Lynn Austin

 4,6 Sterne bei 532 Bewertungen
Autorin von Bibliothek der Träume, Die Apfelpflückerin und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Lynn Austin ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Illinois. Ihre große Familie, die vier Generationen umfasst, ist ebenso Aufgabe wie Inspiration für sie. Wenn ihr nach dem Tagesgeschäft noch Zeit bleibt, ist sie als Vortragsreisende unterwegs und widmet sich der Schriftstellerei.

Alle Bücher von Lynn Austin

Cover des Buches Bibliothek der Träume (ISBN: 9783868276022)

Bibliothek der Träume

 (42)
Erschienen am 01.06.2016
Cover des Buches Die Apfelpflückerin (ISBN: 9783868277050)

Die Apfelpflückerin

 (40)
Erschienen am 01.02.2018
Cover des Buches Luisas Töchter (ISBN: 9783868275223)

Luisas Töchter

 (24)
Erschienen am 01.06.2015
Cover des Buches Schwestern der Freiheit (ISBN: 9783868274912)

Schwestern der Freiheit

 (21)
Erschienen am 01.02.2015
Cover des Buches Töchter der Küste (ISBN: 9783868276251)

Töchter der Küste

 (20)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Ufer der Erinnerung (ISBN: 9783963621949)

Ufer der Erinnerung

 (20)
Erschienen am 06.01.2021
Cover des Buches Die Tochter des Baumwollbarons (ISBN: 9783868270587)

Die Tochter des Baumwollbarons

 (20)
Erschienen am 01.03.2009
Cover des Buches Am Anfang eines neuen Tages (ISBN: 9783868273632)

Am Anfang eines neuen Tages

 (20)
Erschienen am 04.01.2013

Neue Rezensionen zu Lynn Austin

Cover des Buches Gib du mir Weisheit (ISBN: 9783963623080)
Hopeandlives avatar

Rezension zu "Gib du mir Weisheit" von Lynn Austin

Was ist die Quelle der Weisheit?
Hopeandlivevor 16 Tagen

Der beliebte und weise König Hiskia stirbt unvermutet und hinterlässt eine große Lücke in seiner Familie und in seinem Volk. Sein Sohn und Thronfolger Manasse und Josua, der Sohn des Palastverwalters Eljakim, sind Freunde von Kindheit an. Doch Manasse, gutaussehend und nach außen hin selbstbewusst, ist in sich zerrissen und unsicher und er leidet unter dem großen Schatten seines Vaters. Das macht ihn anfällig für falsche Berater, die sehr geschickt die Wahrheit mit ein wenig Lüge würzen und somit auf Dauer verunreinigen. Denn durch die sorgsam gestreuten Lügen und Intrigen wittert der junge König plötzlich überall Verschwörungen und entwickelt Angst. Doch er wendet sich nicht zu Jahwe, wie sein Vater es getan hat, sondern wendet sich von Gott ab und sucht Antwort, Halt und Trost in der von seinen Beratern favorisierten Götzenanbetung. Nun nimmt das Verhängnis seinen Lauf...

Die aufrichtig gläubigen Berater des alten Königs, unter ihnen auch der Prophet Jesaja werden zur Zielscheibe des fehlgeleiteten jungen Königs und er richtet ein wahres Massaker unter den Gläubigen in Jerusalem an. Josua ist entsetzt über diese Entwicklung und kann nur mit Mühe und Hilfe von Miriam, einer Dienerin, aus Jerusalem fliehen. Sein Vater und Jesaja werden von Manasse umgebracht und seine Schwester Dina macht der junge König zu seiner Konkubine. 

Josua ist tief erbittert über Manasses Handeln und dass Jahwe dieses Leid zulässt, was über die aufrecht Gläubigen hereingebrochen ist. Er sinnt erbittert auf Rache und in seinem Schmerz kann er nicht erkennen, was Jahwe mit seinem Leben wirklich vorhat und dass er weiterhin in seiner Hand ist....

Lynn Austin ist mit dieser Reihe um die Könige Israels etwas ganz außergewöhnliches gelungen. Die biblische Botschaft wird gekonnt mit Fiktion und außergewöhnlich gut dargestellten Charakteren der Protagonisten in einer so lebendigen und bildhaften Sprache vermittelt, dass ich sogleich die Geschichte noch einmal in meiner Bibel nachgelesen habe. Auf eine sehr klare und feine Weise beschreibt sie Themen wie Wahrheit und Lüge und dass auch ein bisschen Lüge die Wahrheit schon verunreinigt, Rache, Leid und Vergebung und die nicht enden wollende Botschaft #gottistgutallezeitundallezeitistgottgut. Jedes Buch kann unabhängig voneinander gelesen werden und wird den Leser so neugierig machen, dass er dann sowieso alle Bände lesen möchte, so geht es mir auf jeden Fall. 

Cover des Buches Die Tochter des Baumwollbarons (ISBN: 9783868270587)
Märchens_Bücherwelts avatar

Rezension zu "Die Tochter des Baumwollbarons" von Lynn Austin

historisch mitreißender Auftaktband der Südstaaten-Saga, spannend, emotional und bildgewaltig
Märchens_Bücherweltvor 19 Tagen


Teil 1 der Südstaaten-Saga und bereits auf den ersten Seiten war ich schon mittendrin und gefangen von der Gedankenwelt einer jungen Frau namens Carolin, die aufgrund ihrer Taten mit einem traurigen Ausgang rechnet, dennoch ihre eigene Geschichte und die Gründe dafür festhält.


Ich wurde auf eine Reise nach Richmond mitgenommen, in die Zeit von 1853-1865, mitten in den Konflikt zwischen Nord und Südstaaten und dem Versuch, der Sklaverei ein Ende zu setzen.


Carolin ist das Leben mit den Sklaven gewohnt, hat eine eigene Mammy namens Tessie, und viele weitere, die sich um Küche, Haushalt und die Plantage kümmern. Doch je älter sie wird, desto mehr fällt ihr auf, was Sklaven zu erdulden haben, wie mit ihnen umgegangen wird, oft gedemütigt werden, ihnen normale Dinge verwehrt werden, weil man sie für eine minderwertige Rasse hält. Nach einem einschneidenden Erlebnis wird sie zu ihren Verwandten nach Philadelphia geschickt, wo sie die andere Seite kennenlernt und die ersten Unruhen, Bewegungen gegen die Sklavenhaltung miterlebt. Überzeugt, das richtige zu tun, reist sie zurück und versucht, sich für die Sklaven einzusetzen. Doch der Krieg bringt große Gewissenskonflikte mit sich. Auf einmal werden Dinge vorausgesetzt und Handlungen verlangt, die sie in eine große Krise stürzen, zumal sie sich unsterblich in einen Befürworter der Sklavenhaltung, Charles St. John verliebt hat.


Nur dem verständnisvollen, sanften Eli und ihrer Mammy Tessie ist es zu verdanken, dass sie nach und nach mehr darüber erfährt, was die Bibel über Sklaverei und Ausbeutung sagt. Ohne aufdringlich zu wirken, erzählt er ihr, was er für Erlebnisse mit Gott gemacht hat, wie er sich fühlt, wenn er Gott sein Herz ausschüttet und alles in seine Hände legt, auf seine Führung vertraut. Dafür verwendet er wunderschöne, passende Beispiele aus biblischer Zeit, erklärt ihr Bibeltexte und fangen sie auf, wann immer sie zerrissen, aufgewühlt oder erschüttert ist.


Je mehr sie sich damit auseinandersetzt, desto mehr versteht sie, dass es nicht um einen Kampf für eine Sache geht, sondern um Menschen, ihre Rechte, ihre Freiheit. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, was für einen Preis sie zahlen muss.


Aus einem ängstlichen Mädchen wird eine starke, mutige Frau, die zwar des Öfteren sehr emotional reagiert und in Tränen ausbricht, aber durch all das Erlebte lernt, sich nicht auf sich selbst und die eigene Kraft zu stützen, sondern Vertrauen auf die Führung Gottes zu setzen.


Viele Passagen sind mir sehr nahe gegangen, haben die Unsinnigkeit, Leid und Folgen des Krieges gezeigt, die man fast schon spürbar durch die Beschreibungen miterlebt hat. Dieser Teil zog sich für mich stellenweise etwas in die Länge, aber insgesamt ist es ein nachdenklich stimmendes Buch, historisch gut recherchiert und spannend geschildert, absolut lesenswert, denn auch aus der Vergangenheit können wir eine Menge lernen.


Die Charaktere sind genial herausgearbeitet, man hatte sofort Bilder im Kopf, konnte ihre Entwicklungen, ihre jeweiligen Geschichten und Schicksale miterleben und hätte den einen oder anderen liebend gern in die Arme geschlossen.



So freue ich mich auf die anderen beiden Bände, die in der Vorschau ebenfalls interessant klingen.


Cover des Buches Ich entdecke Gott in den kleinen Dingen (ISBN: 9783963621604)
mabuereles avatar

Rezension zu "Ich entdecke Gott in den kleinen Dingen" von Lynn Austin

Gottes Nähe im Alltag
mabuerelevor einem Monat

„...Ich habe darin meine Gedanke und Überlegungen gesammelt, die ich mit Gott in den ganz alltäglichen Momenten meines Lebens gemacht habe...“


Mit diesen Worten führt mich die Autorin in ihr Buch ein. Dann folgen 60 kurze Erzählungen, die zeigen, wie sie Gott erlebt hat.

Jede Erzählung beginnt mit einem Bibelzitat und der Angabe der entsprechenden Textstelle. Danach folgen Ausführungen, die mit dem täglichen Erleben beginnen und Parallelen zum Glauben ziehen. Am Ende der meisten Geschichten folgt ein kurzes Gebet.

Der Schriftstil ist leicht und locker. Ab und an blitzt ein feiner Humor auf.


„...Nichtsdestotrotz wurde ich gezwungenermaßen zum Gärtner in unserer Familie, als mein Mann sich einen Muskel in der Schulter gezerrt hatte. Das Unkraut hatte kein Mitleid mit seiner Verletzung und organisierte gleich eine feindliche Übernahme...“


Die Themen sind weit gefächert, zum Beispiel Gebetserhörungen, Umgang mit den Schwächsten in der Gesellschaft, Berufung oder Gärtnern. Das folgende Wort findet sich in ähnlicher Art in mehreren Geschichten.


„...Gott hat jeden von uns eine Aufgabe gegeben und dazu all die Gaben und Talente, die wir brauchen, um sie zu erledigen...“


An ihrem eigenen Beispiel zeigt sie, das es manchmal viel Geduld braucht, um zu erkennen, wohin die Lebensreise geht.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es bringt viele Beispiele, wie Gott im Alltag wirkt.


Gespräche aus der Community

Eine berührende neue Geschichte aus der Feder von Lynn Austin – willkommen zur Leserunde!

124 BeiträgeVerlosung beendet
waldfee1959s avatar
Letzter Beitrag von  waldfee1959vor 5 Monaten

Hier ist meine Rezension, https://www.lovelybooks.de/autor/Lynn-Austin/Eines-Tages-finden-wir-nach-Hause-9334467083-w/rezension/11873792112/, die bei Amazon, Thalia, Weltbild und Francke erscheint.

Es tut mit leid, dass es bei mir so lange gedauert hat. Ich hatte die letzte Zeit sehr viel mit der Pflege meiner 92jährigen Mutter zu tun.

Ganz herzlichen Dank für dieses wunderbare Buch!!


Ein Weihnachtsroman der Bestsellerautorin Lynn Austin

135 BeiträgeVerlosung beendet
ann-maries avatar
Letzter Beitrag von  ann-marievor einem Jahr

Ein wunderschönes Ende mit Frieden, der sich in aller Herzen breit macht. Ein langer Weg für Eve, ich glaube, mir kamen ein oder zwei Tränchen als ich lesen konnte, dass sie endlich bereit ist anzunehmen, was liebend gerne geschenkt wird.

Und auch für Audrey hat Weihnachten noch eine ganz besondere Überraschung bereit - nicht nur, dass ihr Schwiegervater so rührend auf sie zugeht und endlich Verständnis für ihre Einstellung und auch geplanten Lebensweg zeigt.

Dass die Jungs dann doch so viele Geschenke bekamen - für mich nicht weiter ungewöhnlich, ist die Familie doch recht groß geworden und jeder wollte jedem, vor allem natürlich den Kindern, eine Freude machen. Und es waren sinnvolle Sachen dabei, die möglicherweise gar nicht auf dem Wunschzettel standen. Dabei denke ich an die Geschenke von Alan und Tom.

Naja, und das Audrey und Eve dann doch das Flugzeug kaufen - kann ich mit leben, muss ein schönes Gefühl gewesen sein, einmal nicht jeden Dollar umdrehen zu müssen. Und den Herzenswunsch der Menschen, die ihnen am Herzen liegen, zu erfüllen, ich kann es ihnen nicht verdenken.

Willkommen zur Leserunde zu Lynn Austins neustem Bibelroman! Sei dabei, wenn König Hiskias Glaube hart auf die Probe gestellt wird

106 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks