Lyakon

 4.2 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Scyomantische Gespräche, Yggdrasil der Weltenbaum und weiteren Büchern.
Lyakon

Lebenslauf von Lyakon

Der Versuch, Lyakons Biographie zusammenzufassen, wird erschwert durch die nur sehr spärlich vorhandenen Informationen, welche größtenteils unter einer Schicht von Mythen und Legenden begraben sind. Als gesichert kann angesehen werden, dass er einer langen Reihe von Scyomanten entstammt. Gerüchte, dass sich sein Stammbaum bis zur Hexe von En-Dor zurückverfolgen lässt, können getrost als Fehlinformationen angesehen werden, da die scyomantische Gabe bisher nur bei den männlichen Nachfahren der Linie auftrat. Schon früh wurde seine besondere Beziehung zur Geisterwelt deutlich, die ihn jedoch wiederholt in Schwierigkeiten brachte. So gelang es ihm im Spiel Pacman nie, über den ersten Level hinauszukommen, da er die Spielfigur stets in Richtung der Geister steuerte. Drauf angesprochen gab er an, dass er den vier armen Seelen helfen müsse, denen der fiese gelbe Schurke die Kirschen klaue. Da ihm jegliche kreative Fähigkeit fehlt, begann er sich in seiner Jugend als Ghostwriter zu betätigen. Er begann die Lebensgeschichten von ihm beschworener Geister niederzuschreiben und anschließend unter seinem Namen zu veröffentlichen. Somit dürfte er der einzige echte Ghostwriter der Moderne sein, da der Titel zwar von einer nicht unerheblichen Anzahl von Autoren geführt wird, jedoch keiner von diesen nachweislich Kontakt zur Geisterwelt aufweist. Aktuell wird davon ausgegangen, dass er eine Hütte in den Leiwener Wäldern bewohne, doch ist nicht bekannt, warum er sich dorthin zurückzog. Bestätigt ist im Gegensatz dazu, dass er dort zeitweise Kontakte zu einem mysteriösen Geschichtswissenschaftler pflegt, welcher das Wirken einer im Verborgenen lebenden Rasse von unsterblichen Bluttrinkern erforscht. Zwischenzeitlich hat er begonnen die Lebensgeschichte dieses Mannes niederzuschreiben.

Alle Bücher von Lyakon

Scyomantische Gespräche

Scyomantische Gespräche

 (8)
Erschienen am 27.06.2017
Yggdrasil der Weltenbaum

Yggdrasil der Weltenbaum

 (1)
Erschienen am 30.03.2018
Der Barocksessel

Der Barocksessel

 (0)
Erschienen am 19.03.2018

Neue Rezensionen zu Lyakon

Neu
moni_lovess avatar

Rezension zu "Scyomantische Gespräche" von Lyakon

Neugierig auf die Geisterwelt? Dann lest los!
moni_lovesvor einem Jahr

Seid ihr auch neugierig und wollt über den Tellerrand hinaus schauen? Dann empfehle ich euch dieses Buch von Lyakon. 

Lyakon gewährt einen Einblick in die Welt der Geister, ihre Taten zu Lebzeiten, die Umstände ihres Verbleibs im Zwischenreich und ob er ihnen helfen konnte.

Jeder Begegnung mit einem Geist folgt ein Kapitel, welches über die Arbeits- bzw. Wirkungsweise eines Scyomanten aufklärt. Vor allem diese Kapitel helfen dem Leser die vorangegangene Geschichte besser zu verstehen. 

Es war interessant zu erfahren warum manch ein Geist im Zwischenreich festsitzt, ob nun aus freien Stücken gewählt oder bewusst dazu entschlossen und was diese Entscheidungen für Auswirkungen nach sich zieht.

Hierbei sind es nicht nur "harmlose" Gestalten, die auf die Hilfe des Scyomanten angewiesen sind. Mag man an Geister glauben oder nicht, es lohnt sich dieses Buch zu lesen und eine zeitlang dort zu verweilen.

Es hat mich sehr unterhalten und an einigen Stellen zum Nachdenken gebracht. Das Thema hat mich definitiv neugierig gemacht und ich werde mir bestimmt weitere Lektüre zu diesem Thema aneignen.  

Die Gestaltung dieses Buches hat mich sehr angesprochen. Es passte perfekt zur Stimmung des Geschriebenen. Gerade die Zeichnungen an den Kapitelanfängen haben mir sehr gut gefallen. Sie lieferten eine sehr gute Ergänzung zum folgenden Kapitel. Man konnte sich den kommenden Charakter oder sein erlebtes viel besser vorstellen. Hier wurde wirklich viel Arbeit in die Illustrationen gesteckt, die genau meinen Geschmack getroffen haben. Sie verleihen dem Buch zusätzlich einen ganz besonderen Charme.

Kommentieren0
110
Teilen
buecherwuermlis avatar

Rezension zu "Scyomantische Gespräche" von Lyakon

Ein sehr interessantes Buch..
buecherwuermlivor einem Jahr

Titel : Scyomantische Gespräche
Autor : Lyakon
Seitenzahl : 188
Verlag : Verlag der Schatten

Klappentext:
Geister und Dämonen bestimmen die Welt von Lyakon, einem der letzten aktiven Geisterbeschwörer. In acht Geschichten gibt der praktizierende Scyomant einen Einblick in die Schicksale jener Geister, die in der Ödnis zwischen Diesseits und Jenseits gefangen sind. Neben den Berichten aus dem Leben der Jenseitigen gewährt er in acht Zwischenkapiteln seltene Einblicke in die Welt der Magie. Scyomantische Gespräche lüftet den Schleier in eine fantastische Welt, die ansonsten den meisten Sterblichen zu Lebzeiten unzugänglich ist.

Meine Meinung:

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und lässt sich gut lesen. Auch sind die Geschichten nicht allzu lang und machen ein schnelles lesen einfach.
Ich fand die Geschichten im Buch sehr interessant. Man erfährt etwas über Geisterbeschwörung und einiges andere und die Arbeit eines Scyomanten. Wobei ich vorher gar nicht wusste was es damit auf sich hat!
Man erfährt eine Menge über die jeweiligen Geister die sich zeigen, über ihre Vergangenheit und warum sie in der Zwischenwelt gefangen sind.
Manche der Geschichten berühren einen, einige sind etwas nervig,
Sehr gut fand ich auch die Zwischenkapitel, die das Geschehene der jeweiligen Geschichte nochmal im einzelnen erklärt. So bekommt man einen besseren Einblick.
Toll fand ich auch die einzelnen Illustrationen von Kürbis17 im Buch!

Fazit:
Sehr interessant und lesenswert!

Kommentieren0
29
Teilen
karinasophies avatar

Rezension zu "Scyomantische Gespräche" von Lyakon

[Rezension] Lyakon: Scyomantische Gespräche
karinasophievor einem Jahr

Klappentext: Geister und Dämonen bestimmen die Welt von Lyakon, einem der letzten aktiven Geisterbeschwörer.
In acht Geschichten gibt der praktizierende Scyomant einen Einblick in die Schicksale jener Geister, die in der Ödnis zwischen Diesseits und Jenseits gefangen sind.
Neben den Berichten aus dem Leben der Jenseitigen gewährt er in acht Zwischenkapiteln seltene Einblicke in die Welt der Magie.
Scyomantische Gespräche lüftet den Schleier in eine fantastische Welt, die ansonsten den meisten Sterblichen zu Lebzeiten unzugänglich ist.

Inhalt: In diesem Buch geht es um Geschichten von Toten die der Autor Lykon angeblich* von diesen erfahren hat. Zudem gibt es einige kleine Kapitel in denen er über seine Praktiken sowie über Thesen spricht.

Buchaufbau: Das Buch hat 188 Seiten, welche auf mehrere Kapitel sowie auf die Biografie von Lyakon und Kürbis17, welche am Ende des Buches zu finden ist, aufgeteilt sind. Es sind einige Bilder von der Illustratorin Kürbis17 vorhanden.

Rezension: Das Buch hat mir nur mäßig gefallen. Die >Schicksale jener Geister< sind teilweise in Gesprächsform, teilweise als normale Geschichte geschrieben. Sie alle haben einen moralischen Hintergrund. Die Geschichten haben mir nicht alle gefallen, aber das ist auch vollkommen in Ordnung denn die Geschmäcker sind nunmal verschieden. Meiner Meinung nach haben die Erzählungen aber keine Spannung, das gewisse Extra fehlt einfach, und für jemanden wie mich, der diese Geschichten zur Unterhaltung lesen wollte, war es daher teilweise ein wenig langatmig. Was mich auch ein wenig gestört hat war eben dieser Wechsel zwischen "der Geist hat es mir erzählt" und der Geschichtlichen-Erzählung. Die Kapitel über die Praktiken waren, da ich mich mit dem Thema Scyomanti nicht beschäftige ziemlich irrelevant. Der Schreibstil von Lyakon ist verständlich, jedoch fehlte mir (wie schon geschrieben) einfach die Spannung und der Lesefluss, der mich sooft für ein Buch überzeugen kann. Die Bilder von Kürbis17 sind passend zu den einzelnen Kapiteln gestalten und sind nett anzusehen.

Mein Fazit: Ein Buch, das bestimmt seine Liebhaber finden wird, wie z.B. in Scyomanti Intressierten. Für mich, die dieses Buch zur Unterhaltung gelesen hat war es leider nichts, und daher würde ich dieses auch zur Unterhaltungszwecken nicht weiter empfehlen. Daher meinerseits nur 2 Sterne.

*Das Wort >angeblich< ist in keinem Fall bösartig gemeint. Ich habe dieses Wort lediglich gewählt, so wie ich es bei allen Erfahrungsberichen tun würde, weil ich nicht sagen kann ob dieses Wahrheitsgemäß ist.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Lyakons avatar
Ich möchte hiermit zu meiner Leserunde von "Scyomantische Gespräche" einladen.

Unter allen Bewerbungen, die bis zum 21.07.2017 eingehen, werden 5 signierte Printausgaben der Kurzgeschichtensammlung verlost.

Inhalt:
Geister und Dämonen bestimmen die Welt von Lyakon, einem der letzten aktiven Geisterbeschwörer. In acht Geschichten gibt der praktizierende Scyomant einen Einblick in die Schicksale jener Geister, die in der Ödnis zwischen Diesseits und Jenseits gefangen sind. Neben den Berichten aus dem Leben der Jenseitigen gewährt er in acht Zwischenkapiteln seltene Einblicke in die Welt der Magie. Scyomantische Gespräche lüftet den Schleier in eine fantastische Welt, die ansonsten den meisten Sterblichen zu Lebzeiten unzugänglich ist.

Du würdest gerne in das Reich der Geisterbeschwörung eintauchen?
Dann bewirb Dich um eins der fünf Printexemplare.
Eine Leseprobe findest Du in Facebook.
Ich freue mich auf Eure Fragen und Leseeindrücke.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Lyakon wurde am 13. März 1978 in Wittlich (Deutschland) geboren.

Lyakon im Netz:

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks