Lukas Erler Auge um Auge

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auge um Auge“ von Lukas Erler

Cool, kantig, eigenwillig – der aufgrund einer Erbkrankheit erblindete Kunsthistoriker Cornelius Teerjong ist ein Mann mit radikalen Ansichten und einem gewissen Hang zum Zynismus. Auf der »Documenta« in Kassel wird sein Bekannter, der Kameramann Henk de Byl, leblos und auf bizarre Weise verstümmelt inmitten einer Installation im Rahmen der Kunstmesse aufgefunden. Teerjong ist bestürzt und beginnt gemeinsam mit seiner Freundin, der Journalistin Jenny Urban, auf eigene Faust zu ermitteln. Eine Spur führt die beiden zurück in die Vergangenheit, zu einem unfassbaren Verbrechen, das 17 Jahre zuvor die Welt erschütterte, und Teerjong muss feststellen, dass er seinen Freund nicht annähernd so gut kannte, wie er gedacht hatte. Schritt für Schritt enthüllt sich Teerjong und Urban das Motiv des Täters, doch je mehr sie erfahren, desto weniger sicher sind sie, dass sie ihn wirklich finden wollen.

Grandiose neue Reihe!

— Janosch79
Janosch79

Ein Thriller mit einem ungewöhnlichen Ermittler - spannend und interessant zugleich!

— Ambermoon
Ambermoon

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Auge um Auge

    Auge um Auge
    Mone80

    Mone80

    13. January 2017 um 12:03

    Ihr mögt Ermittler die nicht so geradlinig sind und manchmal echt zynisch sein kann? Die nicht erst eine ellenlange Aufarbeitung des eigenen Lebens unternehmen, bevor sie wirklich tätig werden? Dann seid ihr bei "Auge umd Auge" von Lukas Erler genau richtig. Der Kameramann Henk de Byl wird in Kassel ermordet. Er wollte einen Film über die dort stattfindende Kunstmesse drehen und befand sich bei einer Installation dieser, als er auf seinen Mörder traf. Der Kunsthistoriker Teerjong, der durch eine Erbkrankheit erblindet ist, beginnt mit seiner Freundin und Journalistin Jenny an dem Fall zu ermitteln und deckt nach und nach die Geheimnisse seines Bekannten auf. Er kannte ihn anscheinend nicht so gut, wie er dachte. "Beinahe sofort sah er das Gesicht des Mannes vor sich, der heute Morgen gestorben war. In seinen Zügen hatte er Todesangst, Verzweiflung und absolutes Unverständnis wahrnehmen können. Keinen Moment des Wiedererkennens." (Seite 37, Auge um Auge) Das Buch "Auge um Auge" erzählt den Thriller auf zwei Handlungsebenen, was an sich nichts Neues ist, aber es kommt immer darauf an, wie es erzählt wird. Es gibt den Mörder, der auf Rache aus ist. Der Gerechtigkeit für ein Verbrechen möchte, welches vor vielen Jahren geschehen ist. Und drei Männer waren daran beteiligt. In seinen Abschnitten erfährt man Stück für Stück, was ihm widerfahren ist und wie seine Rache aussieht. Er lässt den Leser an seine Taten teilhaben und die sind nichts für schwächere/sensiblere Nerven. Denn Lukas Erler beschreibt schon sehr genau, was passiert Auf der anderen Seite gibt es den erblindeten Kunsthistoriker Cornelius Teerjong, der private Ermittlungen führt, um den Täter hinter Gitter zu bringen. Zusammen mit seiner Freundin Jenny Urban gräbt er in der Vergangenheit. Spannend hieran fand ich wirklich, dass der Ermittler blind ist und wie sich seine anderen Sinne im Laufe der Jahre ausgeprägt haben. Er ist zwar sehr zynisch und lässt Gefühle nicht so schnell zu, aber mir war er von Anfang an doch sehr sympathisch. Da die Erblindung von Teerjong erst durch eine Krankheit zustande kam, hat er eine Zeit als Sehender und die jetzige Zeit als Blinder. Zwar kommt die völlige Erblindung und wie er aus der Depression wieder herausgefunden wird einen Raum, aber sie ist nicht das Hauptthema. Das Hauptthema bleibt der Thriller. Der Schreibstil von Lukas Erler hat mich sofort gepackt. Man rauscht durch das Buch, die Spannung schlägt Wellen, aber sie ist definitiv immer zu spüren. Bei 320 Seiten haben Längen auch nicht so viel Platz. Die Wendungen und das Ende waren für den Thriller passend und es bleiben nicht viele Fragen offen. Mit "Auge um Auge" ist Lukas Erler ein sehr guter Einstieg in eine neue Krimireihe gelungen und ich bin auf ein Wiedersehen mit Teerjong und Urban gespannt.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    07. January 2017 um 18:11
  • Leo Löwchen Video-Rezi zu "Auge um Auge"

    Auge um Auge
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    25. December 2016 um 15:46

    Hier könnt ihr euch meine Video-Rezi zu "Auge um Auge" anschauen :) Viel Spaß!https://www.youtube.com/watch?v=S-q2wfAvzJc

    Mehr
  • Eine neue Thriller-Serie, die sich lohnt!

    Auge um Auge
    Janosch79

    Janosch79

    12. December 2016 um 11:45

    Einen mehr als gelungenen Thriller hat Lukas Erler mit "Auge um Auge" verfasst.Inhalt: Cool, kantig, eigenwillig – der aufgrund einer Erbkrankheit erblindete Kunsthistoriker Cornelius Teerjong ist ein Mann mit radikalen Ansichten und einem gewissen Hang zum Zynismus. Auf der »Documenta« in Kassel wird sein Bekannter, der Kameramann Henk de Byl, leblos und auf bizarre Weise verstümmelt inmitten einer Installation im Rahmen der Kunstmesse aufgefunden. Teerjong ist bestürzt und beginnt gemeinsam mit seiner Freundin, der Journalistin Jenny Urban, auf eigene Faust zu ermitteln.Die neue Thriller-Reihe von Lukas Erler hat bei mir sofort gezündet. Liegt besonders am Hauptprotagonisten Cornelius Teerjong, der ein außergewöhnlicher Charakter ist. Mit seinen Ermittlungsmethoden sorgt er für großes Aufsehen und hat bei mir einen mehr als positiven Eindruck hinterlassen. Ein neuer Stern am Thriller-Himmel!Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und man ist direkt drin im Geschehen. Der Spannungsbogen ist mehr als gelungen und zeigt vom Anfang bis zum Ende einen echten roten Faden. Das Buch lässt sich dadurch kaum aus der Hand legen. Den Schauplatz ,die "Documenta", finde ich ebenfalls sehr gut gewählt und unterscheidet sich einmal von den üblichen Orten. Insgesamt hat Lukas Erler mit "Auge um Auge" einen genialen Thriller geschrieben, den ich ohne Vorbehalt empfehlen kann. 

    Mehr
  • Man muss nicht sehen können, um zu ermitteln

    Auge um Auge
    Ambermoon

    Ambermoon

    08. October 2016 um 15:18

    Cool, kantig, eigenwillig – der aufgrund einer Erbkrankheit erblindete Kunsthistoriker Cornelius Teerjong ist ein Mann mit radikalen Ansichten und einem gewissen Hang zum Zynismus. Auf der »Documenta« in Kassel wird sein Bekannter, der Kameramann Henk de Byl, leblos und auf bizarre Weise verstümmelt inmitten einer Installation im Rahmen der Kunstmesse aufgefunden. Teerjong ist bestürzt und beginnt gemeinsam mit seiner Freundin, der Journalistin Jenny Urban, auf eigene Faust zu ermitteln. Eine Spur führt die beiden zurück in die Vergangenheit, zu einem unfassbaren Verbrechen, das 17 Jahre zuvor die Welt erschütterte, und Teerjong muss feststellen, dass er seinen Freund nicht annähernd so gut kannte, wie er gedacht hatte. Schritt für Schritt enthüllt sich Teerjong und Urban das Motiv des Täters, doch je mehr sie erfahren, desto weniger sicher sind sie, dass sie ihn wirklich finden wollen....(Klappentext) --------------------------------- Der Autor hat hier wirklich einen sehr ungewöhnlichen Ermittler erschaffen. Nicht weil dieser Kunsthistoriker ist - das kennen wir ja schon von Dan Brown. Auch nicht aufgrund seines Zynismus und schwarzen Humors - diese Eigenschaften haben gleich mehrere Ermittler im Thriller- und Krimi-Genre. Cornelius Teerjong ist nämlich blind! Alleine diese Eigenschaft ließ mich zu diesem Buch greifen, da dies wirklich mal etwas Neues ist und ich mich fragte wie ein Blinder ermitteln kann ohne zu sehen und wie und ob es der Autor schafft diese Eigesnchaft glaubwürdig an den Leser zu bringen. Und Lukas Erler hat es wirklich geschafft mich positiv zu überraschen. Hier taucht der Leser in die Welt eines Blinden ein. Doch dieser ist keineswegs hilflos, selbstmitleidig, bzw. zu bemitleiden, und/oder in seinem Leben eingeschränkt. Mit diesen Vorurteilen gegenüber Blinden wird hier ordentlich aufgeräumt und das auf authentische Art und Weise. Man erfährt wie Blinde die Welt "sehen" und sich in ihr bewegen, ja dass sie sogar mehr "sehen" als so mancher Sehender und sich daher sehr wohl als Ermittler eignen. Doch nicht nur deswegen konnte dieser Thriller bei mir punkten. Er enthält nämlich auch Spannung und einen ausgefeilten Plot. Der flüssige und angenehme Schreibstil tut sein Übriges. Man liest abwechselnd aus der Perspektive von Teerjong, seiner Freundin der Journalistin Jenny Urban und auch des Täters. Obwohl man von Anfang an weiß wer der Täter ist, bleibt dieser Thriller bis zum Ende hin spannend. Wenn die Spannung auch hin und wieder absackt, aufgrund der Ausführungen über moderne Kunst. Mit moderner Kunst kann ich nicht wirklich etwas anfangen - ich ziehe da eher die Klassische vor. Daher interessierten mich diese Beschreibungen sowas von überhaupt nicht und führten höchstwahrscheinlich deswegen bei mir zu einem Spannungsabfall. Die Charaktere sind gut gezeichnet und ausgearbeitet, agieren und reagieren authentisch und ihrer Charakterzeichnung entsprechend. An Humor und Zynismus fehlt es hier auch nicht, vor allem nicht von Seiten Teerjongs, und am Ende kommt es dann noch zu einer kleinen überraschenden Wendung. Fazit: Obwohl dieser Thriller in meinen Augen eher dem Krimi-Genre zugeordnet werden sollte, konnte mich dieser von sich überzeugen. Vor allem aufgrund des ungewöhnlichen Ermittlers. Dieser Thriller/Krimi war aufgrunddessen nicht nur spannend (bis auf wenige Stellen), sondern vor allem interessant und mal etwas Neues. Dieser Autor hat mich auf jeden Fall an der Angel und ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung dieser Reihe. Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • spannend

    Auge um Auge
    dieFlo

    dieFlo

    25. September 2016 um 20:01

    Ein Thriller - Zwei Handlungsstränge, nichts Neues, aber es ist spannend umgesetzt. Zum Einen gibt es IHN, er erzählt, erinnert sich und gibt während des Verlauf des Buches immer mehr Details frei - und er sucht, er sucht drei Männer und will Rache nehmen. Auf der anderen Seite gibt es Jenny und den blinden, kunstinteressierten und pensionierten Kunsthistoriker Cornelius - ein ungleiches Team, was aber super harmoniert, Während einer Ausstellung wird ein alter Freund und Filmemacher (Marten) von Cornelius ermordet, brutal - doch wer sollte ein Motiv haben den Filmemacher zu ermorden? Warum wurden ihm die Augenlider abgeschnitten? Drei Jahre später stellt man in Deutschland fest, dass es einen ähnlichen Mord gab und die Ermittlungen beginnen wieder und Cornelius ist mittendrin. Jenny wittert für ihre Zeitung eine große Story und dann ... spricht ER wieder, er muss den anderen Mann noch finden, er konnte die letzten drei Jahre nicht suchen, doch jetzt muss er zu Ende bringen, was er begann. Ein spannender Thriller, der ab der zweiten Hälfte einen wahnsinnigen Spannungsbogen liefert. Mit der Entführung von Jenny sucht ER nun die Hilfe, die er braucht, denn der dritte Mann muss sterben. Wird Cornelius helfen und wo liegt die Verbindung. Am Ende erinnert der Thriller an ein furchtbares Verbrechen, dass leider 20 Jahre später fast vergessen ist. Beeindruckend ist beschrieben, wie Cornelius sein Leben nach dem Verlust des Augenlichts änderte, wie und wo er heute Informationen aus seinem Umfeld aufnimmt - eine Klasse Recherche. Lesenswert, 4 Sterne plus und spannend sagt@dieflo

    Mehr
  • Ein blinder Ermittler.

    Auge um Auge
    Igela

    Igela

    08. September 2016 um 14:21

    Der Fotograf Henk de Byl ist unterwegs um Fotos für einen Auftrag zu schiessen als er auf seinen Mörder trifft. Die Ermittlungen und Spuren verlaufen im Sande. Ausser eine...Bei der Leiche wird ein Notizbuch gefunden mit dem Namen und Telefonnummer einer Person: Kunsthistoriker und Professor Cornelius Teerjong. Der Professor ist ein alter Freund vom Opfer und ein Bekannter der Polizei. Vor Jahren war er als Berater der Polizei für Kunstraub tätig.Heute konzentriert er sich gezwungenermassen auf seine Tätigkeit als Lehrer für Kunstgeschichte an der Staedelschule in Frankfurt.Gezwungenermassen ,weil er seit ein paar Jahren auf Grund einer Krankheit blind ist. Drei Jahre nach dem Mord an de Byl taucht Kommissar Max Leonard wieder bei Teerjong auf...Parallelen zu einem anderen Mord mit denselben Merkmalen konnte ermittelt werden. Nun ist klar, dass ein Serientäter am Werk ist und die Polizei ist sich sicher, dass Terjong mehr weiss.Als seine Freundin Jenny Urban, eine Reporterin ,spurlos verschwindet stürzt er sich aus eigenem Interesse in die Ermittlungen. Dieser Thriller ist der erste Band in einer Reihe von (noch nicht erschienenen) Bänden rund um Cornelius Teerjong und das Erstlingswerk des Autoren. Die Morde, die Ermittlungen und das Motiv ist schlüssig und ideenreich. Ab und zu hatte ich jedoch Mühe beim Lesen den roten Faden zu erkennen. Denn die Blindheit des Hauptprotagonisten und die Kunst sind immer wieder Thema.Manchmal ,und vor allem bis Mitte Buch,drängeln diese beide Punkte so sehr in der Vordergrund, dass der Fall ins Abseits gerät.Der Spannung ist da nicht gerade dienlich. Anderseits ist gerade das Thema Blindheit hochinteressant ...man erfährt "hautnah" wie sich ein blinder Mensch in unserer Gesellschaft fühlt. Kleine Spitzen, wie die, dass Teerjong einfach so untergehackt und in ein Zimmer geführt wird, sind sehr gut eingebaut worden. Es wird in zwei Strängen erzählt. In einem Strang liest man die Gedanken, Gefühle und Absichten des Täters.Etwas, das nicht unbedingt Gänsehaut ausgelöst hat ,jedoch auf psychologischer Ebene hochinteressant war. Ein etwas anderer Ansatz der Ermittlung: Der Kommissar hat eine Nebenrolle inne und eine aussenstehende Person ermittelt. Eine Geschichte, die mich überzeugt und mitgerissen hat und gespannt warte ich auf weitere Bücher rund um Teerjong!

    Mehr
    • 3
  • Gutes Erstlingswerk mit sympathischen Charakteren

    Auge um Auge
    mordsbuch

    mordsbuch

    06. September 2016 um 17:42

    BuchinfoAuge um Auge - Lukas ErlerBroschiert - 320 Seiten - ISBN-13: 978-3442713998Verlag: btb Verlag - Erschienen 11. Juli 2016EUR 12,99KurzbeschreibungCool, kantig, eigenwillig – der aufgrund einer Erbkrankheit erblindete Kunsthistoriker Cornelius Teerjong ist ein Mann mit radikalen Ansichten und einem gewissen Hang zum Zynismus. Auf der »Documenta« in Kassel wird sein Bekannter, der Kameramann Henk de Byl, leblos und auf bizarre Weise verstümmelt inmitten einer Installation im Rahmen der Kunstmesse aufgefunden. Teerjong ist bestürzt und beginnt gemeinsam mit seiner Freundin, der Journalistin Jenny Urban, auf eigene Faust zu ermitteln. Eine Spur führt die beiden zurück in die Vergangenheit, zu einem unfassbaren Verbrechen, das 17 Jahre zuvor die Welt erschütterte, und Teerjong muss feststellen, dass er seinen Freund nicht annähernd so gut kannte, wie er gedacht hatte. Schritt für Schritt enthüllt sich Teerjong und Urban das Motiv des Täters, doch je mehr sie erfahren, desto weniger sicher sind sie, dass sie ihn wirklich finden wollen.BewertungAuge um Auge ist der erste Teile der Krimiserie rund um den blinden Ermittler Cornelius Teerjong von Lukas Erler.Mir hat der Debütroman des Autoren gut gefallen. Er greift ein aktuelles Thema auf, zu dem sehr gut recherchiert wurde. Dieses bringt er gut in die Geschichte ein. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, flüssig und unterhaltsam, wobei mir hier und da etwas die Spannung gefehlt hat.Mit den Charakteren konnte der Autor aber wieder punkten. Die Idee mit dem blinden Ermittler gefällt mir sehr gut. Auch die Darstellung der einzelnen Charaktere ist gelungen. Sie sind gut beschrieben und kommen authentisch beim Leser an.Fazit: Gutes Erstlingswerk mit sympathischen Charakteren. Freue mich auf weitere Fälle.

    Mehr
    • 2