Lyndsay Faye

 3.9 Sterne bei 250 Bewertungen
Autorin von Der Teufel von New York, Die Entführung der Delia Wright und weiteren Büchern.
Lyndsay Faye

Lebenslauf von Lyndsay Faye

Lyndsay Faye lebt seit 2005 in New York. Sie studierte an der Notre Dame de Namur University im kalifornischen Belmont und arbeitete als Schauspielerin, bis sie sich in New York dem Schreiben widmete. Ihr erstes Buch „Dust and Shadow“ erschien 2009 und versetzt die Leser ins 19. Jahrhundert in England und erzählt von Sherlock Holmes Jagd auf den berüchtigten Serienkiller Jack the Ripper. In ihren Recherchen über die Stadtgeschichte von New York stieß Lyndsay Faye auf die Geschichte der New Yorker Polizei, deren frühen Anfänge sie in der Buchreihe um den Ex-Barkeeper Timothy Wilde aufarbeitet. Ihr Kriminalroman „Der Teufel von New York“ verhalf ihr zum internationalen Durchbruch.

Alle Bücher von Lyndsay Faye

Sortieren:
Buchformat:
Lyndsay FayeDer Teufel von New York
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Teufel von New York
Der Teufel von New York
 (166)
Erschienen am 23.10.2015
Lyndsay FayeDie Entführung der Delia Wright
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Entführung der Delia Wright
Die Entführung der Delia Wright
 (37)
Erschienen am 26.08.2016
Lyndsay FayeDas Feuer der Freiheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Feuer der Freiheit
Das Feuer der Freiheit
 (26)
Erschienen am 19.02.2016
Lyndsay FayeDer Teufel von New York
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Teufel von New York
Der Teufel von New York
 (8)
Erschienen am 01.03.2014
Lyndsay FayeDie Entführung der Delia Wright (6 CDs)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Entführung der Delia Wright (6 CDs)
Die Entführung der Delia Wright (6 CDs)
 (2)
Erschienen am 01.03.2015
Lyndsay FayeDust and Shadow
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dust and Shadow
Dust and Shadow
 (5)
Erschienen am 01.12.2009
Lyndsay FayeSeven for a Secret
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Seven for a Secret
Seven for a Secret
 (3)
Erschienen am 12.09.2013
Lyndsay FayeThe Gods of Gotham
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Gods of Gotham
The Gods of Gotham
 (1)
Erschienen am 06.11.2012

Neue Rezensionen zu Lyndsay Faye

Neu
Blackfairy71s avatar

Rezension zu "Der Teufel von New York" von Lyndsay Faye

Historisch gut, aber mit einigen Längen
Blackfairy71vor einem Jahr

New York, 1845. Frisch in der neu gegründeten Polizeitruppe dabei, läuft dem jungen Timothy Wilde auf der Straße ein kleines Mädchen in die Arme, verstört und in einem blutgetränkten Nachthemd. Sie will ihm nicht erzählen, was passiert ist und Timothy nimmt sie erst einmal mit zu sich.  Nach einer großen Explosion in der Stadt hat er selbst alles verloren und wohnt nun in der Pension einer verwitweten Bäckerin.  
Dann werden auf einem entlegenen Feld 19 vergrabene Kinderleichen gefunden. In der Stadt kursieren bald die wildesten Gerüchte und die Stimmung ist sowieso schon angeheizt durch immer mehr Einwanderer. Immer wieder gibt es Unruhen zwischen Protestanten und Katholiken. 
Aber Timothy ist entschlossen, diesen Fall aufzuklären, da sich anscheinend niemand sonst für das Verbleiben von 19 Kindern interessiert. Und bald schon wird ein weiteres Kind tot aufgefunden.

Ich muss sagen, ich habe ziemlich lange für dieses Buch gebraucht. Gut, es sind rund 670 Seiten (Broschierte Ausgabe), aber die schaffe ich sonst auch schneller. 
Zum einen fand ich das Buch aber besonders am Anfang ziemlich zäh, erst nach den ersten 100 Seiten kam etwas mehr Spannung auf. Und auch zwischendurch gab es wieder ein paar Längen. Hinzu kommt, dass ich den Schreibstil nicht wirklich flüssig fand. Ein bisschen anstrengend war für mich die Gaunersprache "Flash", auch wenn das Ganze dadurch wahrscheinlich authentischer werden sollte. Am Ende des Buches werden zwar die wichtigsten Begriffe erklärt, aber das ewige hin und her blättern hemmt natürlich noch zusätzlich den Lesefluss.

Die Charaktere sind sehr gut dargestellt ausgearbeitet, sie sind nicht nur gut oder nur böse, sondern vielschichtig. Timothy war mir gleich sympathisch und so manches Mal tat er mir auch leid zwischendurch. Auch Bird mochte ich und ebenso Mercy Underhill. 

Auf jeden Fall merkt man dem Buch an, dass Lyndsay Faye sorgfältig recherchiert hat. Sie lässt das teilweise düstere New York des 19. Jahrhunderts lebendig werden und den Leser teilhaben an der gespannten Atmosphäre. Und auch Sozialkritik schwingt immer ein bisschen mit. 

Als Thriller würde ich "Der Teufel von New York" aber nicht bezeichnen, allenfalls ist es ein historischer Krimi oder eben ein historischer Roman. Auf der Taschenbuchausgabe des dtv-Verlages steht auf dem Cover auch Roman, während auf der broschierten Ausgabe Thriller steht. 😉
Letztendlich habe ich es zwar nicht bereut, das Buch bis zum Ende gelesen zu haben, aber ich glaube, die Fortsetzungen werden noch eine ganze Weile darauf warten müssen, von mir gelesen zu werden. 

Fazit: Historisch zwar gut recherchiert, aber mit einigen Längen. 

Kommentare: 9
57
Teilen
Wichellas avatar

Rezension zu "Der Teufel von New York" von Lyndsay Faye

Vielschichtig und gesellschaftskritisch
Wichellavor 2 Jahren

Die Zeiten sind schwierig um 1845 in New York. Tim Wilde verliert durch einen Brand seinen Besitz und seinen Job. Sein politisch rühriger Bruder, mit dem ihn eine Hassliebe vsrbindet, besorgt ihm die Stelle als Streifenpolizist bei der gerade neugegründeten Polizei, die er nur notgedrungen annimmt. Eingesetzt wird er mitten im Brennpunkt von N.Y.. Hass, Armut und Gewalt beherrschen das Bild in diesem Viertel.j

Tim hilft einem Kind, das ihm blutbesuddlt in die Arme läuft und entdeckt dadurch ein Feld mit 19 Kinderleichen. In dem brisanten Umfeld tut er alles um diese und weitere Verbrechen aufzuklären. Hilfe bekommt er von der Tochter eines Pfarrers.

Es ist nicht nur ein Krimi, in dem es um die Aufklärung von Verbrechen geht, sondern er zeichnet sehr gut die Gesellschaft und Probleme von N.Y. in dieser Zeit. Die Protagonisten sind facettenreich geschildert und besonders Tim kommt dabei sympathisch aber nicht übertrieben rüber.

Mir hat das Buch sehr gur gefallen. Es ist eine vielschichtige Geschichte mit gut recherchiertem Hintergrund. Ich habe sie sehr schnell gelesen, trotz der über 500 Seiten. Von mir gibt es 4 1/2* dafür und die Nachfolgebände sind auch schon gelesen.

Kommentieren0
52
Teilen
benfis avatar

Rezension zu "Das Feuer der Freiheit" von Lyndsay Faye

Trilogie-Abschluss um den Kupferstern Timothy Wilde
benfivor 2 Jahren

KURZBESCHREIBUNG:
Während eines Einsatzes wird Timothy Wilde von dem Stadtrat Robert Symmes darüber informiert, dass er bedroht wird. Der zwielichtige Geselle verdächtigt die Frauenrechtlerin Sally Woods hinter diesen Drohungen. Der Kupfersternträger und New Yorks erster Detektiv nimmt die Untersuchung der Drohbriefe auf, als auch schon das erste Gebäude von Symmes den Flammen zum Opfer fällt und dabei zwei sogenannte Heimnäherinnen sterben. Hat der Vorfall tatsächlich etwas mit den Kämpfen der Frauenbewegung zu tun, welche eben jenen armen Frauen zu einem besseren Lebens-Status verhelfen will? Je tiefer Timothy bei seinen Ermittlungen in die undurchsichtigen Hintergründe dringt, umso düsterer und unbarmherziger scheint die Lösung des Falls. Da taucht auch noch seine alte Liebe Mercy Underhill in New York auf und sein Bruder Valentin nimmt den Wahlkampf gegen den mächtigen Symmes um den Titel des Stadtrates auf. Zu viele Probleme auf einmal, wie es für den jungen Wilde erscheint...

KOMMENTAR:
Der Roman 'Das Feuer der Freiheit' ist der dritte Teil um den Kupfersternträger Timothy Wilde. Die Autorin beendet damit ihre Werke um den Aufbau der New Yorker Polizei in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Durch ihre sehr einfühlsame Schreibweise und ihren charakterstarken Figuren wie dem Anti-Held Timothy Wilde ist der Leser schnell in dem Geschehen, welches außer eben den vertrauten und lieb gewonnenen Personen wie die beiden anderen Bücher als eigenständiger Roman dasteht. Dabei fügt sie kleine Überraschungen ein, wobei allerdings einige davon unglücklicherweise auf dem Klappentext wie auch im Inlay schon ausposaunt werden; beziehungsweise man einiges schnell erahnen kann. Da hat der Verlag leider etwas gepatzt, würde ich meinen! Trotzdem ist auch dieser dritte Roman ein feines Buch, welches besonders Fans von historischen Kriminalromanen ans Herz gelegt werden kann. Ich persönlich muss allerdings hinzufügen, dass ich mich irgendwo im letzten Fünftel des Buches stehen gelassen fühlte und glaubte, nicht mehr mittendrin im Geschehen zu sein, sondern hinter der Handlung hinterher zu humpeln. Ich denke, so beschrieben trifft es mein Gefühl am Besten. Nicht der stärkste Band der Trilogie, jedoch auch keinesfalls ein schwacher Roman. Die Messlatte der beiden Vorgänger lag halt recht hoch...
8,2 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Macht euch bereit für Lyndsay Faye und ihren packenden historischen Thriller "Der Teufel von New York", der euch garantiert das Blut in den Adern gefrieren lässt! In diesem Auftakt ihrer Serie um Timothy Wilde geht es um einen wahrlich teuflischen Mordfall!

Mehr zum Inhalt:
New York 1845. Die gerade gegründete Polizei der Stadt ist ein zusammengewürfelter Haufen von Schlägertypen und seltsamen Vögeln. Auch Timothy Wilde gehört dazu – gegen seinen Willen. Bei einem Brand wurden seine Zukunftspläne zerstört, sodass er jetzt jede Arbeit annehmen muss, die sich bietet. Eines Tages läuft ihm ein völlig verstörtes kleines Mädchen in die Arme, bekleidet mit einem blutdurchtränkten Nachthemd. Sie will oder kann nicht sagen, wer sie ist. Da sie selbst körperlich unverletzt ist, muss das Blut von einer anderen Person stammen. Kurz darauf findet Tim auf einem entlegenen Gelände neunzehn Kinderleichen. Es kursieren die wildesten Gerüchte, und die politische Situation ist bis zum Zerreißen angespannt …
Leseprobe | Special zum Buch

Möchtet ihr euch ins New York des 19. Jahrhunderts begeben und euch von diesem spannenden Thriller gefangen nehmen lassen? Dann werdet Testleser von "Der Teufel von New York" und gewinnt eins von 25 Exemplaren des Buches!* Beantwortet hierfür bis zum 2. März 2014 die folgende Frage:

Worauf seid ihr besonders gespannt bei diesem Roman, wenn ihr euch die kurze Inhaltsbeschreibung durchlest? Was erwartet ihr vom Buch?

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und zum Schreiben einer abschließenden Rezension.
Zur Leserunde
N9erzs avatar
Wie gilt es eines meiner Leserunden Exemplar unter die Leute zu bringen und Bücher zu verlosen!

Einfach auf Facebook Seite liken und den Originalpost kommentieren - schon seid ihr dabei!

https://www.facebook.com/NothingButN9erz
https://www.facebook.com/NothingButN9erz/posts/632278790184292?stream_ref=10

Ich drück euch allen jetzt schon die Daumen!

N9erzs avatar
Letzter Beitrag von  N9erzvor 5 Jahren
Nur noch heute Zeit um mitzumachen!!!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Lyndsay Faye im Netz:

Community-Statistik

in 360 Bibliotheken

auf 89 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks