Lya Sanders Grenzwandler

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grenzwandler“ von Lya Sanders

Der größte Wunsch des 14-jährigen Martin ist es dazuzugehören. Doch stattdessen wird er von seinen Mitschülern beschimpft, gedemütigt und angegangen. Seine Seele droht an dem Erlebten zu zerbrechen und er flieht in eine Fantasiewelt, aus der es bald kein Entkommen gibt.
Als Jana in das Leben des mittlerweile 16-Jährigen tritt, erreichen Martins Lügen ihren Höhepunkt. Wird sie dahinter kommen und gemeinsam mit ihm den Teufelskreis durchbrechen?

Ein fesselndes Buch über ein großes gesellschaftliches Problem. Großartig in Szene gesetzt und erzählt.

— Sternenstaub_Buchblog

Stöbern in Jugendbücher

Und du kommst auch drin vor

hm naja. ähnliche Idee wie Michael Ende, aber verkorkst...

Lesenodernicht

Nur noch ein einziges Mal

Zu Anfang reichlich klischeebeladen, aber danach kam eine wirklich gefühlvolle Auseinandersetzung mit einem heiklen Thema. Traurig + schön

sahni

Iskari - Der Sturm naht

Faszinierend, vielfältig, mitreißend und absolut überraschend

ToffiFee

Wolkenschloss

wundervoll, angenehmes Buch

aliinchen

Gregs Tagebuch 12 - Und tschüss!

Wie seine Vorgänger! Schnell mit angefreundet, schnell gelesen, schnell vergessen!

_hellomybook_

Der Himmel in deinen Worten

…erwartungsvoll, düster, voller Gefühl & aktionistisch…

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Jugendbuch über ernstes Thema

    Grenzwandler

    Daniz86

    07. March 2017 um 22:35

    Dieses Buch erzählt sehr überzeugend die Geschichte vom 14 jährigen Martin der verzweifelt nach Anerkennung sucht. Um von seinen Mitmenschen beachtet zu werden verstrickt er sich nicht nur immer mehr in Lügen. Aufgrund des Schreibstils der perfekt zur Geschichte passt fühlt man als Leser sehr mit und hat ständig Angst dass Martins Lügen nun auffliegen. Das Buch ist so spannend geschrieben man möchte es auf keinen Fall zur Seite legen und kann es aufgrund seiner Länge auch ohne Probleme an einem Stück durchlesen. Ich denke dieses Buch regt vor allem auch Jugendliche in Martins Alter sehr zum Nachdenken an da gerade in diesem Alter der Wunsch nach Anerkennung besonders hoch ist. Ein tolles Buch, sehr zu empfehlen für alle Jugendlichen und auch für Erwachsene/Eltern die sich für das Thema interessieren.

    Mehr
  • Ein Buch das nachwirkt

    Grenzwandler

    Sunny7

    01. August 2016 um 20:45

    Kurz zum Inhalt: Der 14jährige Martin ist ein Außenseiter, der von seinen Mitschülern ständig gehänselt wird. Er leidet sehr darunter und versucht dem Ganzen zu entkommen, indem er sich immer neue Geschichten ausdenkt um sich zu profilieren. Doch irgendwann gerät sein Geflecht aus Lügen völlig außer Kontrolle... Martin ist ein typisches Mobbingopfer mit dem Wunsch einfach nur dazuzugehören. Seit der Trennung seiner Eltern wird er von seiner Mutter extrem überfürsorglich behandelt. Was leider sein Übergewicht fördert und somit immer wieder Stoff für neue Hänseleien bietet. Diese Themen sind auch im wahren Leben immer wieder präsent und auch Martin's Versuch aus diesem Kreis auszubrechen absolut verständlich. Es beginnt mit harmlosen Lügen, die sich immer weiter steigern bis er selbst nicht mehr so richtig zu wissen scheint was stimmt und was nicht. Als er die 22jährige Jana kennenlernt und sichin sie verliebt, ist ihm jedes Mittel recht um sie zu erobern, nur nicht die Wahrheit. Es klappt zwar, doch dadurch kommt er in seinem Leben auch nicht vorwärts. Er befindet sich in einer Abwärtsspirale, die unweigerlich in eine Katastrophe führen muss, wenn er nicht die Kurve kriegt. Lya Sanders schafft es ohne Probleme die Gefühlswelt von Martin glaubhaft und nachvollziehbar darzustellen. Ich hatte wirklich Mitleid mit ihm und hab gehofft, dass er stark genug ist seinen Weg zu gehen. Wer weiß, wie viele Menschen sich ebenfalls hinter einer Fantasiewelt verstecken anstatt sich jemandem anzuvertrauen. Dieses Buch regt zum Nachdenken an und bleibt noch eine Weile im Gedächtnis.

    Mehr
  • Ich bin sprachlos ...

    Grenzwandler

    Marina10

    02. June 2016 um 14:58

    Grenzwandler – Lya Sanders Zum Cover: Das Cover zeigt einen wohl sehr verzweifelten jungen Mann, der am Boden kauert und seinen Kopf in die Hände stützt. Man erkennt auf den ersten Blick, dass es ihm wohl nicht gut geht. Der Titel ist gut lesbar im oberen Drittel platziert. Der Titel ist passend zur Geschichte und auch das Cover ist unheimlich stimmig. Wenn man das Buch gelesen hat, kann man deutlich erkennen, welche Szene das Cover darstellt. Protagonisten: Martin: Schüler, der in der seiner Klasse keinen guten Stand hat. Er hat kaum Freunde und wird gemobbt Britta: Martin´s Mutter, allein erziehend, hat mit ihrem Sohn große Probleme Tobias: Martin´s bester Freund Jana: ein Mädchen, das Martin kennenlernt Zum Inhalt: Der größte Wunsch des 14-jährigen Martin ist es dazuzugehören. Stattdessen wird er von seinen Mitschülern beschimpft, gedemütigt und angegangen. Seine Seele droht an dem Erlebten zu zerbrechen und er flieht in eine Fantasiewelt, aus der es bald kein Entkommen mehr gibt. Als Jana in das Leben des mittlerweile 16-Jährigen tritt, erreichen Martins Lügen ihren Höhepunkt. Wird sie dahinter kommen und gemeinsam mit ihm den Teufelskreis durchbrechen? Quelle: Amazon Meine Meinung: Dieses Buch hat mich sprachlos gemacht und mich nicht mehr losgelassen. Das Thema ist allgegenwärtig und großartig ausgewählt. Da Mobbing ja bekanntlich zum neuen Volkssport mutiert ist, trifft die Autorin hier einen großen Nerv. Die Geschichte ist toll und unheimlich spannend aufgebaut. Man fiebert jede Seite mit. Man hofft, man bangt und man schüttelt wieder und wieder den Kopf. Die Protagonisten sind toll beschrieben und wahrlich recht extreme Charaktere. Martin ist großartig ausgearbeitet und man kann sich bildlich in das Leben des Jungen hineinversetzen. Oft würde man gerne hingehen, ihn kräftig schütteln … oder ihn bitten aufzuwachen und endlich ehrlich zu sein. Was muss in einem Menschen vorgehen, wenn man beginnt sich in einem Kartenhaus aus Lügen seine komplette Welt aufzubauen. Und was muss man alles tun, damit genau dieses Kartenhaus nicht einstürzt? Wieder und wieder kann man es als Leser nicht glauben, was Martin als nächstes erlebt. Und auch, wenn es manchmal unglaubwürdig erscheint, kann ich mir doch vorstellen, dass andere es glauben, und dass Martin das zum Schluss quasi alles selbst glaubt. Und wie soll man „man selbst“ bleiben, wenn man doch vollkommen im Leben eines anderen steckt? Fragen über Fragen … Diese beantwortet das Buch alle... und wenn man fertig ist, ist man sprachlos. Ganz sicher ist auf jeden Fall. Nachdem man dieses Buch verschlungen hat – und man kann eigentlich gar nicht anders – wird es einem sehr lange nicht aus dem Kopf gehen. Ich habe mich danach mehrmals gefragt, wie viele Menschen wohl in einer solchen Traumwelt leben müssen, weil sie es in ihrem realen Leben nicht mehr aushalten??? Mein Fazit: Könnte ich 10 Sterne vergeben, würde ich es machen! Da mehr als 5 aber nicht geht, gibt es eben diese und eine absolute Leseempfehlung von mir! Lya, danke, dass ich dieses großartige Buch für dich lesen und rezensieren durfte! Marina Sharma

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks