Lutz van Dijk

 4.1 Sterne bei 34 Bewertungen
Autor von Verdammt starke Liebe, Romeo und Jabulile und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Der Attentäter

Neu erschienen am 15.10.2018 als Taschenbuch bei Verlag Neuer Weg.

Alle Bücher von Lutz van Dijk

Sortieren:
Buchformat:
Verdammt starke Liebe

Verdammt starke Liebe

 (21)
Erschienen am 01.05.2005
Die Geschichte von Liebe und Sex

Die Geschichte von Liebe und Sex

 (3)
Erschienen am 12.09.2007
Romeo und Jabulile

Romeo und Jabulile

 (3)
Erschienen am 20.01.2012
Leben bis zuletzt

Leben bis zuletzt

 (2)
Erschienen am 03.09.2007
Afrika - Geschichte eines bunten Kontinents

Afrika - Geschichte eines bunten Kontinents

 (1)
Erschienen am 13.07.2015
Die Geschichte Afrikas

Die Geschichte Afrikas

 (1)
Erschienen am 01.04.2008

Neue Rezensionen zu Lutz van Dijk

Neu
Minjes avatar

Rezension zu "Die Geschichte Afrikas" von Lutz van Dijk

Afrikas Geschichte- ein Einblick
Minjevor einem Jahr

"Die Geschichte Afrikas" von Lutz van Dijk erschien 2005 bei der Bundeszentrale für politische Bildung.

Inhalt
van Dijk teilt die Geschichte Afrikas in vier große Epochen auf. Die Epochen beschreibt er.

Meinung
Dieses Buch ist für mich interessant gewesen. Es bietet crashkursartig die wichtigsten Fakten über die afrikanische Geschichte an und ist somit toll, wenn man einen ersten Eindruck haben möchte.
Normalerweise scheue ich mich, wenn ich ein Sachbuch zum Thema Geschichte lese. Meistens wird der Stoff doch trocken vermittelt. Anders bei Lutz van Dijk. Die Schilderungen sind lebendig, so dass man das Sachbuch mit Begeisterung lesen kann.
Gedichte und eine Geschichte, Illustrationen und eine Zeittafel am Ende des Buches runden das Ganze ab.

Fazit
Eindrucksvoller Einstieg in die Geschichte des Kontinents Afrika.

Kommentieren0
3
Teilen
Jisbons avatar

Rezension zu "Romeo & Jabulile" von Lutz van Dijk

Romeo und Julia mal anders
Jisbonvor 2 Jahren

"Romeo und Jabulile" ist ein Buch, das man sehr schnell lesen kann und von dem man merkt, dass es für Kinder/Jugendliche gedacht ist. Auf etwas mehr als 100 Seiten wird geschildert, wie Romeo und Jabulile sich kennen lernen und dass sie sich ineinander verlieben, aber auch, dass diese Verbindung von einigen nicht akzeptiert wird, weil Romeo aus Simbabwe kommt und es viele Vorurteile gibt, unter anderem, dass die Menschen von dort anderen die Arbeit stehlen. Deshalb halten die beiden ihre Beziehung, die für beide die erste 'große Liebe' ist, geheim, aber natürlich geht das nicht lange gut...

Mir persönlich wurde die Entwicklung der 'Liebe' der beiden nicht genug dargestellt, da viel nur über Zusammenfassungen der Erzählerin Jabulile übermittelt wird, aber hier muss auch die Altersgruppe bedacht werden (und auch, dass das Buch ziemlich dünn ist). Die Vorurteile und Konflikte, die entstehen, hat der Autor gut vermittelt und man merkt wirklich, wie sinnlos der ganze Hass ist und welche Folgen er haben kann. Das hat mir gut gefallen, ebenso wie die Tatsache, dass das Ende nicht ganz so tragisch ist wie in "Romeo und Julia". Ich habe aber gemerkt, dass das Buch nicht für meine Altersgruppe geschrieben ist - ich hätte mir eine längere Geschichte und detailliertere Schilderungen gewünscht. Trotzdem gibt es 3,5/5 Sternen, da ich denke, dass "Romeo und Jabulile" gut für Jugendliche geeignet ist und weil mir die Idee einer südafrikanischen Version der bekannten Geschichte gefällt.

Kommentieren0
31
Teilen
gottagivethemhopes avatar

Rezension zu "Verdammt starke Liebe" von Lutz van Dijk

Rezension zu "Verdammt starke Liebe" von Lutz van Dijk
gottagivethemhopevor 7 Jahren

Stefan ist 15 Jahre alt als er sich zum ersten Mal Hals über Kopf verliebt. Einige Monate lang ist er glücklich zusammen mit Willi, der ebenso sehr in ihn verliebt ist. Ihr gemeinsames Glück währt allerdings nur so lange, bis Willi an die Ostfront versetzt wird. Denn es ist 1940 und die Nazis haben Polen besetzt.

Wochenlang hört Stefan kein Wort von Willi und als er die Sehnsucht und die Ungewissheit nicht mehr aushält, schreibt er Willi einen Brief. Einen Brief, der Willi vermutlich nie erreicht hat sondern ihm und Stefan zum Verhängnis werden soll.

Stefan wird verhaftet und gefoltert, überlebt Gefangenschaft und Konzentrationslager nur sehr knapp; was aus Willi wurde, soll er Zeit seines Lebens nicht erfahren.

Ergänzt wird die Neuauflage des 1992 zuerst aufgelegten Werkes durch eine Zeittafel zur Geschichte der Homosexuellenverfolgung sowie ein Nachwort des Autors.

Ich habe dieses Buch in einer Nacht, in nur wenigen Stunden, durchgelesen. Lutz von Dijk hat ein Stück der Lebensgeschichte von Stefan K. so unglaublich nah und mit einer ebenso fesselnden wie eindringlichen Art geschildert, dass es mir – obwohl ich es stellenweise gern getan hätte – einfach nicht möglich war, zu vergessen, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt.

Besonders beeindruckend fand ich Stefans Umgang mit der Erkenntnis, ganz offensichtlich schwul zu sein in einer Zeit, in der es noch wirklich gefährlich war, dazu zu stehen. Vermutlich kann sich niemand hier in Deutschland heute noch ernsthaft vorstellen, was es damals, 1940 in Polen für Konsequenz hätte haben können bzw. dann ja auch tatsächlich hatte. Scheinbar unerschrocken hat Stefan sich sich selbst und seiner Liebe gestellt.

Dieses Buch hat mich aufgewühlt, bewegt und mich wieder einmal vor die Frage gestellt, ob man nicht mehr tun müsste um Homophobie, die auch heute noch – wenn auch oft subtiler und in Deutschland zumindest nicht mehr akut lebensbedrohlich – existiert, endlich auszurotten.

Denn: “Es ist immer ein Verbrechen, Liebe zu bestrafen und Gewalt zu tolerieren. Allein umgekehrt macht es doch einen Sinn.” (Stefan K.)

Mehr zum Hintergrund:

http://gottagivethembooks.wordpress.com

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks