Ly Fabian Infektion

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Infektion“ von Ly Fabian

Grippe und Lungenpest halten die Welt in Atem, so kann sich, anfangs unbemerkt, eine weitere Krankheit ausbreiten: Infektion Zet, hervorgerufen durch Parasiten, die die Körper ihrer Wirte nutzen und diese so zu willenlosen Zombies machen. Während die allgemeine Ordnung zusammenbricht, Ärzte forschen, um die Betroffenen zu heilen, versuchen Marie und ihre Weggefährten einfach nur zu überleben.

Ein intelligenter Zombie-Roman

— martinabauer

Stöbern in Science-Fiction

Rat der Neun - Gezeichnet

Nach den gemischten Meinungen die ich gehört hatte, war ich überrascht dass mir dieses Buch so gut gefallen hat.☺

Josie-Samy

Infiziert

Unfassbar, wie viel Talent @ElenorAvelle hat. Hier meine Rezension zu #Infiziert :)

KKahawa

Auftakt

Schöner Einstieg in die Reihe, mit viel Spannung und tollen Protagonisten!

schwarzweisse_wortwelt

Scythe – Die Hüter des Todes

Das beste Buch dieses Jahr!

Cassia-chan

Die Optimierer

Quasi ein modernes Update: 2052 ist das neue 1984. ;)

StMoonlight

Brandmal

Spannendes und absolut gelungenes Experiment zur Horror-Kult-Serie

ech

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ausbruch der Apokalypse

    Infektion

    martinabauer

    10. June 2015 um 19:12

    Eine Seuche breitet sich rasend schnell über den Erdball aus und verwandelt die Menschen in Zombies. Die Erkrankung durchläuft verschiedene Phasen und scheint nicht heilbar zu sein. Die Schülerin Marie wird Zeugin, wie eine Freundin auf dem Schulhof gebissen wird und an der Seuche erkrankt. Mit ihrer Mutter und anderen Personen sucht Marie Zuflucht in einem Krankenhaus, wo sie die Ärzte und Schwestern bei der Arbeit unterstützt. Währenddessen herrscht vor den Türen der Klinik die Apokalypse: Plünderer sind unterwegs, Zombies taumeln durch die Straßen. Macht das Leben überhaupt noch Sinn? „Infektion Zombie“ ist kein Horrorroman nach dem gängigen Muster. Spritzendes Blut und Splatter sucht man hier vergeblich. Die Zombies selbst spielen eher eine untergeordnete Rahmenhandlung. Vorrangig wird die Geschichte eines jungen Mädchens erzählt, die einen Platz in einer Welt sucht, in der Endzeitstimmung herrscht, und die gezwungen ist, über sich selbst hinauszuwachsen. Marie lernt viel über die Pflege und Behandlung kranker Menschen, träumt von einem Medizinstudium in einer besseren Welt und wird von Mitarbeitern des Militärs in Kampfsport und Verteidigung unterrichtet, worin sie große Begabung zeigt. Sehr gelungen ist der Autorin die durchweg trostlose Atmosphäre, nur unterbrochen von einem winzigen Hoffnungsschimmer: Gibt es tatsächlich einen Zufluchtsort für Marie und ihre Freunde? Ich habe „Infektion Zombie“ sehr gerne gelesen. Trotzdem hätte ich mir hin und wieder etwas mehr Kontakt mit den Zombies gewünscht. Das Ende bleibt, wie viele Zombiegeschichten, offen. Vielleicht gibt es bald einen Teil 2?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks