Luna Darko

 3.4 Sterne bei 66 Bewertungen
Autorin von Vergessene Kinder, Myko. Gedanken in der Nacht und weiteren Büchern.
Luna Darko

Lebenslauf von Luna Darko

Luna Darko ist eine 25-jährige Youtuberin aus Münster. Im Gegensatz zu vielen anderen Youtube-Stars veröffentlicht sie keine Fashion- und Beauty-Videos, sondern unterhält sich mit ihren Usern über wichtige ethische Themen wie Veganismus und Umweltverschmutzung. Sich selbst bezeichnet sie als Cyber Hippie und ist auf YouTube unter ihrem Künstlernamen kitthey zu finden. Außerdem gibt es weitere Kanäle von ihr, auf denen sie Handwerk und Kunstvideos teilt, da sie mit Vorliebe malt und bastelt. Ihr Debütroman "Vergessene Kinder", der im März 2017 erschien, basiert auf einer Geschichte, die sie mit 16 Jahren verfasste.

Neue Bücher

Tagebuch von Pia
 (3)
Neu erschienen am 27.07.2018 als Taschenbuch bei Community Editions.

Alle Bücher von Luna Darko

Luna DarkoVergessene Kinder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vergessene Kinder
Vergessene Kinder
 (47)
Erschienen am 16.03.2017
Luna DarkoMyko. Gedanken in der Nacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Myko. Gedanken in der Nacht
Myko. Gedanken in der Nacht
 (11)
Erschienen am 21.12.2017
Luna DarkoTagebuch von Pia
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tagebuch von Pia
Tagebuch von Pia
 (3)
Erschienen am 27.07.2018
Luna DarkoKalender für mehr oder weniger ein Jahr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kalender für mehr oder weniger ein Jahr
Kalender für mehr oder weniger ein Jahr
 (0)
Erschienen am 21.12.2017
Luna DarkoVergessene Kinder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vergessene Kinder
Vergessene Kinder
 (5)
Erschienen am 28.09.2017

Neue Rezensionen zu Luna Darko

Neu
melanieliests avatar

Rezension zu "Vergessene Kinder" von Luna Darko

Eher für jüngeres Publikum geeignet
melanieliestvor 2 Monaten

http://youtube.com/melanieliest

Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Rezensionsexemplar. Weder wurde ich für die Rezension bezahlt noch wurde meine Meinung in irgendeiner Weise beeinflusst.

Kommentieren0
0
Teilen
creepysofs avatar

Rezension zu "Myko. Gedanken in der Nacht" von Luna Darko

Furchtbare Enttäschung
creepysofvor 7 Monaten

Zuerst lohnt es sich vielleicht zu sagen, dass ich "vergessene Kinder" als Lunas erstes Buch wirklich passabel fand und die Aufmachung für mich ebenso alles gerettet hat. Demnach war ich schon auf Myko gespannt, aber als ich es dann gelesen habe, hat sichs leider als eine riesige Enttäschung herausgestellt.

Zum Inhalt:
In dem Buch geht es um Pia, die mit ihrem Freund Tom und dessen Bruder Finn seit einigen Monaten tatsächlich in Japan lebt, dort nachts um 3:22 Uhr wach im Bett liegt und in ihre Gedanken abtaucht, die auch nach ihrem Abhauen nach Japan nicht verschwunden sind. Dort spricht sie mit ihrer inneren, meist negativen Stimme. Und das war's eigentlich schon.

Meinung zum Layout:
Das Buch hat durchgehend pinke Seiten und ist ebenfalls durchgehend mit Zeichnungen von Yuta Sakakibara gefüllt, der ein noch recht unbekannter Künstler ist. Diese sind oft sehr morbide und für dünnhäutige Menschen auch die meiste Zeit sehr verstörend. Die Schrift ist mal größer und mal kleiner, kein Fließtext, sondern quer über die Seite verteilt und teilweise überlappt sie sich auch.
Einige Leute haben sich ausgiebig darüber beschwert, sowohl über die Zeichnungen, in denen gern einmal ein Häschen an einem Strick baumelt als auch das manchmal unübersichtliche Layout.
Ich wiederrum muss sagen, dass mir das Layout wirklich gut gefallen hat, obwohl es an vergessene Kinder kein bisschen herankommt. Ein paar Illustrationen von Luna hätten mir vielleicht noch gefehlt, aber sonst erzeugt das Design eine zum Buch perfekt passende Stimmung.

Meinung zum Buch:
Die Beschreibung klang für mich am Anfang noch vielversprechend, aber das "Buch" war eine einzige Aneinanderreihung von Negativität und Weltschmerz. Natürlich ist damit nicht zu scherzen, dass ihr Charakter Depressionen hat und individuelle Gedanken besitzt - aber im kompletten Buch war nicht ansatzweise irgendetwas zu finden, dass die Geschichte auch nur ein bisschen weitergeführt hätte. Nur nebenbei wurde mal erwähnt, wie es bisher in Japan war, dass sie eine Freundin gefunden hätte, dass Finn jemanden kennengelernt habe. Das alles wurde in ein, zwei Sätzen, oder vielleicht auch gnädigerweise mal in zwei bis drei Seiten abgehandelt, was ich überhaupt nicht verstehen kann. Ich meine, was trägt dieses Buch zur Reihe bei, außer eine zähe Reise in Pias Gedankenwelt, in der sich vieles unglaublich oft wiederholt und langzieht? Das meiste ist auch nur, was man schon im ersten Buch gehört hat.
 Man hätte wirklich etwas daraus machen können. Anfangs dachte ich, dass es vielleicht noch für einige Seiten normal geschrieben wäre. Dass man einen kleinen Einblick bekommt, wie alles so ist für die drei, wie sie sich verändert haben und dass man dann erst langsam bemerkt, wie sich Pias negative Gedanken wieder in ihr einnisten, und dann kommt diese Nacht mit tiefgründigen Gedanken - aber nein. Es fängt mit Gedanken an und endet mit Gedanken und zum Schluss musste ich mich wirklich quälen, dieses Werk überhaupt fertig zu lesen. Für mich hat es absolut nichts zur Buchreihe beigetragen, wirkte einfach zu oft sehr überflüssig und inhaltslos.

Schade.



Kommentieren0
1
Teilen
Ravens avatar

Rezension zu "Vergessene Kinder" von Luna Darko

Bedrückende Gesellschafts-Kunst
Ravenvor 7 Monaten

Das Buch "Vergessene Kinder" von Luna Darko hat einen Umfang von 192 Seiten und ist über Community Editions erschienen.

Das Buch gibt es als limitierte Hardcover-, Softcover- und Ebookausgabe. Luna Darko ist bekannt als deutsche Ethik-YouTuberin.

Pia will an ihrem achtzehnten Geburtstag ihrem besten Freund Momo folgen und sich umbringen. Doch dann lernt sie Tom kennen, der ihre Welt verändert.

Das Buch ist in einer Art Tagebuchformat geschrieben. Es springt immer etwas in der Zeit und zwischendurch sind auch noch handgeschriebene Briefe abgedruckt, die nicht immer leicht zu entziffern sind. Der Schreibstil ist zu den Charakteren passend nicht besonders elegant oder tiefgehend gewählt. Wir haben hier einen außergewöhnlichen Jugendbuchstil. Das Werk ist sehr düster, atmosphärisch, beklemmend, gesellschaftskritisch und regt zum Nachdenken an. Es hat mich ein wenig an die Kinder vom Bahnhof Zoo erinnert, ist in seiner künstlerischen Aufmachung, aber doch absolut selbstständig. Viele Themen werden umfasst. Im Mittelpunkt der Kinder, um die sich niemand kümmert stehen Probleme mit Drogen, Suizid, Borderline, Selbstverletzung, Essstörungen, Alkohol, Medikamentenmissbrauch, Süchte allgemein, Depression und Selbstfindung, die Rolle in der Gesellschaft, Normen und Werte. Immer wieder sind wie kleine Sticker lustige, bunte Emojis und Zeichnungen auf fast jeder Seite untergebracht und nachdenklich stimmende, farbige Fotos und Skizzen, was das Werk wirklich ganz besonders macht. Ich hatte das Buch sehr schnell gelesen und es klingt noch immer nach. Es kann triggern, wenn man nicht stabil genug ist und mit ähnlicher Problematik kämpft. Ich finde es aber wirklich großartig in seiner ganzen Art und Weise.

Zitat:" Die vermeintlich unbegründete Traurigkeit kommt daher, dass wir gefangen sind, so wie Orcas in einem Tank. Hail all Orcas!"

Fazit: Ganz außergewöhnliches Werk in einer individuellen Form mit vielen bunten Emojis, Fotos, handschriftlichen Briefen und Zeichnungen. Sehr beklemmend, atmosphärisch, triggernd mit der Hauptthematik auf Süchte, Depression und Selbstfindung. Klingt noch lange nach und stimmt nachdenklich. Großartig!

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Luna Darko wurde am 01. Januar 1991 in Münster (Deutschland) geboren.

Luna Darko im Netz:

Community-Statistik

in 103 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks