Wo wirst du sein

von Lukas Hammerstein 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Wo wirst du sein
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wo wirst du sein"

Die Liebe, die uns vom Leben abhält: sehnsüchtig und radikal, zärtlich und utopisch, leidenschaftlich romantisch.

Eine Bankerin wird entführt: Lisa Locust, die Ikone des maroden Kapitalismus. Zu den Tätern, einer Gruppe junger Aktivisten, gehört auch der 50jährige Maximilian Klein, der in Lisa schnell seine alte Freundin aus Kindertagen wiedererkennt. Max hat in seinem Leben vieles aufgegeben, nur eins nicht: seine radikale, Jahrzehnte überdauernde Liebe zu Lisa. Es ist eine Liebe, die ihn seines eigenes Leben beinahe verpassen lässt. In der langen Nacht, in der er bei der Entführten Wache hält, berühren sich ihre Leben noch einmal, ein letztes Mal. Wie haben wir gelebt? Wen haben wir geliebt? Wo wirst du sein?

'Irgendwann überkam Max das Gefühl, etwas im Leben falsch zu machen, genauer: alles.'

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783100297044
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:S. FISCHER
Erscheinungsdatum:11.02.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    walli007s avatar
    walli007vor 7 Jahren
    Rezension zu "Wo wirst du sein" von Lukas Hammerstein

    Anders lesen

    Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte erleben Lisa und Max. Bereits in der Kindheit lernen sie sich kennen und verlieren sich nie wirklich aus den Augen, kommen aber auch nicht richtig zusammen. Ihr vorerst letztes "Treffen" kommt zustande, als eine junge Freunde von Max, eine Entführung planen, um das Establishment aufzurütteln. Und deshalb seine ehemalige Jugendfreundin Lisa entführen und Max als Bewacher abstellen.
    Als die Erkenntnis einsickert, dass sie sich kennen, kommen die Erinnerungen wieder. Und anhand dieser Erinnerungen darf der Leser an der Lebens- und Liebesgeschichte von Max und Lisa teilhaben.
    Eine außergewöhnliche Idee toll umgesetzt, so habe ich die Lektüre dieses Buches empfunden. Die Art wie der Autor seine Gedanken in Worte kleidet, war sehr ruhig eher beschreibend, doch nicht langweilig. Ausdrucksstark macht er deutlich, wie seine Protagonisten empfinden und was in ihrem Leben geschieht. So zieht er den Leser in seinen Bann und fesselt das Interesse. Zwar habe ich die Geschichte als eher melancholisch empfunden, doch das passte irgendwie. Gerne lese ich hin und wieder mal ein Buch von einem Autor, der mir unbekannt ist. Dabei habe ich schon so manche ungetrübte Lesestunde erleben dürfen und so war es auch bei diesem Buch.

    Kommentieren0
    23
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks