Lydia Klös Animal Hats

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Animal Hats“ von Lydia Klös

Animal Hats. Mützen für den Großstadtdschungel. Die beliebtesten Tiere als Mütze mit passenden Pfötchenstulpen oder Loops. Alle Modelle auch für Anfänger geeignet. Der Trend der Superstars. 64 Seiten, 21,7 x 23 cm, Softcover, mit 3 Stofflabes.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Animal Hats - Tierische Mützen

    Animal Hats
    Claudia-Marina

    Claudia-Marina

    08. January 2016 um 16:09

    Tiermützen für Erwachsene. Mal im Ernst. Ist das nicht ziemlich albern, einfach unseriös und echt peinlich? Mag sein. Und wenn man meiner Mutter glaubt, dann sollte ich mit 31 doch endlich mal seriös werden. Um nicht zu sagen erwachsen. Mir ist das egal. Ich liebe Mützen jeglicher Art - besonders ausgefallene - und noch viel mehr liebe ich Stricken und Strickbücher durchblättern. Angeblich tragen sogar Superstars Bären, Giraffen und Elche auf ihren Köpfen spazieren. Habe ich zwar noch nicht gesehen, aber was soll‘s. Ich lese keine Klatschzeitschriften. Wie gesagt, ich lese Strickzeitschriften. 16 Anleitungen, unterteilt in drei Kategorien – einfache Mützen, Mützen mit Ohrenklappen und Schalmützen beinhaltet Lydia Klös Buch. Dazu zu jeder Kategorie jeweils eine Grundanleitung – falls es mal weniger tierisch werden soll, für die Mutti. Außerdem gibt es am Ende noch einen Crashkurs in Sachen Stricken und Häkeln, wobei man die Grundbegriffe meiner Meinung nach schon drauf haben sollte und zu mindestens schon mal Stricknadeln in der Hand gehabt haben sollte, damit die Sachen gelingen. Einige Mützen werden mit Effektgarn gestrickt, das Anfängern nicht ganz so leicht in der Hand liegt. Insgesamt werden alle Mützen mit relativ dicken Nadeln gestrickt; sie sind schnell fertig und somit perfekt für ein Wochenendprojekt. Oder für Ungeduldige, die nicht ewig an einer Mütze stricken möchten. Die Anleitungen selbst sind alle sehr genau und leicht verständlich beschrieben, zu Beginn bekommt man eine genau „Einkaufsliste“ der benötigten Materialien. Leider beschränkt sich das Buch auf die Garne einer bestimmten Marke, mit persönlich fehlen die Garnalternativen. Mir selbst ist es dank meiner Strickerfahrung möglich, selbst danach zu suchen, aber als Anfänger ist man hier doch ein wenig aufgeschmissen, falls das eine oder andere Garn nicht erhältlich ist. Das ist dann aber auch schon mein einziger Kritikpunkt an diesem tollen Buch. Meine erste Mütze war – trotz mittlerweile frühlingshafter Temperaturen – übrigens die Waldohreule; die Wolle für zwei weitere Mützen ist unterwegs. Erfolgreich infiziert, würde ich sagen.

    Mehr