Lukas Podolski Dranbleiben!

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dranbleiben!“ von Lukas Podolski

Seinen starken linken Fuß kennt jeder. Wie viel mehr dazu gehört, Spitzenfußballer zu werden, wissen dagegen nur wenige. Anschaulich und mit der ihm eigenen Gradlinigkeit schildert Lukas Podolski, wie er es vom Gummiplatz in Köln-Bergheim in die größten Stadien der Welt schaffte. Und warum Erfolg, Geld und Popularität für ihn auch eine große Verpflichtung sind, sich mit viel Engagement für die einzusetzen, denen es schlechter geht - vor allem für Kinder. Mit einem Vorwort von Jogi Löw Herausgegeben von Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher vom Kinder- und Jugendwerk Die Arche

Stöbern in Biografie

Slawa und seine Frauen

Im Osten nichts Neues. In Israel auch nicht. Nett zu lesen, mehr aber auch nicht.

ulrikerabe

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humor, Witz und unglaublich viel Herzblut

    Dranbleiben!
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    29. August 2017 um 23:00

    Jeder, der sich ein bisschen mit Fussball beschäftigt, sollte inzwischen über Lukas Podolski gestolpert sein.Auch wenn er seine Karriere als aktiver Nationalspieler beendet hat und sein Geld in Japan verdient, ist er immer ein Teil der deutschen Fussballgeschichte. Dieses Buch ist nicht  - wie soll ich es ausdrücken - es erzählt nicht alles, was man unbedingt über Lukas Podolski wissen muss, es zeigt viel mehr, wie er zu dem Menschen geworden ist, der er heute ist. Dem Menschen, der immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat. Dem Menschen, der auch vor neuen Herausforderungen nicht zurück schreckt. Seit es ein Wechsel nach Japan, die Eröffnung einer eigenen Eisdiele oder seines eigenen Labels Strassenkicker. Sein Zusammenarbeit und das Engagement mit der Arche. Ich bin mir durchaus bewusst, dass es auch Menschen gibt, denen er vielleicht auf die Nerven geht, aber darum soll es hier nicht gehen.Das Buch beschreibt den Werdegang des Fussballers, den wir fast alle nur aus den Medien kennen. Er lässt aber auch hinter die Fassade eines Mannes blicken, der selbst nie aufgegeben hat.Genau das versucht er dem Leser zu übermitteln. Ich habe schon einige Fussballer - Biographien gelesen, aber bei der von Lukas Podolski hatte ich ( fast ) durchgehend ein Schmunzeln auf den Lippen. Dennoch hat dieses Buch auch Momente, die einen anderen Blick auf den Lukas Podolski werfen, wie wir ihn kennen.Momente auf seiner Kindheit, die man sich selbst nur schwer vorstellen kann. Durch sein sozialen Engagement versucht er selbst einen Teil dieses Lebens aufzuarbeiten und macht dabei nur eines deutlich: Bleib wie du bist, bleib am Ball und glaub an deine Träume. Dann kannst du fast alles schaffen.

    Mehr
  • Der aufrichtige und authentische Bericht über ein Leben als Fußballer und engagierter Zeitgenosse

    Dranbleiben!
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    28. March 2014 um 12:04

        Als Spaßvogel Poldi hat man ihn aus dem Sommermärchen 2006 bei der WM in Deutschland noch in Erinnerung, der mit seinem Freund Schweini zu allerlei Schabernack aufgelegt war. Beide spielten einen tollen Fußball, man hatte aber immer den Eindruck, dass da noch zwei ältere Kinder zu Gange waren. Umso mehr begeisterten die beiden damals eine Menge von kleinen Jungen und Mädchen, die begannen Fußball zu spielen und sich vielleicht über die eigenen Karrierechancen eine Menge Illusionen machten.   Dass Talent nur der Anfang ist, dass danach und oft auch davor eine Menge  Arbeit und ein vielleicht schweres Schicksal steht, das halten der mittlerweile bei Arsenal London spielende Nationalspieler Lukas Podolski und sein Mentor beim christlichen Kinder- und Jugendwerk Arche, Bernd Siggelkow, für das sich Lukas schon lange engagiert, für wichtig, heutigen Jugendlichen zu zeigen.   Deshalb richtet sich dieses Buch von Lukas Podolski an Jugendliche und ist bei Gabriel auch in einem entsprechenden Verlag erschienen. Dennoch ergeben sich auch für den erwachsenen Fußballfan eine Menge neuer und ungeahnter Einsichten, wenn man die Lebensgeschichte von Podolski liest. Wie er als kleines Kind von Polen in das Lager Friedland kam, wie er aufwuchs, wie er zum Fußball kam, wer ihn förderte  und vor allem immer wieder , was ihm schon früh wichtig war. Selten hat der Familienvater darüber viel Aufheben gemacht, nun schreibt er darüber. Hauptsächlich deshalb, um heutigen Jugendlichen, die benachteiligt sind, Mut zu machen, sich anzustrengen, die Hoffnung nicht aufzugeben, und wenn es irgend geht ihre Träume zu leben. Dass das harte Arbeit auch an sich selbst voraussetzt, ist die wichtigste Botschaft dieses Buches. Man könnte vermuten, dass dahinter eine Imagekampagne steckt vor der WM 2014, aber das glaube ich nicht. Es ist der aufrichtige und authentische Bericht über ein Leben als Fußballer und engagierter Zeitgenosse.   Nicht nur für Jugendliche interessant zu lesen.

    Mehr