Neuer Beitrag

Lutz-Dieckmann

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo zusammen,

nachdem die verlosten Bücher verteilt sind möchte ich hiermit die Leserunde eröffnen. Jeder kann einsteigen und mitlesen, Fragen beantworte ich immer gerne. Ich habe ein paar Unterthemen erstellt, um es etwas besser zu gliedern.

Liebe Grüße und viel Spaß
Lutz Dieckmann

Autor: Lutz Dieckmann
Buch: Das Licht der Sterne

AddictedToBooks

vor 4 Jahren

Super, dankeschön.
Sollten wir das Buch dann einfach komplett durchlesen und danach erst alle oben gestellten Fragen beantworten oder teilst du das Buch in Abschnitte ein?

Lutz-Dieckmann

vor 4 Jahren

@AddictedToBooks

Also ich denke wir können es so machen. Wenn jeder der mitlesen möchte ein Buch hat fangen wir an (PM an mich). Ich teile das Buch in einige Abschnitte ein.
Kapitel 1-3
Kapitel 4-6
Kapitel 7-12
Kapitel 13-18
Kapitel 19-22
Kapitel 23 bis Ende
Dazu eröffne ich dann den Thread. Alle können dann ihre Gedanken oder Fragen dazu schreiben. Wenn alle mit den Kapiteln fertig sind (PM an mich) gibt es den nächsten Kapitelthread. Sonst entstehen ja Spoiler für diejenigen, die vielleicht noch nicht soweit sind. Die Fragen in den Unterthemen können alle am Schluss beantworten, das ist vielleicht am sinnvollsten. Sonst gibt es wieder Spoiler. Wir sind ja auch keine riesige Runde. Ist das so OK für Euch? Oder habt Ihr noch Anregungen?
Ihr könnt auch gerne noch andere zur Leserunde einladen, wenn Ihr jemanden kennt, der sich für das Thema interessiert. Gerne schicke ich dann ein PDF an diejenigen (PM an mich)

Liebe Grüße
Lutz Dieckmann

Beiträge danach
69 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lutz-Dieckmann

vor 4 Jahren

Ich sehe es eher so: Wenn nichts verloren geht, dann ist das Universum voll von allem was je ein denkendes Wesen erdacht hat. Und da gibt es sicherlich viel mehr als nur ein paar Millionen. Alleine auf der Erde haben bisher rund 106 Mrd. Menschen gelebt. Vielleicht ist das alles ja auch die Grundlage des Universums.
Das mit dem Mars konnte ich mir nicht verkneifen;-) Ich fand die Idee einfach gut. Bin mal gespannt, wie Du das Ende findest.

@ AddictedToBooks. Liest Du noch mit? Wieweit bist Du? Ich würde auch Deine Gedanken lesen. Hab schon lange nichts mehr vorn Dir gehört.
Liebe Grüße
Lutz

Blaustern

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Kapitel 23 bis Ende
Ich bin durch. Das Ende wurde richtig gut gelöst. Der Verbrecher wurde eingeschläfert und seine Erinnerungen ausgelöscht. Was Marc alles kann. Nun wacht er irgendwann auf der Parkbank auf und wird aus der Uni entlassen. Auch Marc ist in Zukunft für Nermina nicht verloren. Schon nach einem Jahr wird sie mit ihm für immer durch das All schweifen, worauf sie sich sehr freut. Bloß ist sie denn nach einem Jahr schon mit dem Studium fertig? Das dauert doch länger? Meine Rezension folgt bald.

Lutz-Dieckmann

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Das freut mich und ich bin gespannt auf die Rezension. Füllst Du bitte auch die Fragen oben aus? Das wäre nett.

Ja, das Ende - daran habe ich lange herumgetüftelt. Aber mir gefällt es auch. Es steckt da einiges an persönlichen Momenten drin. Wie überhaupt im ganzen Buch. Das ganze ist keine reine Phantasie.

Das Studium kann durchaus in einem Jahr fertig sein, es wurde ja am Anfang nicht gesagt, wie lange sie schon studiert.
Liebe Grüße
Lutz

Blaustern

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Lutz-Dieckmann schreibt:
Ja, das Ende - daran habe ich lange herumgetüftelt. Aber mir gefällt es auch. Es steckt da einiges an persönlichen Momenten drin. Wie überhaupt im ganzen Buch. Das ganze ist keine reine Phantasie.

Bist du auch Außerirdischen begegnet? ;)))

Blaustern

vor 4 Jahren

Wie gefällt Euch die Aufarbeitung des Themas generell?
Beitrag einblenden

Ich finde die Umsetzung ganz gut gemacht. Zum einen erfährt man sehr viel über Physik mitsamt dem Weltraum, was auch zum Thema zu den beiden Protagonisten gehört, und zum anderen gibt es auch die Geschichte an sich. Als es mir zwischenzeitlich wieder zu viel wurde mit den ganzen physikalischen Eigenschaften, der Relativitätslehre von Einstein usw., war wieder Schluss und die Geschichte ging weiter. Puh. Das heißt nun nicht, dass ich das uninteressant fand, aber es war einiges für mich schwer zu begreifen, denn ich habe kein Physikstudium abgeschlossen. Wurde aber trotzdem an Beispielen immer wieder gut erklärt.

Blaustern

vor 4 Jahren

Wie gefällt Euch die Beschreibung der Handlungsorte?
Beitrag einblenden

Die Schauplätze waren interessant und ganz authentisch dargestellt. Man konnte sich alles gut vorstellen. Der See, an dem sie sich trafen und an dem nachher der Professor die Entdeckung machte. Hier ist Nerminas Heimat, und das spürte man. Die Sehnsucht an den See ließ sie oft an zu Hause erinnern. Das Raumschiff hatte sehr viel Technik in sich, aber es kam gut rüber. Am besten haben mir natürlich all die Kugeln gefallen mit ihrem vielseitigen Wissen. Der Mond und der Mars wurden so, wie man ihn schon von Beschreibungen her kennt, hier dargestellt, und sehr schön war auch dieser Planet, der Nermina verschlungen hat. Wer weiß, vielleicht gibt es sowas ja wirklich. Da war wirklich Vorsicht geboten, es war gefährlich und spannend, aber das Naturschauspiel dann, welches Marc auch noch nie gesehen hatte, war beeindruckend.

Blaustern

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Und hier ist nun auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Lutz-Dieckmann/Das-Licht-der-Sterne-559199472-w/rezension/1083185615/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei Amazon rein.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks