Lydia Benecke

 4.3 Sterne bei 120 Bewertungen
Autorin von Auf dünnem Eis, Psychopathinnen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lydia Benecke

Auf dünnem Eis

Auf dünnem Eis

 (51)
Erschienen am 13.05.2016
Psychopathinnen

Psychopathinnen

 (39)
Erschienen am 29.03.2018
Sadisten

Sadisten

 (30)
Erschienen am 29.06.2018
Psychopathinnen

Psychopathinnen

 (0)
Erschienen am 29.04.2019

Neue Rezensionen zu Lydia Benecke

Neu
TheaWolf30s avatar

Rezension zu "Psychopathinnen" von Lydia Benecke

Wie ticken Psychoathinnen? - Lydia Benecke gibt einen Einblick
TheaWolf30vor 7 Tagen

Am 19. Mai 1983 gegen 22:48 Uhr fuhr Diane Downs mit einer Schusswunde am Arm zum McKenzie-Willamette-Krankenhaus in Springfield, Oregon. Sie behauptete, dass ein unbekannter Angreifer versucht habe, sie zu fesseln und ihre drei Kinder zu erschießen: Karen (8) Shauna, (7) und Robby (3). Shauna war bereits bei der Ankunft im Krankenhaus tot, Dianes Sohn war von der Brust abwärts gelähmt und die älteste Tochter Karen überlebte schwer verletzt. Nach einem vorübergehenden Sprachverlust, aufgrund eines Schlaganfalls nach der Schießerei, erholte sie sich ausreichend, um gegen ihre Mutter auszusagen. (Quelle: Wikipedia) Dies ist einer der Fälle, den Lydia Benecke in ihrem Buch „Psychopathinnen“ beleuchtet. Für mich, die die Verfilmung „Blick in den Abgrund“ gesehen hat, war es der interessanteste. Was aber bewegt Frauen, ihre Kinder zu töten? Die von der Autorin vorgestellten Frauen haben viele Gemeinsamkeiten: sie stammen aus instabilen Verhältnissen, sind in sich zerrissen, landen immer wieder bei Männern, an die sie Erwartungen haben, die auch Superman nicht dauerhaft erfüllen könnte. Sie kriegen Kinder, lieben sie - auf ihre Weise. Diese ist für Außenstehende oft äußerst befremdlich und wird nicht selten von massiver psychischer und physischer Gewalt begleitet. Wenn die Kinder aber ihren eigenen Lebensplänen im Weg stehen, ticken diese Mütter aus; das Schicksal der Kinder ist besiegelt. Dieses Buch ist kein Roman, sondern ein Sachbuch mit sehr blumigen Passagen. Für mich war es eine sehr ansprechende Methode, mir das Innenleben dieser Mörderinnen näher zu bringen und komplexere psychische Sachverhalte zu erklären.

Kommentieren0
0
Teilen
H

Rezension zu "Psychopathinnen" von Lydia Benecke

Nichts ist spannender als die menschliche Psyche
HHolmesvor 19 Tagen

Wie immer bei Lydia Benecke kein typischer True-Crime-Reißer, sondern ein Blick in die Psyche der Täterinnen, sorgfältig recherchiert, fundiert eingeordnet und einfühlsam geschrieben.

Kommentieren0
0
Teilen
T

Rezension zu "Psychopathinnen" von Lydia Benecke

Fundiert, spannend und aktuell
Thomas_Frank_Hanischvor 19 Tagen

Wie von der Autorin gewohnt, ist es ihr auch in ihrem jüngsten Werk hervorragend gelungen einen zweifach schweren Stoff leicht lesbar zu machen, indem sie das Grauen von realen Straftaten in der professionellen Distanz der Kriminalpsychologin als spannende Fallbeispiele schildert, und die komplexen psychologischen Zusammenhänge, die zu so einem verhalten führen anschaulich schildert.
Bemerkenswert ist gerade bei diesem Werk, dass es einblick in den aktuellen Stand eines noch jungen Forschungsgebietes bietet,
da die Erforschung der Psychopathie von Frauen erst sei wenigen Jahren gezielt vorangetrieben wird, und die Autorin dem Leser so einen Einblick in die aktuelle Studienlage gewährt.
So wunderte es mich nicht, dass das Wer bereits in der Psychologischen Sammlung der Bibliothek meiner Universität zu finden ist.
Was ich zudem bei dieser Autorin gelernt habe, ist, dass sich warten als Leser auszahlt.
So hat sich der Erscheinungstermin des Buches ein wenig verschoben, da es noch Inhalte gab, die unbedingt in das Buch sollten - welches sich so auch sehr Umfangreich gestaltet,
und ebenso erwarte ich nun gespannt die angekündigten Bonusmaterialien des Buches, die das Umfangreiche Werk noch weiter ergänzen.

Alles in allem kann ich das Buch nur jedem ans Herz legen, der sich für Psychologie interessiert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 204 Bibliotheken

auf 54 Wunschlisten

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks