Luzia Pfyl Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

(80)

Lovelybooks Bewertung

  • 90 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 52 Rezensionen
(26)
(48)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt“ von Luzia Pfyl

Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.

Spannende Einführung in eine Steampunk-Serie, die uns immer wieder zu den Ermittlungen von zwei Privatdetektiven führt

— puppetgirl

Interessanter Auftakt einer vielversprechenden Reihe.

— Judith88

Wirklich spannend. Macht Lust auf mehr :)

— Vivi300

spannender und entspannt zu lesender Auftakt zu einer Reihe die ich bestimmt weiter verfolgen werde

— Inge78

Mein erster Steampunk und ich bin begeistert. Toller Krimi vor alternativem historischem Hintergrund, mit genialen fantastischen Elementen.

— elafisch

Ein toller Auftakt der Serie, die ich auf jeden Fall weiterlesen werde.

— Kikis_Buecherkiste

Eine spannende Geschichte bis hier hin, die mehrere Genres geschickt unter einen Hut bringt. Leider mit einem Haken.

— Padmanpl

Vielversprechender Auftakt einer neuen Steampunk-Serie mit Suchtfaktor

— ech

Spannender Auftakt einer Steampunk Reihe

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Spannender Sammelband einer Streampunk-Reihe

— Vampir989

Stöbern in Science-Fiction

Die Formel

Ein Buch, das provokant, nervenaufreibend, humorvoll ist und doch nachdenklich stimmt …

Lieblingsleseplatz

Der letzte Stern

Der letzte Band war nicht so toll, wie die anderen

jessi_here

Artemis

Im großen und ganzen unglaublich unterhaltsam - kam jedoch nicht ganz an den Marsianer herran

AllesAllerlei

Karriere: Superheldin

Toller Auftakt! Realistische und menschliche Superhelden haben mich sehr begeistert. Noch Luft nach oben, aber bin trotzdem begeistert. :)

Kaito

Der dunkle Wald

Ungewöhnliche Ideen, fesselnder Schreibstil, absolut Lesenswert.

Sliyce

QualityLand

Wert die Känguru Chroniken liebt, wird dieses Buch lieben!

Bookofsunshine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Einführung in eine Steampunk-Serie, die uns auf Ermittlungen mitnimmt

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    puppetgirl

    17. May 2018 um 09:11

    Unter dem Titel „Frost & Payne – Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt“ erschien ein Sammelband der ersten drei Teile der Steampunk-Reihe von Luzia Pfyl. Band 1 – „Die Schlüsselmacherin“, Band 2 – „Die mechanischen Kinder“ und Band 3 – „Die Bibliothek des Apothekers“ bringen uns in die Handlung, lassen uns die handelnden Personen kennenlernen und bringen immer einen neuen Fall ins Rollen. Ich habe vorher in dieser Richtung noch gar nichts gelesen, fand aber den Klappentext so interessant, dass ich mich für die Leserunde bei Lovelybooks beworben habe und dann das Glück hatte ein Rezensionsexemplar zu gewinnen. So lernte ich Lydia Frost kennen. Sie wird auch als „die Schlüsselmacherin“ bezeichnet. Um sie geht es speziell im ersten Band der Reihe. Wir lernen sie kennen, bekommen ein wenig Einblick in ihre Geschichte und ihre Charakterzüge. Und wir begleiten sie gleich auf ihren ersten Fall, den sie für ihre neueröffnete Agentur erledigt. Sie hat sich selbstständig gemacht als Privatdetektivin und will endlich auf eigenen Beinen stehen. Sie soll einen Folianten beschaffen und wir begleiten sie auf den wilden Verfolgungen auf den verschneiten Straßen von London. Ich finde die Zeit, in der die Geschichte spielt super. Die Straßenbahnen rattern durch die Straßen, Luftschiffe bringen einen auf dem schnellsten Luftweg zu seinem Ziel und die Tube ist in ihrem Untergrund doch immer noch ein sehr gefährliches Unterfangen. Am Ende lernen wir Payne kennen. Er hat seine eigene Geschichte und auch seine Frau spielt eine Rolle in den Geschichten. Beide sind auf ihre ganz eigene Art und Weise sehr interessante und für mich auch sehr sympathische Charaktere. Ich freue mich immer wieder, wenn ich das Buch aufmache und mich wieder in ihre Welt stürze. Es gibt so viel zu entdecken, so geht es im zweiten Teil darum, dass Frost & Payne nun zusammenarbeiten, er ist bei ihr im Geschäft miteingestiegen, hilft ihr. Als ehemaliger Pinkerton hat er so seine Möglichkeiten, was ihrem Geschäft bestimmt guttut. In diesem Band geht es um einen Prototyp einer Waffe, der entwendet wurde und der unbedingt innerhalbe einer Woche wiedergefunden werden muss, denn dann kommt hoher Besuch und da muss er unbedingt da sein. Ob Frost und Payne es wirklich in der Woche schaffen? Schließlich haben sie ja auch noch eigene Probleme aus der Vergangenheit, die sich nicht so einfach abschütteln lassen und somit ja auch noch zusätzlich die Arbeit erschweren. Tja und dann in Band drei begeben wir uns mit ihnen auf eine sehr spannende Reise nach York. Wir fliegen mit dem Luftschiff, was unglaublich interessant ist, gern hätte ich so etwas selbst mal erlebt. Wir haben einen Auftrag bekommen, dass wir eine Bibliothek finden sollen, von alten Aufzeichnungen, die die Geschichte gerade in der wissenschaftlichen Entwicklung vorantreiben könnte. (Ich merke gerade, ich sage schon wir, denn ich habe voll das Gefühl, dass ich mit den beiden mitreise.) Doch auch das ist gar nicht so einfach, denn es ist alles in einem Rätsel verpackt, es soll ja schließlich nicht jeder an diese Werke kommen und dann haben Frost und Payne ja noch ihre Vergangenheit, kann die ihnen in diesem Fall einen Strich durch die Rechnung machen? Wir ihr bestimmt schon gemerkt habt, bin ich echt begeistert von dieser Reihe. Mir gefällt der Schreibstil von Luzia Pfyl unglaublich gut. Ich kann mich voll in die Geschichte hineinversetzen und ich bin voll dabei. Ich bin begeistert von ihren Ideen, den unterschiedlichen Charakteren, die sie geschaffen hat und die aufeinandertreffen und dann immer so kleine Zwischenschübe, die einen neugierig machen auf das, was da so noch kommen mag, denn es gibt da so eine Sache in der ganzen Reihe, die ich euch ja noch gar nicht verraten habe. Es gibt da einen Durchgeknallten, der Versuche an Kindern macht, die anfangs noch gesund waren und dann von ihm einfach so mechanische Körperteile erhalten. Dass es viele nicht überleben, ist wohl klar. Aber was macht er da, warum macht er das und was hast das mit Frost und Payne zu tun? Ich würde sagen: lest es selbst und lasst euch entführen, denn diese Reihe ist richtig gut.  

    Mehr
  • Ein starke Entwicklung von Band zu Band, sodass es süchtig macht!

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    forgetful

    17. April 2018 um 19:53

    Dieses Buch wollte ich schon seit längerem lesen, da die Beschreibung immer sehr verlockend klang! Und nicht nur die Beschreibung klingt gut, sondern diese Geschichte ist tatsächlich ziemlich gut.  Außerdem kann man von Band zu Band eine eindeutige Steigerung der Schreibkünste verfolgen und das ist ein Grund, warum ich schon auf den nächsten Sammelband gespannt warte. Und nicht nur die Schreibkünste werden besser, sondern auch der Werdegang der Charaktere. Man lernt sie von Band zu Band besser kennen und fühlt sogar mit Ihnen mit. Die Bände sind üble Cliffhanger, sodass man gespannt weiter liest. Zudem lässt sich das Buch super schnell und einfach lesen! Das Ermittler-duo, Frost und Payne harmoniert richtig gut miteinander, sodass man gespannt ist, was aus ihnen wird. Ihre Welt im Steampunk London macht das ganze noch interessanter. Wer eine dauerhafte Spannung mag, liegt mit diesem Buch gold richtig!  

    Mehr
  • Frost & Payne - Die Jagd beginnt

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Sutchy

    13. April 2018 um 11:38

    Mit „Frost & Payne: Die Jagd beginnt“ erschien im Mai 2017 im Verlag Greenlight Press. Das Buch ist ein Sammelband der Reihe „Frost & Payne“ von Luzia Pfyl, die bisher nur im eBook-Fromat erschienen sind. Es handelt sich hier um eine Serie, die insgesamt 12 Bänder umfassen soll. Bisher sind 11 davon erschienen. Der Finalband soll noch im April 2018 erscheinen! An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag Greenlight Press für das Leseexemplar bedanken. Luzia Pfyl, lebt, arbeitet und schreibt in Zürich. Angefangen zuschreiben hat sie mit FanFiction. Seit einigen Jahren ist sie, laut eigener Aussage, im ‚Besten Forum der Welt™‘ und macht dort regelmäßig am „National Novel Writing Month“ (NaNoWriMos) mit, einem Schreibprojekt, dessen Ziel es ist während der 30 Tage des Monats November einen Roman mit mindestens 50.000 Wörtern zu verfassen. So ist auch ihr Debüt entstanden und ihre Liebe zum Genre Steampunk wurde geweckt. Ansonsten schreibt sie gern humorvolle Piratensausen oder Heroics, hauptsächlich während des NaNoWriMos. Ihr Debütroman "Cesario Aero - Kaiser der Lüfte" wurde für den Deutschen Phantastik Preis und den Seraph 2016 nominiert. „Frost & Payne“ steht auf der Nominierungs-Longlist für den Deutschen Phantastik Preis 2018 als beste deutschsprachige Serie. „Frost & Payne“ ist eine Steampunk-Serie. Das sollte man wissen, denn nicht jedem liegt dieses Genre. Im Steampunk werden Mode und Kultur des viktorianischen Zeitalters idealisiert und mit meist dampf- oder zahnradbetriebener Technik verknüpft. Bei „Frost & Payne“ spielt Aether als technisches Novum eine große Rolle. Was genau das ist, wurde wunderschön im Glossar am Ende des Buches erklärt, wie viele andere Begriffe/Personen. Sehr gut zum Genre passt auch das Buchcover. Zahnräder um den Seriennamen der Protagonisten, der auf einer Metallplatte geprägt ist. Das Luftschiff, als typisches Element des Genres bewegt sich über dem nebelumwobenen London. Die Farben unterstreichen wunderschön die Stimmung. Und als zentrales Element steht der Schlüssel im Vordergrund, hinter dem sich ein ganz besonderes Geheimnis verbirgt in Form eines Drachen als versteckter Hinweis auf ... Perfekter geht es nimmer. Ein wirklich gelungener Hingucker! Lydia Frost besitzt einmalige Fähigkeiten, die sie bisher bei der chinesischen Verbrecherorganisation „Dragons“ eingesetzt hat. Nun hat sie sich mit einer eigenen Agentur von ihrer Ziehfamilie losgesagt und die Ereignisse nehmen ihren Lauf. Jackson Payne war Pinkerton in Amerika und ermittelt nun in eigener Sache in London. Gleich bei seinem ersten Auftrag läuft ihm Lydia Frost über den Weg. Das Buch selbst umfasst die ersten drei Bänder der Serie um „Frost & Payne“. Im Einzelnen: 1. Die Schlüsselmacherin, 2. Die mechanischen Kinder und 3. Die Bibliothek des Apothekers. Die einzelnen Bände sind in kurze Kapitel eingeteilt und lassen sich leicht lesen. Die Geschichte wird abwechselnd mal von Lydia, mal von Payne, aber auch schon mal aus Sicht der Nebencharaktere erzählt. Dadurch konnte man sich sehr gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen.  Schon nach dem ersten Kapitel war ich ein Fan von Lydia Frost. Selbstbewusst eröffnet die ihre eigene Agentur für „Verlorenes und Vermisstes“. Das erfordert Mut und Hartnäckigkeit, denn die Dragons versuchen immer wieder sie für ihre Sache einzuspannen. Bei ihren Fällen geht Lydia manch unkonventionellen Weg, was ich persönlich immer gerne gelesen habe. Dabei hilft ihr auch ihre außergewöhnliche Gabe, die in der gesamten Serie eine bedeutende Rolle spielen wird. Paynes Auftritt habe ich hin gefiebert und wurde nicht enttäuscht. Die Art und Weise ihrer ersten Begegnung war einfach nur genial in die Handlung integriert. Payne selbst ist zu Anfang ein wenig geheimnisvoll, aber gerade das fand ich gut. Er taut immer mehr und mehr auf und wir erfahren so, dass er ein vielschichtiger Charakter ist, der etwas Schreckliches erlebt hat. Das ist eine weitere Gemeinsamkeit der Beiden. In ihrer Vergangenheit sind einige Dinge passiert, die mit den aktuellen Geschehnissen verwoben sind. Jeder der Beiden versucht auf eigene Weise damit umzugehen, längst ist noch nicht alles geklärt. Bei der Ermittlungsarbeit beim ihrem zweiten Fall agieren Frost & Payne, als ob sie schon jahrelang gemeinsam arbeiten würden. Ein wirklich dynamisches Duo hat sich da gefunden. Im ersten Band „Die Jagd beginnt“ werden neben den Hauptprotagonisten viele Nebencharaktere eingeführt. Das sind einige und manch einen überfordert das vielleicht. Ich hatte jedoch keine Schwierigkeiten, weil das typisch bei englischen Krimis ist und man so einen großen Kreis von Verdächtigen hat. Außerdem haben bei „Frost & Payne“ die Nebenfiguren eine besondere Bedeutung, da man nie weiß, ob sie in späteren Bänden noch einmal auftauchen. Denn selbst für einige Nebenfiguren wird ein roter Faden über die gesamten ersten drei Bände gesponnen und wird bestimmt noch fortgeführt. Dieses Konstrukt ist besonders wichtig, da es hinter den einzelnen Fällen der Agentur einen weiteren großen Handlungsstrang gibt, von dem ich hier nicht zu viel verraten möchte. Ich liebe ja Geschichten, in denen Bücher eine besondere Rolle spielen. Das ist auch bei „Die Jagd beginnt“ so. Denn in zwei der drei Bände werden Bücher gesucht. Aber nebenbei passiert noch vieles mehr und dann ist da noch die große Hintergrundstory. Immer wieder werden gezielt kleine Puzzlestücke enthüllt und meist endet der Band mit einem gewaltigen Knall… Tatsächlich ist so viel los, dass es nie langweilig wird. Kann es auch gar nicht, da es ständig Verfolgungsjagden, Explosionen und jede Menge Action gibt. Es ist Wahnsinn, was in den Kapiteln eines Bandes so los ist. Gekonnt, schließt jeder Band mit einem Cliffhanger, was sehr gut zur Serie passt, den Leser am wirklichen Ende leicht frustriert zurücklässt. Dadurch wird die Neugierde aber zu hundert Prozent angestachelt und die Geschichte bekommt absolut Suchtpotential.   Das Buch vereint sympathische Charaktere mit einer Vielzahl an Handlungssträngen. Die typischen Steampunk-Elemente und Humor runden die Geschichten wunderbar ab. Von mir gibt auf jeden Fall eine Weiterempfehlung – besonders für Fans des Genres!

    Mehr
  • Die mechanischen Kinder

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Vivi300

    08. April 2018 um 22:14

    KlappentextDie ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden. Gesamteindruck Es ist mein erstes gelesenes Buch, welches sich wirklich im Steampunk  positionieren lässt. Umso gespannter war ich natürlich, was sich denn genau hinter dem Klappentext verbirgt. Dies ist ein Sammelband von eigentlich drei Bänden, die als E-Book erschienen sind.  Am Anfang werden die Personen sehr ausführlich in die Szenerie eingeführt, wie es nun mal für einen Auftakt üblich ist. Danach kommt allerdings schon sehr schnell Schwung in die gesamte Handlung.  Für mich funktioniert die Geschichte mitsamt dem Setting sehr gut. Die Geschichte integriert sich schön in eine verschrobene Version von London im Jahre 1885.  Am Ende gibt es dann auch noch den provisorischen Cliffhanger für den Leser.  Figuren Frost und Payne sind beide wirklich sehr sympathische Charaktere. Beide sind auf ihre Art und Weise interessant. Am liebsten gelesen habe ich die Dialoge zwischen den beiden, die oft mehr so etwas wie ein Schlagabtausch waren. Sie harmonieren auf ihre ganz eigene Weise super miteinander. Auch die anderen Figuren waren ähnlich gut gestaltet und konnten auf ganzer Linie überzeugen. Schreibstil Dieser ist sehr flüssig und passt zum Grundton des Buches. Die bildlichen Beschreibungen haben es mir sehr leicht gemacht, mich in dem Buch zurecht zu finden.  Mein Fazit Ein gutes und spannendes Buch. Am Anfang ein bisschen viel Erklärung aber danach entfaltete sich die Geschichte sehr gut und voll zufriedenstellend :)

    Mehr
  • Schönes Buch!

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Fabienne_Kujath

    08. April 2018 um 11:27

    Dieses Buch ist definitiv empfehlenswert. Schon alleine das Cover weckt die Neugier. Es lässt sich sehr schön lesen und möchte am liebsten gar nicht mehr aufhören . Ich würde mir weitere Bücher von der Steampunk-Reihe kaufen. Es hat sich auf jedenfall gelohnt dieses Buch zu lesen, es ist sehr spannend und hat eine unglaublich schöne Geschichte.

  • Von Buch zu Buch eine Entwicklung

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Kerty-L

    06. April 2018 um 07:45

    Die Reihe Frost und Payne, hier die ersten drei Bänder, von Luzia Pfyl handelt so zu sagen von einem Ermittlerduo. Es werden keine Verbrechen aufgeklärt bzw. eher am Rande, sondern verlorenes wird gesucht.Die Story spielt in 1885 in der Welt des Steampunk, was eine wirklich erfrischende Idee ist. Die beiden Hauptcharakter Lydia Frost und Jackson Payne lernen sich im ersten der drei Bänder kennen und haben sich auch fast gefunden, da die beiden Charakter zusammen sehr gut harmonieren. Schlagabtausch und gute Zusammenarbeit sind ab Band zwei an der Tagesordnung.Doch die Bücher haben mehr wie nur zwei Charakter zu bieten. Direkt im ersten Band lernt man so einige Namen und Charakter kennen, welche in den Folgebändern mehr leben erhaltenMir persönlich ist der Einstieg recht schwer gefallen. Mit dem ersten band wurde ich nicht warm, aber ab Band zwei wurde es von Seite zu Seite besser, bis mir Band drei nun richtg gut gefällt.Vier Sterne auch genau aus diesem Grund. Ansonsten ist das Buch sehr gut geschrieben und denkt an vieles bis alles. Da die Charakter nach und nach in die Tiefe gehen und sich auch eine Grundstory über alle Bücher erhebt, bleibt die Spannung konstant.Für mich ist genau diese Grundstory das Beste am Buch. Wahnsinnig interessant und immer wieder eingeflochten. Es ist zu erwarten, dass mit dem nächsten Band die Story weiter in der gewohnt spannenden, abwechslungsreichen Bahn verläuft.

    Mehr
  • Leserunde zu "Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt" von Luzia Pfyl

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Erdbeersalat

    Hallo ihr Lieben!In wenigen Wochen ist es soweit und der zweite Sammelband von "Frost & Payne" mit den Bänden 4-6 erscheint. Weil viel Zeit zwischen den Taschenbüchern vergangen ist, gibt es eine neue Leserunde mit dem ersten Sammelband. :D Damit ihr, wenn ihr wollt, gleich weiterlesen könnt.Um was geht es?"Frost & Payne" ist eine seit September '16 monatlich (zweimonatlich *hüstel*) erscheinende Steampunk-Serie im Ebook-Format aus dem Greenlight Press Verlag. Bisher sind 11 Bände erschienen, das Staffelfinale ist aktuell im Lektorat. In diesem Taschenbuch sind die Bände 1-3 enthalten, ideal also für alle Neueinsteiger und Neugierige.Klapptext:"Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen.Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden."Steampunk kurz erklärt: Viktorianisches Zeitalter, Dampfmaschinen, alternative Geschichte, Abenteuer, verrückte Wissenschaftler und Kohle. Bei mir spielt noch Krimi mit rein, es wird also gemordet (und geflucht und geraucht).Kommt mit mir ins dreckige London und erlebt die Abenteuer des ungleichen Heldenduos Lydia Frost und Jackson Payne. Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch! <3Luzia_________________Mehr über die Autorin und die Serie:https://www.luziapfyl.chhttps://www.facebook.com/luziapfylhttps://www.facebook.com/frostpayne.bookshttps://www.instagram.com/erdbeersalathttp://www.greenlight-press.de

    Mehr
    • 123
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 51 Bücher/12.068 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 19Bücher/8.437 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 14 Bücher/4.579 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 7 Bücher/3.278 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 20 Bücher/9.065 Seiten AmberStClaire --> 29 Bücher/8.361 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 18 Bücher/9.434 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 34 Bücher/6.337 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 26 Bücher/6.713 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 18 Bücher/7.482 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 106 Bücher/30.680 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 37 Bücher/14.464 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 11 Bücher/3.573 Seiten Daniliesing  --> 5 Bücher/1.805 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 3 Bücher/2.368 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 24 Bücher/9.827 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 19 Bücher/7.603 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 80 Bücher/28.621 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 26 Bücher/7.815 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 47 Bücher/10.084 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 9 Bücher/3.077 Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 23 Bücher/8.410 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 40 Bücher/18.173 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 11 Bücher/3.482 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 25 Bücher/10.013 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 22 Bücher/6.895 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 29 Bücher/7.959 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher9.718 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 17 Bücher/5.492 Seiten Katinka17  --> 7 Bücher/2.924Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 37 Bücher/12.869 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 16 Bücher/8.398 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 27 Bücher/11.076 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 58 Bücher/21.158 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 9 Bücher/3.968 Seiten littlesparrow  --> 9 Bücher/2.532 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 113 Bücher/31.012 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 49 Bücher/16.786 Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 19 Bücher/8.456 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 9 Bücher/3.884 Seiten MiniMixi,   --> 11 Bücher/4.521 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 16 Bücher/6.619 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 43 Bücher/6.308 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 36 Bücher/11.831 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 35 Bücher/12.813 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.734 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher/8.886 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 148 Bücher/67.964 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 61 Bücher/19.841 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 45 Bücher/9.116 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten --> 17 Bücher/1.222 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 42 Bücher/13.458 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 42 Bücher/11.215 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 72 Bücher/21.945 Seiten Wuschel  --> 39 Bücher/13.033 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 23 Bücher/11.814 Seiten zessi79  --> 14 Bücher/3.745 Seiten Gesamt: 2.012 Bücher/676.515 Seiten

    Mehr
    • 234
  • Die gemeinsamen Ermittlungen beginnen

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    elafisch

    31. January 2018 um 12:57

    Dies war mein erstes Steampunk Buch und ich muss sagen ich bin begeistert. Die Mischung aus Krimi mit Fantasy-Elementen, und das Ganze in einem alternativen historischen Kontext, hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Protagonisten sind zwar etwas speziell, aber auch sehr faszinierend und so habe ich schnell mit ihnen gefiebert. Dazu ist die Handlung spannend und enthält viele geniale Details der alternativen Vergangenheit. Das alles, gepaart mit Luzia Pfyls fesseldem Schreibstil, hat mich das Buch wirklich begeistert. Man merkt dem Buch allerdings an, dass es der Auftakt einer Reihe ist. Es werden viele Fragen aufgeworfen, aber nur wenige beantwortet. Und es endet mit einem ziemlichen Cliffhanger. Da ich solche Reihen (und ihre Cliffhanger) aber liebe, hat mich das nicht gestört - im Gegenteil. Jetzt muss ich möglichst bald Band 2 lesen um zu erfahren wie es weitergeht!

    Mehr
  • Ein toller Auftakt!

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Kikis_Buecherkiste

    19. January 2018 um 08:28

    Klappentext:Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den "Dragons", der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge.Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.Dies ist der erste Band der neuen Steampunk-Serie "Frost & Payne".Meine Meinung:Puh, was für ein Buch. Ich war richtig gespannt, wie mir das Buch bzw. die Serie gefallen wird, denn bis jetzt habe ich noch nie Bücher gelesen, die in Richtung „Steampunk“ gehen. Aber ich muss sagen, es hat mich überrascht, positiv überrascht. Ich habe dank des leichten und flüssigen Schreibstils der Autorin schnell in das Buch hineingefunden und es auch innerhalb kurzer Zeit gelesen. Die Autorin schaffte es, mich mit der Geschichte ans Buch zu fesseln, denn die Idee dahinter finde ich klasse und ist mal was Neues, zumindest für mich. Die Charakter waren auch alle total sympathisch und kamen authentisch bei mir an. Da es Band 1 und der Auftakt der Serie ist, ist vollkommen verständlich, dass die Charaktere noch nicht so viel von sich Preis geben, wie man es sonst in Büchern gewohnt ist. Aber für den ersten Teil fand ich es genau passend. Fazit: Ein toller Auftakt und erster Teil der Serie, die ich bestimmt weiterlesen werde. Band 2 liegt auf meinem Kindle schon bereit. 

    Mehr
  • Spannende story mit interessanten Charakteren und einem Haken

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Padmanpl

    16. November 2017 um 02:44

    Bisher hatte ich ein gutes Händchen, im Bezug auf die Bücher, die ich bei der Frankfurter Buchmesse erstanden habe. So auch beim folgenden Buch. „Frost & Payne – Die Jagd beginnt“ von Luzia Pfyl aus der Greenlight Press. Genre: Fantasy, Science-Fiction, Krimi, Thriller, Steampunk Dieses Taschenbuch beinhaltet die ersten drei Bände der E-Book-Reihe auf insgesamt 365 Seiten. Mit Glossar 368 Seiten. Erschienen ist dieses am 22.05.2017 und meine Lesezeit betrug ca. 7 Stunden. Die E-Book-Reihe umfasst mittlerweile 10 veröffentlichte Bände mit jeweils ca. 120 Seiten. Nach Rücksprache mit der Autorin sollen die nächsten Bände, also 4, 5 und 6, ebenfalls als Taschenbuch erscheinen. Eventuell sogar die Bände 7, 8 und 9. Jedoch nicht vor Frühjahr 2018. Klappentext: „Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.“ Was ist eigentlich Steampunk? Okay, ich wusste das glücklicherweise schon bevor ich das Buch kaufte, aber vermutlich entstehen bei der ein oder anderen Person ein paar gedankliche Fragezeichen bei diesem Begriff. Steampunk: Der Begriff beschreibt die heutige Vorstellung davon, wie sich die Menschen aus dem viktorianischen Zeitalter (1837 – 1901) die technische Zukunft vorgestellt haben könnten. Dabei spielt der Faktor der Dampfmaschinen, die seinerzeit neu waren, eine große Rolle. Die Geschichte um Lydia Frost und Jackson Payne spielt tatsächlich in diesem Zeitalter in London. Zudem enthält sie viele Aspekte aus den benannten Genres, die die Geschichte sehr abwechslungsreich gestalten. Das Coverbild, das einen Schlüssel zeigt, wird im Verlauf der Geschichte ebenfalls erklärt und dabei bringt man in Erfahrung, dass dieser überlebenswichtig für Lydia Frost ist. Ein verschwundener Ehemann, die chinesische Mafia, eine Verfolgungsjagd, Mordanschläge, ermordete Jugendliche, ein Serienmörder, beinahe verstörende Zwischenspiele und die interessante Entwicklung der beiden Hauptcharaktere sind allein in diesem Buch vorhanden. Viel mehr als das möchte ich gar nicht über den Inhalt an sich sagen, denn jedes weitere Wort, das den Inhalt direkt beschreib, wäre eines zu viel. Es ist eine brisante und beinahe explosive Mischung, die die Autorin in einem sehr angenehmen Schreibstil zusammengemischt hat. Nicht nur, dass sich die Protagonisten weiterentwickeln und man Stück für Stück mehr über sie erfährt, sondern auch die – sagen wir mal Nebencharaktere – haben einen sehr wichtigen Platz in dieser Geschichte. Dabei kann man festhalten, dass es eine Hauptgeschichte gibt, die von Nebengeschichten begleitet wird. Manchmal sind diese länger, manchmal kürzer. Dennoch kreuzen sich diese immer wieder mit der Hauptgeschichte um Frost und Payne. Die Informationen, die man durch diese Nebengeschichten erhält, sind durchaus wichtig für die Zusammenhänge der Hauptgeschichte. Zudem unterbrechen sie geschickt die Haupthandlung an clever gewählten Stellen, sodass man sich beinahe gezwungen fühlt, weiterlesen zu müssen. Es ist eine tolle und wirklich sehr abwechslungsreiche Geschichte, die mit den Worten „to be continued“ endet. Und ausgerechnet an einer Stelle, an der man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Klasse Abschluss für das Taschenbuch. Nun aber der Haken – also der Haken aus meiner Sicht: Wie bereits weiter oben erwähnt, gibt es schon 10 veröffentlichte E-Book-Bände. Ich könnte also ungehemmt bis dahin weiterlesen. Aber ich mag E-Books überhaupt nicht. Selbstverständlich finde ich Technik usw. toll, aber nicht bei Büchern. Diese möchte ich viel lieber in der Hand halten, darin blättern, das Cover ansehen und vor allem in den Schrank zurückstellen. Da sehe ich den Verlag in der Pflicht die dampfenden Zahnräder etwas zu beschleunigen und die Taschenbuchreihe an die erschienenen E-Books anzupassen. Das wären zwei weitere Bücher, die die Geschichte bis einschließlich Band 9 beinhaltet. Bis auf diesen Haken ist das Buch und die Geschichte bis dato sehr lesenswert und daher auch für Fans der besagten Genres sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Vielversprechender Auftakt einer neuen Steampunk-Serie mit Suchtfaktor

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    ech

    17. October 2017 um 13:28

    In diesem Taschenbuch sind die ersten 3 Bände  der monatlich als E-Book erscheinenden Steampunk-Serie Frost & Payne versammelt.Im Mittelpunkt der Serie stehen die ehemalige Diebin Lydia Frost, die nun im London des Jahres 1885 eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes betreibt, und der Amerikaner und ehemalige Pinkerton-Agent Jackson Payne, der seiner Frau Cecilia nach London gefolgt ist und sich dort nun auf der verzweifelten Suche nach seiner entführten Tochter Annabelle befindet. Als die beiden im Zuge einer Ermittlung aufeinandertreffen und sich als erstaunlich gutes Team entpuppen, macht Lydia Jackson das Angebot, in die Agentur einzusteigen und ihn zugleich bei seiner Suche zu unterstützen.Die Autorin Luzia Pfyl bewältigt den für einen Serienauftakt typischen Spagat zwischen einer sorgfältigen Einführung der Personen, ihrer Hintergründe und des zugehörigen Settings der Geschichte und dem gleichzeitigen Erzählen einer spannenden und interessanten Geschichte, die Lust aufs Weiterlesen macht, ziemlich souverän. Mit einem flüssigen und lockeren Schreibstil und gelungenen, sehr bildhaften Beschreibungen, die das Kopfkino auf Hochtouren laufen lassen, breitet sie eine phantastische Welt vor ihren Lesern aus, die von Beginn an reichlich Potential für spannende Geschichten verspricht.Die einzelnen Bände der Serie erzählen jeweils eine mehr oder weniger in sich abgeschlossene Geschichte, tragen aber zugleich auch immer weitere Puzzlestücke zur großen Hintergrundgeschichte um die mechanischen Kinder, deren Leichen nach längerer Unterbrechung nun wieder am Ufer der Themse gefunden werden, bei. Da Lydia Frost selber über ein mechanisches Herz verfügt und keine Erinnerung daran hat, wie und wo sie es erhalten hat, zeigt sich schnell, das es zwischen ihr und den Kindern eine Verbindung geben muss.   Ein vielversprechneder Serienauftakt, der Lust auf mehr macht, insgesamt aber durchaus auch noch ein wenig Steigerungspotential lässt. Der fiese Cliffhanger am Ende des dritten Bandes verstärkt den so schon vorhandenen Suchtfaktor zudem noch um einiges.

    Mehr
  • Leserunde zu "Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt" von Pfyl Luzia

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Erdbeersalat

    Hallo ihr Lieben!Herzlich Willkommen zur Leserunde des ersten Sammelbandes der Steampunk-Serie "Frost & Payne". <3Kurz einige Infos zur Serie:Es handelt sich um eine monatlich erscheinende Ebook-Serie beim Greenlight Press Verlag - TV-Serie im Buchformat, sozusagen. Die erste Staffel umfasst 12 Bände, 8 sind bisher erschienen.Falls Steampunk kein Begriff ist: Alternative Historie, britisches Empire, Dampfmaschinen, Abenteuer, Luftschiffe sind ein paar gute Stichworte. Bei mir ist noch Krimi mit dabei, es wird also gemordet.In diesem Taschenbuch sind die ersten drei Bände zusammengefasst. Wir verlosen 15 Bücher. Ideal also für Neueinsteiger, die die Serie noch nicht kennen.****Klapptext:"Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden."Ich freue mich auf viele Leser und auf eine intensive Leserunde. :DViele Grüße,Luzia______________Infos zur Serie und zur Autorinhttp://luziapfyl.chhttp://www.facebook.com/luziapfylhttp://www.facebook.com/frost.paynebookshttp://www.greenlight-press.de

    Mehr
    • 245
  • Steampunk trifft auf Detektive

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. September 2017 um 16:04

    Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.Der erste Band der Frost und Payne Romane lädt den Leser ein in das London zu Zeiten von Queen Victoria. Über den Dächern schweben Zeppeline und die Laternen werden von Aehter gespeist, nebelverhangen und düster eine tolle und passende Atmosphäre. Die Details wie die Umgebung und Bühne der Darsteller ist ausgefeilt und mit viel Liebe beschrieben. Dagegen hätte ich mir für die Charaktere etwas mehr gewünscht, hier fehlt mir Hintergrundinfo und eine ausführlichere Beschreibung der mitspielenden Hauptpersonen, von denen ich hoffe daß dieses in den späteren Bänden miteinfließt.Da dieser Band der erste in einer Serie ist blieben erwartungsgemäß einige Fragen offen.Der Schreibstil der Autorin ist  gut und flüssig zu lesen, Spannung ist gegeben, ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und möchte nun gerne wissen wie s weitergeht....Wenn man auf Steampunk, viktorianische Mode und spannende Geschichten steht und die Entwicklung und Reifung einer Detektivin mitverfolgen möchte eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • spannender Sammelband einer Streampunk-Reihe

    Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

    Vampir989

    20. August 2017 um 06:51

    Klapptext:Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.In diesem Sammelband finden wir die ersten drei Geschichten einer Streampunk-Serie.Die Autorin verführt uns in die Welt des Steampunks nach London.Der Schreibstil ist sehr angenehm und locker.Man kommt mit dem lesen gut voran.Die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen möchte man gar nicht mehr aufhören.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben .Ich konnten sie mir klar und deutlich vorstellen.Die unterschiedlichen Charaktere wurden bestens heraus gearbeitet.Besonders Frost und Payne sind mir im Laufe der Handlung immer sympatischer geworden und ich habe Sie in mein Herz geschlossen.Erzählt werden die Geschichten aus den unterschiedlichsten Pespektiven.Dadurch wird das Buch auch sehr interessant.Wir begleiten die Frost und Payne bei Ihren Ermittlungen und erleben dabei viele Abenteuer.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.So war ich zetweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgelitten, mitgefiebert und mitgerätselt.Das hat mir sehr gut gefallen.Durch packende und fesselnde Erzählweise der Autorin wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Auch werden die unterschiedlichsten Schauplätze sehr ansprechend und bildhaft dargestellt.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein.Die Spannung bleibt von Anfang bis Ende erhalten.So kommt nie Langeweile auf es bleibt sehr interessant.Auch versteht es die Autorin etwas Humor in die Geschichten einzubauen.Bei manchen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Die Mischung aus Spannung,Humor und etwas Romantik machen diesen Sammelband sehr lesenswert.Auch das Cover finde ich sehr ansprechend und traumhaft schön.Es passt perfekt zu dieser Streampunkserie und rundet das brilliante Werk ab.Ich bin total überwältigt von diesem genialen Buch.Es hat mir sehr gut gefallen.Und ich freue mich schon auf weitere Episoden.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.