Lydia Benecke

 4,2 Sterne bei 426 Bewertungen
Autorin von Psychopathinnen, Auf dünnem Eis und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Lydia Benecke arbeitet seit 2009 als Kriminalpsychologin schwerpunktmäßig im Bereich der Rückfallprävention, in einer sozialtherapeutischen Einrichtung des Strafvollzugs und einer Ambulanz mit schweren Straftätern. Sie ist zudem als Fortbildnerin, unter anderem für die Polizei, tätig. Sie hält regelmäßig Vorträge für ein breites Publikum. Mehr über sie unter: www.benecke-psychology.com

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lydia Benecke

Cover des Buches Aus der Dunkelkammer des Bösen (ISBN: 9783404607440)

Aus der Dunkelkammer des Bösen

 (134)
Erschienen am 18.07.2013
Cover des Buches Psychopathinnen (ISBN: 9783431039962)

Psychopathinnen

 (105)
Erschienen am 28.03.2018
Cover des Buches Auf dünnem Eis (ISBN: 9783431050189)

Auf dünnem Eis

 (99)
Erschienen am 30.09.2020
Cover des Buches Sadisten (ISBN: 9783404610013)

Sadisten

 (65)
Erschienen am 29.06.2018
Cover des Buches Psychopathinnen (ISBN: 9783404610402)

Psychopathinnen

 (3)
Erschienen am 29.04.2019
Cover des Buches Betrüger, Hochstapler, Blender (ISBN: 9783431050141)

Betrüger, Hochstapler, Blender

 (0)
Erscheint am 30.08.2024
Cover des Buches Betrüger, Hochstapler, Blender (ISBN: 9783869951492)

Betrüger, Hochstapler, Blender

 (0)
Erscheint am 24.10.2024

Neue Rezensionen zu Lydia Benecke

Cover des Buches Aus der Dunkelkammer des Bösen (ISBN: 9783404607440)
käutzchens avatar

Rezension zu "Aus der Dunkelkammer des Bösen" von Mark Benecke

Verschiedene Taten und Tätertypen nimmt Mark Benecke und seine Ex Frau aufs Korn ..
käutzchenvor 9 Tagen

Wer gerne true crime bücher liest kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen, Mark Benecke und seine Ex Frau nehmen in diesen Buch verschiedene Taten und Tätertypen aufs Korn... Sie klären zb auf was Pädophile und nekrophile sind , wo ich selbst ein völlig anders Bild von hatte ... Es werden Morde unter die Lupe genommen , die gelöst aber auch ungelöst sind . 

Es kommen fälle vor die man mehr gehört hat wie zb der von Natascha Kampusch, dieser Fall nehmen wie auch wie bereits andere fälle von Mark und Lydia auseinander genommen , was Recht interessant ist ..das man selbst bei täter eine Vergangenheit aufzufinden ist die selbst nicht einfach wahr , aber trotzdem keine Entschuldigung wert ist .. 

Recht interessant fand ich das erste Kapitel um Hitlers zähnen wo ich einiges erfahren habe , was auch die meisten nicht wissen werden .. wo Mark Benecke mit an den Fall beteiligt wahr ... 

Auch wenn das Buch mir zwischen durch Gänsehaut bereitet hatte , hatte es mich gut unterhalten... 

Cover des Buches Psychopathinnen (ISBN: 9783431039962)
_lxrxnx_s avatar

Rezension zu "Psychopathinnen" von Lydia Benecke

Sehr interessant!
_lxrxnx_vor einem Monat

Wer sich tiefer mit dem Thema der weiblichen Psychopathie auseinandersetzen wird von Lydia Beneckes faszinierendem Werk ebenso gefesselt sein wie ich.

Durch reale Fallstudien hat mich die Autorin in die faszinierende Welt weiblicher Psychopathinnen eingeführt, und nachdem ich das Buch beendet habe, bin ich ambivalenten Gefühlen gegenüber: bin ich fasziniert, schockiert oder einfach nur sprachlos? 

Besonders beeindruckend fand ich, neben dem aktuellen Hauptfall, die eingehende Betrachtung verschiedener psychischer Störungen, die dem Leser wertvolle Einsichten vermittelten. Dadurch konnte ich die Täterinnen besser einordnen und ihre Handlungen "nachvollziehen". 

Es war allerdings bedauerlich, dass ausschließlich Fälle aus dem Ausland behandelt wurden und keine vergleichbaren Beispiele aus Deutschland vorgestellt wurden, sodass ich einige Fälle bereits schon kannte.

Cover des Buches Aus der Dunkelkammer des Bösen (ISBN: 9783404607440)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Aus der Dunkelkammer des Bösen" von Mark Benecke

'Schön war diese Einsicht nicht.‘
sabatayn76vor 2 Monaten

‚[...] ärgere [...] mich nicht mehr über Taten, die meiner Meinung nach eigentlich nie hätten passieren dürfen, denn in den meisten Fällen habe ich jetzt verstanden, warum es so kam, wie es kam. Schön war diese Einsicht nicht.‘ (Seite 12)

Lydia und Mark Benecke haben gemeinsam spannende Fälle gesammelt und aufgeschrieben, wobei die psychologischen Teile - natürlich - von ihr stammen, der Rest des Buches von ihm.

Sie erzählen u.a. von Adolf Hitler und Luis Alfredo Garavito Cubillos, narzisstischer und antisozialer Persönlichkeitsstörung, Ted Bundy und David Berkowitz, Psychopathie und dissoziativer Identitätsstörung, Pädophilie und sexuellem Sadismus, Josef Fritzl und Wolfgang Priklopil, Vergewaltigung und Dr. Henry Howard Holmes, Nekrophilie und Übersinnlichem.

Ich mochte die Bücher von Lydia Benecke bisher mehr als die von Mark Benecke, und auch in diesem Gemeinschaftsbuch gefallen mir die von ihr geschriebenen Passagen deutlich besser als seine.

Die Passagen von Lydia Benecke sind recht klar von denen ihres Ex-Partners zu unterscheiden, mir gefällt ihr Schreibstil besser, und auch inhaltlich hat sie mich mehr gefesselt, was sicherlich zum Teil daran liegt, dass ich wie sie Psychologin bin und zu diesen Inhalten schneller und besser Zugang finde.

Insgesamt vermitteln die beiden Beneckes viele Informationen, beleuchten Hintergründe und Abgründe, bieten Einblicke in Psychologie und Biologie, erzählen von Psychopathologie und Entstehungsfaktoren für delinquentes Verhalten.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks