Lukas Morscher Innsbrucker Alltagsleben 1880-1930

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Innsbrucker Alltagsleben 1880-1930“ von Lukas Morscher

Was hat den Alltag der Innsbrucker in den Jahren von 1880 bis 1930 bewegt? - Die ersten elektrischen Lampen in einem Innsbrucker Gastgarten, ein Auto im Sillkanal, der König von Siam auf der Durchreise, ein Fliegerangriff, ein Mord in Amras und vieles mehr. Lukas Morscher, als Leiter des Innsbrucker Stadtarchivs der Experte für die Geschichte der Stadt, hat aus Zeitungsberichten ein amüsantes und informatives Lesebuch zusammengestellt. Anhand von knapp 200 erstmals veröffentlichten Fotografien macht er den Innsbrucker Alltag um die Jahrhundertwende wieder lebendig.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Innsbrucker Alltagsleben 1880-1930" von Lukas Morscher

    Innsbrucker Alltagsleben 1880-1930
    Petra H.

    Petra H.

    27. December 2012 um 12:24

    Diese Sammlung alter Zeitungsmeldungen liest sich nicht nur wegen der herrlich antiquierten Ausdrucksweise, in der die Artikel einst verfasst wurden, absolut kurzweilig und unterhaltsam. Sondern auch und gerade deshalb, weil einem mit dieser von Lukas Morscher sehr abwechslungsreich zusammengestellten Mischung aus spannenden, tragischen und komischen Nachrichten auch eine Zeit näher gebracht wird, die man sonst wohl nur auf recht trockene Art im Geschichtsunterricht präsentiert bekommt. Beim Schmökern lernt man das Leben von einst in all seinen Facetten von Grund auf kennen, erfährt von den verschiedensten kleinen Dramen und Komödien, die die Menschen damals in ihrem Alltag beschäftigten, aber auch von großen öffentlichen Ereignissen wie Besuchen von Königen und Kaisern in Tirols Landeshauptstadt. Und von all den tiefgreifenden Veränderungen, wie etwa die Elektrifizierung der Straßenbeleuchtung oder den Neubau der Universität, die das Stadtbild im besonderen aber auch das Leben im Allgemeinen betrafen. Mit diesem Lesestoff ist Unterhaltung und Information auf das Gelungenste kombiniert und garantiert!

    Mehr
  • Rezension zu "Innsbrucker Alltagsleben 1880-1930" von Lukas Morscher

    Innsbrucker Alltagsleben 1880-1930
    leserin

    leserin

    19. February 2012 um 17:30

    Für alle Innsbrucker und Innsbruck-Interessierte ein überaus interessantes Buch.
    Faszinierend vom Anfang bis zum Ende. Mit vielen Fotos aus der alten Zeit