fischer baumler

Lulu Taylor Der Rosenpavillon

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Rosenpavillon“ von Lulu Taylor

Nichts wirft so lange Schatten wie eine Liebe, die nicht sein darf: der große romantische Frauenroman

Als Cressida dem Maler Ralph Few begegnet, verliebt sie sich sofort in ihn. Aber er ist verheiratet – mit der schönen Catherine. Cressie gerät in eine gefährliche Dreiecksbeziehung, aus der sie mit Ralph auf ihren Familiensitz flüchtet. Aber Catherine lässt sie nicht los…

In der Gegenwart ist es das perfekte Leben von Emily Conway, das durch einen schrecklichen Unfall auseinanderbricht. Nichts bleibt ihr außer einem Vermächtnis, einem Haus im Lake District. Doch dort warten beunruhigende Geheimnisse auf sie. Was muss sie tun, damit ihr ein Neuanfang gelingt?

Dieses Buch enthält zwei Geschichten, die perfekt miteinander kombiniert sind und sich zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen.

— Euridike

Stöbern in Liebesromane

Die Rückkehr der Wale

Schottland - raue Landschaft und alte Mythen

Buchverschlinger2014

Weihnachten in Briar Creek

Ganz nett für zwischendurch.

Grossstadtheldin

The Goal – Jetzt oder nie

Toller Abschluss einer Reihe, die ich nur weiter empfehlen kann!

mrs_zeppelin

Berühre mich. Nicht.

Konnte mich leider erst auf den letzten 20 Seiten überzeugen.

laraantonia

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Eine schöne Liebesgeschichte, die meinen Geschmack voll und ganz getroffen hat.

Meine_Magische_Buchwelt

Someone for you

Hat mir gut gefallen

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Geschichte

    Der Rosenpavillon

    Euridike

    22. November 2017 um 21:50

    Eine zauberhafte Geschichte über zwei Frauen aus unterschiedlichen Generationen einer Familie, die jedoch mit ähnlichen Problemen und Schwierigkeiten kämpfen müssen und jede versucht auf ihre Art ihren eigenen Weg zu gehen und einen Platz im Leben zu finden.Ich war begeistert, wie wunderbar es der Autorin gelang, die beiden Lebensabschnitte ihrer Protagonistinnen so harmonisch ineinander zu verknüpfen und dem Leser an den Gefühlen der Beiden teilhaben zu lassen. Besonders bei Emilys Teil fragt man sich, wie würde man selbst empfinden oder sich verhalten und ich konnte sie total gut verstehen.Cressie war eine Protagonistin, die man einfach mögen muss und man hofft die ganze Zeit beim Lesen, dass alles für sie gut ausgeht.Schönes Buch über zwei Frauen, die sich vom Schicksal nicht unterkriegen lassen und eigene Lösungen für sich finden.

    Mehr
  • Spannende Familiengeheimnisse

    Der Rosenpavillon

    Caydence

    21. September 2017 um 04:37

    Der Roman spielt in zwei Zeitebenen und man begleitet die junge Cressida in den frühen 60er Jahren bei ihrem Versuch, sich von ihrem tyrannischen Vater zu befreien. Als sie sich in den Maler Ralph verliebt, dem sie für ein Porträt Modell sitzt, kann sie ihre Gefühle nicht ausleben. Denn er ist verheiratet und seine Frau Catherine ist zwar nett zu Cressida, aber ihrem Mann gegenüber sehr besitzergreifend und eifersüchtig. Der einzige Ausweg scheint die heimliche Flucht auf das abgelegene Anwesen von Cressidas Familie zu sein. In der Gegenwart passiert Emily, der Mutter zweier Kinder, ein schrecklicher Unfall, bei dem sie und ihr Mann durch seine Schuld schwer verletzt werden. Ihr ganzes bisheriges Leben gerät aus den Fugen und sie steht vor den Scherben ihrer Existenz und ihrer Ehe. Da fällt ihr wie aus heiterem Himmel die Erbschaft eines Hauses in den Schoß. Kurzentschlossen zieht sie mit ihren Kindern dorthin und kommt einem langgehüteten Familliengeheimnis auf die Spur. Ich mag solche Bücher, in denen alte Häuser mit einem Geheimnis verbunden sind. Die ganze Atmosphäre ist auf den ersten Blick sehr anheimelnd, aber die Handlung entwickelt sich dramatisch und beiden Frauen passieren schockierende Dinge, mit denen man nicht gerechnet hat. Mir waren Cressida und Emily auf Anhieb sympathisch und man rätselt bis zum Schluss mit, was die beiden verbindet. Einige Nebencharaktere sind ebenso liebenswert und interessant, so wie der neue Nachbar von Emily, der immer zum richtigen Zeitpunkt mit Rat und Tat zur Stelle ist und der literaturbegeisterte Junge, den Cressida unterrichtet. Der Schreibstil ist angenehm und verständlich zu lesen und die abwechslungsreiche Handlung hat gerade das richtige Maß an Spannung. Ich habe mich mit diesem Buch sehr gut unterhalten gefühlt und es enthält einige überraschende Wendungen, die für Spannung sorgen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks