Lynn Austin Fundament der Hoffnung

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fundament der Hoffnung“ von Lynn Austin

Um 445 v. Chr.: Nehemia, ein Mann in den besten Jahren, ist Mundschenk am Hof des persischen Großkönigs Artaxerxes. Als eine Delegation aus dem fernen Juda eintrifft, hört er mit Entsetzen, dass Jerusalems Mauern immer noch verwüstet sind. Durch das Eingreifen Gottes wird er zum Statthalter von Juda ernannt und reist in das Land seiner Vorväter. Im Gepäck hat er den geheimen Plan, die Mauern Jerusalems wieder aufzubauen und für die Sicherheit seiner Einwohner zu sorgen. Doch Nehemia stößt auf Widerstand – bei den Statthaltern der Nachbarvölker und sogar in den eigenen Reihen. Aber es gibt auch Menschen wie Chana und ihre Schwestern, die tatkräftig beim Wiederaufbau Jerusalems helfen. Und dann ist da noch Nava, ein junges Mädchen. Als Leibeigene eines reichen Landbesitzers hat sie ihren ganz eigenen Kampf auszufechten …

Eine spannende Darstellung des Wiederaufbaus der Mauern von Jerusalem durch Nehemia.

— Kirschbluetensommer

Spannender Historienroman mit absolutem Kopfkino - kann ich wärmstens empfehlen!

— KleinerVampir

Unglaublich dicht am Bibeltext und spannend umgesetzt

— Smilla507

Spannende Handlung rund um Nehemia

— frenx1

Monumental, hoffnungsvoll, ergreifend - Die Bibel auf so wunderschöne Weise erklärt, dass der Leser einiges an sich selbst neu überdenkt

— calimero8169

Stöbern in Historische Romane

Nachtblau

Seichte oberflächliche Geschichte in der Ich-Form Punktet lediglich durch Beschreibung von Porzellanherstellung.

Blockbuster

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg

buchernarr

Das Schiff der Träume

Hier kommt der Zeitgeist, die Atmosphäre und die Hoffnung auf Freiheit gut zum Ausdruck. Ein unterhaltsamer Roman für lange Abende im Winter

sommerlese

Die Farbe von Milch

Ein ganz besonderes Buch, dem ich noch viele Leser wünsche. Aber lest vorher nicht den Klappentext, er verrät schon viel zu viel!

hannipalanni

Die Fallstricke des Teufels

Fesselnder historischer Roman - unbedingte Leseempfehlung!

mabuerele

Der Ruf der Bäume

War mir leider zu abgedreht und schlagende Menschen kann ich nicht mögen. Vor allem nicht, wenn das romantisiert wird.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einmal biblische Geschichte hautnah miterleben

    Fundament der Hoffnung

    Kirschbluetensommer

    25. July 2017 um 09:20

    Nehemia ist Mundschenk am Hof des persischen Königs Artaxerxes als er mitbekommt wie schlimm die Zustände in Jerusalem sind. Noch immer sind die Mauern nicht aufgebaut und die Feinde aus der Nachbarschaft machen den Juden das Leben schwer. Der König bekommt mit, dass es Nehemia nicht gut geht und schickt ihn nach Jerusalem. Und Nehemia hat einen Plan: Er will die Stadtmauer wieder aufbauen und das in weniger als einem Jahr. Doch Gefahren durch die Feinde und auch innere Konflikte zwischen den Juden gefährden immer wieder das gewaltige Projekt. Wird es ihnen gelingen, die Stadtmauern wieder aufzubauen?Lynn Austin ist mit ihrem Roman ein weiteres mitreißendes Werk über eine biblische Geschichte gelungen. Gekonnt und nah am biblischen Original erzählt sie die Geschichte nach und erweckt biblische Persönlichkeiten wie Nehemia und seine Feinde Tobija und Sanballat zum Leben.Es ist dabei faszinierend zu sehen wie nah sie dabei am Original bleibt und doch Nebenschauplätze besonders hervorhebt. Während im biblischen Buch "Nehemia" nur nebenbei erwähnt wird, dass auch einige Frauen am Mauerbau mithalfen, so bekommen diese Frauen in ihrem Roman nun einen prominenten Platz und werden zu Hauptfiguren. Manche Aussagen der biblischen Charaktere übernimmt die Autorin direkt und flicht sie geschickt in die Dialoge ein. Die Figuren wirken glaubwürdig und authentisch. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und gut zu lesen. Ein Glossar am Ende des Buches erklärt Begriffe der damaligen Zeit und des Judentums, die vielleicht nicht für alle Leser verständlich sein dürften.Ich kann diese Buch nur jedem, der gerne die biblischen Geschichten auf eine andere Art und Weise kennenlernen möchte, nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 29.09.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  13                           22                     71,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                        57                         100                   234,00€Nelebooks                            769                        703                      79,80€ulrikeu                                      81                          50                      19,00€Oanniki                                    27                          38                      23,00€ChattysBuecherblog             0                          20                      92,40€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 259
  • Fundament der Hoffnung

    Fundament der Hoffnung

    KleinerVampir

    11. July 2016 um 13:35

    Buchinhalt: Nehemia, der Mundschenk des persischen Königs, wird zum Statthalter von Juda ernannt und reist ins Land seiner Väter, um die Mauern von Jerusalem wieder aufzubauen. Die Bevölkerung steht hinter ihm, doch zahlreiche Intrigen seiner Konkurrenten machen die Aufgabe zu einem schwierigen Unterfangen. Zugleich macht ihm Chana zu schaffen, die beim Bau der Mauer helfen will und sich durch die Männer, die allesamt dagegen sind, nicht einschüchtern lässt. Auch die junge Leibeigene Nava gerät mitten in eine Zeit des Umbruchs – sie ist die Dienerin von Chanas Verlobtem…   Persönlicher Eindruck: Ein Buch wie ein Film! Bereits in meiner Kindheit habe ich die Monumentalfilme mit oft christlichem Hintergrund geliebt, die meist zu Weihnachten oder Ostern im Fernsehen ausgestrahlt werden – und genau solch ein Stoff ist das vorliegende Buch. Die Autorin nimmt den Leser auf eindrucksvolle Art und Weise mit in die Zeit des Alten Testaments. Nehemias Geschichte zeigt mit viel Kopfkino, wie die Menschen damals gelebt haben und welche Werke Gott an seinem Volk tut. In der in drei zunächst getrennten Erzählsträngen aufgebauten Geschichte begleitet der Leser Hauptfigur Nehemia, die Frau Chana und die Magd Nava in drei komplett unterschiedlich verlaufenden Leben. Immer wieder begegnen sich die drei Protagonisten, bis gegen Ende sich die drei Handlungsfäden zu mehr oder weniger einem einzigen verbinden. Auch wenn der Großteil der Geschichte von der biblischen Person Nehemia handelt, hat mich der Plot rund um die (fiktive) Magd Nava am meisten gefesselt. Ihr Schicksal berührt den Leser tief und von daher empfand ich her auch den Schwerpunkt bei Spannung und Tiefe. Chana lief meiner Meinung nach eher nebenher, Nehemia war mir an einigen Stellen etwas trocken und langatmig. Vom Schreibstil her hat mir das Buch sehr gut gefallen, Lynn Austin hat sich wieder mal selbst übertroffen. Und egal, ob man in der biblischen Geschichte nun bewandert ist oder nicht – der Roman ist eine absolute Leseempfehlung für alle, die historische Romane abseits des Mainstreams suchen. Es wird ganz sicher nicht mein letzter Roman dieser Autorin sein!

    Mehr
  • Ein weiterer Teil biblischer Geschichte

    Fundament der Hoffnung

    Sonnenblume1988

    14. May 2016 um 17:10

    445 vor Christus: Nehemia ist als Mundschenk ein enger Vertrauter des Königs Artaxerxes. Bei einem Besuch seines Bruders aus Jerusalem erfährt Nehemia, dass seine jüdischen Landsleute Schwierigkeiten und Gefahren ausgesetzt sind, da keine Stadtmauer um Jerusalem existiert und die Bewohner ihren Feinden schutzlos ausgeliefert sind. Mit Unterstützung von Artaxerxes wird Nehemia Stadthalter von Juda. Und so setzt er es sich zum Ziel, die Stadtmauer von Jerusalem wieder aufzubauen. Parallel zur Geschichte von Nehemia wird die Geschichte von Nava erzählt, die als Leibeigene für den reichen Malkija arbeitet, um die Schulden ihrer Familie bei ihm zu begleichen. Und auch die Geschichte von Chana, der Verlobten von Malkija, die ebenfalls beim Bau der Mauer mitarbeitet, wird erzählt. So verketten sich die Schicksale der drei einzelnen Menschen miteinander. Vergleiche ich das Buch mit anderen Büchern von Lynn Austin, mochte ich andere Bücher von ihr noch lieber. Oft konnte ich der Geschichte nicht so gut folgen, da das Innenleben der Personen, dass Lynn Austin immer so gut beschreibt, mir zu kurz kam. Stattdessen ging es oft um Fakten und Ereignisse. Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Der Roman stützt sich auf die biblischen Quellen aus dem Alten Testament, überwiegend auf die Bücher Esther, Nehemia und Mose. Dadurch werden die oft sehr trockenen Geschichten aus der Bibel wieder lebendiger und man erkennt den Bezug zum eigenen Leben viel einfacher, als wenn man nur den Bibeltext liest. Durch die guten Recherchen bekommt man außerdem einen Einblick in die damalige Kultur und Religion, z.B. die Stellung der Frau oder die jüdischen Bräuche. Ein richtiges Vorbild ist auch Nehemia, der eine sehr enge Beziehung zu Gott hat, ihm bedingungslos vertraut und genau nach Gottes Willen handelt, selbst wenn er sich dafür in Lebensgefahr begibt. Nach den Büchern „Hüter des Erbes“ und „Fundament der Hoffnung“ ist es der letzte Teil der Trilogie „The Restoration Chronicles“. Man versteht jedoch alle Bücher unabhängig voneinander. Insgesamt ein schöner, historischer Roman, der sich an manchen Stellen etwas gezogen hat, aber die biblische Geschichte von Nehemia wieder neu aufleben lässt. Wie alle Bücher von Lynn Austin ist auch dieses Buch gut recherchiert und vermittelt eine Menge Inhalt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Fundament der Hoffnung" von Lynn Austin

    Fundament der Hoffnung

    Arwen10

    Für alle Leser von Lynn Austin gibt es auch Nachschub. Gerade ist ihr Buch "Fundament der Hoffnung" erschienen. Ich danke dem franke Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Lynn Austin Fundament der Hoffnung  Zum Inhalt: Um 445 v. Chr.: Nehemia, ein Mann in den besten Jahren, ist Mundschenk am Hof des persischen Großkönigs Artaxerxes. Als eine Delegation aus dem fernen Juda eintrifft, hört er mit Entsetzen, dass Jerusalems Mauern immer noch verwüstet sind. Durch das Eingreifen Gottes wird er zum Statthalter von Juda ernannt und reist in das Land seiner Vorväter. Im Gepäck hat er den geheimen Plan, die Mauern Jerusalems wieder aufzubauen und für die Sicherheit seiner Einwohner zu sorgen. Doch Nehemia stößt auf Widerstand – bei den Statthaltern der Nachbarvölker und sogar in den eigenen Reihen. Aber es gibt auch Menschen wie Chana und ihre Schwestern, die tatkräftig beim Wiederaufbau Jerusalems helfen. Und dann ist da noch Nava, ein junges Mädchen. Als Leibeigene eines reichen Landbesitzers hat sie ihren ganz eigenen Kampf auszufechten ... Infos zur Autorin: Lynn Austin ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt am Lake Michigan. Ihre zahlreichen Romane sind allesamt Bestseller und mit unzähligen Preisen ausgezeichnet worden. In Deutschland gilt sie als die beliebteste christliche Romanautorin.http://www.lynnaustin.org Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 03. Februar 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    Mehr
    • 80
  • Nehemias Wiederaufbau der Jerusalemer Stadtmauern (Band 3)

    Fundament der Hoffnung

    Smilla507

    13. April 2016 um 13:45

    Lynn Austin schafft es, den Leser sofort in die Zeit des alten Testaments zu katapultieren. Gleich auf den ersten Seiten findet man sich in persischen Susa, am Hof des Königs Ataxerxes, wieder. Nehemia dient ihm dort als Mundschenk, was – wie ich durch diesen Roman gelernt habe – mit der Arbeit eines heutigen Security-Angestellten vergleichbar ist. Als Nehemia durch seine Brüder erfährt, dass Jerusalem keine befestigte Stadt mehr ist, die Mauern immer noch nicht wiederaufgebaut wurden, ist er erschüttert. So sehr, dass er den Aufbau der Mauer selbst in die Hand nimmt.Der dritte Teil der „Restoration Chronicles“ überschneidet sich zeitlich ein klein wenig mit dem zweiten Band, in welchem es um Esra und den Tempelbau ging. Nehemia trifft in Jerusalem auch auf Esra, der sich mittlerweile zur Ruhe gesetzt hat.Die Handlung enthält drei Erzählstränge. Nicht nur die Geschichte Nehemias wird berichtet, sondern auch die der fiktiven Frauen Chana und Nava. Jede einzelne Romanfigur hat ihr eigenes „Päckchen“ zu tragen: Chana trauert um ihren Verlobten und kann sich nur schwer damit abfinden wieder zu heiraten. Nava soll als Leibeigene auf Malkijas Weingut arbeiten, da ihr Vater zu hoch verschuldet ist und die Schulden aufgrund der anhaltenden Dürre nicht zurückzahlen kann. Und auch Nehemia muss sich dem Spott der anderen Statthalter und Gegner aussetzen, die seinen Plänen alles andere als wohlgesonnen sind. Lynn Austin schreibt selbst auf ihrem Blog, dass sie nicht nur zur Unterhaltung schreibt, sondern auch, um uns Lesern mit unseren Herausforderungen und Kämpfen zu helfen. Und genauso empfand ich dieses Buch auch. Die Autorin zeigt sehr deutlich, dass die Menschen damals dieselben oder ähnlichen Probleme im Glauben hatten, wie wir heute. Es geht um Vertrauen in Gott aber auch Wut, Ängste und Sorgen, Loslassen, Abgeben und die Frage nach Gottes Willen. Es wird niemals langweilig!Im Anschluss hatte ich den Wunsch die Geschichte Nehemias in der Bibel nachzulesen. Ich habe nicht schlecht gestaunt, wie nah am Bibeltext dieser Roman angesiedelt ist (wenn man von den fiktiven Handlungen absieht). Doch nun enthält die Geschichte für mich noch viel mehr Leben und ich kenne die Hintergründe besser.Ein Glossar nebst Bibelstellen runden das Buch ab.Ich bin wieder einmal begeistert von Lynn Austins Schreibweise und kann diese Buchreihe sehr empfehlen! Man kann „Fundament der Hoffnung“ für sich lesen, wer aber alle 3 Bücher lesen möchte sollte wegen der zeitlichen und geschichtlichen Zusammenhänge unbedingt die Reihenfolge einhalten.Band 1: „Fremde Heimat“ (Sacharja)Band 2: „Hüter des Erbes“ (Esra)Band 3: „Fundament der Hoffnung“ (Nehemia)

    Mehr
  • „Wie willst du eine so riesige Aufgabe bewältigen?“ - - „Ein Stein nach dem anderen.“

    Fundament der Hoffnung

    LEXI

    13. March 2016 um 20:53

    Die Geschichte von Nehemia„Wie willst du eine so riesige Aufgabe bewältigen?“ - - „Ein Stein nach dem anderen.“Lynn Austin erzählt in ihrem neuen Roman „Fundament der Hoffnung“ die Geschichte des Juden Nehemia ben Hachalja, der als Mundschenk und Sicherheitsbeauftragter das uneingeschränkte Vertrauen des persischen Königs Artaxerxes genießt. Sowohl er, als auch seine Brüder, wurden nach dem Mord an ihren Eltern von Königin Esthers Cousin Mordechai aufgezogen. Zwar verbrachte Nehemia sein gesamtes Leben in Susa, fühlte sich nach einem Besuch eines seiner beiden Brüder verpflichtet, die zerstörten Stadtmauern von Jerusalem wieder aufzubauen. Mit König Artaxerxes Unterstützung reist er nach Juda und beeindruckt als neuer Statthalter die Einwohner Jerusalems durch seinen leidenschaftlichen und ansteckenden Einsatz für den Wiederaufbau. Der redegewandte und charismatische Mann bringt die Massen dazu, alle Meinungsverschiedenheiten zu vergessen und gemeinsam an dieser für ihre Sicherheit so wichtigen Mauer zu arbeiten. Dabei erhält er große Unterstützung von Esra, dem früheren Statthalter von Juda, und von seinen Brüdern Hanani und Ephraim. Umgeben von den Feinden Jerusalems muss der engagierte junge Mann sich gegen Angriffe der Samaritaner, Edomiter, Ammoniter und Araber wappnen, erhält jedoch Hilfe von völlig unerwarteter Seite…Die Geschichte Nehemias zu lesen bedeutete für mich, tief in die Welt der Einwohner Jerusalems im Jahre 445 vor Christus einzutauchen. Bibelgeschichte wurde lebendig, und ich verfolgte in atemloser Spannung die Umsetzung von Nehemias großem Plan. Die hervorragend charakterisierten handelnden Personen bereicherten dieses Buch, wobei der Protagonist Nehemia starke Nebenfiguren zur Seite gestellt bekam. Die außergewöhnlichste Figur stellte für mich der reiche und mächtige Malkija ben Rechab dar, doch auch die Geschichten von Chana und Nava sorgten für allergrößtes Lesevergnügen. Die thematisierten jüdischen Bräuche und Ausdrücke werden durch ein Glossar am Ende erläutert. Auch die optische Gestaltung des Buchcovers ist erwähnenswert – es ist wie schon bei den beiden Vorgängerbüchern ein regelrechter Blickfang.Ich möchte darauf hinweisen, dass dieses Buch den letzten Band einer Trilogie darstellt, eine Lektüre, die ich jedem ans Herz legen kann, der in die Welt Nehemias eintauchen und auf diese Weise einen kleinen Teil der Bibelgeschichte erleben möchte.In „Fundament der Hoffnung“ waren sämtliche Komponenten vereint, das ein Lese-Highlight für mich beinhalten sollte: es sind dies ein ausgezeichneter Schreibstil, ausgeprägt charakterisierte und einnehmende handelnde Personen, eine mit gewissem Spannungsfaktor behaftete Geschichte, und nicht zuletzt der Glaube und christliche Werte als tragende Elemente.Ein wunderschönes Buch, eine uneingeschränkte Leseempfehlung, und auf alle Fälle eine Höchstwertung!

    Mehr
  • Schöner Abschluss dieser Trilogie

    Fundament der Hoffnung

    nirak03

    23. February 2016 um 21:56

    „Fundament der Hoffnung“ ist der dritte Band, der seine Grundlagen aus der Bibel hat. Es ist das Jahr 445 v. Chr. Die Juden sind in ihre Heimat Jerusalem zurückgekehrt. Sie versuchen ihre Stadt und vor allem ihre Gemeinschaft wieder aufzubauen, leider fehlen ihnen die nötigen Mittel. Zu diesem Zeitpunkt schafft es Nehemia, dem Großkönig Artaxerxes zu überzeugen, ihn nach Jerusalem zu senden und die Stadtmauern wieder aufzubauen, denn immer wieder werden die Menschen dort des Nachts überfallen und getötet. Mit dem Segen des Königs und etlichen Briefen zieht Nehemia von Susa aus nach Jerusalem. Als Stadthalter organisiert er dort den Mauerbau. Auch wenn „Fundament der Hoffnung“ bereits der dritte Band und damit der Abschluss dieser Trilogie ist, so kann man die Bücher auch einzelnen lesen. Das Thema, nämlich die Juden, die in die Freiheit entlassen wurden und ihr Leben wieder aufbauten, ist in allen drei Bänden dasselbe. Nur die Protagonisten sind immer andere. Lynn Austin beginnt hier mit einem Prolog, der noch mal die Schrecken des Monats Adar im Jahre 473 v. Chr. aufleben lässt. Wie es dazu kam und wie die Bevölkerung darauf reagiert, wird ausführlich in „Hüter des Erbes“ erzählt. Hier dient er zur Erinnerung und als Einstieg in das Leben von Nehemia und seinen Brüdern. Sie lebten friedlich in Susa ihr Leben, bis dieser Tag alles veränderte. Die Brüder von Nehemia gingen schon früh den Weg nach Jerusalem, Nehemia folgte ihnen 28 Jahre später und hier beginnt nun seine Geschichte. Die Autorin beschreibt ausführlich seinen Weg in die Stadt und seine Beweggründe. In Jerusalem trifft er auf eine Gemeinde, die noch lange nicht an ihrem Ziel angekommen ist. Nehemia baut nicht nur die Stadtmauer wieder auf, er schafft es auch, die Gemeinde wieder zu vereinen und damit ihrer aller Leben zu beeinflussen. Austin schildert eindrucksvoll von dem Leben dieser Zeit. Sie lässt Bilder entstehen und es fällt nicht schwer sich Jerusalem mit den zerstörten Mauern vorzustellen oder auch wie die Menschen eben diese wieder aufbauten. Hier in Jerusalem lebt auch Chana mit ihrer Familie. Sie ist eine junge Frau, die schon schwer geprüft wurde. Ihr Verlobter wurde bei einem Überfall getötet und sie trauert lange um ihn. Aber dann beginnt der Bau der Mauer und auch für sie ändert sich ihr Leben. Sie findet in Malkija eine neue Zukunft, auch wenn sie eigentlich nicht mit dieser Verbindung einverstanden ist. Schnell wird klar, Chana ist eine willensstarke Frau, die versteht, sich durchzusetzen. Mit Chana wird eben auch das Leben der Frauen erzählt. Aber nicht nur von diesem Bauwerk handelt die Geschichte, vor allem von den Menschen, die dort lebten. Denn auch hier gab es Unterschiede, zum einen die einfachen Bauern, die wegen einer Dürre ihre Feldern nicht mehr bewirtschaften konnten und sich verschulden mussten. Auf der anderen Seite dann die reichen Adligen, die mehr hatten als sie zum Leben brauchten. Sie machten sich die Sorgen der Bauer zunutze und kamen so an noch mehr Land. Nava ist eine arme Bauerntochter, sie hat sich in die Leibeigenschaft begeben, um ihrer Familie zu helfen. Auch von ihrem Leben wird erzählt. Die Unterschiede der Menschen hat die Autorin glaubhaft wiedergegeben. Es ist hier ein schönes Gesamtbild entstanden, wie die Menschen damals gelebt haben könnten. Hier wird von ihren Traditionen erzählt, von ihrem Glauben und von ihrem Leben. Da „Fundament der Hoffnung“ in einem christlichen Verlag erschienen ist, und dies eben auch eine Geschichte aus der Bibel ist, wird der Glaube zu Gott natürlich ausführlich behandelt. Am Schluss gibt es noch ein paar Anmerkungen der Autorin und die biblischen Quellen, wo man direkt die Geschichte von Nehemia nachlesen kann. Ein kleines Glossar der fremden Begriffe ist auch vorhanden. Für mich war diese Geschichte ein tolles Leseerlebnis, ich kann diese Trilogie nur empfehlen, auch nicht christliche Leser kommen hier auf ihre Kosten. Fremde Heimat , Hüter des Erbe , Fundament der Hoffnung

    Mehr
  • Biblische Geschichte hautnah erleben

    Fundament der Hoffnung

    heaven4u

    23. February 2016 um 09:22

    Um 445 v. Chr: Nehemia ist schon lange Jahre Mundschenk von König Artaxerxes als er von seinen Brüdern erfährt, dass seine Heimat Jerusalem in Trümmern liegt und sie den Feinden schutzlos ausgeliefert sind. Durch Gottes Hilfe ernennt der König von Persien Nehemia zum Statthalter von Juda um die Mauer in Jerusalem wieder zu errichten. Doch dort angekommen, stößt er auf großen Widerstand. Nicht nur die Nachbarvölker wollen Jerusalem im Griff haben, auch viele in seinem eigenen Volk folgen längst nicht mehr dem Allerhöchsten und halten sich nicht mehr an das Gesetz. Und da ist noch Chana, die Verlobte von Malkija, die unbedingt am Bau der Mauer mitarbeiten will, obwohl sie als Frau lieber im Haus bleiben sollte. Ihr Verlobter Malkija ist auch nicht bereit, sich allem Unterzuordnen, was Nehemia für sein Volk festlegt. Ist er auf Nehemias Seite oder spielt er ein falsches Spiel? Kann er ihm vertrauen? Wird es gelingen, die Mauer aufzubauen oder werden die Nachbarvölker Nehemia daran hindern? Fundament der Hoffnung ist der dritte Teil der Restoration Chronicles, welche die biblische Geschichte von Sachaja, Esra und nun von Nehemia erzählt. Daher ist es sinnvoll, mit dem Roman Fremde Heimat zu beginnen, um die Zusammenhänge besser zu verstehen. Nachdem im ersten Band die Juden wieder nach Jerusalem zurückkehren und langsam aufbauen, geht es im dritten Band um den Wideraufbau der Mauer, um Jerusalem vor Angreifern zu schützen, nachdem es einige Überfälle mit Todesfolge gab. Lynn Austin webt rund um die biblische Erzählung eine fesselnde Geschichte mit tollen Charakteren. Einige Figuren wurden erfunden, andere kann man wirklich in der Bibel wiederfinden. Wer es genauer nachlesen will, für den stehen auf der letzten Seite alle relevanten Bibelstellen. Hauptprotagonist ist Nehemia, der seine Eltern auf grausame Weise verlor und nun sein Erbe weiterführen will. Dabei ist er oft hart zu sich und kann Chana nicht verstehen, die als Frau ihre Trauer um ihren ermordeten Verlobten verarbeiten will indem sie am Bau der Mauer mitwirkt. Auch Malkija hat eine besondere Rolle, denn er hat als Adliger andere Ziele als das einfache Volk, was lediglich ihr Überleben sichern will. Dabei nimmt er immer wieder Leibeigene auf, weil viele Bauern durch die langanhaltende Dürre ihre Schulden nicht mehr zahlen können. Vor allem die junge Nava trifft es hart, als sie ihre Familie verlassen soll um 6 lange Jahre für Malkija zu arbeiten. Ihr Herz ist hart und verbittert, doch sie lernt, dass sich das Leben nicht nur um sie dreht und dass Vergebung das einzige ist, was ihr Herz erleichtern kann. Obwohl es heute keine Leibeigenen mehr gibt, wir keine Mauern mehr um unsere Städte haben und die Geschichte fast 2500 Jahre her ist, ist das Buch doch aktueller denn je. Wie schwierig ist es für Flüchtlinge sich im neuen Land zu integrieren? Natürlich reisten die Juden in das Land ihrer Väter zurück, dennoch muss es schwer für sie gewesen, sich in der neuen Heimat zurechtzufinden und sich gegen die Einheimischen durchzusetzen, die ihr Land nicht mit den Fremden teilen wollten. Vielen von ihnen kannten Jerusalem ja nur noch aus der Erzählungen ihrer Eltern. Wie man es von Lynn Austin gewohnt ist, erschafft sie eine sehr komplexe Geschichte, in der am Ende alle Stränge wieder zusammen finden. So bekommt man auch einen guten Einblick in den damaligen Alltag. Man kann die Hitze fast körperlich spüren und die Anspannung fühlen, als Nehemia im Tempel verkündet, warum er als Statthalter eingesetzt worden ist. Der kapitelweise Perspektivenwechsel bringt immer wieder Spannung in die Handlung. Die Autorin erweckt eine biblische Geschichte sehr gelungen zum Leben und lässt uns neu staunen, wie Gott immer wieder eingreift – ob im großen Stil oder im persönlichen Leben. Wir können immer mit ihm rechnen, vielleicht nicht so wie wir es erwarten, aber er lässt uns nie im Stich.

    Mehr
  • Fundament der Hoffnung

    Fundament der Hoffnung

    Dominika

    Die Geschichte von Nehemia Über das Buchcover: Das Cover ist wunderschön geworden. Die Farben, wie auch die beiden Menschen passen wunderbar in diese Zeit. Die Frau mit dem braunen Kopftuch und den erhobenen Händen, wie zum Gebet, ist Chana. Der Mann hinter ihr ist Nehemia. Beide sehen so aus, als ob sie versuchen in die Zukunft zu sehen. Mit der Hoffnung, dass ihr Leben bald besser wird. Die Ruine ganz oben im Hintergrund passt hervorragend zu dem Thema des Buches, wie auch zu dem Bild. Und der Titel Fundament der Hoffnung ist vortrefflich gewählt, weil es der Kern dieser Geschichte ist. Kurze Beschreibung: Im Bezirk Bet-Kerem: Navas Eltern sind arme Bauern. Sie arbeiten auf ihrem Feld tagein und tagaus, aber da es nicht regnet, wächst kaum etwas. Und dieses Bisschen reicht nicht einmal aus, um ihre Familie zu ernähren, geschweige denn Schulden zu bezahlen. Und so kommt der reiche Malkija erneut und Navas Vater kann ihm das Geld, das er ihm schuldet nicht zurückzahlen. Stattdessen wird er gezwungen, ihm seine Tochter als Sklavin für 6 Jahre zu geben. Navas Herz ist schwer, als sie ihre geliebten Eltern und ihre Jugendliebe, Dan, verlassen muss. Doch sie fügt sich ihrem Schicksal. Alles im Hause Malkijas wäre für sie einfacher, wenn da nicht sein ältester Sohn wäre, der sie mit seinen Blicken ständig verfolgt. In Jerusalem: Chana ist die älteste Tochter ihres Vaters. Sie hat vor einem Jahr ihren Verlobten bei einem Überfall verloren und trauert noch immer für ihn. Da ihr Vater um ihr Wohlbefinden und ihre Zukunft sehr besorgt ist, findet er einen passenden Bräutigam für sie. Natürlich ist er um viele Jahre älter als sie, aber dafür sehr reich. Ein Adeliger. Chana lernt ihn kennen, aber nicht lieben. Malkija dagegen findet schnell sein Interessean ihr , wie auch an ihrem Erbe. Chana ist hin und her gerissen. Sie will einfach nur das Richtige tun. Aber was ist das Richtige? In Jerusalem: Nehemia ist Mundschenk des persischen Königs Artaxerxes. Als Nehemia von dem Leid seines Volkes in Jerusalem hört, bekommt er von seinem König die Erlaubnis dahin zu reisen und seinem Volk zu helfen. Mutig und entschlossen reist er als ernannter Statthalter und beginnt mit dem Wideraufbau der Mauer. Dabei stößt er auf Widerstände, Intrigen und Rebellion. Und auf Chanas Starrsinn. Weil Chana keinen Bruder hat, helfen sie und ihre Schwestern beim Wiederaufbau der Mauer. Auf diese Weise gelingt es ihr ihre Trauer um ihren Verlobten zu verarbeiten. Meine Meinung: Was mir am meisten in dem Buch gefallen hat, waren die einzelnen Schicksale (von Chana, Malkija und Nava), die miteinander verknüpft sind. Auf der einen Seite ist die junge und schöne Sklavin, an der Malkijas Sohn sein Interesse gefunden hat und auf der anderen Seite Chana, die nur alles richtig machen möchte und bereit ist bei der Heirat auf die Liebe zu verzichten. Und Malkija, der zwei Gesichter hat. Malkija ist ein guter und vernünftiger Mann, aber auch sehr habgierig und stolz. Mir ist aufgefallen, dass Lynn Austin für dieses Buch sehr gut recherchiert hat. Sie hat die biblische Geschichte von Nehemia richtig aufleben lassen. So konnte ich sie am besten verstehen und feststellen, dass die Menschen von damals nicht anders sind, als die Menschen von heute. Genauso wollen sie noch mehr, wenn sie schon etwas haben oder glauben nicht mehr an Gottes Liebe und Macht, wenn sie eine längere Zeit leiden, egal auf welche Weise. Diese Geschichte macht deutlich, dass wir Gott vertrauen müssen, in welcher Lage wir uns auch befinden. Kein Gebet geht an ihm vorbei. Lynn Austin hat ganz geschickt Bibelverse und Gebete in die Geschichte einfädelt und an jegliche jüdische Traditionen und Feste gedacht. Sie schreibt mit einem leichten Schreibstil und alles sehr verständlich. Hinten im Buch ist auch noch eine Seite mit Begriffserklärungen. Insgesamt finde ich das Buch sehr TOLL! Super recherchiert, sehr spannend, historisch und biblisch, und hat ein schönes Cover. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Spannender biblischer Roman

    Fundament der Hoffnung

    frenx1

    22. February 2016 um 10:54

    Wir sind im Jahre 445 vor Christus. Jerusalem ist zerstört. Nehemia, der Mundschenk des persischen Großkönigs Artaxerxes, bekommt den Auftrag, als Statthalter nach Jerusalem zurückzukehren. Dort macht er sich daran, der Stadt neues Leben einzuhauchen, indem er zunächst die Stadtmauer wieder aufbauen lässt – das “Fundament der Hoffnung”. Mit viel Einfühlungsvermögen erzählt Lynn Austin die biblische Geschichte von Nehemia, der seine Berufung erkennt und Jerusalems Stadtmauer wieder aufbaut. Neben Nehemia gehört die Leibeigene Nava zu den Hauptfiguren, ebenso Chana und ihr Verlobter Malkija, für den Nava arbeitet. Wird es Nehemia gelingen, die Stadtmauer aufzubauen, obwohl ihn die Herrscher der Nachbarvölker davon abbringen wollen? Wie ergeht es Nava, die zur Leibeigenen gemacht wird? Und können Chana und Malkija glücklich werden? Die drei Handlungsstränge, die sich immer wieder kreuzen, sorgen für Spannung bis zum Schluss und bieten zugleich einen unterschiedlichen Blick auf die Lebenswirklichkeiten der damaligen Zeit. Wer biblische Geschichten so aufbereitet mag, für den ist der neue Band von Lynn Austin genau das Richtige. Historische Ereignisse sind verknüpft mit Einzelschicksalen, mit denen man mitfiebert. Nur am Schluss ist mir persönlich alles zu schnell aufgeklärt und bereinigt worden. Fazit: Lynn Austins “Fundament der Hoffnung” eignet sich gut dazu, um etwas von Nehemia zu erfahren, der ja doch für viele Christen etwas unbekannter ist. Zugleich ist es ein spannend erzählter Roman, der viel Wert auf die Gefühlswelten der Figuren legt.

    Mehr
  • "Fundament der Hoffnung" von Lynn Austin

    Fundament der Hoffnung

    calimero8169

    20. February 2016 um 15:24

    Inhalt: Nehemia ist Mundschenk am Hof des persischen Großkönigs. Als dieser ihn zum Statthalter von Juda ernennt, reist er in das Land seiner Vorväter, um die Mauer Jerusalems wieder aufzubauen und für die Sicherheit seiner Einwohner zu sorgen. Doch Nehemia stößt auf Widerstand und Intrigen - bei den Statthaltern der Nachbarvölker und selbst bei seinen Landsleuten. Zu schaffen macht ihm auch die willensstarke Chana, die unbedingt beim Bau der Mauer helfen will. Ihr Verlobter Malkija unterstützt Nehemias Auftrag zwar treu und tatkräftig, widersetzt sich seinen Anweisungen aber in anderen Bereichen. Das wird der jungen Nava, die als Leibeigene für Malkija arbeitet, beinahe zum Verhängnis... Eindruck: Lynn Austin hat mit "Fundament der Hoffnung" einen Roman geschaffen, der auf monumentale, eindrucksvolle Weise die Bibel erklärt und dem Leser näher bringt. Bibelverse, Zusammenhänge, Gebete und die Lebens- und Glaubensweisen der Zeit werden auf wunderschöne Weise so erzählt, das es dem Leser sehr leicht fällt all dies zu verstehen. Das einfache, karge aber zufriedene und glückliche Leben der einfachen Bauern ebenso gefühlvoll und verständlich auf die Buchseiten gebracht, wie das verantwortungsvolle aber nicht immer nachvollziehbare Verhalten der reichen Grundbesitzer. Keine der handelnden Personen wird als ausschließlich guter oder schlechter Mensch dargestellt, sondern jeder mit seinen positiven und negativen Eigenschaften und die Hintergründe seiner jeweiligen Handlungsweisen sensibel herausgearbeitet.    Die Beschwerlichkeit eines so großen Vorhabens, wie den Wiederaufbau der Mauer Jerusalems um 445 v. Chr. so darzustellen, dass der Leser die Großartigkeit einer solchen Kräfte zehrenden, rein manuellen Arbeit greifen kann, ist grandios. Fazit: "Fundament der Hoffnung" ist ein Buch für jeden der schon lange darauf wartet, dass ihm die Bibel verständlich erzählt wird, ohne den erhobenen Zeigefinger von der Allmächtigkeit Gottes und unserer eigenen Nichtigkeit zu predigen, sondern interessant, sensibel und gefühlvoll nahe bringt, inwieweit jeder Einzelne seine Einstellung zum Leben, zu seinen Mitmenschen und der Welt überdenken muss, um seine Zufriedenheit zu finden. Eine absolute Empfehlung für diesen Lesegenuß!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks