Lukas Vier Jahre Hölle und zurück

(130)

Lovelybooks Bewertung

  • 118 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(53)
(37)
(25)
(6)
(9)

Inhaltsangabe zu „Vier Jahre Hölle und zurück“ von Lukas

Lukas hält sich für clever, stark und abgebrüht. Bis er, gerade 15 geworden, in die Klauen einer der mächtigsten Satanssekten Deutschlands gerät. Seine erste Lektion: Wer aussteigt, muß sterben. Böses ersetzt das Gute, Haß ersetzt die Liebe. Nach dieser Ideologie einer Satanssekte lebt Lukas vier Jahre lang. Zuerst bleibt er aus Angst dabei, später aus Stolz, einer solchen Eltie-Gruppe anzugehören. Psychoterror, Ekeltraining, Alkohol, Drogen und kriminelle Mutproben sind ebenso Teil seines Sektenalltags wie Orgien, Opferungs- und Schändungsrituale. Brutale Strafen sorgen dafür, daß er sich den grausamen Regeln der Satanisten bedingungslos beugt. Aber eines Tages erhält er einen Auftrag, bei dem sich - trotz jahrelanger Gehirnwäsche - sein Gewissen meldet. Er schafft es auszusteigen und unterzutauchen. Doch auch der Weg aus der Hölle ist ein Horrotrip, denn für die Sekte steht er jetzt auf der Liste der Todgeweihten.

Sehr schöne Autobiographie. Sehr emotional.

— tine177
tine177

Dieses Buch hat mich von Anfang an gepackt und bis zum Schluss nicht losgelassen. Eine Geschichte über den Ausstieg aus einer Sekte.

— MeMyBook
MeMyBook

Schockierend aber Interessant ! Es lohnt sich zu lesen.

— BeSafe
BeSafe

Eine Achterbahn der Gefühle! Trauer, Schock und Ekel, alles ist dabei.

— Blume20
Blume20

Das Buch ist sehr gut geschrieben, ich finde es erschreckend, dass es so etwas nicht nur in Filmen gibt...

— Cenwen
Cenwen

Das Buch ist super, hab es selbst zuhause liegen und könnte es immerwieder lesen!

— Milka88
Milka88

Ist schon lange her, wo ich es gelesen habe. Denke aber immer noch an die beschriebenen, unfassbaren Gräueltaten...

— MaariSkog
MaariSkog

Unheimlich erschütternd

— Sina_5
Sina_5

Stöbern in Biografie

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Traurige Realität

    Vier Jahre Hölle und zurück
    Blume20

    Blume20

    02. July 2014 um 15:30

    Ich habe das Buch in 2 Tagen verschlungen. Man möchte nach den Kapiteln kurz durchatmen um das eben gelesene verarbeiten zu können, aber das wird nicht gestattet, da im nächsten Kapitel gleich ein weiterer Schock folgt. 
    Wahnsinnig gut geschrieben. Das Buch wird einen noch lange beschäftigen!

  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    Koka18

    Koka18

    gutes Buch,man mag es wirklich nicht glauben das es so etwas wirklich gibt.

    • 2
    miss_marpel

    miss_marpel

    23. April 2012 um 21:22
  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    lilprinzezz

    lilprinzezz

    19. April 2012 um 13:05

    Es sind nun ca. 10 Jahre vergangen seit ich das Buch gelesen habe, aber es fasziniert mich noch heute. Ich war damals schockiert und traurig. Am schlimmsten war für mich zu lesen, was mit seiner besten Freundin Nathalie passiert ist.
    Es ist ein sehr spanendes Buch und sollte gelesen werden.

  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück (Erfahrungen)" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    Malibu

    Malibu

    06. September 2011 um 21:12

    Lukas lebt vier Jahre lang in einer Satanssekte. In dieser Zeit erlebt er viel Psychoterror und Gehirnwäsche. Zum Alltag gehören Orgien, kriminelle Mutproben und Rituale. Sollte sich einer der Regeln der Satanisten widersetzen, gibt es gleich blutige Strafen und hier beugt sich jeder Satanist. Eines Tages macht Lukas aber die Augen auf und beschließt auszusteigen, auch wenn es sehr gefährlich werden würde, doch diesen Auftrag, den er bekommen hat, lässt ihn wach werden. Aber dieser Weg ist nicht leicht zu beschreiten, denn wer die Sekte verlässt, ist ein Todgeweihter und zur Jagd freigegeben... Ein krasses Buch - gerade weil es keine Geschichte, sondern eine wahre Erfahrung ist. So etwas bekommt man um sich herum gar nicht mit und denkt auch nicht, dass es so derartig schlimmes gibt. Man überlegt sich, wem man die Hand gibt, den man nicht kennt. Das Buch lässt einen sauren Nachgeschmack zurück, aber es öffnet einem auch die Augen, dass nicht alles so toll ist auf dieser Welt, wie sie zu sein scheint und vieles nur schön geredet wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    BlackRose

    BlackRose

    25. February 2010 um 17:01

    Lukas gerät durch einen Freund in eine Satanssekte. Dort herrschen pure Gewalt und Hass. Doch wer sich der Gruppe abwendet, den erwartet den Tod. Ein sehr interessantes Buch wie ich finde. Wir haben es erst vor kurzem in meiner Klasse gelesen. Ich fand es war sehr gut zu lesen, auch wenn bei manchen Dingen ein wenig übertrieben worden ist, fand ich es schon schockierend und interessant zugleich. Außerdem fand ich es super, dass wir uns auch mal mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, da ich von solchen Dingen nicht jeden Tag was höre.

    Mehr
  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. January 2010 um 10:53

    Satanismus ist ganz bestimmt nicht cool! Dieses Buch habe ich vor ca. 12/13 Jahren gelesen. Ich war Mitglied der "schwarzen Szene" und erschrocken, wie fließend die Übergänge zum Satanismus oder sonstigen okkulten Kulten dann doch waren. Die Szene streitet dies ja nach wie vor ab, und für den Großteil der Gothics mag dies ja auch zutreffen, doch sind die Toleranz und Offenheit anderem gegenüber meiner Ansicht nach oft mehr Schein als Sein. Nichtsdestotrotz hegte ich schon immer ein großes Interesse für alles Dunkle und Mystische. Daher kaufte ich mir dieses Buch, als ich in der Buchhandlung darauf stieß. Vier Jahre Hölle und zurück ist die Biographie von Lukas, einem Aussteiger. Er rutschte in die Satanisten-Szene ab und schaffte es nur unter Lebensgefahr, aus dieser Szene wieder auszubrechen. An den genauen Inhalt kann ich micht nicht mehr so ganz erinnern, aber ich weiß, dass mich das Buch sehr schockiert und aufgewühlt hat. Vielleicht hat es mich sogar davon abgehalten, innerhalb der schwarzen Szene an die falschen Leute zu geraten oder gewisse Verhaltensweisen zu bagatellisieren. Ich würde es auf jeden Fall jedem empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    muggeline

    muggeline

    13. October 2009 um 21:50

    Dieses Buch habe ich vor vielen Jahren gelesen, etwa mit vierzehn denke ich. Aber es hat bis heute einen bleibenden Eindruck hinterlassen. In "Vier Jahre Hölle und zurück" wird in Form eines Erfahrungsberichts von einem Jungen, Lukas, berichtet, wie er in die Kreise einer Sekte gerät. Gewalt und Gruppenzwang sind an der Tagesordnung, die Rituale werden immer grausamer. An ein Aussteigen aus der Szene ist natürlich nicht zu denken. Diese, seine Erfahrungen schildert Lukas und erzählt auch, wie er es geschafft hat, die Satanssekte zu verlassen. Grausam und gruselig...

    Mehr
  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    notsacred

    notsacred

    08. December 2008 um 12:33

    Wow...

  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. July 2008 um 11:22

    Als ich dieses Buch gelesn habe, ist mir an manchen Stellen tatsächlich mehr als nur übel geworden und ich habe geglaubt, das dieser Erfahrungsbericht tatsächlich der Wahrheit entspricht. Später fand ich allerdings eine Abhandlung im Internet über "Vier Jahre Hölle und zurück" und seit dem habe ich ehrlich gesagt meine Zweifel am Wahrheitsgehalt dieses Buches.

  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    Puspe

    Puspe

    12. March 2008 um 01:22

    ich als es mit 12. was eine haftige diskussion in meiner schule auslöste. viele von uns hat das wirklich tage und sogar wochenlang mitgenommen. zu mal man als 12-jährige an dem wahrheitsgehalt unter dem das buch verkauft wird nicht zweifelt. lesenswert ist es dennoch!

  • Rezension zu "Vier Jahre Hölle und zurück" von Lukas

    Vier Jahre Hölle und zurück
    snake27

    snake27

    15. April 2007 um 17:22

    Packender Wahrheitsbericht über das leben eines Satanisten. Die tricks, der Drill wie man gezwungen wird Sachen zu machen und sich abgrenzt.