Luzia Pfyl Frost & Payne - Die Jagd beginnt

(63)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 42 Rezensionen
(19)
(38)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frost & Payne - Die Jagd beginnt“ von Luzia Pfyl

Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.

Spannender Auftakt einer Steampunk Reihe

— little-witch
little-witch

Spannender Sammelband einer Streampunk-Reihe

— Vampir989
Vampir989

Die drei ersten Fälle von Frost und Payne in einem wunderbaren Sammelband!

— c_awards_ya_sin
c_awards_ya_sin

Vor allem in der Mitte sehr stark und fiese Cliffhanger. Macht Spaß. Empfehlung für Steampunk- und Detektivfans!

— Cylan
Cylan

Geniales Steampunk-Szenario!

— Cornelia_Ruoff
Cornelia_Ruoff

Mitreißender Auftakt. Witzig, spannend und äußerst vielversprechend.

— Buchgespenst
Buchgespenst

Tolle Entwicklung und eine spannende Handlung, die lesenswert ist.

— Saphierra
Saphierra

Solider Auftakt einer Steampunk-Reihe, die sich von Story zu Story steigert.

— SaintGermain
SaintGermain

Ein wirklich tolles und spannendes Buch mit vielen Fassetten! :)

— karinasophie
karinasophie

Ein sehr spannender und überaus fesselnder Steampunkkrimi! Ich habe definitiv angebissen und will jetzt mehr! ;)

— MiraxD
MiraxD

Stöbern in Science-Fiction

Das Schlehentor

Ein unglaublich spannendes und fesselndes Abenteuer

Vivi300

Scythe – Die Hüter des Todes

So genial! Faszinierende Thematik, fesselnde Handlung, überraschende Wendungen, ich würde gerne SOFORT die Fortsetzung weiterlesen!

Aleshanee

Flug 39

Insbesondere für Leser mit Interesse an Wissenschaft und Technik; Plot und Figurenzeichnung ausbaufähig

Julia_Kathrin_Matos

Solarian. Tage der Suche

Faszinierende neue Bekanntschaften

Julia_Kathrin_Matos

Rat der Neun - Gezeichnet

Anders als erwartet! Interessanter Weltenentwurf mit sanften Spannungsanstieg und zuenhmender zwischenmenschlicher Verdichtung. Schön!

Regenblumen

Arena

Meine Gedanken muss ich erstmal in eine Rezension bringen.

Caterina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Steampunk trifft auf Detektive

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    little-witch

    little-witch

    16. September 2017 um 16:04

    Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.Der erste Band der Frost und Payne Romane lädt den Leser ein in das London zu Zeiten von Queen Victoria. Über den Dächern schweben Zeppeline und die Laternen werden von Aehter gespeist, nebelverhangen und düster eine tolle und passende Atmosphäre. Die Details wie die Umgebung und Bühne der Darsteller ist ausgefeilt und mit viel Liebe beschrieben. Dagegen hätte ich mir für die Charaktere etwas mehr gewünscht, hier fehlt mir Hintergrundinfo und eine ausführlichere Beschreibung der mitspielenden Hauptpersonen, von denen ich hoffe daß dieses in den späteren Bänden miteinfließt.Da dieser Band der erste in einer Serie ist blieben erwartungsgemäß einige Fragen offen.Der Schreibstil der Autorin ist  gut und flüssig zu lesen, Spannung ist gegeben, ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und möchte nun gerne wissen wie s weitergeht....Wenn man auf Steampunk, viktorianische Mode und spannende Geschichten steht und die Entwicklung und Reifung einer Detektivin mitverfolgen möchte eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt" von Pfyl Luzia

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    Erdbeersalat

    Erdbeersalat

    Hallo ihr Lieben!Herzlich Willkommen zur Leserunde des ersten Sammelbandes der Steampunk-Serie "Frost & Payne". <3Kurz einige Infos zur Serie:Es handelt sich um eine monatlich erscheinende Ebook-Serie beim Greenlight Press Verlag - TV-Serie im Buchformat, sozusagen. Die erste Staffel umfasst 12 Bände, 8 sind bisher erschienen.Falls Steampunk kein Begriff ist: Alternative Historie, britisches Empire, Dampfmaschinen, Abenteuer, Luftschiffe sind ein paar gute Stichworte. Bei mir ist noch Krimi mit dabei, es wird also gemordet.In diesem Taschenbuch sind die ersten drei Bände zusammengefasst. Wir verlosen 15 Bücher. Ideal also für Neueinsteiger, die die Serie noch nicht kennen.****Klapptext:"Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden."Ich freue mich auf viele Leser und auf eine intensive Leserunde. :DViele Grüße,Luzia______________Infos zur Serie und zur Autorinhttp://luziapfyl.chhttp://www.facebook.com/luziapfylhttp://www.facebook.com/frost.paynebookshttp://www.greenlight-press.de

    Mehr
    • 238
  • spannender Sammelband einer Streampunk-Reihe

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    Vampir989

    Vampir989

    20. August 2017 um 06:51

    Klapptext:Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.In diesem Sammelband finden wir die ersten drei Geschichten einer Streampunk-Serie.Die Autorin verführt uns in die Welt des Steampunks nach London.Der Schreibstil ist sehr angenehm und locker.Man kommt mit dem lesen gut voran.Die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen möchte man gar nicht mehr aufhören.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben .Ich konnten sie mir klar und deutlich vorstellen.Die unterschiedlichen Charaktere wurden bestens heraus gearbeitet.Besonders Frost und Payne sind mir im Laufe der Handlung immer sympatischer geworden und ich habe Sie in mein Herz geschlossen.Erzählt werden die Geschichten aus den unterschiedlichsten Pespektiven.Dadurch wird das Buch auch sehr interessant.Wir begleiten die Frost und Payne bei Ihren Ermittlungen und erleben dabei viele Abenteuer.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.So war ich zetweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgelitten, mitgefiebert und mitgerätselt.Das hat mir sehr gut gefallen.Durch packende und fesselnde Erzählweise der Autorin wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Auch werden die unterschiedlichsten Schauplätze sehr ansprechend und bildhaft dargestellt.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein.Die Spannung bleibt von Anfang bis Ende erhalten.So kommt nie Langeweile auf es bleibt sehr interessant.Auch versteht es die Autorin etwas Humor in die Geschichten einzubauen.Bei manchen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Die Mischung aus Spannung,Humor und etwas Romantik machen diesen Sammelband sehr lesenswert.Auch das Cover finde ich sehr ansprechend und traumhaft schön.Es passt perfekt zu dieser Streampunkserie und rundet das brilliante Werk ab.Ich bin total überwältigt von diesem genialen Buch.Es hat mir sehr gut gefallen.Und ich freue mich schon auf weitere Episoden.

    Mehr
  • Die Schlüsselmacherin, ein Pinkerton und ganz viel Steampunk

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    c_awards_ya_sin

    c_awards_ya_sin

    12. August 2017 um 12:30

    London im 19. Jahrhundert. Dampfmaschine und die Entdeckung des Äthers beherrschen die Entwicklungen und das Straßenbild. Eine Ära des Steampunk. Und mittendrin Lydia Frost und ihre Detektei für verlorene Dinge. Rasant und mit viel Spannung führt uns Luzia Pfyl durch ein etwas anderes London und trifft dabei immer genau den richtigen Ton. Informationen werden gekonnt in die Handlung verflochten, die Umgebung und Steampunkelemente mit viel Flair beschrieben und somit ein wunderbarer Auftakt für ihre Serie um Frost und Payne geschaffen. Wer Payne ist? Nun der Ex-Pinkerton ist seit einem halben Jahr in London und ist auf der Suche. Mehr verrate ich hier nicht. Die Wege von Frost und Payne kreuzen sich und so entsteht eine berufliche Verbindung, die uns in den nächsten Büchern sicher viel Freude bereiten wird.

    Mehr
  • Die ersten Fälle für Frost und Payne

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    c_awards_ya_sin

    c_awards_ya_sin

    11. August 2017 um 10:23

    In diesem Sammelband kommen die drei ersten Geschichten von Frost und Payne gleich zusammen daher und die Jagd beginnt. Doch ob Frost und Payne dem Geheimnis um die mechanischen Kinder hinterherjagen oder am Ende sie die Gejagten sind, dass erfährt man im laufe der Serie, die uns mit den ersten drei Geschichten um 'Die Schlüsselmacherin', 'Die mechanischen Kinder' und 'Die Bibliothek des Apothekers' in eine rasante Welt des Steampunks entführt. Mit viel Flair und liebe fürs Detail hat man das Gefühl gleich selbst durch die Straßen Londons zu rennen und den Geräuschen, der Kälte und dem Smog des Winters ausgesetzt zu sein. Luzia Pfyl schafft es wirklich einen zu fesseln und den Wunsch aufkommen zu lassen das Buch würde nicht enden.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2298
  • Er ist zurück

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    06. August 2017 um 13:54

    Seit Lydia sich von der Organisation gelöst hat, versucht sie mit ihrer Privatdetektei auf die Füße zu kommen, doch es ist ein harter Kampf. Widerwillig nimmt sie deswegen einen letzten Auftrag von der Organisation an und dass auch nur, weil Michael, ihr bester Freund aus Kindertagen, in ihr gibt. Ein Buch zu stehlen ist für die als „Schlüsselmacherin“ bekannte ehemalige Meisterdiebin eine Kleinigkeit – oder? Der Auftrag nach einem verschwundenen Ehemann zu suchen, fällt da schon eher in ihr Ressort, doch auch dahinter steckt mehr als gedacht. Und dann sind da noch die grauenhaften Funde von Kinderleichen in der Themse, zu denen Lydia vielleicht eine ganz besondere Verbindung hat. Ein toller Auftakt zu einer spannenden, verwickelten Steampunk-Serie um eine ungewöhnliche Privatdetektivin und einen umtriebigen Pinkerton. Ein tolles Gespann und die Geschichte wartet mit einer Menge origineller Details und unvorhersehbaren Entwicklungen auf. An Cliffhanger sollte man sich besser schnell gewöhnen, denn sobald man glaubt, worum es geht wird schon wieder alles auf den Kopf gestellt und man befindet sich in einem völlig neuen Abenteuer. Dabei verliert sich der rote Faden nie. Das stabile durchdachte Konzept hinter dem Serienentwurf ist zu spüren, sodass man sich ohne Vorbehalte auf das Abenteuer einlassen kann. Eine spannende Steampunk-Reihe mit Witz, die noch eine Menge Überraschungen verspricht.

    Mehr
  • Geniales Steampunk-Szenario!

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    Cornelia_Ruoff

    Cornelia_Ruoff

    04. August 2017 um 12:54

     „Frost & Payne - Die Jagd beginnt“ von Luzia Pfyl 1. Klappentext Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den „Dragons“, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden. Dies ist der erste Band der neuen Steampunk-Serie „Frost & Payne“. Weitere Informationen zur Serie: http://www.facebook.com/FrostPayne.Books http://www.greenlight-press.de 2. Steampunk Die Bewegung begann in den 80er Jahren. Basis ist das idealisiert wiedergegebene viktorianische Zeitalter. Es wird ein Szenario entworfen, wie die Sicht auf die Zukunft gewesen sein könnte. Steampunk gehört in den Bereich des Retro-Futurismus. Näheres könnt ihr bei Wikipedia nachlesen. Häufige Elemente des Steampunks sind dampf- und zahnradgetriebene Mechanik, viktorianische Kleidung und ein viktorianisches Werte-Modell und Abenteuerromantik. Luftschiffe gehören natürlich dazu. Literarische Vorgänger waren Jules Verne und H. G. Wells. 3. Zum Inhalt In diesem sind die Bände 1. Die Schlüsselmacherin, 2. Die mechanischen Kinder und 3. Die Bibliothek des Apothekers enthalten. Wer schöne Bücher im Regal stehen haben möchte, ist das genau das Richtige.Ort des Geschehens ist die alternative Welt des Steampunk. Lydia Frost eröffnet eine Detektei und wird mit ihrer Vergangenheit oder sogar Herkunft? konfrontiert. Warum kann sie sich nicht an die Zeit vor Madame Yueh erinnern? James Payne, ein Ex-Pinkerton und Amerikaner wird von Frost gesucht. Allerdings entwickelt sich Payne von einem Auftrag zum Partner.Der erste Band ist noch ein wenig verhalten. Aber ab dem ersten gemeinsamen Fall nimmt die Sache Tempo auf.5/5 Punkten 4. Protagonisten Frost und Payne sind gut gezeichnete Charaktere, die noch viel Entwicklungspotential haben.4/5 Punkten 5. Sprachliche Gestaltung Der Schreibstil gefällt mir. Die Perspektivwechsel zwischen Frost und Payne machen die Sache noch lebendiger. Das Szenario und die Geschichte haben mich bald gefangen genommen.4/5 Punkten 6. Cover und äußere Erscheinung „Frost & Payne - Die Jagd beginnt“ von Luzia Pfyl hat 368 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 22.05.2017 unter der ISBN 9783958342415 bei Greenlight Press im Genre Science-Fiction erschienen. Es kostet 14,90 Euro.Es ist das gleiche Cover wie E-Buch Text Band 1 und zeigt das Alternativuniversum mit Luftschiff, Schlüssel, im Hintergrund eine Uhr, das viktorianische London und die Themse. Authentisch! Sehr schöne Metaphern! Eine gute Grundlage für das Kopfkino. Wer möchte diesen Trip nicht buchen?5/5 Punkten7. FazitIch habe mein Interesse an Steampunk entdeckt. „Die Jagd beginnt“ ist eine tolle Alternative zum E-Buch Text. Vor allem spart man sich die Cliffhanger der ersten beiden Bände. Zu meiner Freude bekam ich die sehr ansprechend gestaltete Printfassung (Teil 1, 2 und 3) als Rezensionsexemplar und konnte gleich weiterlesen. Allerdings den Cliffhanger von Band 3 muss ich jetzt aushalten. Ein bisschen neugierig, wie es weiter geht, bin ich ja schon.Einen Punktabzug gibt es von mir für den etwas verhaltenen Einstieg. Aber dann: Luzia Pfyl hat die Verbindung zum Leser gefunden. Sie weiß ihn mitzunehmen, und zu begeistern. Die Rezensionen zu den einzelnen Bänden gibt es hier: Band 1: Die Schlüsselmacherin https://schreibblogg.de/ich-habe-steampunk-fuer-mich-entdeckt/Band 2: Die mechanischen Kinder https://schreibblogg.de/war-frost-auch-ein-mechanisches-kind/Band 3: Die Bibliothek des Apothekers https://schreibblogg.de/auf-der-suche-nach-der-bibliothek/@Luzia PfylVielen Dank für das sehr schöne Rezensionsexemplar. Die Leserunde hat mir viel Spaß gemacht.Ich vergebe insgesamt sehr sehr gute 4/5 Punkten.

    Mehr
    • 2
  • Die Schlüsselmacherin, ein Pinkerton und jede Menge Geheimnisse

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    Saphierra

    Saphierra

    01. August 2017 um 23:46

    Inhalt:Lydia Frost weiß nicht wer sie, kennt sie nur ihr Leben bei Madame Yue und den Dragons. Als sie sich von dieser Organisation endlich befreit, macht sie ein eigenes Geschäft auf, um anderen Leuten zu helfen verlorene Dinge wieder zu finden. Eines Tages taucht Cecilia Payne bei ihr auf und bittet sie ihren Mann Jackson Payne zu suchen und zu finden. Als Frost auf Payne trifft überschlagen sich die Ereignisse. Sie geraten immer wieder in die gefährlichste Situationen und müssen zusammenarbeiten, um mit heiler Haut davon zu kommen. Dies nehmen sie zum Anlass sich zusammen zu tun und als Partner zu arbeiten. Seitdem geraten sie von einem Auftrag und Abenteuer ins nächste. Dabei müssen sie sich immer wieder zusammenraufen und ihre Meinungsverschiedenheiten begraben,um erfolgreich zu sein. Allgemein:Dieser Sammelband umfasst die ersten drei Bände der Steampunk-Reihe “Frost & Payne” von Luzifer Pfyl. Die Reihe erscheint monatlich als Ebook bei der Greenlight Press und ca. alle 3 Monate gebunden als Taschenbuch. Das Cover ist vom ersten Band “Die Schlüsselmacherin” und zeigt verschiedene Elemente, die in der Geschichte eine Rolle spielen. Hier trifft geschichtliche Hintergründe auf Fantasy. Es ist an die Zeit im 19. Jahrhundert angelehnt, aber mit vielen fantastischen Elementen und eigenen Einfällen untermalt. Somit ergibt sich eine abgerundete Geschichte und ein Genre, welches in Deutschland leider nicht so vertreten und bekannt ist, welches aber durchaus einen oder auch zwei Blicke verdient hat. Hier möchte ich nur allgemein auf das Buch eingehen. Meine Rezensionen zu den einzelnen Bänden findet ihr hier:Band 1 “Die Schlüsselmacherin”https://www.lovelybooks.de/autor/Luzia-Pfyl/Frost-Payne-Die-Schlüsselmacherin-1318496846-w/rezension/1476015197/Band 2 “Die mechanischen Kinder”https://www.lovelybooks.de/autor/Luzia-Pfyl/Frost-Payne-Die-mechanischen-Kinder-1322613481-w/rezension/1476017750/Band 3 “Die Bibliothek des Apothekers”https://www.lovelybooks.de/autor/Luzia-Pfyl/Frost-Payne-Die-Bibliothek-des-Apothekers-1355463498-w/rezension/1477274250/Meine Meinung:Der Schreib- und Erzählstil der Autorin haben mir von Anfang an gut gefallen. Er lässt sich gut und flüssig lesen und man kann sich alles sehr gut und bildhaft vorstellen. Der Inhalt des ersten Bandes hat mir nicht ganz so zugesagt. Er war für mich etwas zu farblos und mir hat ein bisschen die Spannung gefehlt. Was mir hier gefehlt hat, wurde aber im zweiten und dritten Band mit eingefleischten und konnten mich überzeugen. Alleine in diesen drei Bänden merkt man schon eine Wandlung und Weiterentwicklung der Autorin. Es wird immer spannender, der rote Faden wird immer weiter gesponnen und die Nebenhandlungen fügen sich perfekt in das Gesamtbild. Auch die Charaktere bekommen durch Beschreibungen immer mehr Tiefgang und Farbe, sodass ich mich besser mit ihnen verstand und sie mir sympathischer wurden. Fazit:Auch wenn ich am Anfang etwas skeptisch und nicht ganz überzeugt war, konnte mich die Geschichte Koch für sich gewinnen und begeistern. Es hat immer mehr Spaß gemacht weiter zu lesen, bis ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und wollte. Luzia Pfyl hat es geschafft eine spannende Steampunk - Reihe zu schreiben, die am Ende des dritten Teils mit einem fiesen Cliffhanger endet, sodass man gezwungen wird weiter zu lesen. Ich kann jedem diese Geschichte nur ans Herz lesen, da es auch einfach mal ein anderes Genre ist, welches in Deutschland zwar nicht so vertreten ist, ich aber durchaus empfehlen kann. 

    Mehr
  • Teil 1-3 der Steampunk-Serie um Frost & Payne

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    SaintGermain

    SaintGermain

    01. August 2017 um 19:34

    London in der Zeit Queen Viktorias.Lydia Frost trennt sich von der Organisation der „Dragons“, in der sie als talentierte Diebin arbeitete, um als Privatdetektivin auf eigenen Beinen zu stehen. Sie will Dinge und Menschen finden, weil sie das gut kann und kaum ein Schloss ihr widerstehen kann. Doch der Start ist schwer. Kunden finden nur spärlich den Weg in ihr Büro und das Geld wird langsam knapp.Dann soll sie plötzlich einen Auftrag für ihre Ziehmutter ausführen und auch einen Mr. Payne im Auftrag seiner Frau finden. Dies ist der erste Band um Frost & Payne. Die Bücher (ca. 100 Seiten) kommen zuerst als E-Book und etwas später als Buch heraus (3 Geschichten = 1 Buch). Es ist das erste Buch des Genres "Steampunk", das ich gelesen habe. Das Cover des Buches ist sehr gut gemacht, es ist sehr auffällig und absolut passend, die Haptik sehr gut. Der Schreibstil der Autorin ist prinzipiell hervorragend - Orte und Protagonisten werden sehr gut dargestellt; ein Glossar am Ende des Buches erklärt einige Wörter - allerdings ist die Wortwahl nicht immer sehr schlau, sondern wirkt teilweise etwas unpassend (Wer sagt schon einen Knopf pressen?).  Auch der ein oder andere kleine Logikfehler hat sich in diesem Buch versteckt, der allerdings der Handlung nicht abträglich ist (z.B. fragt, Payne Frost wo die Agentur sei, obwohl er sie kurz vorher dort gesehen hat). Die Geschichte beginnt relativ ruhig und baut erst langsam Spannung auf. Fehlte beim 1. Teil noch etwas die Spannung, war der 2. Teil im Bereich Krimi/Thriller einzuordnen. Hier begeben sich die beiden Protagonisten auf Schnitzeljagd wie man es von Indiana Jones gewohnt ist.  Die Charaktere entwickeln sich weiter, einige Geheimnisse werden gelüftet, viele bleiben noch offen. Die Geschichten enden jeweils in einem Cliffhanger, der sofort Lust macht weiterzulesen. Fazit: Solider Auftakt einer Steampunk-Reihe, die sich von Story zu Story steigert. Absolute Lesempfehlung

    Mehr
    • 3
  • Ich habe Steampunk für mich entdeckt.

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    Cornelia_Ruoff

    Cornelia_Ruoff

    31. July 2017 um 19:23

    „Frost & Payne - Die Schlüsselmacherin“ von Luzia Pfyl 1. Klappentext Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den „Dragons“, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden. Dies ist der erste Band der neuen Steampunk-Serie „Frost & Payne“. Weitere Informationen zur Serie: http://www.facebook.com/FrostPayne.Books http://www.greenlight-press.de 2. Steampunk Die Bewegung begann in den 80er Jahren. Basis ist das idealisiert wiedergegebene viktorianische Zeitalter. Es wird ein Szenario entworfen, wie die Sicht auf die Zukunft gewesen sein könnte. Steampunk gehört in den Bereich des Retro-Futurismus. Näheres könnt ihr bei Wikipedia nachlesen. Häufige Elemente des Steampunks sind dampf- und zahnradgetriebene Mechanik, viktorianische Kleidung und ein viktorianisches Werte-Modell und Abenteuerromantik. Luftschiffe gehören natürlich dazu. Literarische Vorgänger waren Jules Verne und H. G. Wells. 3. Zum Inhalt Ort des Geschehens ist die alternative Welt des Steampunk. Bei mir ist es der erste Ausflug ins Steampunk Universum. Ich bin angetan. Lydia Frost eröffnet eine Detektei und wird mit ihrer Vergangenheit oder sogar Herkunft? konfrontiert. Warum kann sich Frost nicht an ihre Vergangenheit, an die Zeit vor Madame Yueh erinnern. James Payne, ein Ex-Pinkerton und Amerikaner wird von Frost gesucht. Allerdings wird Payne von der gesuchten Person zum Partner.3/5 Punkten 4. Protagonisten Frost und Payne sind gut gezeichnete Charaktere, die noch viel Entwicklungspotential haben.Ich denke, wenn die zwei als Paar agieren, wird es spritziger.3/5 Punkten 5. Sprachliche Gestaltung Der Schreibstil gefällt mir. Die Perspektivwechsel zwischen Frost und Payne machen die Sache noch lebendiger. Das Szenario hat mich sofort gefangen genommen, aber die Geschichte nicht.3/5 Punkten 6. Cover und äußere Erscheinung „Frost & Payne - Die Schlüsselmacherin“ von Luzia Pfyl hat 124 Seiten und ist als E-Buch Text am 15.09.2016 unter der ISBN 9783958342132 Bei bei Greenlight Press im Genre Science-Fiction erschienen.Das Cover zeigt das Alternativuniversum mit Luftschiff, Schlüssel, im Hintergrund eine Uhr, das viktorianische London und die Themse. Authentisch! Sehr schöne Metaphern! Eine gute Grundlage für das Kopfkino. Wer möchte diesen Trip nicht buchen?5/5 Punkten 7. Fazit Ich habe mein Interesse an Steampunk entdeckt. „Die Schlüsselmacherin“ war als Entree ganz gut, aber bis jetzt waren die Geschehnisse eher der Vorausblick auf etwas, was noch geschehen könnte. Zu meiner Freude bekam ich die sehr ansprechend gestaltete Printfassung (Teil 1, 2 und 3) als Rezensionsexemplar und kann gleich weiterlesen. Ein bisschen neugierig, wie es weiter geht, bin ich ja schon.@Luzia PfylVielen Dank für das sehr schöne Rezensionsexemplar. Die Leserunde hat mir viel Spaß gemacht.Ich vergebe insgesamt 3,5/5 Punkten.

    Mehr
    • 2
  • [Rezension] Luzia Pfyl: Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    karinasophie

    karinasophie

    31. July 2017 um 12:44

    Klappentext: Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.Inhalt: Lydia Frost ist eine ehemalige Diebin mit verbindungen zur Chinesischen Mafia, aber das ist nicht ihr einziges Geheimnis... Um nun auf eigenen Füßen zu stehen, eröffnet Frost eine Agentur für Verlorenens und Vermisstes. Durch einen Auftrag von Cecilia Payne trifft sie auf Jackson Payne, mit dem sie sich schnell gut versteht und ihn als Partner in ihrer Agentur wirbt. Die beiden ermitteln seit dem an verschiedenen Fällen und aufträgen von Kunden. Doch da gibt es noch die Chinesische Mafia, das London Yard und Feinde aus Paynes Vergangenheit. Zudem tauchen, wieder, Leichen von Jugendlichen auf, deren Glieder mechanisch ersetzt worden sind...Buchaufbau: Dieses Buch besteht aus den ersten 3 Teilen der Frost&Payne-Reihe: >Die Schlüsselmacherin<, >Die mechanischen Kinder< und >Die Bibliothek des Apothekers<. Einzeln gibt es diese Bücher nur als E-Book und als Print nur als dieses Buch. Das Buch umfasst insgesamt 174 Seiten, ist auf mehrere Kapitel aufgeteilt und hat am Ende ein Glossar. Rezension: Ich habe dieses Buch verschlungen! Lydia Frost ist eine coole, kluge, rebellische und starke Frau die sich von der chinesischen Mafia losreißt und nun eigenständig eine Agentur zu leiten. Frost hat ein Geheimnis, sie kann "Magisch" alle Schlösser öffnen, was ihr aus gutem Grund den Spitznamen >Die Schlüsselmacherin< im Untergrund eingebracht hat. Sie hat jedoch noch ein weiteres Geheimnis, denn ihr Schicksal ist an das der Leichen in der Themse gebunden. Alleine die Idee, mit ihrem Geheimnis und diesen Verbindungen finde ich wirklich sehr stark! Durch ihren ersten Auftrag trifft sie dann auf Jackson Payne, den harten Hund. :D Er ist ein ehemaliger Pinkerton und genauso cool wie Frost selbst. Auch er hat einige Geheimnise, und auch Feinde aus seiner Vergangenheit. Gemeinsam nehmen sie fortwährend Aufträge an. In diesem Buch wir in jedem der einzelnen Teile ein Auftrag bearbeitet. Langeweile gibt es bei diesen Büchern nicht! Ein Ereignis kreuzt das nächste, und trotzdem kommt man gut hinterher. Die Sicht ist immer mal wieder auf verschiedene Personen gerichtet. So sind es meistens Frost&Payne, manchmal bekommt man aber auch einblicke in das Londoner Yard (Polizei), Paynes Frau Cecilia oder eben den verschiedenen Feinden... Luzia Pfyl hat einen gut lesbaren und unglaublich erfrischenden Schreibstil, und ich bin froh, das ich diese Reihe für mich entdeckt habe. Dieses Steampunktbuch ist Spannung pur, hat verschiedene spannende Aufträge, Feinde die aus allen "Löchern" kommen, und ofter mal einen Schusswechsel ;D Für mich ist dieses Buch übrigens kontinuierlich besser geworden! So hat der erste Teil noch 3 Sterne bekommen, der zweite Teil dann schon 4 und der dritte Teil dann mit 5 Sternen die volle Punktzahl! Damit gebe ich diesem Buch gute 4 Sterne und es bekommt von mir aufjedenfall eine Kaufempfehlung!Mein Fazit: Ein wirklich tolles und spannendes Buch, mit viele Fassetten! :)Würde ich dieses Buch nochmal lesen? JaWerde ich die nächsten Teile lesen? JA

    Mehr
  • Teil 1 der Steampunk-Serie um Frost & Payne

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    SaintGermain

    SaintGermain

    30. July 2017 um 14:30

    London in der Zeit Queen Viktorias.Lydia Frost trennt sich von der Organisation der „Dragons“, in der sie als talentierte Diebin arbeitete, um als Privatdetektivin auf eigenen Beinen zu stehen. Sie will Dinge und Menschen finden, weil sie das gut kann und kaum ein Schloss ihr widerstehen kann. Doch der Start ist schwer. Kunden finden nur spärlich den Weg in ihr Büro und das Geld wird langsam knapp.Dann soll sie plötzlich einen Auftrag für ihre Ziehmutter ausführen und auch einen Mr. Payne im Auftrag seiner Frau finden. Dies ist der erste Band um Frost & Payne. Die Bücher (ca. 100 Seiten) kommen zuerst als E-Book und etwas später als Buch heraus (3 Geschichten = 1 Buch). Es ist das erste Buch des Genres "Steampunk", das ich gelesen habe. Das Cover des Buches ist sehr gut gemacht, es ist sehr auffällig und absolut passend. Der Schreibstil der Autorin ist prinzipiell hervorragend - Orte und Protagonisten werden sehr gut dargestellt; ein Glossar am Ende des Buches erklärt einige Wörter - allerdings ist die Wortwahl nicht immer sehr schlau, sondern wirkt teilweise etwas unpassend Auch der ein oder andere kleine Logikfehler hat sich in diesem Buch versteckt, der allerdings der Handlung nicht abträglich ist (z.B. fragt, Payne Frost wo die Agentur sei, obwohl er sie kurz vorher dort gesehen hat). Die Geschichte beginnt relativ ruhig und baut erst langsam Spannung auf. Viele Fragen werden in diesem Buch gestellt und natürlich noch keine bzw. kaum Antworten geliefert. Die Geschichte endet auch in einem Cliffhanger, der Lust auf Teil 2 macht. Fazit: Solider Auftakt einer Steampunk-Reihe, die aber noch Potential noch oben hat. 

    Mehr
  • London, Steampunk, Krimi und ein tolles Team!

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    MiraxD

    MiraxD

    28. July 2017 um 23:20

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder ist ein Sammelband, der die ersten drei Bände der monatlich erscheinenden E-Book-Reihe um das Team Lydia Frost & Jackson Payne aus der Feder von Luzia Pfyl umfasst. Eine weitere Serie des Greenlight Press-Verlages, die ich unbedingt kennenlernen wollte. Auch wenn Steampunk eigentlich nicht mein Fall ist, so wollte ich mich hier ranwagen. Und ich wurde keineswegs enttäuscht! Langsam aber sicher bekomme ich eine richtige Schwäche für die Serien dieses Verlages ;)Das Cover ist wirklich toll gestaltet! Sehr detailreich und sehr passend zum Steampunk. Den Sammelband schmückt gleichzeitig das Cover des ersten Bandes und um ehrlich zu sein, ist es mein Lieblingscover der ganzen Reihe. Die Aufschrift Frost & Payne schmücken zahlreiche graue Maschinen(-teile), während im Hintergrund die Sonne aufgeht und alles in ein strahlendes Gelb taucht. Das Luftschiff, die Wolken, London und eben dieses versteckte Muster zeugen von liebgestaltenen Details, die mir total gefallen. Was mir aber mit Abstand am besten gefällt, ist der wunderschöne und außergewöhnliche Schlüssel in der Mitte mit dem Drachenkopf.Lydia Frost ist eine der besten Diebinnen, die es je gegeben hat und trotz ihres Erfolges als eben solche, sagt sie sich von der Organisation der Dragons los, die sie eigentlich ihre Familie nennt. Aber ihr eigenwilliger Wunsch nach Freiheit lässt sie eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes öffnen und damit beginnt ihr neues Leben. Doch bald merkt sie, dass ein Neuanfang nicht ganz so einfach ist wie gedacht und prompt hat sie auch gleich zwei Aufträge, die ihr Leben besonders beeinflussen. Einer, der sie mit ihrer Vergangenheit bei Madame Yueh und den Dragons verbindet und einer, der ihre Zukunft bestimmt, als sie den Pinkerton Jackson Payne trifft...Lydia Frost und Jackson Payne sind die Hauptprotagonisten der Serie und man lernt beide schnell kennen. Eine clevere und starke Frau, die sich durchsetzen kann und ein verschlossener Mann, der um sein Ziel zu erreichen alles tun würde. Wer hatte jemals gedacht, dass daraus eine Partnerschaft entstehen würde? Und mit der Freundschaft der beiden geht aber erst alles richtig los, denn in ihrem Land ist es alles andere als langweilig und es ereignen sich immer mehr Fälle, die Frost und Payne näher stehen als sie je gedacht hätten.Sowohl Frost als auch Payne waren mir sehr sympathisch. Man lernt sie erst langsam kennen, doch auch wenn der erste Eindruck etwas anders ist, so hat man sofort gespürt, dass beide einen guten Kern haben und nur ihr eigenes Glück anstreben. Dass es da so einige Hindernisse auf dem Weg gibt, ist natürlich klar. Was mir aber nicht klar war, war das überraschende Teamwork, dass die beiden doch recht unterschiedlichen Personen verbindet. Frost & Payne ergänzen sich sehr gut und auch das Interesse der beiden an dem jeweils anderen ist geweckt...Doch nicht nur die Hauptcharaktere glänzen hier, denn auch hier entdeckt man viele verschiedene Handlungsstränge mit Nebencharakteren, die zwar immer unterschiedlich lange im Fokus stehen, die einen aber deutlich neugierig machen und auch das Lesen abwechslungsreicher und spannender macht. Und natürlich ist nicht zu vergessen in welcher tollen Kulisse die Geschichte spielt!Die ersten drei Bände durfte ich nun kennenlernen und auch wenn ich ziemlich überrascht wurde, da ich mir etwas anderes vorgestellt hatte, kann ich guten Gewissens sagen, dass mir die Reihe total zusagt. Der erste Band stellt die Einführung da, weshalb ich dort am meisten Schwierigkeiten hatte, aber ab Band 2 konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen! Ich hatte ebenfalls erwartet, dass es sich um eine Reihe handelt, bei der jeder Band mit einem Fall abgeschlossen wird, aber so ist es nicht, was es auf jeden Fall wichtig macht, die Reihe in chronologischer Reihenfolge zu lesen, da die Geschichte sehr stark aufeinander aufbaut. Weshalb natürlich die Cliffhanger noch schlimmer sind, als ich gedacht habe. Serien sind manchmal doch wirklich fies! Aber ich freue mich schon riesig darauf die nächsten Bände kennenzulernen mit meinen neuen Steampunkkrimi-Lieblingen Frost & Payne! ;) Von mir gibt es 4,5*****!

    Mehr
    • 4
  • Ein gelungener Auftakt zu einer guten Steampunk-Serie

    Frost & Payne - Die Jagd beginnt
    ViktoriaScarlett

    ViktoriaScarlett

    28. July 2017 um 19:45

    „Dann lachte Payne auf einmal auf hell auf. Er ging neben ihr in die Hocke und griff mit beiden Händen in das Loch.“ – Zitat aus dem Buch S. 323In diesem Taschenbuch sind die Bände 1-3 der Serie „Frost & Payne“ von Luzia Pfyl enthalten. (Band 1: Die Schlüsselmacherin, Band 2: Die mechanischen Kinder, Band 3: Die Bibliothek des Apothekers)Inhalt:Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.Zum Cover:Das Cover passt sehr gut zum Genre Steampunk. Die Motive für die Gestaltung wurden passend zum Inhalt gewählt. Die Farben sorgen zusätzlich für die passende Stimmung. Besonders gefällt mir die Gestaltung mit den Zahnrädern um den Seriennamen. Ein Highlight ist der Schlüssel, der Drache ist ein schöner versteckter Hinweis. Alles in allem ist das Cover sehr eindrucksvoll. Wenn ich das Buch in der Buchhandlung sehen würde, würde ich es sofort in die Hand nehmen, um mehr darüber zu erfahren.Zum Inhalt:Allgemein zu allen Bänden:Frost hat es endlich geschafft, sie hat ihre eigene Agentur ohne die Dragons eröffnet. Am selben Tag bekommt sie zwei heikle Aufträge. Sie soll ein mysteriöses Buch und den Pinkerton Jackson Payne wiederfinden. Beides erweist sich als äußerst schwierig. Frost gerät in große Gefahr und muss dann auch noch Payne aus der Schusslinie holen. Im Laufe der drei Bände erlebt Frost zusammen mit Payne einige Abenteuer, die mehr als lebensgefährlich sind. Das Können beider wird intensiv auf die Probe gestellt. Währenddessen nimmt der Fall um die „mechanischen Kinder“ immer größere Dimensionen an. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, erfrischend und sehr intensiv. Ich bin beim Lesen sehr schnell in Luzia Pfyls Steampunk-Welt eingetaucht. Sie beschreibt ihre Welt sehr intensiv, sodass ich sie mir als Neuling im Steampunk-Genre sehr gut vorstellen konnte. Die für Steampunk typischen Elemente der viktorianischen Zeit sind vorhanden, ebenso wie die Kohle als Antriebsmittel und eine „neumodische“ Technik namens Aether. Schön ist, dass sich durch alle drei Bände ein roter Faden zieht. Es gibt abgeschlossene Ereignisse und welche, die im nächsten Band ihre Folgen haben. Ein ganz bestimmter Fall begleitet uns durch alle Bände. Die Autorin baut schon im ersten Band Spannung auf und kann diese durch alle Bände konstant halten und steigert diese später auch noch. Dadurch möchte man gar nicht mehr aus der Steampunk-Welt auftauchen.Beim Lesen wechselt man immer wieder zwischen der Sicht von Frost oder Payne hin und her dadurch bekommen wir einen guten Gesamteindruck vom Charakter der Beiden. Das hilft einem das Handeln besser nachvollziehen zu können. Außerdem wechseln wir noch zur Sicht von Ermittlern des Scotland Yards und zwei weiteren Personen. Aufgrund möglicher Spoiler sage ich nicht mehr dazu.Trotz der Kürze der Bände geht die Autorin auf das Gefühlsleben ihrer Protagonisten ein und entwickelt es stetig weiter. Es gibt emotionale Szenen, aber auch Szenen die einen zum Schmunzeln oder Lachen bringen.Zu Band 1:Im ersten Band wird man in Lydia Frosts Welt eingeführt. Man lernt sie kennen und erfährt mehr über sie selbst, ihr Handeln und die Hintergründe. Wir erleben wie Frost beide Aufträge ausführt und den Pinkerton Jackson Payne kennenlernt. Es wird sehr spannend und actionreich, darüber hinaus geraten die Beiden in Lebensgefahr. Die Geschichte ist trotz kleiner Schwächen wirklich gut geschrieben. Es gibt auch einige Überraschungen und Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Zu Band 2:Im zweiten Band werden die Ermittlungen zum nächsten Auftrag rasant vorangetrieben. Es gilt den verschwundenen Gegenstand so schnell wie möglich zu finden. Gekonnt ermitteln Frost & Payne und man möchte mit jedem Abschnitt mehr erfahren. Auch hier habe ich durchgehend mitgefiebert und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das Finale dieses Bandes ist lebensgefährlich und es wird Opfer geben, das wird einem schnell klar. Der Band endet mit einem wirklich gemeinen Cliffhanger, man möchte sofort den nächsten Band lesen!Zu Band 3:In diesem Band begeben sich Frost & Payne mit dem neuen Auftrag unbewusst in große Gefahr. Diesmal gab es für mich besonders viele Überraschungen und unerwartete Wendungen. Den Band habe ich innerhalb von 2 Stunden regelrecht verschlungen und wollte immer mehr herausfinden. Die Autorin erschreckt ihre LeserInnen nochmal beim Finale und lässt das Buch mit einem noch schlimmeren Cliffhanger als beim letzten Band offen.Zum Schluss möchte ich noch das Glossar am Ende des Buches erwähnen. In diesem kann man einiges nachlesen und es ist gut strukturiert. Mein Fazit:Dies ist ein gelungener Auftakt zu einer guten Steampunk-Serie. Die Welt wurde wirklich gut dargestellt und inszeniert. Man taucht in die Geschichte ein und möchte gar nicht mehr hervor kommen, da die Spannung so intensiv ist. Der rote Faden zieht sich durch alle Bände und der große „Hauptfall“ wird in jedem Band weiter behandelt.

    Mehr
  • weitere