Lynn Flewelling Der Gott der Dunkelheit

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(26)
(12)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Gott der Dunkelheit“ von Lynn Flewelling

ich lese es ja immer wieder gern

— Tenshi

Stöbern in Fantasy

Der Wortschatz

Ein durch und durch gelungenes Debüt, das Sprachliebhaber und die, die es noch werden wollen, in seinen Bann ziehen wird.

seschat

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Phantastisch, magisch, spannend. Ein toller Fantasy-Schmöker.

tonks

Die Spiegel von Kettlewood Hall

Interessante und spannende Geschichte die langsam immer schauriger wird und dann ein toller Gaslicht-Roman wird.

Nenatie

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

In der Mitte sehr lang

Jess_S

Die Gabe der Könige

virtuos, wunderbar einfach lesen!!

mesu

Das Erbe der Macht - Allmacht

Diese Serie ist toll. Lest sie!

Fuexchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Gott der Dunkelheit" von Lynn Flewelling

    Der Gott der Dunkelheit

    Sagura

    28. June 2009 um 21:46

    In diesem zweiten Teil der Schattengilde-Saga ist Alec kaum noch Schüler sondern vielmehr Partner von Seregil. Bevor auch hier bald die Abenteuer beginnen, erfährt man ein wenig über Seregils Vergangenheit und auch Alec wird mit überraschenden Fakten über sich selbst konfrontiert. Während Seregil seine verstärkten Gefühle Alec gegenüber mit Zerstreuung zu überdecken sucht, kommt dem prüden Dalnaer gar nicht erst der Gedanke, sein Partner und Lehrer könnte mehr als ein Freund sein. Bevor sie sich jedoch darüber klar werden können, müssen sowohl Alec als auch Seregil einige harte Zeiten durchmachen, durch die der zweite Band dieser Saga sehr viel düsterer wird als der erste. Beide sind zusammen mit Seregils Mentor Nysander und seinem Freund Micum in eine alte Prophezeiung verwickelt. Um eine dunkle Macht an der Auferstehung zu hindern, hat jeder seine zunächst ungeklärte Aufgabe. Dadurch geht in der zweiten Hälfte zwar etwas von dem typischen Humor und der Leichtigkeit des ersten Teiles verloren, der Leser wird allerdings nichts vermissen, denn er wird von einer großen Spannung und tiefen Emotionalität ergriffen, die nichts zu wünschen übrig lässt. Besonders gegen Ende kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Obwohl ich das Ende kannte, habe ich stellenweise die Luft angehalten. Wundervoll!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks