Lydia Schwarz

 4,5 Sterne bei 55 Bewertungen

Lebenslauf

Lydia Schwarz wohnt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im Schweizer Mittelland. Nebst dem Schreiben liebt sie Musik, Filme und das Kennenlernen von anderen Kulturen und deren Sprachen. Ihre Liebe zu Buchstaben und Wörtern reicht weit zurück bis ins Grundschulalter, wo sie für ihre Freundinnen und Schwestern Geschichten verfasste. Ein Schreibcamp gab ihr die Motivation, "Die Kreuzträgerin" zu verfassen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Anastasis: Gefährliche Rückkehr (ISBN: 9783038482710)

Anastasis: Gefährliche Rückkehr

 (2)
Neu erschienen am 01.03.2024 als Taschenbuch bei Fontis.

Alle Bücher von Lydia Schwarz

Cover des Buches Die Kreuzträgerin (ISBN: 9783038480518)

Die Kreuzträgerin

 (24)
Erschienen am 31.01.2015
Cover des Buches Die Kreuzträgerin: Jenseits des Feuersturms (ISBN: 9783038481034)

Die Kreuzträgerin: Jenseits des Feuersturms

 (17)
Erschienen am 30.09.2016
Cover des Buches Die Kreuzträgerin: Heldendämmerung (ISBN: 9783038481522)

Die Kreuzträgerin: Heldendämmerung

 (12)
Erschienen am 02.10.2018
Cover des Buches Anastasis: Gefährliche Rückkehr (ISBN: 9783038482710)

Anastasis: Gefährliche Rückkehr

 (2)
Erschienen am 01.03.2024

Neue Rezensionen zu Lydia Schwarz

Cover des Buches Anastasis: Gefährliche Rückkehr (ISBN: 9783038482710)
DaliEli89s avatar

Rezension zu "Anastasis: Gefährliche Rückkehr" von Lydia Schwarz

Spannung pur!
DaliEli89vor 5 Tagen

Als ich dieses Buch entdeckt habe, musste ich es einfach haben und lesen, solche Bücher machen mich extrem neugierig. 

Die Geschichte ist total spannend, der Schreibstil sehr angenehm. Es liest sich leicht und flüssig. Es war tatsächlich wie in einem Film im Kopf zu sitzen, die Spannung wurde gut gehalten und immer wieder aufs Neue gespannt. Die Autorin hat in einer total einfallsreichen Geschichte so vielfältige Charaktere erschaffen, alle so lebendig und unterschiedlich. Sie treffen im laufe der Erzählung aufgrund eines Geheimauftrags aufeinander, mit ihren ganz eigenen (Lebens-) Themen und Backgrounds. Ich fieberte sehr der Auflösung meiner ganzen Fragen entgegen und wurde mit dem Ende ein wenig überrascht, das jedoch theologisch korrekt und überzeugend ist. 


Zwei klitzekleine Punkte allerdings haben mich ein wenig gestört: 1. Dass die Menschen in der Vergangenheit so unerwartet „normal“ wie wir heute gesprochen haben. 2. Eine der anbahnenden Liebesbeziehungen war mir ein wenig too much, also dass diese Gefühle so im Vordergrund standen, obwohl in der Reise in die Vergangenheit doch echt andere Dinge wichtig waren. Aber auf der anderen Seite: was kann man schon großartig gegen starke Gefühle tun? :) 


Ansonsten mochte ich es sehr zu lesen, wie die einzelnen Protagonisten so einzigartig auf sie abgestimmte Begegnungen mit Jeschua hatten: wie er auf sie einging und sie berührte und welche Konsequenzen diese für ihr weiteres Leben hatten. Das waren meine Lieblingsstellen im Buch. Die Autorin hat diese Berührungen einfach wunderschön dargestellt. Außerdem hat sie es wirklich gut geschafft aufzuzeigen, dass sowohl zwischenmenschliche Beziehungen als auch alles Persönliche für Gott wichtig sind und er sich dem Menschen in allem annehmen möchte. Die Message „Gottes Pläne sind nicht die Pläne der Menschen“, „Gott ist souverän“ und „Gott kann alle Menschen verändern“ kommt am Ende ganz stark raus. 


So krass es sich auch anhört: Beim Eintauchen in die Geschichte hat man nicht das Gefühl, dass Zeitreisen so absurd unmöglich und Crazy sind :))

Mega spannende Idee, die gut umgesetzt wurde! 

Cover des Buches Die Kreuzträgerin (ISBN: 9783038480518)
F

Rezension zu "Die Kreuzträgerin" von Lydia Schwarz

ein gutes, spannendes Buch
feliSSvor 3 Jahren

Die Autorin hat sich eine wirklich interessante Zukunftswelt ausgedacht, die es wirklich so in der Realität geben könnte. Anna Tanner, eine Studentin lebt in dieser Welt, bis sie eines Tages ein Hinweis bekommt, der ihr ganzes Leben verändert.

Die Charaktere sind teilweise ziemlich geheimnisvoll und überraschend, viele Szenen die passieren überraschen dich auch und sind unerwartet, also ein wirklich gutes Buch mit auch guten christlichen Inhalten.

Ich bin keine Schriftstellerin, aber habe schon sehr viele Bücher gelesen und auch mal ein bisschen geschrieben, sodass ich manchmal ein paar Fehler bemerke die den Lesefluss etwas hindern. Manchmal werden auch die Zusammenhänge nicht ganz klar.

Sonst ist der Schreibstil wirklich gut und auch bildhaft.

Aber man merkt auch das sie sich vom ersten Band bis zum dritten Band deutlich verbessert hat. :)


Cover des Buches Die Kreuzträgerin: Heldendämmerung (ISBN: 9783038481522)
LEXIs avatar

Rezension zu "Die Kreuzträgerin: Heldendämmerung" von Lydia Schwarz

Anna Tanner, die Tochter des Rebellenkönigs, ist zurück
LEXIvor 5 Jahren

Anna Tanner, die Tochter des Rebellenkönigs, ist zurück

„Ich heiße Anna Tanner. Ich erhebe meine Stimme für die Freiheit und für die Demokratie. Ich lasse mir nicht den Boden unter den Füßen wegziehen. Ich glaube immer noch an das Leben, und ich glaube an die Liebe.“

Die gesuchte Rebellin und Volksheldin Anna Tanner hat einen Weg gefunden, unerkannt in den hermetisch abgeriegelten Teilstaat Mitteleuropa zurückzukehren, um Fluchtwillige aus dem Land zu schleusen. In Mitteleuropa gibt es keinen Respekt vor Menschenleben und keinen Platz für Schwäche, Angst bestimmt das Leben und Denken der Bevölkerung. Der menschenverachtende Despot Demokrit Magellan herrscht mit eiserner Hand, doch es werden immer mehr Stimmen laut, die ein Ende dieses Regimes fordern. Die gefährlichsten Aktivisten sind die sogenannten „Schwarzen Rächer“, eine aus gewaltbereiten finsteren Gestalten bestehende Gruppe, die sich als Volksbefreier präsentiert, dabei aber Schrecken verbreitet. Als die Situation im Land sich zuspitzt, bedarf es nur noch einer kleinen Ermutigung, um die einzelnen Untergrundorganisationen zu einen. Anna, die Tochter des legendären Rebellenkönigs Reinhold Tanner, scheint aufgrund ihrer Beliebtheit beim Volk die perfekte Kandidatin für diese Aufgabe zu sein. Doch selbst die kleinste Kritik gegen das Regime bedeutet in Mitteleuropa das Todesurteil. Ein halsbrecherisches Abenteuer beginnt, das sämtliche Beteiligten in Lebensgefahr bringt.

Lydia Schwarz hat mit ihrem dritten Roman „Heldendämmerung“ einen fantastischen Abschluss ihrer „Kreuzträgerin-Trilogie“ geschaffen. In diesem aufregenden finalen Band trifft man auf wohlbekannte Gesichter aus den Vorgängerbüchern, unter anderem auch Mitglieder der Christengruppe aus Annas Heimatstadt wie beispielsweise Norbert, Eunice und Giséle. Das Geschwisterpaar David und Stephanie Beyeler, Levin Morton Stanley sowie Annas Halbschwester Antonia begleiten die zweiundzwanzigjährige Protagonistin das gesamte Buch hindurch. Adonis Magellan versteht es wie so oft, sich geschickt zu tarnen und völlig unverhofft aufzutauchen. Als ihre erste große Liebe bringt der attraktive Mann mit den honigfarbenen Augen Annas Gefühlsleben erneut in Aufruhr. Es hat zudem den Anschein, dass der von Hass und Rachegelüsten zerfressene Ziehsohn des Diktators Demokrit Magellan nicht mit offenen Karten spielt. Ob er tatsächlich auf der Seite des Volkes steht, wie er nur allzu gerne betont? Lydia Schwarz zeichnet ein bedrohliches Bild einer vollständig reglementierten Gesellschaft, die ein fremdbestimmtes Leben führt, wo ausnahmslos perfekte Menschen geduldet sind, die lückenlos überwacht werden.

Die Autorin verlieh ihren handelnden Figuren allergrößte Authentizität und hat sie allesamt hervorragend charakterisiert. Lydia Schwarz präsentiert in diesem aufregenden Finale einige neue, hoch interessante Nebenfiguren. Der düster wirkende Chemondrio Damokles Pergamon, oder aber die regimetreue und gefährliche Humanita Perfecta namens Karneola Pankreas mit ihrer Assistentin Ignatia Orbis waren Beispiele dafür. Neben der tapferen, aber auch mitfühlenden und warmherzigen Anna galt meine größte Sympathie Kephas. Der Mann, dessen erste Begegnung mit Anna das Leben der jungen Apollinerin von Grund auf veränderte, wird als tief gläubiger Krieger des Lichts dargestellt. Ich habe ihn aufgrund seiner warmherzigen und liebevollen Art auf der Stelle ins Herz geschlossen. „Kephas hatte, wo immer er war, jedes einzelne Menschenleben berührt, durch seine sanfte Art, ein mitfühlendes Wort oder eine einfache Tat der Liebe. Sein Leben auf dieser Erde hat tiefgreifende Spuren hinterlassen.“

„Die Kreuzträgerin – Heldendämmerung“ ist ein faszinierendes, hoch spannendes, und rasantes Buch mit eindrucksvollen Protagonisten und ansprechendem Schreibstil, das mir ausgezeichnet gefallen hat. Es wartet mit vielen Spannungselementen und einem hohen Unterhaltungswert auf und beinhaltet eine sehr ernste Thematik. Mein einziger Kritikpunkt ist die für meinen Geschmack viel zu kleine Schriftgröße mit zu engen Zeilenabständen, ein Umstand, der mein Lesevergnügen ein klein wenig beeinträchtigte.

Ich vergebe dennoch nur allzu gerne fünf Bewertungssterne und eine ganz klare Leseempfehlung für dieses Buch, bin jedoch der Meinung, dass eine Lektüre der beiden Vorgängerromane für das bessere Verständnis der Handlung sowie der Vergangenheit der Charaktere unabdingbar ist.

Gespräche aus der Community

Die Leser für diese Leserunden stehen schon fest. Wer mag, darf sich gerne dieser Leserunde anschließen.

Lydia Schwarz Die Kreuzträgerin: Heldendämmerung



Die Kreuzträgerin: Heldendämmerung



Zum Inhalt:



Das europäische System des 22. Jahrhunderts hat sich Toleranz und Freiheit auf die Flagge geschrieben. Doch stattdessen herrschen Unterdrückung und Armut. Die Bevölkerung seufzt unter der eisernen Faust des Diktators Demokrit Magellan. Anna Tanner, einstige Studentin des Systems, wagt aus dem Exil im Norden den Versuch, nach Mitteleuropa zurückzukehren. Dort steht sie auf der Todesliste des Regimes, weil sie sich öffentlich gegen den Diktator starkgemacht hat. Als finnische Spionin lässt sie sich in der Grenzstadt nieder, um – gemeinsam mit ihren Freunden – Aufständischen zur Flucht zu verhelfen. Anna wird hautnah mit der Not der Menschen konfrontiert. Wie kann sie ihnen Hoffnung geben?
Derweil formiert sich der Widerstand, im Untergrund brodelt es. Die undurchsichtige Organisation der "Schwarzen Rächer" buhlt um Annas Aufmerksamkeit. Sie soll als Volksheldin die Rebellen zum Sieg gegen Demokrit Magellan anführen. Doch wem kann Anna trauen? Adonis, ihre erste große Liebe, verfolgt seine eigenen dunklen Ziele. Und die Macht an sich ist ein trügerischer Freund.




Start der Leserunde: Nach Absprache

37 Beiträge
LaDragonias avatar
Letzter Beitrag von  LaDragoniavor 6 Jahren
Nun kommen die letzten Leserunden für dieses Jahr. Im fontis Verlag erscheint der 2. Teil Die Kreuzträgerin Jenseits des Feuersturms. Ich danke dem fontis Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Lydia Schwarz Jenseits des Feuersturms






Zum Inhalt:

Endlich in Frieden leben und die Freiheit auskosten – das ist Annas einziger Wunsch, als ihre Flucht aus der Diktatur Mitteleuropas gelingt und sie auf afrikanischem Boden mit ihren Eltern wieder glücklich vereint ist. Doch der Kontakt zu ihrem besten Freund Felix ist abgebrochen. Und ihre erste große Liebe Adonis wird immer noch gefangen gehalten von dem rückständigen Regime, auf dessen Todesliste er steht. Der Verlust ist groß. Zu groß? Wie schon beim erfolgreichen ersten Band der «Kreuzträgerin»: Das Buch liest sich wie ein Actionfilm mit feinem geistlichen Durchsatz. Nicht nur die Lesetemperatur steigt – Anna geht diesmal ins ferne Afrika.



Hier geht es zur Leseprobe:

https://www.fontis-verlag.com/ebook/lydia-schwarz-die-kreuztraegerin-jenseits-des-feuersturms/


Falls ihr eines der 8 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 21.11. 2016, 24 Uhr hier im Thread mit einer Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!



Bitte beachtet, dass wir Gewinne  nur einmal pro Haushalt vergeben und dass ich innerhalb von 3 Tagen eure Rückmeldung brauche, wenn ihr mitlesen möchtet.
56 BeiträgeVerlosung beendet
LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 7 Jahren

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der fontis-Verlag stellt vier Exemplare des Buches "Die Kreuzträgerin" von Lydia Schwarz zur Verfügung Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Christenverfolgung in einer fernen Zukunftsdystopie. „Die Kreuzträgerin“ von Lydia Schwarz handelt von Freiheit, Gerechtigkeit, Toleranz und Frieden auf Erden: der ewige Menschheitstraum. Im Europa des 22. Jahrhunderts ist er wahr geworden. Dank dem lückenlosen Vorsorgesystem gibt es im einheitlich geführten Europa keine Krankheiten und keine Arbeitslosigkeit mehr. Die Länder arbeiten Hand in Hand, alle Gründe für Kriege wurden eliminiert. Es gibt keinen Menschen, für dessen Dasein nicht gesorgt wäre, dessen Identität nicht erfasst wäre und dessen Schritte nicht gezählt sind.

Mitten in diesem „System Europa“ lebt die Studentin Anna. Eine wie alle? Vielleicht. Aber was niemand weiß: „Die Kreuzträgerin“ versteckt zu Hause ein Geheimnis, das ihr Verfolgung und sogar den Tod einbringen könnte. Denn es ist eine Zeit der Christenverfolgung. Lydia Schwarz weiß zu fesseln mit einem verstörenden Szenario in der Zukunft, dass leider schon heute in einigen Facetten durchschimmert.

Hier der Link zur Leseprobe.

Bitte bewerbt euch bis zum 7. April hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr gerne Fantasy-Romane lest.

Bei diesem Buch müsst ihr die Portokosten von 2 Euro selber tragen.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter  https://www.fontis-verlag.com/ für 13,99 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.
88 BeiträgeVerlosung beendet
LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 9 Jahren

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 9 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks