Lyman Frank Baum The Wonderful Wizard of Oz

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 95 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(18)
(34)
(15)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Wonderful Wizard of Oz“ von Lyman Frank Baum

Dorothy und ihr Hund Toto werden von einem gewaltigen Wirbelsturm gepackt und in das Zauberland von Oz gebracht. Dort beginnt ihre Reise in die Smaragdstadt, wo der große Zauberer von Oz wohnt. Er soll Dorothy dabei helfen, wieder nach Hause zu finden. Unterwegs trifft sie auf die Vogelscheuche, den Blechmann und den feigen Löwen, die alle einen besonderen Wunsch an den Zauberer von Oz haben. Wird der Zauberer ihre Wünsche erfüllen? Wird Dorothy nach Hause zurückfinden?

Sweet, easy to read - a perfect book for a cosy evening at home!

— Heldin-mit-Happy-End
Heldin-mit-Happy-End

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Götterlicht

Eine wundervolle Story, die mich umgehauen hat. Die Autorin hat mich in eine emotionale Achterbahn entführt.

Kimi234

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • A children's classic

    The Wonderful Wizard of Oz
    Cattie

    Cattie

    25. April 2015 um 17:57

    I have to admit that I never read "The Wonderful Wizard of Oz" when I was a child. I finally did being young 18-years-old and I wish I would have read this story when I was 10 years younger. Every one has heard of Dorothy. Of the little girl and the storm that brough her house from Kansas to the wonderful land of Oz with the wizard and the four witches and the fantastical beings. I love the world of Oz. I love the flawy characters that all want to see the big wizard to achieve something. A heart, courage, a way home.  It is a story about self-love, about being stronger than you think you are. About how you can be tricked by the outside and how one little girl is the real wizard of a whole country.

    Mehr
  • Ein Klassiker

    The Wonderful Wizard of Oz
    PetitaPapallona

    PetitaPapallona

    15. April 2013 um 21:10

    "The wonderful wizard of Oz" - ein echter Klassiker, den jeder mal gelesen haben sollte oder zumindest sollte man wissen, um was sich die Geschichte eigentlich dreht. Mit Klassikern verbinden die meisten Menschen allerdings mehr schlechte Eigenschaften, Geschichten die sich ziehen und unspannende Landschaftsbeschreibungen. Der Schreibstil ist zwar für Kinder geeignet, dass heisst, es gibt ziemlich viel Handlung und viel direkte Rede, jedoch muss ich sagen, dass die Handlung selbst für eine Geschichte aus diesem Genre sehr flach war. Dorothy und ihre Freunde lösen jedes Problem auf nur wenigen Seiten - meistens nur zwei oder drei (und ich habe die Reclam Ausgabe gelesen, bei der es noch so einige Übersetzungen als Fussnote hat). Ich fand das zum Teil wirklch unglaubwürdig und kann mir auch kaum vorstellen, dass eiin Kind alle diese Geschehnisse einfach so annimmt. Etwas mehr Verstand können wir auch den kleinen zumuten. Dafür kann ich allerdings sagen, dass das Englisch einfach genial war, es hat richtig Spass gemacht, diese wunderschönen Sätze zu lesen! Abschliessend kann ich sagen: es ist halt ein Klassiker und damit sicher schon mal nicht jedermanns Geschmack. Aber es einmal gelesen zu haben, schadet sicherlich auch nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "The Wonderful Wizard of Oz" von Lyman Frank Baum

    The Wonderful Wizard of Oz
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    03. September 2011 um 14:15

    Das Buch “The Wonderful Wizard Of Oz” erzählt die Geschichte von Dorothy und ihrer Reise durch ein fantastisches Land. Zu Beginn ist sie daheim bei ihrer Tante Em und ihrem Onkel Henry, als eine Windhose kommt und Dorothy mit ihrem Hund Toto samt Haus in die Lüfte hebt. Nach einem langen Flug landet sie in einem unbekannten Land, wo sich die Munchkins freuen, dass das Haus die böse Hexe aus dem Osten erschlagen hat. Das Mädchen kann sich allerdings nicht darüber freuen, dass sie jemanden umgebracht hat, außerdem will sie nur wieder zurück nach Hause nach Kansas zu ihrer Familie. Sie erhält den Rat, zum Zauberer von Oz zu gehen, der so mächtig sei, dass er sie nach Hause zaubern könne. Auf ihrem Weg zu diesem Zauberer lernt Dorothy eine Vogelscheuche kennen. Dieser erzählt sie, dass sie zum Zauberer von Oz will. Daraufhin möchte die Vogelscheuche sie begleiten, damit er sich von diesem mächtigen Zauberer ein Gehirn wünschen kann, da er als Vogelscheuche ja nur einen Kopf gefüllt mit Stroh hat. Die beiden gehen gemeinsam weiter und treffen auf einen Mann aus Zinn, der sich – nachdem er den Grund für ihre Reise erfährt – den beiden anschließt, damit er sich ein Herz wünschen kann, da er selbst ja nur hohl ist hinter dem ganzen Zinn. Später treffen die Freunde auf einen Löwen, der sich als sehr feige herausstellt. Auch er begleitet Dorothy, damit der Zauberer von Oz ihm Courage verleihen kann. Nach einem nicht ganz einfachen Weg kommen die Freunde endlich bei dem Zauberer von Oz an, allerdings stellt er die Forderung, dass er ihnen ihre Wünsche nur erfüllt, wenn sie die böse Hexe aus dem Westen umbringen. Also gehen die 4 Freunde samt Toto weiter, damit sie die Forderung des Zauberers von Oz erfüllen können….. Doch werden sie es wirklich schaffen? Und will der Zauberer von Oz wirklich sein Versprechen halten und ihnen weiterhelfen, sollten sie es schaffen, die böse Hexe zu besiegen? Oder ist es ihm am Ende vielleicht gar nicht einmal möglich? Den Film zu diesem Buch habe ich als kleines Kind immer sehr gerne geguckt, deswegen musste ich mir das Buch kaufen, als ich es gesehen hatte. Wie ich festgestellt habe, ist der Unterschied zwischen beiden wirklich sehr groß. Trotzdem gefällt mir beides gut und es war interessant zu sehen, wie die Geschichte eigentlich gedacht war. Es handelt sich um eine schöne Märchengeschichte für Kinder, die bei mir einfach zur Kindheit dazugehört hat.

    Mehr
  • Rezension zu "The Wonderful Wizard of Oz. Der wunderbare Zauberer von Oz, englische Ausgabe" von Lyman Frank Baum

    The Wonderful Wizard of Oz
    Ahotep

    Ahotep

    05. March 2011 um 14:47

    Dies ist ein Klassiker aus der Reihe der Kinderbücher, bei dem ich mir vorher dachte, dass man den mal gelesen haben sollte. Im Nachhinein bin ich mir nicht mehr ganz so sicher. Die Idee ist ja eine sehr schöne, aber aus meiner Sicht nicht sonderlich gut umgesetzt. Es ist schon sehr faszinierend wie fantasievoll ein Autor sein kann. Die Welt, die er erschaffen hat, ist wirklich toll, genauso wie ihre Bewohner. Man würde gerne mehr über die Welt erfahren, doch man wird nur enttäuscht. Ich hätte so gerne die Figuren näher kennengelernt, aber fast ohne Informationen über sie bin ich mit ihnen nicht warm geworden. Die ganze Geschichte ist sehr oberflächlich geschrieben und mit keiner der Figuren kann man sich identifizieren oder gar Sympathie bzw. Anti-Sympathie empfinden, weil zu wenig über sie erzählt wird. Das ist schade. Ich bin der Meinung, dass selbst sehr kleine Kinder keine Probleme gehabt hätten, wenn er nur ein wenig detailreicher in seinen Beschreibungen geworden wäre. Kinder sind nicht dumm und verstehen häufig mehr, als man denkt! Aus meiner Sicht eignet sich dieses Buch nur für Leseanfänger (natürlich in der entsprechenden Muttersprache), denn es ist in einer sehr, sehr einfachen Sprache geschrieben und so haben die Kleinen ein Erfolgserlebnis, wenn sie sagen können, dass sie schon ein ganzes Buch gelesen haben. Aber vielleicht auch für Sprachanfänger sehr gut geeignet. Ansonsten eher langweilig und überhaupt nicht in den Bann ziehend. Das könnte aber anders sein, wenn man sich die Grundidee und die ganze Fantasie anschaut. Deshalb nur 3 Sterne, denn es gibt deutlich bessere Vertreter aus der Reihe der Kinderbücher.

    Mehr
  • Rezension zu "The Wonderful Wizard of Oz" von Lyman Frank Baum

    The Wonderful Wizard of Oz
    elchy

    elchy

    06. August 2010 um 13:20

    Die Geschichte selbst wurde ja bereits erläutert, deswegen werde ich etwas anderes zum Buch schreiben. Ich bin zur Zeit dabei mein eingerostetes Englisch wieder aufzufrischen und zu verbessern. Da gehört das Lesen von englischen Bücher natürlich auch dazu. Für den Einstieg wählte ich daher dieses Märchen, weil ich die Geschichte sowieso lesen wollte. Habe von Freunden gehört, dass das Musical dazu wohl ganz toll sein soll, daher wurde ich neugierig. Nun zu der Schwierigkeit. Ich schätze meine Englischkenntnisse zwischen schlecht und mittelmäßig ein, aber bei diesem Buch hatte ich keine Verständnisprobleme und habe noch nicht mal nachschlagen müssen. Das eine oder andere Wort, dass ich nicht kannte, erklärte sich letztendlich von selbst. Die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen. Wenn man sich überlegt in welcher Zeit dieses Buch geschrieben wurde, dann finde ich diese außerordentliche Fantasie des Autors noch faszinierender. The wonderful Wizard of Oz ist ein wirklich schönes Märchen für Jung und Alt und sollte denke ich im Original gelesen werden, um möglichst "echt" in die Geschichte eintauchen zu können.

    Mehr
  • Rezension zu "The Wonderful Wizard of Oz" von Lyman Frank Baum

    The Wonderful Wizard of Oz
    Marcel

    Marcel

    09. February 2010 um 18:18

    Die junge Dorothy lebt mit ihrer Tante und ihrem Onkel in einem Farmhaus in Kansas. Als sie es bei einem Wirbelsturm nicht rechtzeitig in den schützenden Keller schafft, werden sie und ihr Hund Toto mitsamt des ganzen Hauses in die Luft gewirbelt und landen im wundersamen Land des Zauberers Oz. Auf dem Weg zum großen Zauberer, der sie wieder nach Hause bringen soll, begegnet sie vielen Freunden und Feinden. Komplette Rezension lesen: http://readit.korsti.de/993/l-frank-baum-the-wonderful-wizard-of-oz-rezension

    Mehr
  • Rezension zu "The Wonderful Wizard of Oz. Der wunderbare Zauberer von Oz, englische Ausgabe" von Lyman Frank Baum

    The Wonderful Wizard of Oz
    LiKe

    LiKe

    29. November 2009 um 23:31

    Das Amerikanische Märchen überhaupt muss natürlich in der original Sprache gelesen werden. Die Geschichte vom kleinen Mädchen Dorothy und ihrem Hund Toto, die durch einen Tornado mit samt ihrem Haus in ein fremdes Land geflogen werden und die dort auf der Suche nach einem Weg zurück auf Freunde, Feinde, Abenteuer und Wundersames treffen ist eine schöne Kindergeschichte. Leider bleiben die Personen ein wenig inhaltsleer. Man erfährt nicht viel über ihre Gefühle oder was sie bewegt. Die Sätze stehen ein wenig abgehakt neben einander und es etwickelt sich kein Spannungsbogen. Das ist aber wohl der Tatsache geschuldet, dass es sich hier um ein Kinderbuch handelt. Würde man hier mehr ins Detail gehen und es spannender Erzählen, dann würde es diesem Genre nicht mehr gerecht werden. Ansonsten fand ich es eine sehr nette Geschichte, die vor Einfällen sprüht. Wer kommt schon auf die Idee, eine Vogelscheuche auf die Suche nach einem Gehirn, einen eisernen Hozfäller auf die Suche nach einem Herzen und einen Löwen auf die Suche nach Mut zu schicken. Und wenn ein Zauberspruch:"Ep-pe, pe-pe, ka-ke. Hil-lo, hol-lo, hel-lo. Ziz-zy, zuz-zy, zik!" lautet, dann müssen nicht nur Kinder schmunzeln.

    Mehr
  • Rezension zu "The Wonderful Wizard of Oz" von Lyman Frank Baum

    The Wonderful Wizard of Oz
    hm_suboptimal

    hm_suboptimal

    15. March 2008 um 20:40

    Ein wundervolles Kinderbuch.
    Ein wenig nervig waren die ständigen Wiederholungen und, dass es für ein Kinderbuch wirklich an manchen Stellen etwas brutal war.
    Aber die Story ist zauberhaft.

  • Rezension zu "The Wonderful Wizard of Oz" von Lyman Frank Baum

    The Wonderful Wizard of Oz
    PatriciaLiebling

    PatriciaLiebling

    28. November 2007 um 17:29

    nicht nur für Kinder geeignet. Wirklich schön geschrieben. Kann man so durchlesen.