Lydia Berger

 5 Sterne bei 5 Bewertungen
Autorenbild von Lydia Berger (©privat)

Lebenslauf von Lydia Berger

Lydia Berger ist 1992 in Wien geboren und ausgebildete Lehrerin in den Fächern Deutsch, Psychologie, Philosophie und Ethik. Neben ihrer allgemeinen Liebe für Literatur, sind es besonders Bilderbücher, die sie durch ihre Lehrtätigkeit im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur begeistern. Zurzeit unterrichtet Lydia Berger an einem Kolleg für Elementarpädagogik und lebt mit ihrem Mann in Wien.

Alle Bücher von Lydia Berger

Cover des Buches Lara und die Mädchenfrage (ISBN:9783749767144)

Lara und die Mädchenfrage

 (5)
Erschienen am 19.11.2019

Neue Rezensionen zu Lydia Berger

Neu

Rezension zu "Lara und die Mädchenfrage" von Lydia Berger

Typisch Junge - Typisch Mädchen ??
mama_liestvorvor 19 Tagen

Die kleine Lara ist sechs Jahre alt und geht in die erste Klasse. Sie liebt ihr neues ,blaues  Schulmäppchen mit vielen Elefanten und Löwen bedruckt. Doch warum wird Lara auf einmal so unsicher und nachdenklick , nachdem Freundinnen zu ihr sagen---" Das ist ein Jungs- Schulmäppchen ?.... Nicole und Alinas Mäppchen sind rosa und zieren Prinzessinen und Feen ?

Zuhause angekommen, erzählt sie Mama ihr Erlebnis von der Schule. " Bin ich trotzdem ein Mädchen ? ... Lara ist völlig durcheinander. Doch Mama hört nur mit halben Ohr zu , denn sie wickelt gerade ihren kleinen Bruder. Als schnelle Antwort bekommt sie dann... Natürlich mein Schatz und irgendwann bekommst Du dann auch Babys , so wie Mama... DAS KÖNNEN NUR MÄDCHEN ! Auch Papa , der müde aus der Arbeit kommt  und ihre große Schwester, kann ihr bei ihrer Mädchenfrage nicht weiterhelfen ! Zum Glück hat Lara einen besten Freund ...DAVID ! Für ihn ist Lara nicht das typische Mädchen , denn er kann mit Lara im Garten rumtollen und einen Schneehang runterpurzeln... David findet Lara KLASSE !...und da ist noch Oma...Oma hat immer viel Zeit für ihre kleine Enkelin und hört ihr aufmerksam zu. Sie bestärkt Lara so zu sein , wie sie ist , das zu machen was ihr gefällt und das ist gut so ! Genau das will Lara hören und beschließt ab heute... DANN BIN ICH EBEN EINFACH ICH ! :)

Typisch Mädchen, typisch Junge....ein wertvolles Kinderbuch Thema , welches uns Nachdenken lässt und bestärkt...Einfach so zu sein wie man möchte , sich wohlfühlt und was einem gefällt... Genau das ist wichtig und sollte von Anfang an jedem Mädchen und Junge vermittelt werden. Egal ob jetzt rosa oder blau, Puppe oder Auto...all das sollte kein Thema sein ,ob typisch Mädchen oder Junge. Farbenfrohe Zeichnungen von der Illustratorin Viola Schmid begeistern auf jeder Bilderbuchseite und die Autorin Lydia Berger , hat mit diesem schönen Bilderbuch eine Geschichte erschaffen, die Kinder stark macht !...eine absolute Leseempfehlung für eine fünf Sterne Vorlesegeschichte :)

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Lara und die Mädchenfrage" von Lydia Berger

Räumt mit blöden Klischees auf
Maza_e_Keqevor einem Monat

Die sechsjährige Lara fragt sich, was an ihren Vorlieben, ihrem Verhalten, ihrem Aussehen und ihren Wünschen sie zum Mädchen macht – oder eben nicht.

Dieser Frage geht sie in ihrer Familie und ihrem Umfeld nach und erhält sehr verschiedene Antworten. Die abschließende Antwort, die Lara erhält, entlässt den Leser (und Zuhörer) mit einem guten Gefühl.

Sehr, sehr gerne hätte ich noch die Stimmen anderer Familienmitglieder oder Bekannter gehört/gelesen; besonders der männlichen.

Liebevoll gestaltetes Buch für Kinder, das auch so manchem erwachsenen Mädchen und möglicherweise sogar Jungen die Augen für diese Frage und die dummen Vorurteile öffnet.

Kommentieren0
28
Teilen
G

Rezension zu "Lara und die Mädchenfrage" von Lydia Berger

Ich bin ein Mädchen!
Germaniavor einem Monat

Inhalt: Alle Mädchen lieben die Farbe Rosa, Feen und Mama-Spielen!
Tja, Lara nicht und das bringt sie zum Grübeln darüber, was es denn eigentlich bedeutet, "ein Mädchen" zu sein.
Die Suche nach Antworten gestaltet sich aber schwieriger als erwartet und als sie nach einiger Zeit beinahe aufgibt, ist es ihre Omi, die sie wirklich ernst nimmt und ihr genau zuhört.
Und dann wird Lara plötzlich alles klar . . .


Meine Meinung: meine achtjährige Tochter und ich haben das Buch geliebt. Die Gestaltung ist wunderschön und liebevoll, der Schreibstil kindgerecht und angenehm. Meine Tochter konnte sich gut in Lara hineinversetzen, zwar liebt sie manche "Mädchen"sachen (Puppen, Zöpfe, etc.) aber auch "Jungs"sachen (Autos, Fussball, Feuerwehr). Und sie ist sich nun sicherer denn je, ich bin ein Mädchen und richtig so, wie ich bin!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Lara und die Mädchenfrage (ISBN:undefined)

Alle Mädchen lieben die Farbe Rosa, Feen und Mama-Spielen!

Tja, Lara nicht und das bringt sie zum Grübeln darüber, was es denn eigentlich bedeutet, „ein Mädchen“ zu sein.

Die Suche nach Antworten gestaltet sich aber schwieriger als erwartet und als sie nach einiger Zeit beinahe aufgibt, ist es ihre Omi, die sie wirklich ernst nimmt und ihr genau zuhört.

Und dann wird Lara plötzlich alles klar …

"Lara und die Mädchenfrage" ist ein Herzensprojekt von Viola Schmid und mir, weil uns beiden die Ermutigung von Mädchen und Frauen sehr am Herzen liegt! Lara ist clever, sympathisch, authentisch und kann eine Vorbildfigur für Mädchen sein. Bei dieser Buchverlosung freue ich mich ganz besonders darauf, von vielen weiteren mutigen Mädchen des Alltags und der Literatur zu hören! #girlspower

39 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Lydia Berger im Netz:

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Worüber schreibt Lydia Berger?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks