Lutz Kreutzer Gott würfelt doch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gott würfelt doch“ von Lutz Kreutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

Totalausfall

Furioser Pageturner! Absolut lesenswert, großartig. Chapeau!

DreamingBooks

Die Verlassene

eine spannende Idee, phasenweise etwas langatmig

Kaffeetasse

Böse Seelen

Solider Thriller, konnte mich aber nicht richtig mitreißen.

JuLe_81

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut lesenswerter und kurzweiliger Krimi

    Gott würfelt doch
    Mel4193

    Mel4193

    26. June 2017 um 14:02

    Erzählt wird die Geschichte von Walter Landes, welcher zu Beginn des Buches wegen Mordes an sich selbst im Gefängnis sitzt. Wie soll das funktionieren fragte ich mich und schon war das Interesse geweckt. Ich habe gleich beide Teile gelesen und die Rezension bezieht sich somit auch auf beide Teile.   Zum Buch: Wir reisen mit Walter zurück zum Anfang seiner Geschichte die sich immer weiter zu einem Krimi und Spionagethriller entwickelt. Zu Anfang noch in einer heilen und vertrauten Familie aufgewachsen. Seine Freundin verschwindet und er geht von ihrem Tod aus. In dieser Situation trifft er irgendwann auf seinen Zwillingsbruder, welchen er nie kennengelernt hat, da er davon ausging das er eine Zwillingsschwester hatte welche bei der Geburt starb. Er erfährt um die Umstände warum er nie etwas von einem Zwillingsbruder erfuhr und wie es diesem die letzten Jahre erging. Sein Zwilling wurde von der Stasi dazu erzogen genau so zu reagieren und zu leben wie Walter, damit er diesen in der BRD irgendwann töten und seinen Platz einnehmen kann. Dies alles aus dem Grund, da der Vater der beiden ein renommierter Genforscher angeblich im Wissen um die Unterlagen des Zwillingsforschers Dr. Mengele  ist.  Diese Unterlagen sollen den Code für einen angeblichen Supersoldaten enthalten, welcher damit geklont werden könnte.   Immer mehr kommen wir durch die Geschichte von Walter und Konrad Landes auch in die Richtung der Zwillingsforschung des Dr. Mengele aus dem Nazireich. Ab da dachte ich eigentlich dass es nicht mehr wirklich für mich interessant sein würde,  da dies nicht unbedingt zu meinem von mir bevorzugten Zeitalter der Geschichte gehört. Aber ich las weiter und wurde wirklich überrascht. Walter und Konrad versuchen der Stasi, welche hinter den Unterlagen her ist, ein Schnippchen zu schlagen und das Schlimmste, nämlich das Klonen eines Supersoldaten, zu verhindern. Ob es Ihnen gelingt oder nicht muss selbst herausgefunden werden. Und was hat Walters „tote Freundin“ damit zu tun? Als Leser macht man sich Gedanken über die beschriebene Forschung, da diese grundsätzlich ja nicht falsch ist, jedoch in der Hand von Menschen welche damit Gott spielen wollen zu fehlgeleiteten Ideologien avanciert.  Was Walter als Hauptprotagonist angeht,  ist er überaus sympathische, er entwickelt  sich im Lauf der Geschichte weiter und teilweise verändern ihn die  Geschehnisse. Er ist ein sehr reeller Charakter mit dem man mitfühlen kann.     Fazit: Der Krimi/Thriller wurde immer interessanter und war überhaupt kein Nazigeschichtenabklatsch wie man es erwartet. Die Zwillingsforschung wurde verständlich und interessant erklärt und in die Geschichte eingefügt. Auf jeden Fall ein lesenswerter Krimi.

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11855
  • Rezension zu "Gott würfelt doch - e-Book Band 1" von Lutz Kreutzer

    Gott würfelt doch
    Ichbinswieder

    Ichbinswieder

    07. February 2013 um 10:42

    Der Auftakt des Buches war doch etwas gewöhnungsbedürftig, denn er verwirrte mich doch sehr. Wie kann man sich selbst ermordet haben ? Gleichzeitig machten mich die ersten Seiten jedoch so neugierig, dass ich einfach weiter lesen musste, um die Vorgeschichte zu erfahren. Man entführte mich in eine Welt, die nach heutigen Maßstäben unglaublicher und abstoßender kaum sein kann. Im wesentlichen ging es um die Machenschaften des nationalsozialistischen Mediziners Josef Mengele, und um die späteren, weitreichenden und fragwürdigen Kontakte der Stasi. Meine Kenntnisse sind in beiden Fällen etwas begrenzt, doch ich hatte den Eindruck, dass der Autor gute Recherchearbeit geleistet hat. Nahezu alle Begebenheiten wirkten übergangslos schlüssig und plausibel, einzig der „Selbstmord“ rief in mir einige Zweifel hervor. Ich muss dem Autor aber zu Gute halten, dass er damit bei mir einen echten Schockeffekt erzielt und so dem Roman nochmal richtig Fahrt verliehen hat. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass der Autor im historischen Abriss relativ sachlich bleibt. Er schildert ohne zu beschönigen, verzichtet aber auf Spitzen oder moralische Belehrungen. Die Nachhaltigkeit, dass diese „Forschung“ verachtenswert war und ist, stellt sich ganz von selber ein. Am Schluss erwartet den Leser ein Cliffhanger, die Geschichte wird nicht komplett aufgeklärt, so manche Frage bleibt offen. Daher darf man gespannt an Teil 2 heran gehen. Eine sehr gute Darstellung fehlinterpretierter Ideologie, verpackt in eine spannende Handlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Gott würfelt doch" von Lutz Kreutzer

    Gott würfelt doch
    Leseglueck

    Leseglueck

    24. January 2013 um 17:06

    Erster Satz: Vor sieben Tagen noch verwandelte das Weiß der Wand jeden Gedanken in meinem Kopf zu Schmerz. Cover: Das Cover trifft zwar nicht unbedingt meinen Geschmack passt aber, durch die Zwillinge die darauf abgebildet sind, gut zur Geschichte. Meinung: Als ich angefangen habe den ersten Band von Gott würfelt doch zu lesen, war ich erstmal sehr skeptisch. Es konnte mich dann aber wirklich positiv überraschen und ich hätte vorher nicht gedacht dass es mir so gut gefallen wird. Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. Der Schreibstil ist flüssig und schafft es trotz der vielen geschichtlichen Fakten, den Leser bei Laune zu halten. Erzählt wird aus der Sicht von Walter Landes. Im Prolog erfährt man dass Walter im Gefängnis sitzt und das auch noch zu Unrecht. Nachdem ich den Prolog gelesen habe, war ich gespannt wie es überhaupt dazu kam. Im ersten Teil des Buches gibt es dann einen Schwenk zurück in die Vergangenheit. Erzählt wird da die Lebensgeschichte von Walters Eltern, die sehr wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte ist. In Walters Familie scheint, zumindest nach seinen Schilderungen, alles sehr harmonisch zu sein. Erst später erfährt er dass dem nicht so ist. Walter Landes ist ein sympathischer Hauptcharakter, der es schafft sich im Laufe des Buches weiterzuentwickeln. Sein Leben nimmt plötzlich eine schreckliche Wendung und es ist wirklich schlimm was seine Mutter so alles durchmachen musste. Walters Leben war bis jetzt zwar sehr harmonisch und behütet, doch das Leben seines Zwillingsbruders hat mich sehr bewegt. Das alles so eine Wendung nimmt kommt nicht nur für Walter überraschend, sondern auch für den Leser. Ein Buch in dem es um die Machenschaften in der DDR geht ist zwar keine neue Idee, wurde aber in Gott würfelt doch sehr gut und erfrischend umgesetzt. Es gab schon einige Bücher, die das Thema DDR behandelt haben und mir nicht gefallen haben, aber dieses Buch konnte mich überzeugen. Der Autor hat in dem Buch eine perfekte Mischung aus Familienleben und geschichtlichen Hintergründen wie dem Nationalsozialismus oder der Genforschung, gefunden. Das Ende ist überraschend und lässt alles offen. Man sollte also auf jeden Fall Band zwei schon parat haben. Fazit: Ein gelungener Thriller, in dem die deutsche Geschichte und die Forschung eine große Rolle spielen. Ich vergebe 4 von 5 Sterne und bin gespannt ob der zweite Teil mit diesem Band mithalten kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Gott würfelt doch - e-Book Band 1" von Lutz Kreutzer

    Gott würfelt doch
    Buecherwurm2punkt0

    Buecherwurm2punkt0

    30. October 2012 um 14:10

    Klappentext: Das Leben des Walter Landes ist von Bildung und Wohlstand geprägt. Ein Ereignis stellt alles auf den Kopf: Walters Freundin Anna verschwindet spurlos, und plötzlich taucht ein Doppelgänger auf. Mit ihm begibt sich Walter auf eine erschreckende Irrfahrt in die Vergangenheit. Dann wird Walter angeklagt, sich selbst heimtückisch ermordet zu haben. Während seiner Odyssee von Deutschland bis in die Nazi-Fluchtburg Eldorado erkennt Walter schließlich, dass in seinem Leben nichts mehr gilt: Wahrheiten entpuppen sich als Lügen, Sicherheiten als Trugschluss. Walter muss sich einem mächtigen Gegner stellen, um dessen perfiden Plan zu vereiteln. Meine Meinung zum Inhalt: Da die Bücher nahezu ineinander verwoben sind und es keinen Spaß bringt, nur den ersten Teil zu lesen rezensiere ich beide gleichzeitig! Ich würde jedem Leser empfehlen gleich beide zu kaufen und am Stück durchzulesen! Wenn ich in meiner Rezension vom Beginn rede, meine ich die erste Hälfte, also Band 1! Gleich zu Beginn wird man als Leser mitten ins Geschehen geworfen. Man lernt Walter Landes deprimiert, wegen Mordes an sich selber im Gefängnis sitzend, kennen. Die ersten Sätze wirkten abstrus und ich musste sie ein paar mal lesen um wirklich zu verstehen, das er tatsächlich wegen Mordes an sich selbst verurteilt wurde. Genau dieses kleine Detail hat meine Neugier geweckt, sodass ich an der Auflösung des Falles stark interessiert war. Nach diesen einleitenden Sätzen, entführte der Autor Lutz Kreutzer mich als Leser zurück in die Zeit der Geburt von Walter Landes. Er wuchs gut behütet als Sohn eines erfolgreichen Forschers zur Zeit der deutschen Teilung in der BRD auf. Walters Mutter war eine der "Mengele-Zwillinge", das bedeutet sie hat, im Gegensatz zu ihrer Zwillingschwester, die menschenverachtende Zwillingsforschung von Josef Mengele in der Nazizeit überlebt. In diesem Zusammenhang gab es in Walters Leben immer wieder Momente, die geheimnisvoll und bedrückend wirkten, ohne das er nachvollziehen konnte warum! Für mich wirkte die Nazizeit vom Autoren sehr gut recherchiert und ich konnte mein eigenes Wissen über Josef Mengele immer wieder im Buch bestätigen lassen. Hinzukommend, gab es allerhand neues zu lernen. Da ich mich mit dem Thema auseinander gesetzt habe, wirkte die Zwillingsforschung für mich nicht unglaubwürdig und aufgebauscht, sondern sehr realitätsnah. Leider trat aber genau das Gegenteil auf, als in die für mich schon sehr interessante Geschichte rund um Walter, seine mysteriöse Geburt und die Forschung Mengeles sich auch noch das Ministerium für Staatssicherheit der DDR, kurz Stasi, einmischte. Dadurch, dass ich nach dem Mauerfall geboren bin und mich auch sonst für die DDR-Zeit wenig interessiert habe, scheiterte ich öfters mit meinem Vorstellungsvermögen. Da die Stasi einen großen Part in Band 1 einnahm, konnte ich mich mit dem ersten Teil wenig identifizieren. Zwar konnte ich viele Stellen im Zusammenhang mit der Nazi-Zeit und Mengele verstehen und auch nachvollziehen, doch blieben mir die Vorgänge im Zusammenhang mit der DDR leider fremd. Als in Band 2 der Hauptaugenmerk wechselte, flossen die Seiten nur so dahin. Für mich wirkte es spannend und gut durchdacht, ähnlich wie die Verschwörungsthriller von Dan Brown! Abschließend kann ich nur sagen, dass es sich lohnt durchzuhalten! Man sollte auf gar keinen Fall nach dem ersten Teil abbrechen, denn Lutz Kreutzer legt im zweiten noch einen ordentlichen Zahn zu! Fazit: Ein rasanter Krimi durch die deutsche Geschichte! Lediglich der Anfang hätte etwas mehr Spannung verdient gehabt!

    Mehr
  • Rezension zu "Gott würfelt doch" von Lutz Kreutzer

    Gott würfelt doch
    Buecherwurm2punkt0

    Buecherwurm2punkt0

    30. October 2012 um 14:10

    Klappentext: Das Leben des Walter Landes ist von Bildung und Wohlstand geprägt. Ein Ereignis stellt alles auf den Kopf: Walters Freundin Anna verschwindet spurlos, und plötzlich taucht ein Doppelgänger auf. Mit ihm begibt sich Walter auf eine erschreckende Irrfahrt in die Vergangenheit. Dann wird Walter angeklagt, sich selbst heimtückisch ermordet zu haben. Während seiner Odyssee von Deutschland bis in die Nazi-Fluchtburg Eldorado erkennt Walter schließlich, dass in seinem Leben nichts mehr gilt: Wahrheiten entpuppen sich als Lügen, Sicherheiten als Trugschluss. Walter muss sich einem mächtigen Gegner stellen, um dessen perfiden Plan zu vereiteln. Meine Meinung zum Inhalt: Da die Bücher nahezu ineinander verwoben sind und es keinen Spaß bringt, nur den ersten Teil zu lesen rezensiere ich beide gleichzeitig! Ich würde jedem Leser empfehlen gleich beide zu kaufen und am Stück durchzulesen! Wenn ich in meiner Rezension vom Beginn rede, meine ich die erste Hälfte, also Band 1! Gleich zu Beginn wird man als Leser mitten ins Geschehen geworfen. Man lernt Walter Landes deprimiert, wegen Mordes an sich selber im Gefängnis sitzend, kennen. Die ersten Sätze wirkten abstrus und ich musste sie ein paar mal lesen um wirklich zu verstehen, das er tatsächlich wegen Mordes an sich selbst verurteilt wurde. Genau dieses kleine Detail hat meine Neugier geweckt, sodass ich an der Auflösung des Falles stark interessiert war. Nach diesen einleitenden Sätzen, entführte der Autor Lutz Kreutzer mich als Leser zurück in die Zeit der Geburt von Walter Landes. Er wuchs gut behütet als Sohn eines erfolgreichen Forschers zur Zeit der deutschen Teilung in der BRD auf. Walters Mutter war eine der "Mengele-Zwillinge", das bedeutet sie hat, im Gegensatz zu ihrer Zwillingschwester, die menschenverachtende Zwillingsforschung von Josef Mengele in der Nazizeit überlebt. In diesem Zusammenhang gab es in Walters Leben immer wieder Momente, die geheimnisvoll und bedrückend wirkten, ohne das er nachvollziehen konnte warum! Für mich wirkte die Nazizeit vom Autoren sehr gut recherchiert und ich konnte mein eigenes Wissen über Josef Mengele immer wieder im Buch bestätigen lassen. Hinzukommend, gab es allerhand neues zu lernen. Da ich mich mit dem Thema auseinander gesetzt habe, wirkte die Zwillingsforschung für mich nicht unglaubwürdig und aufgebauscht, sondern sehr realitätsnah. Leider trat aber genau das Gegenteil auf, als in die für mich schon sehr interessante Geschichte rund um Walter, seine mysteriöse Geburt und die Forschung Mengeles sich auch noch das Ministerium für Staatssicherheit der DDR, kurz Stasi, einmischte. Dadurch, dass ich nach dem Mauerfall geboren bin und mich auch sonst für die DDR-Zeit wenig interessiert habe, scheiterte ich öfters mit meinem Vorstellungsvermögen. Da die Stasi einen großen Part in Band 1 einnahm, konnte ich mich mit dem ersten Teil wenig identifizieren. Zwar konnte ich viele Stellen im Zusammenhang mit der Nazi-Zeit und Mengele verstehen und auch nachvollziehen, doch blieben mir die Vorgänge im Zusammenhang mit der DDR leider fremd. Als in Band 2 der Hauptaugenmerk wechselte, flossen die Seiten nur so dahin. Für mich wirkte es spannend und gut durchdacht, ähnlich wie die Verschwörungsthriller von Dan Brown! Abschließend kann ich nur sagen, dass es sich lohnt durchzuhalten! Man sollte auf gar keinen Fall nach dem ersten Teil abbrechen, denn Lutz Kreutzer legt im zweiten noch einen ordentlichen Zahn zu! Fazit: Ein rasanter Krimi durch die deutsche Geschichte! Lediglich der Anfang hätte etwas mehr Spannung verdient gehabt!

    Mehr
  • Rezension zu "Gott würfelt doch - e-Book Band 1" von Lutz Kreutzer

    Gott würfelt doch
    merlin78

    merlin78

    08. September 2012 um 20:08

    Zum Inhalt: Gibt es sie wirklich, die Supersoldaten aus Hitlers Erzählungen? Was ist mit den "Mengele-Zwillingen" nach dem 2.Weltkrieg geschehen und welche Auswirkungen können die Folgen von Auschwitz auf einen noch nicht geborenen jungen Mann haben, der erst 1960 auf die Welt kommt? Walter Landes resümiert in seiner Erzählung über die Geschehnisse seines Lebens, das sich von einem Tag auf den anderen verändert. Zunächst kann er es nicht glauben, als er in einer Kirche einen Mann sieht, der genauso aussieht, wie er selbst. Erst nach und nach versteht er die Tragweite des Handels von Menschen, die keinen Respekt vor dem Nächsten haben und selbst Gott spielen wollen. Während seiner Reise durch Zeit und Raum berichtet Walter von Ereignissen, die sich bereits vor seiner Geburt zu getragen haben. Von den grausamen Folterungen der „Mengele-Zwillinge" während der Gefangenschaft in Auschwitz und der Wanderung der gerade einmal 2000 Überlebenden der Katastrophe. Und auch die Macht der Stasi zur DDR - Zeit beeinflusst Walter Landers Leben zwar nicht direkt, dafür aber massiv. Meine Meinung: Das Buch beginnt harmonisch und zeigt eine Familie, die sich vertraut und deren Liebe grenzenlos ist. Doch nach und nach lernt der Leser durch Walter Landes lebendige Worte die Welt durch andere Augen zu betrachten und die Fehler im System zu erkennen. Der Hauptprotagonist Walter Landes ist in seiner Rolle als Erzähler sehr einfühlsam und gleichzeitig offen und ehrlich. Sein Blickwinkel wird realistisch und dadurch sehr sympathisch wiedergegeben. Auch die anderen Charaktere, die ebenfalls bedeutungsvolle Rollen in Walters Leben repräsentieren, sind gut beschrieben und durch die bildliche Erzählung einprägsam geschildert. Der Wandel durch die Zeit ist chronologisch aufgebaut und bietet der Erzählung einen geraden und nachvollziehbaren Handlungsverlauf. Die Inhalte sind leicht nachvollziehbar, trotz der Schwere des eigentlichen Themas. Alle Hintergründe aus den Zeiten um Auschwitz und Mengele sind sehr gut recherchiert und spiegeln den tatsächlichen Ablauf geschichtlicher Ereignisse wieder. Durch die einfachen Worte des Autors fällt es leicht, sich ganz auf die Welt von Walter einzulassen und die Ereignisse zu verstehen und mitzufühlen. Mein Fazit: Ein nachvollziehbares und logisches Werk, das Geschichte, Spannung und Gefühl beinhaltet und den Leser in eine andere Welt entführt und zum Nachdenken animiert. Große Empfehlungsgarantie!

    Mehr
  • Rezension zu "Gott würfelt doch" von Lutz Kreutzer

    Gott würfelt doch
    Leserfreund

    Leserfreund

    20. June 2009 um 15:52

    ‚Gott würfelt doch’ erschien im Kleinverlag ILV, Basel, bei dessen Online-Buchhandlung ich das Buch direkt und problemlos beziehen konnte. Die Geschichte von Walter Landes, der als Zwillingsbruder von Konrad Landes nach einem Autounfall in einer Klinik der ehemaligen DDR notfallmäßig zur Welt gebracht werden musste, ist in einem selten flüssigen und ansprechenden Sprachstil geschrieben. Die geheimnisvolle Doppelgängerschaft der zwei Brüder wird durch den DDR-Staatsicherheitsdienst konstruiert, indem der lebendige Zwillingsbruder Konrad durch ein zur gleichen Zeit totgeborenes Mädchen ausgewechselt wird. Dadurch kommt eine große Verwirrung in das Leben der Familie Landes, die dann die totale Wendung zur Tragödie nimmt, als der erwachsen gewordene Konrad seinen Bruder Walter töten sollte, um dessen Stelle in der Familie Landes einzunehmen. Dies aus dem Grund, weil der Vater von Walter Landes, ein renommierter Genforscher, um das Geheimnis der Alterung der Menschen und vermutlich um die Dokumente des berüchtigten Nazi-Arztes, Mengele, der in Konzentrationslagern Zwillingsforschung betrieb, weiß. Nachdem Konrad Landes die Zusammenhänge erkannt hat, führt ihn die Bruderliebe dazu, das schwerste Opfer auf sich zu nehmen, um das Unglück von der Familie Landes abzuwenden. Nicht gerechnet hat er aber mit dem Mauerfall, durch den die politische Situation in Deutschland sich in für ihn unvorhersehbarer Weise veränderte. Die verfeindeten Zwillinge DDR und BRD suchten sich zu finden und die Vergangenheit aufzuarbeiten. Dies führte zum Fehlurteil über Walter Landes, welches sein ganzes Leben, das doch durch seinen Bruder gerettet werden wollte, dennoch zu zerstören schien. Die einzige Zeugin, die Walter hätte retten können, seine Freundin Anna, wurde von der Stasi nach Kuba entsorgt und nur durch die Aufmerksamkeit der Gefängnispsychologin Martina Semmler gelang es, die Totgeglaubte ausfindig zu machen. Durch sie gelang die Entlastung Walters, der jetzt seine Lebensaufgabe erkannte und das Geheimnis um den KZ-Arzt Mengele zusammen mit Anna lösen konnte. Dies war aber erst auf Umwegen über den Vatikan und durch harte psychische Belastungen möglich. Den letzten Kampf mussten sie mit Hilfe eines ehemaligen Mossad-Agenten gegen eine wahnwitzige Organisation, die Menschenklone zu einer Herrenrasse heranziehen wollte, bestehen. Immer wieder ist es die Mitmenschlichkeit, die durch alle abgründigen Bösartigkeiten des Menschseins hindurch, den Weg zum anderen Menschen finden lässt. Es kann jedoch bei diesem Roman nicht in dem Sinne von einem glücklichen Ende gesprochen werden, aber davon, dass der Mensch trotz aller pessimistischen Prognosen, ein Wesen ist, das fähig ist, sich in einer Art zu entwickeln, die jenseits eines falsch verstandenen Darwinismus liegt. In diesem Sinne ist das Buch nicht nur für die Liebhaber von Kriminal- und Spionagethrillern ein Genuss, sondern auch für Menschen, denen die Entwicklung einer Wissenschaft ein Anliegen ist, bei der die Ethik keine Nebenrolle spielt.

    Mehr