Lynn Flewelling The Bone Doll's Twin

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Bone Doll's Twin“ von Lynn Flewelling

The first volume of a thrilling fantasy adventure trilogy filled with necromancy and bone-chilling magic from the bestselling US author of the Nightrunner series. (Quelle:'Flexibler Einband/13.11.2009')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Bone Doll's Twin" von Lynn Flewelling

    The Bone Doll's Twin

    Sahiko

    16. November 2009 um 00:27

    Der erste Band der Tamir Triad von Lynn Flewelling. Hauptcharakter ist Tamir, die Erbin des Throns von Skala, das seit einer alten Prophezeiung nur von Frauen regiert wird. Die letzte Königin fiel allerdings dem Wahnsinn anheim, fällte grausame Entscheidungen und ließ die Bevölkerung leiden. Als sie also ermordet wird und Erius, Tamirs Onkel, den Thron besteigt feiert ihn das Volk, allen Prophezeiungen zum Trotz. Als die Schwester von Erius nun also Zwillinge erwartet schließen sich ihr Mann Rhius, die Magierin Iya und ihr Lehrling Arkoniel zusammen und heuern eine Waldhexe an, die Blutmagie wirken kann um das weibliche Kind zu retten. Lhel wirkt einen Zauber der Tamir das äußere Erscheinen ihres Bruders gibt, der zur Geburt getötet wird. Die Täuschung gelingt und Tamir wächst als Tobin auf einem abgelegenen Landsitz auf, isoliert von der Gesellschaft, damit niemand hinter das Geheimnis der Verschwörung kommt. Doch es kommt immer wieder zu mysteriösen Vorkommnissen rund um Tobin und es wird klar, dass es sich dabei um den wütenden Geist des getöteten Bruders handelt. Es ist schließlich Lhel, die Tobin hilft „Bruder“ an sich zu binden sodass sein Zorn gemildert wird. Parallel dazu entspinnt sich die Geschichte um Iya und Arkoniel, die versuchen Verbündete für die zukünftige Königin zu finden. Die Geschichte ist komplex und düster, die Atmosphäre unglaublich dicht und die Verstrickungen der einzelnen Charaktere sind spannend beschrieben. Daher ist es auch schwer eine aussagekräftige Zusammenfassung zu schreiben. Im Vergleich zu den ersten Bänden der Nightrunner Serie ist Lynn Flewellings Stil hier erwachsen geworden. Tamir hat mich viel mehr gefesselt und mitgerissen als die, damit verglichen, seichten Anfänge der Nightrunner (auch wenn Hinweise auf die Geschichte von Alec und Seregil geliefert werden). Alles ist merklich ausgereifter und durchdachter und obwohl das Thema „Prinzessin wächst als Junge auf“ nicht neu ist, so ist es meiner Meinung nach selten oder nie so radikal verfolgt worden wie hier. Insgesamt hat Flewelling hier einen sehr erwachsenen Fantasyroman abgeliefert, der einen grandiosen Auftakt zu einer grandiosen Triologie bildet. Ich persönlich kann die Bücher nur jedem ans Herz legen. Die Bindung im Taschenbuchformat ist erfreudlich solide und zeigt trotz mehrmaligem Lesen bei mir nur bedingt die üblichen Knicke im Buchrücken. Der erste Band ist bereits 2003 bei Bastei Lübbe (wie die erste deutsche Auflage der Schattengilde ebenfalls) auf deutsch erschienen, wurde danach aber eingestellt. Mittlerweile ist die gesamte Triologie auf deutsch bei otherworld erschienen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks