Lynda Aicher

 3.3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Lynda Aicher

Lynda AicherBonds of Trust
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bonds of Trust
Bonds of Trust
 (1)
Erschienen am 26.11.2012
Lynda AicherBonds of Need (Wicked Play)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bonds of Need (Wicked Play)
Bonds of Need (Wicked Play)
 (1)
Erschienen am 15.04.2013
Lynda AicherBonds of Desire (Wicked Play)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bonds of Desire (Wicked Play)
Bonds of Desire (Wicked Play)
 (1)
Erschienen am 15.07.2013
Lynda AicherLasciati legare
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lasciati legare
Lasciati legare
 (0)
Erschienen am 01.02.2015

Neue Rezensionen zu Lynda Aicher

Neu
MartinaBookaholics avatar

Rezension zu "Bonds of Desire (Wicked Play)" von Lynda Aicher

Schwächster Teil der Reihe
MartinaBookaholicvor 5 Jahren

Meine Meinung:
Wie immer war der Erotikteil mit den verschiedenen Sexszenen gut gemacht und das, was ich erwartet habe. Leider konnte aber der Rest der Geschichte nicht mehr mit den anderen Teilen, besonders mit Band 1 mithalten. Die Charaktere waren für mich zu blass und flach, die einzigen Attribute, die ein wenig stereotyp-mäßig beschrieben waren, waren die äußerlichen Vorzüge, die ständig wiederholt wurden… bis man jedes kleinste Detail davon auswendig kannte.

Auch die Entwicklung der Charaktere war nicht überraschend und ohne jegliche Kreativität präsentiert, was ich sehr schade fand. Genauso wie es zu dieser Entwicklung gekommen ist – noch einfach und unkreativer hätte es nicht mehr werden können. Schicken wir halt die prüde Anwältin zurück in ihren trostlosen Alltag, bis sie frustriert zurück kriecht oder stecken den misshandelten Prostituierten in eine Therapie, bis er gesund und wieder glücklich ist – ach, das das Leben schön und einfach sein – sehr realistisch und sooo durchdacht. *snort*

Besonders auch die Auflösung mit dem Politiker und wie sich die Situation mit dem Club The Den wieder aufgelöst hat, war erstens gar nicht richtig beschrieben oder geklärt und erinnerte an ‘Mimi spielt im Garten’ – so einfach wurde es präsentiert... Mir kam es vor, als ob die Autorin selbst nicht genau wusste, wie sie es wieder gut stellen sollte und hat dann nur zwei drei Sätze zur Erklärung geschrieben, bei denen sie sich nicht sicher war. Dadurch hat die Reihe, na gut, eher dieses Buch den letzten Rest an Originalität verloren. Sehr schade, denn der Erotikteil war nicht schlecht… nur eben das einzig Gute daran. Also dann wohl ein typisches, klischeehaftes, einfach gestricktes Sexbuch zum Vergnügen – mehr leider nicht mehr.

Mehr Infos dazu auf meinem Blog:
http://martinabookaholic.wordpress.com/2013/08/10/snapshot-bonds-of-desire/


Kommentieren0
20
Teilen
MartinaBookaholics avatar

Rezension zu "Bonds of Need (Wicked Play)" von Lynda Aicher

Gut, aber schlechter als der erste Band
MartinaBookaholicvor 5 Jahren

Meine Meinung:
Eigentlich habe ich ein anderes Buch lesen müssen, und wollte nur einen kurzen Blick in dieses hier werfen,  was ein großer Fehler war und nicht, weil es schlecht war – im Gegenteil – aber, weil ich sofort nach den ersten paar Seiten wieder in der Geschichte gefangen war.

 Obwohl das Pärchen Cali und Jake aus Teil eins auch noch zeitweise vorkommen, handelt dieses Buch nun über den zweiten Den Besitzer namens Deklan, der im gleichen Wohnkomplex wie Kendra – Calis Freundin, wohnt. Eines Abends besucht sie mit zwei Freundinnen seinen Club und dabei kommt es dazu, dass Deklan sie durch eine Szene führt, in der sie mit ihrer gewalttätigen Vergangenheit konfrontiert wird. Doch Deklan führt sie heraus aus ihrer Angst und ihren Kokon, hinein in eine neue Wahrnehmung und gemeinsam bauen sie Vertrauen und Sicherheit auf.

Ich fand die Dynamik zwischen dem Pärchen wirklich klasse und man spürte die Anziehung von der ersten Seite an, obwohl sie sich beide geziert haben und Angst vor einer festen Bindung hatten, aus Gründen, die man im späteren Verlauf der Geschichte immer weiter erfährt.
Sicher, es waren jetzt nicht total überraschende Wendungen und einiges war Vorhersehbar, aber es hat meine Erwartungen erfüllt und mir einige, vielleicht nicht ganz so tiefschürfende, aber dafür schöne, seichte Lesestunden mit Vergnügen bereitet, genau das, was ich gebraucht habe.

 Was ich bei Aichers Büchern mag, ist dass es Hoch und Tiefs in den Büchern gibt, aber dass man trotzdem von der ersten Seite an weiß, dass man ein Happy End bekommt – sehr nervenschonend, wenn man genau so etwas sucht -> ein glückliches Ende, das einem mit einen Lächeln auf den Lippen zurücklässt. Ist ein ähnlich wie bei den Black Dagger Büchern, und obwohl doch ein paar Stereotypen vorkommen oder einiges vorhersehbar ist, hat mich das wenig gestört, weil ich einfach die Charaktere gerne gehabt – mich mit ihnen verbunden gefühlt habe – und wenn das passiert, kann nicht mehr viel schief gehen. Oft ist nicht logisch, warum mir Bücher gefallen oder eben nicht – es ist wohl einfach nur ein Bauchgefühl und hier hatte ich ein gutes

Also wer von euch gerne ein Erotikbuch lesen möchte, ohne übernatürlicher Wesen, sondern im Genre Contemporary Romance, mit ein bisschen BDSM, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.  Wenn euch ‚härtere Szenen‘ oder BDSM nicht zusagen, dann eher die Finger davon lassen und was anderes lesen.

Für mehr Info, besuche bitte meinen Blog:
http://martinabookaholic.wordpress.com/2013/06/15/snapshot-bonds-of-need-dt/

Kommentieren0
11
Teilen
MartinaBookaholics avatar

Rezension zu "Bonds of Trust" von Lynda Aicher

Rezension zu "Bonds of Trust" von Lynda Aicher
MartinaBookaholicvor 6 Jahren

Ich habe das Buch ohne jegliche Erwartungen gelesen und habe es auch ehrlich gesagt, lange vor mich hergeschoben. Keine Ahnung warum, vielleicht war ich nicht in der richtigen Stimmung. Doch als ich es dann gelesen habe, hat es wirklich gepasst.
.
Der Einstieg war mitten im Geschehen, als die Hauptfigur Cali in den exklusivsten BDSM Club der Stadt aufgenommen werden will. – Nach einer gescheiterten 22-jährigen Ehe, zwei erwachsenen Kindern und vieler Jahre Frust im Bett mit ihrem Ex-Ehemann, aufgrund unausgesprochener Begierden, Angst und Scham.
.
Dort lernt sie Jake, einen der drei Clubbesitzer, kennen und in weitere Folge auch lieben. Was mit anfänglichem Sex beginnt, wird später zu großen Gefühlen, von welchen sie beide nicht mehr zu träumen gewagt haben. Natürlich ist es während der Geschichte viel kompliziert, als diese kurze Zusammenfassung und es gibt einige interessante Twists und up- und downs, aber die nicht übertrieben oder unrealistisch wirken, sondern wirklich aus dem echten Leben sein könnten; war mir sehr gut gefallen hat. Wie zb. das Problem mit den Kindern, die zwar schon außer Haus sind, aber ihrer Mutter keine neue Beziehung zugestehen, aber auch andere.
.
Was mich hier sehr begeistert hat, waren nicht nur die erotischen Szenen, die ich wirklich klasse fand und den Leser sachte an das Thema BDSM heranführt – immer wieder eine Spur mehr; sondern auch den Rest. Die Figuren waren gut ausgearbeitet und wirkten auf mich authentisch, echt und liebenswert mit ihren Vor-, und auch Nachteilen, die jeder von uns hat. Und Jake war einfach ein traumhafter Liebhaber – obwohl er lange, schwarze Haare hat – was mich sonst nicht wirklich begeistert. ;)
Aber er war so einfühlsam und wusste genau was er tat, wo es wichtig war und machte sich aber selber schlechter, als er war. Typischer Kerl, den eine Frau retten muss, damit er sein wahres Glück findet. hach
.
Das einzige, das ich kurz bemängeln möchte ist, dass es mir fast schon zu kurz war und ich mir mehr Hintergrundinformation gewünscht hätte und mir auch das Ende zu schnell gekommen ist. Hier hätte es sich etwas langsamer entwickeln und auslaufen können. Aber immerhin geht es ja in diesem Jahr mit dem zweiten Teil weiter und ich freue mich schon sehr darauf!
.
Ich kann das Buch nur jedem weiterempfehlen, der einen ersten Einblick in erotische Bücher mit BDSM Anteil machen möchte, oder der erwachsene Contemporary Romance liebt. Ihr werdet es nicht bereuen.
Um zum Blog zu gelangen, klicke hier: -> http://martinabookaholic.wordpress.com/2013/01/07/snapshot-bonds-of-trust-dt/

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Lynda Aicher?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks