat zwar lange geruht, aber als er wieder in Erscheinung tritt, macht er  Cornelius Teerjong angreifbar.   

Zu Beginn ist die Spannung eher oberflächlich und noch im Verborgenen, um sich dann mit einem großen Schlag aufzubäumen und zu überzeugen. Dem Autor ist es gelungen  Aktuelles und  Vergangenes miteinander zu verknüpfen und ist dabei nah an der Wahrheit. Ich habe ein leises Fremdschämen in mir wahrgenommen und auch wenn ich nicht zum Töten bereit wäre, kann ich die Rachegedanken nachvollziehen. " Auge um Auge" ist als Titel sehr gut gewählt, wobei es sich nicht auf den blinden Protagonisten Cornelius Teerjong bezieht, wie zunächst angenommen. Die Erkenntnis ist viel dramatischer und ist auf psychologischer Ebene komplett angemessen, Mich hat es überzeugt und ich konnte mich gut auf die Story einlassen, da die Bröckchen die mir immer wieder hingeworfen wurden, meine Neugier schüren konnten. Letztendlich kann ich sehr gerne eine Leseempfehlung vergeben, an einen Thriller / Krimi, der nicht nur aufgrund seiner Protagonisten außergewöhnlich erscheint, sondern auch weitere tiefgehende Begebenheiten beinhaltet.

Kommentieren0
2
Teilen
LoveLy_Iviis avatar

Rezension zu "Auge um Auge" von Lukas Erler

Erfrischend und lesenswert
LoveLy_Iviivor 2 Monaten

Genau 313 Seiten gab es in diesem Buch zu lesen und diese habe ich innerhalb zwei Tagen gelesen.
Das Cover finde ich schlicht und einfach, dennoch sehr schön und passend zu der Story. Alle Protagonisten fand ich absolut lebensecht und authentisch dargestellt. Selbst den Täter habe ich lieb gewonnen. Vor allem mochte ich aber Cornelius, schon allein weil er nicht wie andere Hauptprotagonisten in anderen Büchern ist. Cornelius ist nämlich blind und in diesem Buch setzt er alles daran seine Freundin zu retten. Obwohl die Blindheit ein Handicap ist, merkt man es ihm gar nicht an. Er geht ganz locker damit durchs Leben, er hat sich total damit abgefunden. Durch die lebensechten dargestellten Protagonisten ging das Buch ruckzuck vorbei. Das was der Täter getan hat, war zwar nicht die beste Lösung aber ich konnte den Wut und die Traurigkeit den er hatte gut nachvollziehen. Ab und an tat er mir sogar leid. Das Ende hat mich total geschockt und überrascht. Aber es hat so wundervoll gepasst. Nun komme ich zu dem Aufbau des Buches. Insgesamt gab es drei Teile natürlich unterteilt in Kapiteln. Jeder Teil hatte ein passendes Zitat. Die Kapiteln waren schön kurz und knackig. Oftmals mit einem offenen Ende, so das das nächste Kapitel direkt mit gelesen werden musste. Die Story wurde an sich ebenfalls mehr schlicht und einfach gehalten und hatte dementsprechend nicht sehr viel Spannung nur an manchen Stellen. Diese Story erzählt quasi die Geschichte von Cornelius wie er dazu gekommen ist doch als Ermittler zu arbeiten. Laut dem Klappentext dachte ich er sei schon Ermittler aber so ist es nicht. Nicht nur das finde ich gut, ebenfalls das es ein Hauptprotagonist ist mit einem Handicap. Mal was anderes und es ist erfrischend.
Fazit: Erfrischend und lesenswert. Alle Protagonisten wirken lebensecht und nehmen dich mit in dieses Buch. Das Buch ist perfekt für zwischendurch und hat mir sehr gut gefallen. Ohne viel Drumherum aber leider auch ohne extrem viel Spannung. Dennoch ein lesenswertes Buch.

Kommentieren0
0
Teilen
Mone80s avatar

Rezension zu "Auge um Auge" von Lukas Erler

[Rezension] Auge um Auge
Mone80vor 2 Jahren

Ihr mögt Ermittler die nicht so geradlinig sind und manchmal echt zynisch sein kann? Die nicht erst eine ellenlange Aufarbeitung des eigenen Lebens unternehmen, bevor sie wirklich tätig werden? Dann seid ihr bei "Auge umd Auge" von Lukas Erler genau richtig.

Der Kameramann Henk de Byl wird in Kassel ermordet. Er wollte einen Film über die dort stattfindende Kunstmesse drehen und befand sich bei einer Installation dieser, als er auf seinen Mörder traf. Der Kunsthistoriker Teerjong, der durch eine Erbkrankheit erblindet ist, beginnt mit seiner Freundin und Journalistin Jenny an dem Fall zu ermitteln und deckt nach und nach die Geheimnisse seines Bekannten auf. Er kannte ihn anscheinend nicht so gut, wie er dachte.

"Beinahe sofort sah er das Gesicht des Mannes vor sich, der heute Morgen gestorben war. In seinen Zügen hatte er Todesangst, Verzweiflung und absolutes Unverständnis wahrnehmen können. Keinen Moment des Wiedererkennens." (Seite 37, Auge um Auge)

Das Buch "Auge um Auge" erzählt den Thriller auf zwei Handlungsebenen, was an sich nichts Neues ist, aber es kommt immer darauf an, wie es erzählt wird. Es gibt den Mörder, der auf Rache aus ist. Der Gerechtigkeit für ein Verbrechen möchte, welches vor vielen Jahren geschehen ist. Und drei Männer waren daran beteiligt. In seinen Abschnitten erfährt man Stück für Stück, was ihm widerfahren ist und wie seine Rache aussieht. Er lässt den Leser an seine Taten teilhaben und die sind nichts für schwächere/sensiblere Nerven. Denn Lukas Erler beschreibt schon sehr genau, was passiert

Auf der anderen Seite gibt es den erblindeten Kunsthistoriker Cornelius Teerjong, der private Ermittlungen führt, um den Täter hinter Gitter zu bringen. Zusammen mit seiner Freundin Jenny Urban gräbt er in der Vergangenheit. Spannend hieran fand ich wirklich, dass der Ermittler blind ist und wie sich seine anderen Sinne im Laufe der Jahre ausgeprägt haben. Er ist zwar sehr zynisch und lässt Gefühle nicht so schnell zu, aber mir war er von Anfang an doch sehr sympathisch.

Da die Erblindung von Teerjong erst durch eine Krankheit zustande kam, hat er eine Zeit als Sehender und die jetzige Zeit als Blinder. Zwar kommt die völlige Erblindung und wie er aus der Depression wieder herausgefunden wird einen Raum, aber sie ist nicht das Hauptthema. Das Hauptthema bleibt der Thriller.

Der Schreibstil von Lukas Erler hat mich sofort gepackt. Man rauscht durch das Buch, die Spannung schlägt Wellen, aber sie ist definitiv immer zu spüren. Bei 320 Seiten haben Längen auch nicht so viel Platz.

Die Wendungen und das Ende waren für den Thriller passend und es bleiben nicht viele Fragen offen.

Mit "Auge um Auge" ist Lukas Erler ein sehr guter Einstieg in eine neue Krimireihe gelungen und ich bin auf ein Wiedersehen mit Teerjong und Urban gespannt.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arena_Verlags avatar

Liebe Jugendthriller-Fans,

der Autor Lukas Erler ist einer, dem unsere Umwelt am Herzen liegt. "Brennendes Wasser" ist sein vierter Roman, in dem er sich einem Umwelt-Thema widmet, und sein erster für jugendliche Leser. Sein Thema: Fracking.

###YOUTUBE-ID=timfvNgr_Q4###

Beim Fracking wird - kurz gesagt - ein Gemisch aus Wasser, Sand und Zusatzstoffen, darunter auch Chemikalien, in den Boden gepumpt, um dort abgelagertes Gas herauszupressen. Die Methode ist sehr umstritten.

Dieses wichtige und aktuelle Thema hat Lukas Erler gekonnt und mitreißend in "Brennendes Wasser" verpackt. Wir laden euch zur Leserunde ein, die Lukas Erler begleiten wird.

 

Bitte bewerbt euch bis Montag, den 25. August, für eines der 10 Lese-Exemplare mit der Antwort auf die Frage:

Was meint ihr, was jeder Einzelne für die Umwelt tun könnte/sollte? 

oder (sucht euch eine Frage aus! :) 

Wie geht es euch mit dem Gedanken, Fracking in Deutschland intensiver zu betreiben?

 

Hier findet ihr eine Leseprobe: http://www.arena-verlag.de/sites/arena-verlag/files/attachments/Erler_BrennendesWasser_Leseprobe.pdf

 

Wer sich intensiver über das Thema informieren möchte, sei auf diesen ausführlichen Artikel bei GEO.de hingewiesen: http://www.geo.de/GEO/natur/oekologie/erdgasfoerderung-fracking-das-sollten-sie-wissen-74451.html

 

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen, wenn ihr Lust zum gemeinsamen Lesen, Diskutieren und Rezensieren des Buches habt!

 

Viele liebe Grüße

 

Lukas Erler & Arena

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Lukas Erler im Netz:

Community-Statistik

in 98 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks