Lutz Geißler

 4,8 Sterne bei 125 Bewertungen

Lebenslauf von Lutz Geißler

Lutz Geißler ist Geologe und der bekannteste Brot-Blogger und Brotbuch-Autor im deutschsprachigen Raum. Er schreibt Bücher, entwickelt Brot- und andere Backrezepte auf dem Grundsatz der Naturbelassenheit und gibt stets ausgebuchte Brotbackkurse. Seine Brotexperimente, Backreportagen und Rezepte veröffentlicht er regelmäßig auf seiner Internetseite.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lutz Geißler

Cover des Buches Brot backen in Perfektion mit Hefe (ISBN: 9783954531042)

Brot backen in Perfektion mit Hefe

 (72)
Erschienen am 21.09.2016
Cover des Buches Lutz Geißlers Almbackbuch (ISBN: 9783818611309)

Lutz Geißlers Almbackbuch

 (26)
Erschienen am 17.09.2020
Cover des Buches Brotbackbuch Nr. 1 (ISBN: 9783818605278)

Brotbackbuch Nr. 1

 (6)
Erschienen am 13.09.2018
Cover des Buches Brot backen in Perfektion mit Sauerteig (ISBN: 9783954531394)

Brot backen in Perfektion mit Sauerteig

 (5)
Erschienen am 22.09.2017
Cover des Buches Die besten Brotrezepte für jeden Tag (ISBN: 9783954531813)

Die besten Brotrezepte für jeden Tag

 (5)
Erschienen am 29.11.2019
Cover des Buches Brotbackbuch Nr. 4 (ISBN: 9783818606459)

Brotbackbuch Nr. 4

 (3)
Erschienen am 10.10.2019

Neue Rezensionen zu Lutz Geißler

Cover des Buches Lutz Geißlers Almbackbuch (ISBN: 9783818611309)Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Lutz Geißlers Almbackbuch" von Lutz Geißler

Schwergewicht
Gwhynwhyfarvor 5 Monaten

Dieses Sachbuch ist ein Schwergewicht, nicht nur durch mehr als 450 Seiten, für Anfänger halten wir es nicht geeignet, dafür wird zu wenig erklärt. Wer mit dem Brotbacken Erfahrung hat, wird hier ein Füllhorn von Brot und Brötchenrezepten finden. Und neben dem Brotbacken gibt es eine Menge interessante Informationen. Lutz Geißler ist Geologe und er beschreibt uns zunächst die Entstehung der Alpen, die eindrucksvolle Landschaft der Hohe Tauern, dem Nationalpark Hohe Tauern und die jahrhundertealte Geschichte der Kalchkendlalm im Raurisertal. Seit 1996 hat Roswitha Huber, die Besitzerin, wieder Leben auf die Alm gebracht. Mit dem Verein «Schule am Berg» gibt sie Brotbackkurse, Seminare, Lesungen, usw. Für das Brotbacken wurde ein Steinofen gebaut – die Entstehung ist hier bebildert und der Bau erläutert. Bei den Seminaren haben Teilnehmer auch ihre eigenen Brotrezepte ausgetauscht und ausprobiert, und so kommen hier nicht nur gängige Sorten zu Wort, sondern vom Ägyptischen Fladenbrot über die Schwäbische Pizza, Beugerln aus dem Salzkammergut oder Sourdough Bread aus San Francisco ist alles dabei. Auch ein Schweinebraten nach Art der Wirtin hat Platz.

Nach 70 Seiten geht es mit den Rezepten los. Die meisten Rezepte gibt es zu Roggen- und Roggenmischbroten, Weizen- und Weizenmischbroten und Dinkel, nebenbei ein paar ungewöhnliche Rezepte mit aus dem Rahmen fallend Zutaten. Vom großen Bauernleib, Waldstaudenroggenbrot, Pumpernickel, Sonnenblumenbrot, Dinkelkastenbrot, Sandwichbrot, Vierkornbrot, Walnussbrot, Schüttelbrot, Baguette bis zum Vollkorn-Buttertoast ist alles vorhanden. Auch Brötchen und Laugengebäck sind dabei, am Ende Semmel, (süße) Brötchen und Brezel (Hüttenmilchbrötchen, Dinkel- und Kartoffelbrötchen, Sonntagsbrötchen, Dinnete, schlesische Schaumbrezel, Brezeln, Handsemmeln, Brioche, Milchhörnchen, Buttercroissants), Hefegebäck (Apfeltaschen, Mohnrolle, Kürbiswattebausch, Dinkelstrudel, Almzopf, div. Schnecken).

Das Schritt für Schritt Backen und Erklärungen zur Teigherstellung fehlt auf jeden Fall für den Anfänger. Jedes Rezept ist mit Herkunft und Entstehung erklärt, Temperatur und Zeitangaben zur Reifung, Sauerteig, Autolyseteig, Schwaden usw., die Zutaten sind bis auf’s Gramm genau – alle Angaben punktgenau. Nur wer mit dem Brotbacken beginnt, sollte zunächst mit einem Buch beginnen, das diese Fachbegriffe genau erklärt und Schritt für Schritt vorgeht. Die Fotos sind einladend; neben großen Fotografien der Backwaren (Zutaten neben dem Bild) ist auf der gegenüberliegenden Seite die Zeitplanung für die Zubereitung, bzw. die einzelnen Teige angegeben, in einem praktischen Notizteil kann man seine Anmerkungen zum Rezept festhalten. Zwischendurch gibt es immer wieder Fotos von der Alm, vom Raurisertal, von den Kursen. Ein feines Buch, wenn man sich mit dem Brotbacken erst einmal beschäftigt hat: Rezepte bis zum Abwinken – hier wird jeder fündig, findet sein Lieblingsbrot, das Besondere und das Außergewöhnliche.


Lutz Geißler ist Geologe und der bekannteste Brot-Blogger und Brotbuch-Autor im deutschsprachigen Raum. Er schreibt Bücher, entwickelt Brot- und andere Backrezepte auf dem Grundsatz der Naturbelassenheit und gibt stets ausgebuchte Brotbackkurse. Seine Brotexperimente, Backreportagen und Rezepte veröffentlicht er regelmäßig auf seiner Internetseite.

https://literaturblog-sabine-ibing.blogspot.com/p/lutz-geilers-almbackbuch-von-lutz.html

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Lutz Geißlers Almbackbuch (ISBN: 9783818611309)FlotterAntons avatar

Rezension zu "Lutz Geißlers Almbackbuch" von Lutz Geißler

Ein ganz besonderes Brotbackbuch
FlotterAntonvor 6 Monaten

Dieses Buch punktet nicht nur mit seinen Rezepten, sondern auch mit den persönlichen Geschichten und Erlebnissen des Autors Lutz Geißler … ergänzt durch viele großformatige und meist farbige Fotografien. Ich bin in den Anblick so manchen Bergpanoramas regelrecht versunken.

Auch zu den über 100 Rezepten – egal ob Brot, Klein- oder Feingebäck gibt es ganzseitige Fotos des fertigen Produkts, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Neben der Zutatenliste und der Anleitung gibt es noch ein Planungsbeispiel mit Zeitangaben und weitere Infos wie z. B. Zubereitungszeiten vor, am und nach dem Backtag oder Stockgare und vieles mehr.

Bevor es los gehen kann, sollte man sich die Tipps zum Backen durchlesen. Da geht es beispielsweise um die Grundregeln des Brotbackens, das Zubehör und die Zutaten. Es gibt auch eine ausführliche Anleitung zur Herstellung des Sauerteigs oder der Arbeit mit Lauge. Meines Erachtens dürfte dieser Teil auf alle eventuellen Fragen eine Antwort bieten.

Ich persönlich bin ein eher ungeduldiger Mensch und auch ein Brot backen muss bei mir „mal eben“ gehen, daher ist dieses Backbuch eher nichts für mich. Ich habe das eine oder andere Rezept ausprobiert und das jeweilige Endergebnis konnte mich überzeugen. Was mich allerdings fast an den Rand der Verzweiflung gebracht hat, sind die teilweise sehr geringen Zutatenmengen. Denn 0,1 Gramm Hefe ist ein Hauch von nichts, aber kaum abwiegbar.

Auch wenn ich mich bei den Rezepten teilweise überfordert fühlte, denn ich habe vorher noch nie mit Sauerteig oder einem Brühstück gearbeitet, finde ich, dass Lutz Geißler ein tolles Werk gelungen ist. Für die besten Brotrezepte und -geschichten von der Kalchkenlalm gibt’s von mir 4,5 Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Lutz Geißlers Almbackbuch (ISBN: 9783818611309)Maddinliests avatar

Rezension zu "Lutz Geißlers Almbackbuch" von Lutz Geißler

Von einem der auszog, gutes Brot zu lehren...
Maddinliestvor 6 Monaten

Brotbacken ist eine kleine Leidenschaft von mir, so dass ich schon das eine oder andere Brotbackbuch ausprobiert habe, da ich immer wieder auf der Suche noch neuen und kreativen Ideen bin. Das "Almbackbuch" hat mich beim ersten Blick angesprochen, da es die Brote in einen Kontext mit den Bergen bringt, was mir besonders gut gefällt. Auch der erste haptische Eindruck ist überwältigend, denn das gewichtige Buch liegt schwer in der Hand und wirkt dabei äußerst wertig und ansprechend. Aber ein gutes Brotbackbuch soll ja nicht nur gut aussehen, sondern auch mit seinen Inhalten überzeugen.

Hier muss das "Almbackbuch" aber sicherlich auch keinen Vergleich scheuen. Mit seinen über 120 Brotrezepten ist es zum einen äußerst vielseitig und die meisten der Rezepte sind gut umsetzbar und bieten eine breite Palette für jeden Geschmack. Eines ist den Rezepten gemein, und das macht der Autor Lutz Geißler auch ganz deutlich, eine der Hauptzutaten in jedem Brot ist der Faktor Zeit. Wer beim Brotbacken auf den "Quick-Win" aus ist, wird sicherlich enttäuscht sein, denn jedes Brot muss ordentlich reifen, um den gewünschten Geschmack und die optimale Konsistenz zu erreichen. Die Ergebnisse rechtfertigen aber den Zeiteinsatz, der in erster Linie aus Warten besteht. So konnte ich mit meinem bisherigen Lieblings-brot, dem "Hafer-Dinkel-Brot" schon die gesamte Familie beeindrucken und für köstliche Momente sorgen. Weitere Brote, wie das "Kartoffel-Walnuss-Brot", das "Sonnenblumenbrot" oder die Frühstückssemmeln" haben auf ganzer Linie in Aussehen und Geschmack überzeugt. Die Rezepte muten manchmal ein wenig aufwendig an, aber ich kann nur jeden dazu ermutigen, sich den Rezepten zu stellen, denn zum einen stellt man fest, dass alles gut und einfach umsetzbar ist, und zum anderen spricht das Ergebnis für sich.

Begleitet werden die vielen Rezepte von tollen Fotos, die zum Nachahmen anregen, und schönen Geschichten des Autors, die dem Brotbackbuch ein sehr sympathisches und ehrliches Ambiente verleihen. Insgesamt hat mich das "Almbackbuch" beeindruckt und ich bin restlos begeistert. Wer sich also ernsthaft mit dem Thema des Brotbackens auseinandersetzen möchte, dem sei dieser Ratgeber wärmstens ans Herz gelegt. Ich bewerte ihn folgerichtig mit den vollen fünf von fünf Sternen, da mir mehr nicht zur Verfügung stehen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Lutz Geißler ist der bekannteste Brot-Blogger und Brotbuch-Autor im deutschsprachigen Raum. Jetzt ist sein neues Buch bei uns im Verlag Eugen Ulmer erschienen! Ein Buch zum Backen, Träumen, Freuen und Genießen – mit mehr als 400 beeindruckenden Farb- und Schwarzweiß-Fotografien von Landschaften und Broten. Ihr habt jetzt die Chance eines von 25 Exemplaren zu gewinnen. Also schnell mitmachen!

Blick ins Buch

Liebe Brotbegeisterte, es ist wieder soweit! Lutz Geißler, der Brot-Perfektionist, wie der Feinschmecker ihn nennt, hat ein neues Buch geschrieben: das Almbackbuch

Ein Brotbackbuch der etwas anderen Art, mit mehr als 120 seiner besten Brotrezepte gespickt mit berührenden und humorvollen Geschichten rund um das Brotbacken auf der Kalchkendlalm in Österreich – dort wo Lutz Geißler seit mehr als fünf Jahren mit begeisterten Brotenthusiasten fünf Tage lang Rezepte entwickelt und sein umfangreiches Wissen und Können weitergibt. Eine genussvolle Reise für Gaumen und Kopf! 

Wir freuen uns, mit euch eine schmackhafte Leserunde zu eröffnen und die Brotbackfans auf LovelyBooks kennen zulernen.

 Wir sind gespannt auf eure Meinungen zum Buch und wie euch die vielen Rezepte gelingen.   

Wenn Ihr keine Aktion vom Verlag Eugen Ulmer verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

1060 BeiträgeVerlosung beendet


Süßer die Bücher nie klingen!

Die Plätzchen stehen neben dem liebsten Heißgetränk, im Kerzenschein erstrahlt die Leseecke – Und während wir unsere Wohnung winterlich einrichten, sollte das Bücherregal nicht leer ausgehen. Das ruft nach neuen Büchern, oder?

Deswegen freuen wir uns, euch beim LovelyBooks Advent buchige Geschenke machen zu können!

Vom 01.12. bis zum 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und ihr habt die Chance euch selbst zu beschenken.

Am 18.12.2017 haben wir folgendes Buch für euch:

Brotbackbuch Nr. 3 von von Lutz Geißler und Monika Drax

Mehr zum Buch:
Für dieses neue Standardwerk zu den Themen Vollkornbäckerei, Getreide und Müllerei haben zwei wahre Experten ihr Wissen zusammengetragen: Brotpädagoge Lutz Geißler und die Müllermeisterin Monika Drax. Erfahren Sie alles über die verschiedenen Mehle, ihre Herstellung und Verwendung, Eigenschaften und Besonderheiten beim Backen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Urgetreide und seltenen Getreidesorten; nahrhaft, gesund und mit einer ganz besonderen Geschmacksvielfalt. Mit 70 exklusiv entwickelten Rezepten für Brot, Brötchen und Süßes mit Hefe und Sauerteig, größtenteils reine Vollkornversionen, u.a. mit Dinkel, Emmer, Einkorn, Kamut, Rotkornweizen, Gerste, Waldstaudenroggen und Lichtkornroggen.

Ihr möchtet eines von 5 Exemplaren von "Brotbackbuch Nr. 3" gewinnen?

Dann bewerbt euch heute am 18.12.2017 direkt über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, warum ihr das buchige Geschenk gerne hättet! Und morgen wird direkt ausgelost!

Mitmachen lohnt sich! 
Wer an mindestens 10 Verlosungen im LovelyBooks Advent teilnimmt, hat die Chance auf ein riesiges Buchpaket mit allen 24 Büchern aus dem LovelyBooks Advent

Auf der Suche nach Geschenken? Dann guckt direkt bei unserem Geschenkefinder vorbei, um das richtige Geschenk für eure Liebsten zu finden! 

Bitte beachte vor deine Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
867 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 140 Bibliotheken

auf 27 Wunschzettel

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks