Lya Sanders

 4.2 Sterne bei 26 Bewertungen
Autor von 2033: (Dystopie, Drama), Aprils Weihnachtswunder und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lya Sanders

2033: (Dystopie, Drama)

2033: (Dystopie, Drama)

 (12)
Erschienen am 03.05.2016
Aprils Weihnachtswunder

Aprils Weihnachtswunder

 (6)
Erschienen am 29.11.2015
Grenzwandler

Grenzwandler

 (5)
Erschienen am 19.01.2016
Grenzwandler: Wenn aus Lügen Wahrheit wird

Grenzwandler: Wenn aus Lügen Wahrheit wird

 (3)
Erschienen am 09.12.2014

Neue Rezensionen zu Lya Sanders

Neu
A

Rezension zu "Aprils Weihnachtswunder" von Lya Sanders

weihnachtlich nett
Anna_Vo_Mirlevor 19 Tagen

eine nette schöne Kurzgeschichte. Man konnte sich denken wer mit wem und warum. Jedoch fand ich das Ende doch sehr überrumpelnd und man hat sich gefragt, ob das jetzt alles war. Ansonsten ganz nett für die vorweihnachtliche Jahreszeit

Kommentieren0
0
Teilen
Daniz86s avatar

Rezension zu "Grenzwandler" von Lya Sanders

Tolles Jugendbuch über ernstes Thema
Daniz86vor 2 Jahren

Dieses Buch erzählt sehr überzeugend die Geschichte vom 14 jährigen Martin der verzweifelt nach Anerkennung sucht. Um von seinen Mitmenschen beachtet zu werden verstrickt er sich nicht nur immer mehr in Lügen. Aufgrund des Schreibstils der perfekt zur Geschichte passt fühlt man als Leser sehr mit und hat ständig Angst dass Martins Lügen nun auffliegen. Das Buch ist so spannend geschrieben man möchte es auf keinen Fall zur Seite legen und kann es aufgrund seiner Länge auch ohne Probleme an einem Stück durchlesen. Ich denke dieses Buch regt vor allem auch Jugendliche in Martins Alter sehr zum Nachdenken an da gerade in diesem Alter der Wunsch nach Anerkennung besonders hoch ist. Ein tolles Buch, sehr zu empfehlen für alle Jugendlichen und auch für Erwachsene/Eltern die sich für das Thema interessieren.

Kommentieren0
0
Teilen
Lyreens avatar

Rezension zu "2033: (Dystopie, Drama)" von Lya Sanders

Die Idee der Geschichte ist toll, leider hat es hier und da einige Schwächen
Lyreenvor 2 Jahren

Buchinfo:
Titel: 2033
Autor: Lya Sanders
Seiten: 200
Buchart : TB
Verlag: -
Bestellcode: 978-1533051837
Erhältlich : 05 / 2016
Kosten : € 8,99
Alter: -
Buchrichtung: Dystopie
Vorgängerbände:-
Folgebände: -
Verfilmung: -
Inhalt:
„Es ist nicht unsere Aufgabe das System zu hinterfragen, sondern darüber zu schreiben. (...)“ Deutschland im Jahr 2033: Niemals hätte Melissa damit gerechnet, ihre Jugendliebe wiederzutreffen, schon gar nicht bei der Flucht vor den Bloodhounds, doch dann passiert genau das. Ohne zu zögern, nimmt sie den verzweifelten Ibo bei sich auf. Die Gefühle flammen wieder auf, aber Zukunftsängste und Sorgen um seine verschwundene Familie überschatten das junge Glück und stellen es auf eine harte Probe. Willkürliche Verhaftungen und tödliche „Unfälle“ deuten daraufhin, dass dem Land ein neuer Holocaust bevorsteht. Mit Ibo an ihrer Seite beginnt der Wettlauf gegen die Zeit, doch als Moslem in einer Welt voller Hass muss er um sein Leben fürchten. Werden sie es schaffen, oder treiben blinder Hass und Wut die Gesellschaft dazu, die Fehler des letzten Jahrhunderts zu wiederholen? Eine spannende Dystopie mit einem Hauch Romantik.
Meine MEinung:
Danke an die Autorin die das Buch in einer FB Gruppe wandern lässt.
Das Buch ist gar nicht schlecht , es geht um ein Thema was in unserer Zeit sehr heikel ist. 
In dem Buch sind Muslime der Regierung ein Dorn im Auge, sie werden gejagt und in ein Gefängnis gesperrt wo sie schuften müssen.
Melissa trifft nach Jahren ihre Jugendliebe Ibo wieder, er ist auf der Flucht den er selber ist einer derjenigen die nicht in die Regierung passt genau wie seine Familie. 
Immer mehr wird Melissa mit in seine Welt gezogen, sie suchen Ibos Familie und decken so immer mehr auf. 
Wie gesagt die Geschichte ist Heikel , aber dennoch wichtig. 
Aber mir hat dennoch einiges gefehlt , mehr Spannung das Buch war mir einfach zu langatmig , die Personen zu Oberflächig und Melissa war mir zu nervig ;)
Aber da jeder ein anderen Geschmack hat belasse ich das dabei. 
Es lohnt dennoch es zu lesen , nur da es von mir 3 Sterne bekommen hat heisst es nicht das es schlecht ist !
Pluspunkte:
- Ein Thema was in unserer Zeit wichtig ist
Minuspunkte:
-Oft zu langatmig
- die Personen zu Oberflächig
-Melissa war mir zu nervig
Cover:
- Das Cover ist toll, nicht zu überladen :)


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks