Schneewittchen

von Lylian 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Schneewittchen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Svenjas_BookChallengess avatar

Dieser Comic ist ein fantasievolles, farbenfrohes Spektakel und hat mich auf dermaßen vielen Ebenen begeistert - tausend Mal ja ja ja!

Lena2310s avatar

Unglaublich märchenhaft!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schneewittchen"

»Es war einmal mitten im Winter…«. Das Märchen von »Schneewittchen« – die Haut weiß wie Schnee, die Lippen rot wie Blut und die Haare schwarz wie Ebenholz – und den sieben Zwergen ist eine jener Geschichten, die im wahrsten Sinne des Wortes jedes Kind kennt. Aber eine Comic-Adaption mit dem erzählerischen Feinsinn und auf dem künstlerischen Niveau dieser Bearbeitung, die hat es bislang noch nicht gegeben. Die Variationen, die Szenarist Lylian an der überlieferten Handlung des Märchens vornimmt, bringen eine moderne Dynamik und kindgerechte Komik in die Geschichte, ohne den Stoff grundlegend zu ändern – tatsächlich bewegt sich diese Adaption näher am Original als viele Bearbeitungen à la Disney. Nathalie Vessiliers detailverliebte Zeichnungen im Bilderbuchstil bestechen derweil durch ihre brillanten Farben und die Ausdrucksstärke der Figuren und erlauben es, das klassische Märchen völlig neu zu erleben. Vielleicht ist dieser Comic gar der schönste im ganzen Land?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962191429
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:80 Seiten
Verlag:Splitter-Verlag
Erscheinungsdatum:23.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sirenes avatar
    Sirenevor 21 Tagen
    Nah am Originalmärchen!

    Jeder kennt das Märchen von Schneewittchen, wir wissen wie es ausgeht und manch einer kann es reibungslos nacherzählen. Also wieso es dann als Comic lesen? 
    Weil Märchen uns immer noch, egal wie alt wir sind faszinieren und uns ein wohliges Gefühl geben, denn auch wenn es Trist für die Helden aussieht, am Ende kommt das Happy End. 
    Mit diesem Comic haben wir eine Nacherzählung von Schneewittchen der Geschichte der Gebrüder Grimm über eine schönes Prinzessin und einer eifersüchtigen Stiefmutter mit fabelhaften Illustrationen, die den schicken Band abrunden. 

    Diese Adaption hält sich, ganz zu meiner Freude, sehr nah an die Originalgeschichte von Schneewittchen und der Schreibstil von ihm ist auch sehr passend märchenhaft. Das was wir öfters hören, als das Märchen von Schneewittchen, ist die Disney Version und die eigentliche Erzählung beinhaltet noch andere Teile, wobei sie auch grausamer ist. Der Autor Lylian ändert nur kleinere Dinge und sein Stil hat mir schon nach dem ersten Satz (und den zweiten Satz) gefallen:

    Es war einmal ein prachtvolles Königreich. Die Schneeflöckchen tanzten anmutig im Wind, und der Schnee, in seiner lautlosen Schönheit, umhüllte die Herzen mit all seiner eisigen und stillen Wehmut.

    Auch in seiner Sprache finden sich viele stark ähnliche Sätze, wie wir sie aus dem Originalmärchen kennen (“Hätte ich ein Kind so weiß wie Schnee….”) und mir gefällt es sehr, wie leicht er es geschafft hat das alles für einen Comic umzusetzen. 

    Kommen wir nun zu dem faszinierendsten an dem Comic, der Zeichenstil und die Aufmachung. Zuerst zur Aufmachung, es ist ein großes Hardcover und mit knapp 80 Seiten auch nicht allzu schmal für einen Comic. Ich habe ihn in ungefähr einer Stunde gelesen, aber noch einige Zeit darin geschmöckert, weil solche Bücher einfach dazu einladen. Auf der Vorderseite wurden kleine Verzierungen, wie auch die Überschrift in einer goldenen, glänzenden Farbe eingedruckt. Der Zeichenstil selbst ist, wie schon oben erwähnt einfach fabelhaft. Zuerst hat er mich an die klassichen Märchenbücher von früher erinnert. Es sieht auf den ersten Blick aus, wie Farbstiftzeichnungen mit Wassermalerei und die Künstlerin hat einen sehr eigenen Stil mit hohen Wiedererkennungswert. 

    Wo das Cover vom Comic noch zauberhaft und mysteriös aussieht, ist der Inhalt wiederum viel bunter und es wird auch viel mit Farbe gearbeitet um die passende Atmosphäre zu schaffen, so sind die Szenen mit der bösen Königin überwiegend dunkel gehalten, wobei Schneewittchen in farbenfrohen Bildern herumläuft. 
    Der Comic ist durch und durch märchenhaft und es gibt viele Szenen, wie die Vorstellung der 7 Zwerge, das Auftreten vom Wesen aus dem Spiegelbild der bösen Königin und die Lieder (!) – die werden dort gesungen – die einen so richtig wieder zeigen, warum wir Märchen lieben. Die beiden haben auch viele Dinge auf ihre Art umgesetzt, was ihn auch noch sehr interessant gemacht hat, so wird der Prinz aus dem fernen Königreich wirklich, wie ein Prinz aus einer anderen Kultur dargestellt (nicht, wie sich jeder einen x-beliebigen Märchenprinzen vorstellt) und mit anderen Dingen wurde ebenso gespielt – sehr einfallsreich!
    Meiner Meinung nach kann man dieses Buch als Erwachsener lesen, aber auch Kindern zeigen, man darf nur nicht vergessen, dass die echte Geschichte von Schneewittchen grausamer ist und besonders die Szene, wo die böse Königin ihre Strafe bekommt nicht ganz ohne ist. 

    “Was für ein schöner Comic.” – war mein erster Gedanke, als ich ihn aufgemacht habe und es ist nicht nur, immer noch, eine wunderbare Geschichte, sondern auch durch und durch mit Hingabe illustriet und fabelhaft umgesetzt. Die Geschichte von Schneewittchen auf diese Art zu lesen, war eine wunderbare Zeit und leider viel zu kurz, jetzt werde ich nicht die Disney Bilder mehr im Kopf haben, sondern die von Vessillier und Lylian Hoffentlich bleibt es nicht die letzte Adaption von dem Duo, das wäre viel zu schade und es eignet sich auch richtig gut, als ein besonderes und kunstvolles Geschenk!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Flaventuss avatar
    Flaventusvor 2 Monaten
    außerordentlich gut erzählt und optisch stimmig umgesetzt

    Wohl kaum ein Märchen hat derart viele Adaptionen und Interpretationen erfahren wie Schneewitchen. Braucht es da wirklich noch eine weitere? Im vorliegenden Buch wird das Märchen als Comic neu erzählt und weiß durchaus zu überzeugen.


    Dicht an der Vorlage

    Die Worte Neuinterpretation und Adaption tun diesem Comic vielleicht unrecht, denn die erzählte Geschichte bleibt sehr dicht an der Vorlage (die mir durchaus bekannt ist, obgleich nicht im Original). Nur hin und wieder nimmt sich der Autor die ein oder andere kleinere Freiheit heraus, um die Geschichte ein wenig zu modifizieren oder etwas mehr auszugestalten.

    Wer es mag, dass Geschichten nicht sonderlich vom Original abweichen, wird hier ebenso glücklich, wie all jene, die sich angesichts der vielen Abwandlungen, die es mittlerweile gibt, wundern, wie das Märchen tatsächlich klingt.

     

    Optik

    Ein Comic lebt von seiner Gestaltung. Und hier kann Schneewitchen in allen Belangen punkten. Die Bilderbuch-Optik passt einfach hervorragend zu einem Märchen, zumal dennoch Emotionen und Charisma der Personen sehr gut getroffen sind. Es wird erstaunlich präzise der jeweilige Aspekt des Erzählmoments herausgearbeitet, so dass auch ganz ohne Text, die Element sichtbar ist.

    Untermalt werden die jeweiligen Szenen durch die gut getroffene Farbwahl, die sich den jeweiligen Stimmungen anzupassen weiß und die Erzählung nochmals betont.

     

    Altersempfehlung

    Die Optik darf allerdings nicht dazu verleitet, dieses Buch als Kinderbilderbuch einzustufen. Wie bei vielen älteren Märchen üblich, beinhaltet auch dieser Comic die ein oder andere grausame Szene, die für kleine Kinder ungeeignet sind.

    Zusätzlich ist manchmal die Sprachwahl etwas komplizierter, so dass ich persönlich das Buch für mindestens Dritt- oder Viertklässler empfehle. Dieses Mindestalter soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass dieser Comic sich durchaus auch an ein erwachsenes Publikum richtet.

     

    Fazit

    Wer das Märchen von Schneewitchen einmal neu erfahren möchte, der ist bei dieser Comic-Umsetzung genau richtig. Das Märchen wurde außerordentlich gut erzählt und optisch stimmig umgesetzt. An diesem Buch werden kleine Leser ebenso ihre Freude haben, wie größere, solange “Grimmschens Märchensammlung” einen Reiz auf sie ausübt. Ich persönlich hatte viel Freude damit, das Märchen mal in Form eines Comic zu erfahren.


    Diese Rezension findet sich auch auf meinem Bücherblog.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Svenjas_BookChallengess avatar
    Svenjas_BookChallengesvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Dieser Comic ist ein fantasievolles, farbenfrohes Spektakel und hat mich auf dermaßen vielen Ebenen begeistert - tausend Mal ja ja ja!
    Der schönste Comic im ganzen Land? Ja, Comic, du bist der Schönste hier!

    Ich bin ein Märchen-Fan, auch wenn ich den meisten der modernen Adaptionen klassischer Volksmärchen, die zurzeit gefühlt überall sind, nicht viel abgewinnen kann. Eine Comic-Adaption klang da für mich wesentlich verlockender und ganz ehrlich: Das Cover zu "Schneewittchen" von Lylian und Nathlie Vessillier aus dem Splitter Verlag macht einfach unglaubliche Lust auf ein klassisches Märchen, das modern in Szene gesetzt wurde. Und genau das ist dieser Comic auch. Schon nach den ersten Seiten hat mich Lylians Version der Geschichte, frei nach den Gebrüdern Grimm, vereinnahmt, verzaubert und mitgenommen auf Schneewittchens Reise zu den sieben Zwergen hinter den sieben Bergen.

    Ich habe mich beim Lesen schnell in Lylians fantasievollen, sehr blumigen und poetischen Erzählstil verliebt, der einfach sensationell mit der Geschichte, wie wir sie kennen, harmoniert und ihr gleichzeitig eine moderne und frische Note gibt. Lylian kleidet das Jahrhunderte alte Märchen in ein strahlendes Gewand aus zauberhaften Worten und entführt uns so in eine märchenhafte Welt, die wir alle kennen, die wir dabei aber trotzdem ganz neu entdecken. Anders als viele andere Autoren, die die Erzählung bis heute aufgegriffen haben, hält sich Lylian jedoch nah an die überlieferte Vorlage von Jacob und Wilhelm Grimm. Und das gefällt mir unheimlich gut. Ich finde es vor allem deshalb so großartig, weil es dem Autoren gelingt, einerseits das Rohe und Brutale aus dem Original aufzugreifen, das Märchen andererseits aber dennoch kindgerecht und mit vereinnahmender Leichtigkeit zu erzählen. Gleichzeitig streut Lylian eine genau richtig dosierte Prise Witz und Komik in seine Nacherzählung ein und unterhält so auf extrem hohem Niveau.

    Und eines merkt man recht schnell: Lylian und Nathalie Vessillier sind absolut auf einer Wellenlänge. Text und Comic Strip ergänzen sich bei "Schneewittchen" so unfassbar gut, wie ich das bisher selten erlebt habe, und transportieren den Zauber des Märchens auf atemberaubende Art und Weise. Die Zeichnungen sind detailverliebt, anmutig, modern und so unglaublich farbenfroh - sie wirken einerseits kindlich verspielt, andererseits aber auch anspruchsvoll und haben eine ganz eigene Note. Wie Lylian mit seinen Worten verleiht auch Nathalie Vessillier dem Grimmschen Märchen neuen Glanz, lässt Schneewittchen strahlen und hat zumindest mich mit ihren kraftvollen Bildern, den wundervollen Figuren und den Darstellungen der sieben Zwerge und ihrer Heimat in einen Strudel aus Fantasie und Traum gezogen.

    Besonders schön finde ich, dass man sich bei dieser Comic-Adaption nicht entscheiden muss - ist es nun eine verharmloste Märchen-Adaption für Kinder oder doch eher eine Geschichte für Erwachsene? "Schneewittchen" legt sich nicht fest. Der Comic ist dank seiner blumigen Sprache und der bunten, detailverliebten Bilder sicherlich gut für Kinder geeignet, aber auch große Märchenfans kommen absolut auf ihre Kosten. Ich jedenfalls konnte beim Lesen des Comics auf jeder Seite etwas Neues entdecken, mich neu in das Märchen von Schneewittchen verlieben - und ich habe mich auf keiner einzigen Seite gelangweilt. Für mich war es ein absoluter Hochgenuss, von vorne bis hinten.

    Mein Fazit
    Lylians und Nathalie Vessilliers "Schneewittchen" ist märchenhaftes Kino zum Lesen. Die Erzählung ist dicht dran an der überlieferten Originalfassung der Gebrüder Grimm und doch gelingt es Autor und Zeichnerin, dem Märchen mehr zu entlocken, es zu einem bildgewaltigen Erlebnis zu machen und Leser, die die Geschichte von kleinauf kennen, völlig neu zu begeistern. Lylians Texte sind wunderbar blumig und fantasievoll, Vessilliers Zeichnungen eine absolute Wucht. Und ich bin schlicht und ergreifend hin und weg!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lena2310s avatar
    Lena2310vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Unglaublich märchenhaft!
    Schneewittchen - Lylian & Vessillier

    Meine Meinung:

    Leute, Leute ich bin so unglaublich hin und weg von diesem Comic. Ich kann meine Freude nur schwer in Worte fassen.

    Zuerst gehe ich mal kurz auf die Handlung ein, denn da gibt es ja eigentlich nicht viel zu erzählen, oder? Jeder kennt die Geschichte von Schneewittchen und den sieben Zwergen. Ich persönlich könnte aber hunderte verschiedene Ausgaben von Märchenbüchern in meinem Regal stehen haben. Dieser Comic zählt jetzt auf jeden Fall mit zu den Schönsten Märchenbüchern, die ich besitze. Ich finde hier die Umsetzung der Stiefmutter und ihres Spiegels besonders gelungen. Für mich war sie schon sehr furchteinflößend. Schneewittchen hingegen ist nach ihrer Flucht aus dem Königreich bei den sieben Zwergen gelandet und diese hat man wirklich sofort ins Herz geschlossen. Sie sind nach ersten Zweifeln sehr zuvorkommend und kümmern sich rührend gegenseitig umeinander. Am liebsten hätte ich es gehabt, dass dort alles immer so friedlich bleibt. Aber da haben wir natürlich die Rechnung ohne die Stiefmutter geschrieben. Falls ihr das Märchen noch nicht kennt verrate ich hier natürlich nicht zu viel.

    Jetzt aber zu dem Zeichenstil. Wo soll ich nur anfangen? Es war einfach wundervoll!

    Der Zeichenstil ist so unglaublich malerisch, dass ich mich beim Aufschlagen sofort verliebt habe. jedes einzelne Bild ist wirklich wie gemalt. Als würde man jeden feinen Pinselstrich erkennen. Dieser Stil passt für mich hundertprozentig zu diesem Märchen. Man verliert sich sofort in Schneewittchens Welt. Außerdem sind die Zeichnungen der Figuren an das Original-Märchen angelehnt und nicht an die Umsetzung von Disney. Aber genau das hat mich noch mehr überzeugen können. Wir haben hier nämlich nicht einfach einen Disney-Abklatsch, sondern wirklich etwas ganz Eigenes, Spezielles. Wie gesagt, ich bin so unglaublich begeistert von diesem Zeichenstil, dass ich den Comic nicht eine Minute aus der Hand gelegt habe. Man hat außerdem viel zu entdecken und es wurden auf Kleinigkeiten geachtet. Besonders toll finde ich die Umsetzung der Zwerge. Diese wurden auf einer Seite nochmal mit Namen vorgestellt.

    Auch auf das Cover muss ich nochmal genauer eingehen. Wirklich, es ist das wunderschönste Cover, das ich je gesehen habe. Die Farben harmonieren so gut miteinander und es ist so detailreich, dass mir die 7 Zwerge auf dem Cover erst beim zweiten Blick aufgefallen sind. Habt ihr sie auch gesehen? Sie sind unglaublich süß oder? Dazu kommt, dass das Gold auf dem Cover wunderschön schimmert. Absolut märchenhaft eben!



    Fazit:

    Ich hoffe, dass es hier nicht nur bei dem Märchen 'Schneewittchen' bleibt, sondern noch andere Märchen von Autor und Illustrator im Splitter Verlag veröffentlicht werden.

    Vielen Dank an Max und den Verlag für das Rezensionsexemplar!

    Wenn ich könnte würde ich 100 Glues vergeben. Sorry für das viele Schwärmen, aber kauft es euch und genießt es. Dann wisst ihr was ich meine.

    5/5 Glues

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks