Luzie Bronder Amore siciliano

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Amore siciliano“ von Luzie Bronder

Alles amore, oder was? Bei Alexandra, einer bekennenden Ökofanatikerin, kommt nur Bio in die Tüte. Doch als sie nach Sizilien reist, um einen Film über die Biobauernhöfe der Insel zu drehen, steht ihre Welt mit einem Mal kopf: Deutsche Gütesiegel-Kultur trifft auf italienische Dolce Vita und das Berliner Filmteam auf den jungen Olivenbauern Paolo. Eine romantische Sommerkomödie über eine große amore siciliano. "Frech geschriebener Liebesroman und Reiseführer in einem." Für Sie über den Vorgänger "Liebe all'arrabbiata"

Locker-leichte Sommergeschichte mit einigen ernsten Ansätzen, die irgendwie nach einem "richtigen" Abschluss schreit.

— LeseJette
LeseJette

Überraschend gut!

— kleineTatze
kleineTatze

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die ökologische Landwirtschaft in Italien

    Amore siciliano
    LeseJette

    LeseJette

    07. May 2017 um 10:33

    Das passiert: Alexandra, rebellische Tochter aus gutem Hause, ist Filmemacherin und hat die Chance mit ihrem Freund zusammen bei der Herstellung eines Dokumentarfilms in Sizilien mitzuwirken. Es geht um die Agriturismi, die Bio-Landwirtschaft mit Tourismus kombinieren. Für Öko-Tante Alexandra die Chance beruflich einen Einstieg zu finden und zusammen mit ihrem Freund Italien zu genießen. So gefällt mir das Buch: Luzie Bronder schreibt aus der Sicht der Alexandra. Dabei ist der Schreibstil locker und lädt stetig zum Weiterlesen ein. Alle Personen sind gut charakterisiert und schnell hatte ich einige Personen recht lieb gewonnen und mochte andere so gar nicht. Da ist die ziemlich naive Alex, deren Naivität man sicher auch Alex' Alter zuschreiben kann oder eben dem stetigen Bemühen sich von den eigenen Eltern abzunabeln. Zunächst absolut unsympathisch in dem unbedingten Bemühen ihrem Freund zu gefallen. So sieht sie sich selbst als Öko-Fanatikerin, die aber in meinen Augen nur eine Mitläuferin ist, die sich selbst mehr mit der Theorie als der Praxis auseinander gesetzt hat. Zum Glück reift Alex im Laufe des Romans, emanzipiert sich von ihrem Freund und macht ihre eigenen Erfahrungen. Zwar ist Alex die Hauptfigur, aber es gibt noch einige Nebendarsteller im Roman. Diese sind auch recht gut herausgearbeitet, aber teilweise bleiben diese doch recht flach. Da sind die Gastgeber, alles lebensfrohe Italiener mit ihren kleineren oder größeren Alltagssorgen. Da sind die Ökobauern, die für die Filmaufnahmen interviewt werden. Auch sie mit ihren ganz eigenen Problemen. Am Ende fügen sich zwar alle Puzzle-Teile zu einem Ganzen, allerdings bleiben für meinen Geschmack einfach zu viele Fragen offen. Da sind einige Geschichten nur angerissen und mich würde schon interessieren, wie es mit Simona oder aber der alleinerziehenden Mutter von 6 Kindern weitergeht, die ihren Bauernhof allein betreibt.

    Mehr
  • Liebesroman-Challenge 2016: Die Liebe von Stadt zu Stadt

    lesebiene27

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge: Die Liebe von Stadt zu Stadt Seid ihr in eurem tiefsten Inneren hoffnunglose Romantiker? Fiebert ihr gerne mit den verschiedensten Protagonistinnen um den Mann ihrer Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Denn wir wollen 2016 gemeinsam verschiedenste Städte und Schauplätze von Liebesromanen besuchen und herausfinden: wo ist die Liebe am schönsten? Ist es wirklich die Hauptstadt der Liebe oder doch die Stadt, die niemals schläft? Macht euch bei der Liebesroman-Challenge auf die Reise durch die romantischsten Städte weltweit! Wer am Ende des Jahres die meisten Städte entdeckt, hat die Chance auf einen tollen Preis, der von dem lovelybooks-Team gestiftet wird. Damit die Challenge in diesem Jahr wieder stattfinden kann, übernehme ich die Betreuung. Da ich dies zum ersten Mal mache, bitte ich euch, ein wenig nachsichtig mit mir zu sein.Ablauf der Challenge:1. Meldet euch mit einem Kommentar zur Challenge an - man kann jederzeit einsteigen! Erstellt doch bitte einen Sammelbeitrag mit all euren Angaben, den ich dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste verlinke. 2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. 3. Ihr könnt so viele Liebesromane lesen (oder auch als Hörbuch hören), wie ihr möchtet - aber ihr solltet bis zum Ende der Challenge mindestens 15 verschiedene Städte erkunden.  4. Unter den "bereisten" Städten sollten folgende Städte dabei sein: - Paris - New York - London - Außerdem noch jeweils 2 beliebige Städte jeweils in Deutschland und den USA (zusätzlich zu NY) 5. Es zählen die Städte, in der sich die Protagonistin während der Handlung des Liebesromans hauptsächlich aufhält. 6. Es zählen alle Bücher, die hier bei LovelyBooks im Genre "Liebesroman" gelistet sind. (Falls ihr Liebesromane habt, welche unter "Romane" gelistet sind, fragt doch einfach kurz nach, ob sie als Liebesromane gelten.) Jugendbücher, Erotik-Literatur und Historische Romane zählen nicht! 7. Zum Beweis, dass ihr ein Buch gelesen habt, postet ihr hier bitte immer den Link zur Rezension. (Eine Rezension ist ein ehrlich gemeintes Feedback und sollte mehr als nur einen Satz enthalten.)Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen zur Challenge habt - immer her damit! Gerne könnt ihr in diesem Thread auch munter über eure Leseerfahrungen, Lieblingsautoren und Büchertipps plaudern.Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß und Erfolg bei der Challenge!______________________________Teilnehmer:     (Stand: 22.06.2016) Ajana → (0/15) Annika_70 → (5/15) Bambisusuu → (11/15) ban-aislingeach → (13/15) Bjjordison → (0/15) BookW0nderland → (12/15) [Buchraettin → im März ausgestiegen] buecherwurm87 → (2/15) Curly84 → (18/15) czytelniczka73 → (11/15) Dancun → (1/15) Danni89 → (7/15) DieBerta → (0/15) divergent → (0/15) Emotionen → (3/15) fraeulein_lovingbooks → (6/15) jala68 → (6/15) Julia127 → (0/15) JuliB → (4/15) LadySamira091062 → (2/15) lenicool11 → (6/15) Lese-Krissi → (6/15) lesebiene27 → (6/15) Lesefeuer → (7/15) naddooch → (0/15) Nele75 → (10/15) Queenelyza → (2/15) robberta → GESCHAFFT! :-) saskiaundso → (0/15) schafswolke → (5/15) schokoloko29 → (1/15) Shikira88 → (2/15) Silvia22 → (0/15) sollhaben → (2/15) suggar → (4/15) Tamilein → (0/15) TanteEvi → (3/15) Thala → (9/15) TheBookWorm → (7/15) tintentraumwelt → (1/15) Traubenbaer → (1/15)  Turtlestar → (4/15) UlliAnna → (0/15) valle87 → (0/15) yafall → (0/15) ---------------------------------------------------------------------------------------- Bücher, die bei lovelybooks als Roman gekennzeichnet sind, in dieser Challenge aber als Liebesroman anerkannt werden: Andrews, Mary Kay: alle Bücher Banerjee, Anjali: "Die Bücherflüsterin" Barnett, Laura: "Drei mal wir" Bennet, Juli: "Der Liebesschuft" Berger, Jo: "Leonardos Zeichen" Bornée, Giulia,: "Kat Smith - Liebe auf Spitzenschuhen" Cairns, Dawn: "Männer und andere Glücksbringer" Carr, Robyn: Virgin-River-Reihe Colgan, Jenny: "Die kleine Bäckerei am Strandweg" Dell, T. J.: "Her Best Friend's Brother" Ernst, Susanna: "Immer wenn es Sterne regnet" Evans, Jessie: "Melt with you" Fabry, Chris: "Das Lied der Liebe" Greifeneder, Anke: "Fremd flirten" Gruber, Birgit: "Der Mann im Kleiderschrank" Hertz, Anne: alle Bücher Jasmina, Lisa: "Kopfkirmes" Johannson, Lena: "Liebesquartett auf Usedom" Jones, Christina: "Aszendent zauberhaft" Krüger, Hardy: "tango africano" Lange, Bea: "Kaktusblüte - Café au Lait und ganz viel Liebe" Leciejewski, Barbara: "Liebe auf den ersten Chat" Lin, Ann: "Unwissend verliebt" Llewellyn, Julia: "Amy's Honeymoon" Madsen, Cindi: "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" McAdams, Molly: "Taking Chances - Im Herzen bei dir" McFarlane, Mhairi: "Es muss wohl an dir liegen" McHugh, Christa: "Heiße Küsse à la carte McLaughlin, Emma: "Liebe auf eigene Gefahr" McPartlin, Anna: "So was wie Liebe" Mitchell, Mary E.: "Seitensprung ins Glück" Morton, Mira: "Seeigel küsst man nicht" Moyes, Jojo: alle Bücher Paul, Janette: "Mann oder Mantra?" Pigisch, Carola: "Die Liebe kommt im Karohemd" Posch, Carina: "Erzähl mir was von Liebe", Potter, Alexandra: "Träumst du noch oder küsst du schon?", Riley, Lucinda: "Helenas Geheimnis", "Das Orchideenhaus", "Das italienische Mädchen" Roberts, Nora: "Der Ruf der Wellen", "Die Sehnsucht der Pianistin" (und ähnliche) Rose, Emma S.: "Stolperfalle Liebe" Schmitz, Annette: "Diese eine Liebe - Wellentänzer" Sibley, Priscille: "Ich versprach dir die Liebe" Simses, Mary: "Der Sommer der Sternschnuppen" Simsion, Greame: "Das Rosie-Projekt" Sparks, Nicholas: alle Bücher Swan, Karen: "Winterküsse im Schnee" Timber, Katharina: "Hühner an der Stange" Truelove, Violet: "Ein Cop zum Verlieben" Tullis, Heather: "A perfect fit" Wilde, Lori: "Traumhaft verliebt" Winter, Claudia: "Aprikosenküsse" Zöbeli, Alexandra: "Die Rosen von Abbotswood Castle"

    Mehr
    • 421
  • Amore Siciliano von Luzie Bronder

    Amore siciliano
    kleineTatze

    kleineTatze

    07. December 2015 um 23:10

    Ich bin ein riesen Italien-Fan! Ich war zwar erst einmal da, aber ich habe mich gleich in das Land verliebt. Daher habe ich mich riesig gefreut ein Buch zu lesen, dass in Italien spielt, nämlich Amore siciliano von Luzie Bronder. Obwohl Sizilien ja fast wie ein eigenes Land ist. 😉 Inhalt:Alexandra bekommt die einmalige Chance für das Filmstudio in dem sie arbeitet vier Wochen nach Sizilien zu reisen, um die lokalen biologischen Anbau in einer Dokumentation festzuhalten. Für Alexandra als bekennende Vegetarierin und angehende Regisseurin ein Traum. Aber es kommt noch besser, denn in dem Team mit dem Alexandra nach Sizilien reist ist auch ihr Freund Malte. Alexandra freut sich auf vier Wochen Sommer, Sonne, italienischen Essen und romantische Spaziergänge. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Meine Gedanken: Das Buch ist aus der Sicht von Alexandra geschrieben. Luzie Bronder hat einen mitreißenden Schreibstil, der die Personen authentisch darstellt und Landschaften realistisch gestaltet. Ohne umschweifende Erzählungen schafft sie es Situationen und Umwelt mir nahe zu bringen. Der Einstieg in das Buch fiel mir etwas schwer. Ich kam überhaupt nicht mit Alexandra und noch weniger mit ihrem Freund Malte klar. Aber die Idee mit dem „Arbeitsausflug“ nach Sizilien fand ich super. Die Zeit bis zum Aufbruch nach Sizilien fand ich eher langweilig, weil mir Alexandra gehörig auf die Nerven gegangen ist. Ab Sizilien ist der Verlauf des Buches richtig spannend, da die Filmcrew und Alexandra echt eine Menge durchmachen müssen. Dabei werden die Probleme aber nie unrealistisch! Mit Alexandra als Hauptperson kam ich erst überhaupt nicht klar. Schon als ich auf dem Klappentext „Ökofanatikerin“ gelesen hatte, war sie in meinem Ansehen sehr weit gesunken. Dann war sie auch noch so schrecklich naiv und hat andauernd ihren Freund in den Himmel gelobt. Ätzend – und ich darf das sagen, weil ich war auch mal so. 😉 Glücklicherweise musste man das nicht so lange ertragen, denn mit dem Ortswechsel änderte sich auch Alexandras Einstellung. Langsam wurde ihr selbst klar, dass ihr Freund nicht so toll ist und Sizilien auf sie einen guten Einfluss hat. Darüber war ich echt froh. Aber auch die Nebencharaktere hatten tolle Geschichte und obwohl es echt viele weitere Personen gab, hatte ich dieses Mal kein Problem diese auseinander zu halten. Wie der Einstieg hat mir auch der Schluss nicht so gut gefallen. Es laufen zwar alle Fäden zusammen, aber denn habe ich noch ein paar Fragen, die nicht komplett beantwortet werden. Das kann aber auch eine natürliche Vorliebe sein, weil ich es einfach lieber mag, wenn wirklich alles endet und beantwortet wird. Das Urlaubsfeeling in „Amore Siciliano“ ist wirklich 1A. Ich habe zwischendurch richtig Lust auf Italien und Sizilien bekommen. Die Landschaft, Leute und vor allem das Essen wurden einfach wunderbar beschrieben, so dass man direkt mitgerissen wird und in die sizilianische Kultur eintaucht. Vielleicht geht ja auch für mich mal ein Urlaub nach Sizilien.  Fazit: „Amore siciliano“ hat mich wirklich überrascht. Ich habe ein wenig gebraucht, um mit der Geschichte und der Protagonistin warm zu werden, aber dann konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch hat einfach alles: Urlaubsfeeling, Spannung und natürlich Liebe. Das Ende fand ich leider unbefriedigend, aber das liegt eher an meinen persönlichen Vorlieben. Das Buch ist einfach perfekt um sich jetzt im „Winter“ nach Sizilien zu versetzen, daher gebe ich 4 von 5 Büchern. @Bücherquatsch

    Mehr