Orchidee

von Lyl Boyd 
4,7 Sterne bei20 Bewertungen
Orchidee
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

danielamariaursulas avatar

Gibt es das perfekte Glück? Kann man es festhalten? Der Schein trügt und jeder ist für sich verantwortlich. Regt zum Nachdenken an.

Fantasy Girls avatar

absolut lesenswert

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Orchidee"

Neuer Job, neue Stadt, neues Glück? Anna wagt den Schritt und wächst rasch mit ihren Aufgaben. Als nach kurzer Zeit auch privat alles in voller Blüte steht, scheint ihr Leben perfekt. Wären da nicht die Schatten der Vergangenheit ...

Wo die Liebe hinfällt, weiß keiner. Warum sie manchmal aber auch aufstehen und wieder gehen will, zeigt diese Kurzgeschichte. Ganz gleich, ob heute oder in der chinesischen Kaiserzeit.

Eine Short Story mit 9.000 Zeichen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752850345
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:12 Seiten
Verlag:BoD E-Short
Erscheinungsdatum:30.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Gibt es das perfekte Glück? Kann man es festhalten? Der Schein trügt und jeder ist für sich verantwortlich. Regt zum Nachdenken an.
    Das Leben ist keine Orchidee

    Ich lese sehr gerne zwischendurch Kurzgeschichten, gerade als Beifahrerin. Diese ließ mich jedoch nach dem 1. Lesen etwas ratlos zurück.

    Anna hat Chinesisch studiert und nimmt in einer fremden Großstadt ihre erste Stelle bei einem Großkonzern an. Sie arbeitet viel, hat wenig Zeit und sucht nach Deko, um ihre triste Wohnung heimeliger zu gestalten. Sie betritt einen Blumenladen, in dem es ausschließlich Orchideen gibt, die Leidenschaft der Inhaberin. Diese nimmt Anna mit ihrem einnehmenden Wesen schon bald in Beschlag und stellt ihr ihren gutaussehenden Sohn Jakob vor. Als erste Wolken am scheinbar perfekten Glückshimmel auftauchen. Liest sie den Roman „Das Mädchen Orchidee“ von Pearl S. Buck und Anna geht ein Licht auf.

    Nach dem ersten Lesen im Auto, war ich etwas unschlüssig, was ich von dieser Geschichte halten soll und las sie daher mit 1,5 Monaten Abstand noch einmal. Geschildert wird leicht lesbar, die Geschichte einer Beziehung, einer dysfunktionalen. Dank eines Romans erkennt die Hauptperson allerdings, daß man nie den anderen, sondern nur sich selbst ändern kann. Wer nichts ändern will, dem kann man auch nicht helfen. Bisweilen sind Menschen für ihr Unglück selbst verantwortlich, ohne es zu merken. Sofern der Unglückliche nicht bereit ist, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, wird sich an der Situation auch nichts ändern.

    Hinsichtlich der Bewertung bin ich etwas unschlüssig, wahrscheinlich wegen des melancholischen Endes, das wenig Raum für das Hoffen auf ein Happy End bietet und weil der Leser weiß, daß solche Fälle leider immer wieder vorkommen. Aber die Geschichte hat mich zum Nachdenken angeregt, wenn sie auch kein Lächeln in mein Gesicht gezaubert hat. Daher 4 von 5 Sternen.

    Kommentare: 2
    75
    Teilen
    Fantasy Girls avatar
    Fantasy Girlvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: absolut lesenswert
    die Orchidee

    Klappentext:

    Neuer Job, neue Stadt, neues Glück? Anna wagt den Schritt und wächst rasch mit ihren Aufgaben. Als nach kurzer Zeit auch privat alles in voller Blüte steht, scheint ihr Leben perfekt. Wären da nicht die Schatten der Vergangenheit ...

     

     meine kurze Meinung:

    Anna hat sich in Jakob verliebt und ist auch wirklich glücklich, wäre da nicht die Mutter von ihm. Sie ist wie ein Schatten, immer im Hintergrund oder mitten drin, wie ein Manager der alles regelt, grins .

    Anna bekommt das Buch „Das Mädchen Orchidee“ in die Hände ,  genau das lässt sie einiges klarer sehen und Ihre Entscheidung fällt genau richtig aus . Lyl Boyd konnte mich mit dieser Short Story wieder einmal überzeugen. Seine Kurzgeschichten sind wie immer genau auf den Punkt und regen somit zum Nachdenken an. Die Frage die sich mir stellte: ob Jakob etwas ändert, nachdem er das Buch gelesen hat.

    mein Fazit:

     hätte gerne noch erlebt wie Jakob sich entschieden hat, nichts desto trotz kann ich auch diese Kurzgeschichte nur weiterempfehlen.

    Daher volle Punktzahl

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    madamecuries avatar
    madamecurievor 4 Monaten
    Kurzmeinung: eine sehr schöne Kurzgeschichte
    Orchidee von Lyl Boyd

    Buchcover:Neuer Job, neue Stadt, neues Glück? Anna wagt den Schritt und wächst rasch mit ihren Aufgaben. Als nach kurzer Zeit auch privat alles in voller Blüte steht, scheint ihr Leben perfekt. Wären da nicht die Schatten der Vergangenheit ...

    Das war wieder eine schöne kurz Geschichte von Lyl Boyd,kennen die meisten für seine schönen Kurzgeschichten,die einem zum Nachdenken anregen.Neugierig bin ich auf die Geschichte von Pearl S. Buck „Das Mädchen Orchidee“ geworden und möchte es gerne noch lesen.Vielen dank für die schöne Geschichte.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    AmberStClairs avatar
    AmberStClairvor 4 Monaten
    Orchidee

    Klappentext:

    Neuer Job, neue Stadt, neues Glück? Anna wagt den Schritt und wächst rasch mit ihren Aufgaben. Als nach kurzer Zeit auch privat alles in voller Blüte steht, scheint ihr Leben perfekt. Wären da nicht die Schatten der Vergangenheit ...

    Wo die Liebe hinfällt, weiß keiner. Warum sie manchmal aber auch aufstehen und wieder gehen will, zeigt diese Kurzgeschichte. Ganz gleich, ob heute oder in der chinesischen Kaiserzeit.

    Eine Short Story mit 9.000 Zeichen.



    Meine Meinung:

    Lyl Boyd ist mittlerweile für seine Kurzgeschichten bekannt, die manchmal einen zu Denken geben. Wie auch diese kleine Geschichte., die von einem bekannten Buch von Pearl S. Buck „Das Mädchen Orchidee“ begleitet wird., was sehr gut zu dieser Geschichte paßte. Dieses Buch soll einen jungen Mann die Augen öffnen, das er sich nicht von seiner Mutter zu viel gängeln lassen sollte. Aber die Erkenntniss kommt meistens zu spät.

    Wieder ein schöner Schreibstil und eine Geschichte zum Nachdenken!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 4 Monaten
    Ist es Liebe oder doch nicht?

    Anna liebt Jakob. Doch irgendwas ist mit Jakob. Wird Anna hinter sein Geheimnis kommen?

    Diese Kurzgeschichte lässt sich schnell und flüssig lesen. Das kann Lyl Boyd immer sehr gut, kurz und knackig auf den Punkt kommen. Allerdings fehlt mir hier der gewohnte Aha-Effekt. In der Geschichte wird Bezug auf den Roman "Das Mädchen Orchidee" von Pearl S. Buck genommen, vielleicht würde sich mir einiges mehr erschließen, wenn ich das Buch kennen würde.

    Ich vergebe 3 Sterne, da mich das Ende ein wenig unbefriedigt zurück lässt.

    Kommentieren0
    117
    Teilen
    N
    Nadine_Imgrundvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzgeschichte, die Fragen offen lässt
    Kurzgeschichte, die Fragen offen lässt

    In der Kurzgeschichte "Orchidee" lernen wir die Sinologin Anna kennen, die wegen eines neuen Jobs in eine andere Stadt zieht. Um ihre triste Wohnung zu verschönern, landet sie in einem Blumenladen, der ausschließlich Orchideen verkauft. Sie freundet sich mit der Besitzerin an und lernt dadurch auch deren Sohn kennen. Anna verliebt sich in ihn und es könnte alles so schön sein, wenn sie nicht nach und nach feststellen würde, dass die Mutter anscheinend im Hintergrund sehr stark ihren Sohn beeinflusst und er dadurch völlig unspontan und zu keiner eigenen Entscheidung fähig ist. Näher wird das nicht erklärt - nur durch den Hinweis auf den Roman "Das Mädchen Orchidee" angedeutet.

    Das Ende der Geschichte bleibt relativ offen. Man vermisst irgendwie einen richtigen Abschluss bzw. den "Aha-Effekt". Die Geschichte ist wie immer schnell gelesen und regt zum Nachdenken an. Ich habe erstmal "Das Mädchen Orchidee" nachgeschlagen und mir die Inhaltsangabe im Internet angesehen.

    Trotzdem frage ich mich, dass mir der Autor mit der Geschichte sagen wollte...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    alupuss avatar
    alupusvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine typische Lyl-Boyd-Short-Story die zum Nachdenken anregt
    Loslassen ist für dominierende alleinstehende Mütter das Schwerste

    Loslassen ist für dominierende alleinstehende Mütter das Schwerste

    Eine typische Lyl-Boyd-Short-Story die zum Nachdenken anregt

     

    Beschreibung:

    Neuer Job, neue Stadt, neues Glück? Anna wagt den Schritt und wächst rasch mit ihren Aufgaben. Als nach kurzer Zeit auch privat alles in voller Blüte steht, scheint ihr Leben perfekt. Wären da nicht die Schatten der Vergangenheit ...

    Wo die Liebe hinfällt, weiß keiner. Warum sie manchmal aber auch aufstehen und wieder gehen will, zeigt diese Kurzgeschichte. Ganz gleich, ob heute oder in der chinesischen Kaiserzeit.

    Eine Short Story mit 9.000 Zeichen.

     

    Meine Meinung:

    Anna, eine Sinologin, ist verliebt in Jakob.  Anna findet heraus, dass Jakob ein Geheimnis hat. Aber hat ihr Glück Bestand und eine Zukunft. Näheres möchte ich nicht erläutern, denn schließlich ist es eine Short-Story mit 9000 Zeichen. Allerdings habe ich zum ersten Mal festgestellt, dass Lyl Boyd den Roman „Das Mädchen Orchidee“ von Pearl S. Buck eingebunden hat, der aber passend ist.  Es ist ein Kurzroman dessen Ende offen ist und mich sehr nachdenklich zurück lässt, obwohl ich ihn mehrmals gelesen habe. Das Cover ist wie immer bei Lyl Boyd sehr passend.

    Fazit:

    Dieser Kurzroman ist mir 4 Sterne wert, er hätte in diesem Fall etwas länger sein dürfen.

     

     

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    papaschluffs avatar
    papaschluffvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Kurz, aber mit viel Inhalt
    Auch mit wenig Zeilen lässt sich viel sagen

    Eine junge Frau möchte sich beruflich verändern, sie bekommt die Möglichkeit dies in einer neuen Stadt zu tun. Es läuft gut für sie, doch neben der Arbeit vermisst sie etwas.

    Sie lernt neue Menschen in dieser Stadt kennen und sie verliebt sich. Eine neue Liebe verändert vieles, leider nicht immer zum Positiven.

    Wer Lyl Boyd kennt, weiß, dass sich in seinen Kurzgeschichten immer mehr Inhalt verbirgt, als man anfangs annimmt. Und so ist es auch in dieser Geschichte. Sie berichtet davon Erfahrungen zu sammeln und Entscheidungen zu treffen. Das dies nicht immer leicht ist, liegt auf der Hand. Die Protagonisten tut das was für sie gut ist, beweist damit Stärke und den Mut noch ein weiteres Mal neu anzufangen.

    Für mich eine sehr schöne Geschichte die viel Stoff zum Nachdenken enthält und nachhaltig beschäftigt. Lyl Boyd ist ein Künstler was Kurzgeschichten angeht, denn diese müssen sofort fesseln und den Leser packen. Das schaffen nicht viele Autoren. Ihm ist es gelungen. Dankeschön dafür.

    Kommentieren0
    142
    Teilen
    Siraelias avatar
    Siraeliavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilige Geschichte in gewohnter Qualität, nur fehlte mir hier der "aha-Effekt" und der gewohnte Impuls weiter darüber nachzudenken.
    schöne Geschichte, bei der mir der vom Autor bisher gewohnte "aha-Effekt" fehlte

    Inzwischen habe ich schon einige Kurzgeschichten von Lyl Boyd gelesen und auch „Orchidee“ finde ich sehr ansprechen. In diesem Fall geht es um die junge Frau Anna, die ihr Leben im Griff hat und für einen Job in eine neue Stadt zieht…

    Diese Geschichte hat mich – im Gegensatz zu den davor gelesenen – nicht ganz so sehr zum nachdenken angeregt, da es nun mal so ist, dass Menschen unterschiedliche Charaktere haben und sich entsprechend verhalten. Mir fehlte bei dieser Geschichte der „aha-Effekt“, den ich sonst bisher hatte, denn ich fand das aufgezeigte Verhalten von Anna einfach nur konsequent und realistisch. Daher vergebe ich für diese Geschichte, die mich ansonsten gut unterhalten hat 3,5 (also aufgerundet auf 4) von 5 Sterne.


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Tine13s avatar
    Tine13vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein großartige Geschichte zum selbstbestimmten Leben
    Beziehungsreif!?

    Lyl Boyd schreibt kurze intelligente Geschichten zum Nachdenken. 

    Beim Lesen kommt man wirklich ins Grübeln!

    In dieser Short-Story geht es um Reife, Abnablung und Beziehungen.

    Die junge Sinologin Anna zieht zum Start ihres Berufsleben in einer neuen Stadt. Dort beginnt sie, sich nicht nur in Orchideen zu Verlieben…….

    Mehr verrate ich hier aber nicht, es ist ja schließlich eine Stort-Story;)


    Das Cover ist wieder ganz wunderbar passend und einladend zur Geschichte gestaltet.

    Ein wundervoller Lesemoment, den ich wieder sehr genossen habe:) 

    So wie auch all die anderen Kurzgeschichten von Lyl Boyd, die mich noch nie enttäuscht haben!

    Kommentieren0
    57
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    LylBoyds avatar
    Hallo Lovely-Booker,

    ich suche nette LeserInnen, die meine neue Kurzgeschichte Orchidee lesen und anschließend rezensieren möchten. Deshalb verlose ich unter allen BewerberInnen 20 E-Books im epub- oder mobi-Format.

    Was erwartet euch in der Geschichte?
    Neuer Job, neue Stadt, neues Glück? Anna wagt den Schritt und wächst rasch mit ihren Aufgaben. Als nach kurzer Zeit auch privat alles in voller Blüte steht, scheint ihr Leben perfekt. Wären da nicht die Schatten der Vergangenheit ...

    Wo die Liebe hinfällt, weiß keiner. Warum sie manchmal aber auch aufstehen und wieder gehen will, zeigt diese Kurzgeschichte. Ganz gleich, ob heute oder in der chinesischen Kaiserzeit.

    Was müsst ihr tun, um in den Los-Topf zu gelangen?
    Tragt euch einfach in meinen Newsletter unter http://lyl-boyd.de/newsletter/ ein und schreibt unten einen Kommentar, dass ihr mitmachen wollt.
    Gerne könnt ihr auch bei meiner Instagram-Seite unter  https://www.instagram.com/kurzgeschichten.to.go/ vorbeischauen.

    Ich freue mich auf euch und wünsche allen Teilnehmern viel Glück!!!

    Liebe Grüße
    Lyl
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks