Lynn Viehl Darkyn - Am Ende der Dunkelheit

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(16)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Darkyn - Am Ende der Dunkelheit“ von Lynn Viehl

Der Darkyn Lord Robin von Locksley hat sich dem Gesetz in den letzten 700 Jahren erfolgreich entzogen. Jetzt ist sein Herz für die Undercoveragentin Christina Renshaw entflammt. Diese ist auf der Jagd nach einem schwer zu fassenden Kunstdieb. Um ihn zu schnappen, bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit Robin zusammenzutun.

Ganz nett, aber alles bleibt offen...

— Asbeah

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

Die Idee war wirklich super. Aber da die Geschichte so kurz ist, hat es einiges an Spannung und Tiefe eingebüßt. Schade.

Ywikiwi

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Darkyn Frust

    Darkyn - Am Ende der Dunkelheit

    Asbeah

    18. May 2017 um 19:31

    Letzter Teil - Darkyn 7: Was soll ich sagen… mit dieser Reihe hatte ich von Anfang an Schwierigkeiten. Im Prinzip finde ich die Darkyn Welt höchst interessant, doch leider gibt sie mir einfach nicht das was ich will: Antworten! Dieser finale Teil (zumindest in der deutschen Übersetzung) lässt mich mit so vielen offenen Handlungssträngen zurück, dass ich völlig frustriert bin. Das ist natürlich nicht verwunderlich, da es zum einen noch drei weitere, nicht mehr übersetzte Bände gibt und zum anderen ja auch die Spinoff Reihe Kyndred gelesen werden soll - die vielleicht einige Antworten zu bieten hat. Aber langsam beschleicht mich das Gefühl, dass auch dort nicht alles geklärt wird. Es scheint der Stil der Autorin zu sein, nichts vernünftig abzuschließen. Zumindest hat mir dieser Teil aber wieder besser gefallen als der vorherige. An die Erotikszenen an den unpassendsten Stellen habe ich mich inzwischen gewöhnt - nein, ich werde mich nicht mehr darüber aufregen! Oder doch? Na gut, die Stelle wo sie gerade aus der Bewußtlosigkeit wegen starker Unterkühlung und großem Blutverlust erwacht und er ihr gleich vor lauter Glück unter den Rock greift, da kann sie natürlich auch nicht anders als zurückfummeln. Na klar! Aber kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort - er wird hinterrücks betäubt während ihm der Lümmel noch aus der Hose hängt. Ob er vorher noch gekommen ist - keine Ahnung, da ich diese Stelle wieder entnervt überblättert habe. Nur um gleich in die nächste (Un)Logikfalle zu tapsen: Unterkühlung, Blutverlust, Bewußtlosigkeit und Orgasmus konnte sie nicht schwächen, sie braucht auch weder etwas zu essen, zu trinken oder auf’s Klo sondern steigt munter direkt in den nächsten Flieger. Soweit zur Story mit Robin of Loxley und seiner neuen Flamme. An einer Stelle war es sogar ein wenig romantisch. Aber hauptsächlich bin ich ja an den Vampiren interessiert und an deren Jägern - der Bruderschaft. Da gab es dann auch endlich wieder etwas Fortschritt, bis sie in losen Enden einfach abgeschnitten wurden, Buch zu Ende, Reihe zu Ende, WTF! Mein Fazit: Diese Reihe am besten gar nicht erst anfangen! Da ich es leider getan habe, muss ich nun auch noch in Kyndred reinschnuppern um zu erfahren, ob dort möglicherweise offene Enden zusammenlaufen. Knurrige 4 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Darkyn - Am Ende der Dunkelheit (Teil 7)

    Darkyn - Am Ende der Dunkelheit

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 15:27

    Der letzte Band der Darkyn-Reihe lässt mich ein wenig ratlos zurück. Die Geschichte ist gewohnt spannend erzählt und Spannung gibt es in diesem Buch jede Menge ;-) Wie gewohnt werden dem Leser verschiedene Handlungsstränge präsentiert, die sich erst im letzten Drittel des Buches zu einem Erzählstrang verdichten. Für die Liebesgeschichte zwischen Chris und Robin bleibt in diesem Band relativ wenig Raum. Viel Platz nehmen Hintergründe zu den anderen Darkyn, dem Highlord Richard, Michael Cyprien und Alexandra Keller, Philippe etc. ein. Auch die schwerverletzte Luisa taucht immer wieder in kurzen Episoden auf, wobei ich diese nicht so wirklich in den Gesamtkontext der Geschichte einzuordnen weiß. Einige Geschichtsfäden, die sich schon durch die letzten Bände gezogen haben, werden abgeschlossen. Andere hängen für mich nach Ende der Geschichte einfach in der Luft. Die Andeutungen zu den Kyndred und ihrer Bedeutung für die Darkyn und die verwandelten Frauen fand ich spannend und hoffe in der neuen Reihe "Kyndred" mehr darüber zu erfahren. Ich weiß nicht so genau, was die Autorin mit dem - für mein Empfinden - unvollständigen Ende der Darkyn-Reihe bezweckt und mich als Leserin frustriert das Ganze doch etwas. Die "neue" Reihe Kyndred, die scheinbar eine Art Spin-off der Darkyn ist, werde ich auf jeden Fall verfolgen, vielleicht bringt diese etwas Licht ins Dunkel ;-) Darkyn - Übersicht Darkyn Band 1: Versuchung des Zwielichts Darkyn Band 2: Im Bann der Träume Darkyn Band 3: Dunkle Erinnerung Darkyn Band 4: Blindes Verlangen Darkyn Band 5: Für die Ewigkeit Darkyn Band 6: Ruf der Schatten Darkyn Band 7: Am Ende der Dunkelheit (Abschlussband)

    Mehr
  • Spannendes Ende der Darkyn Reihe, bei der noch einige Fragen offen bleiben

    Darkyn - Am Ende der Dunkelheit

    Romanticbookfan

    19. April 2013 um 12:20

    Der Darkyn Lord Robin von Locksley ist ein Meisterdieb. Doch nun hat ihm die FBI Agentin Chris Renshaw eine Falle gestellt: Sie will unbedingt den Magier, den begabten Dieb, fangen, der hinter einer alten Geheimschrift her ist. Als Chris sich vor der großen Ermittlung noch auf einen heißen One-Night-Stand einlässt, ahnt sie nicht, dass sie mit eben dem berühmten Meisterdieb geschlafen hat.Doch alles kommt ganz anders, denn auch Guy Guisborne, der Todfeind von Robin, ist hinter der Geheimschrift her und Chris gerät plötzlich zwischen alle Fronten und vor ihr eröffnet sich die Welt der Darkyn. Die Geschichte um Robin und Chris ist der Haupthandlungsstrang, wobei der Leser auch ab und zu zu Alex wechselt, die am aktuellen Treffen des Highlords teilnimmt. Der Highlord will mit seinen Seigneurs über einen Krieg gegen die Brüder beraten, doch die Erkenntnisse, die Alex im Laufe der Geschichte enthüllt, haben großen Einfluss auf die Entscheidungen und bieten auch gleichzeitig eine Überleitung zur Spin-Off Serie Kyndred. Generell hat mir diesmal die Hauptgeschichte um Chris & Robin nicht ganz so gut gefallen. Sie war generell etwas verworren. Warum z.B. glaubt Chris, dass sich der Magier in dieser einen Bar (wo sie Robin dann auch kennenlernt) aufhält? Wie ist der Banküberfall am Anfang einzuordnen, bei dem Robin dann wie aus dem Nichts auftaucht? usw.Am Ende wird das Ganze zwar teilweise mit 1-2 Sätzen kurz erklärt, aber erst sehr viel später; das fühlte sich teilweise einfach nicht "rund" an.Dafür fand ich Alex Forschungen sehr interessant, vor allem weil sie nun endlich zu einem Ergebnis kommt :-) Generell bleiben viele Handlungsstränge noch offen; ich nehme an, dass Lynn Viehl die Leser für ihr Spin-Off Kyndred gewinnen will, da wohl kein Darkyn-Band mehr folgt. Wer die Geschichte der Darkyn bis jetzt verfolgt hat, sollte es sich auch nicht nehmen lassen, das letzte Band der Serie zu lesen. Fazit: Einige kleine Schwächen in der Handlung, trotzdem sehr spannend, 4/5 Sternen.

    Mehr
  • Insgesamt ein gutes Buch, aber ein schlechtes Ende für eine Serie mit zu vielen offenen Fragen

    Darkyn - Am Ende der Dunkelheit

    Letanna

    06. April 2013 um 18:13

    m 8. Teil der Darkyn Reihe steht eine uns bereits bekannte Figur in Mittelpunkt des Geschehens, nämlich Robin von Locksley. Seine tragische Geschichte haben wir ja bereits erfahren, wobei diese natürlich wieder eine wichtige Rolle spielt. Robin ist hinter einer mittelalterlichen Handschrift her. Ihm in die Quere kommt die FBI-Agentin Chis Renshaw. Nach einem One-Night-Stand verschwindet sie einfach, was Robin gar nicht in den Kram passt. Bevor die beiden es sich versehen, geraten sie in große Gefahr, denn denn auch Robins größter Feind ist hinter dem Buch her. Auch dieser Teil hat mir wieder super gefallen. Die Romanze fängt mit einem One-Night-Stand an, nach dem die beiden sich erst einmal trennen. Schnell kreuzen sich ihre Wege wieder und die Anziehung ist sehr groß. Beide sind zwei interessante Figuren, die sich sehr gut ergänzen. Die Handlung nimmt schnell an Fahrt zu und ist wie gewohnt aktionreich und blutig. Die Autorin behält ihren Stil aus den anderen Büchern bei, neben der Handlung um Chris und Robin spielen auch wieder die anderen Darkyn eine wichtige Rolle. Vor allem Alexandras Forschungen und die Geheimnisse, die im letzten Teil bezüglich der Bruderschaft gelöst wurden, sind zentrales Thema.  Bei diesem Teil scheint es sich doch tatsächlich um den letzten in der Darkyn-Reihe zu handeln. Im September 2013 erscheint im Lyx-Verlag erst einmal der 1. Teil der Spin-Off Reihe Kyndred, auf die ich sehr gespannt bin. Ich aber doch sehr, dass der Verlag auch die neue Serie Lords of the Darkyn übersetzen wird, denn viele Fragen sind in diesem Teil offen geblieben. Insgesamt ein gutes Buch, aber ein schlechtes Ende für eine Serie mit zu vielen offenen Fragen. 

    Mehr
  • Die sterbliche Agentin & der unsterbliche Dieb

    Darkyn - Am Ende der Dunkelheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. March 2013 um 16:42

    Inhalt:Der Darkyn Lord Robin von Locksley hat sich dem Gesetz in den letzten 700 Jahren erfolgreich entzogen. Jetzt ist sein Herz für die Undercoveragentin Christina Renshaw entflammt. Diese ist auf der Jagd nach einem schwer zu fassenden Kunstdieb. Um ihn zu schnappen, bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit Robin zusammenzutun ...Meine Meinung: Spannend. Die Sprache ist sehr gut und die Handlung ist - wie bereits erwähnt - spannend, allerdings konnte ich in diesem Band für die Protagonisten nicht ganz warm werden. Dieser Roman spielt nicht - wie sonst - in Amerika, sondern spielt sich überwiegend in Europa (London/Rom) ab, diesen Ortswechsel fand ich sehr schön. Insgesamt erhält dieser Roman 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • DARKYN 07. AM ENDE DER DUNKELHEIT von Lynn Viehl

    Darkyn - Am Ende der Dunkelheit

    Melanie_J

    19. March 2013 um 18:36

    Nachdem ihr früherer Partner Selbstmord beging, versucht FBI-Agentin Chris Renshaw wie besessen, den Kunstdieb, den alle nur „Den Magier“ nennen, zu schnappen. Sie ermittelt undercover als Kunstkuratorin in Atlanta, um den berüchtigten Dieb zu fassen, der es angeblich auf eine mittelalterliche Handschrift abgesehen hat. Als sie dabei eine Bar inspiziert, begegnet ihr der attraktive wie geheimnisvolle Rob, der sofort ein ungebändigtes Verlangen in Chris wachruft, obwohl sie sich dagegen wehrt. Was sie da noch nicht weiß, Rob ist ein jahrhundertealter Darkyn und der berühmte Robin Hood, der Dieb, den sie fangen will. Die beiden verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander, die sie nicht vergessen können. Denn Robin hat sich noch nie bei einer Frau so gefühlt wie bei Chris, nicht seit seine große Liebe im Kindsbett starb und er zum Unsterblichen wurde. Als er herausfindet, dass Chris es auf ihn abgesehen hat, will er es ihr schwer machen, doch dabei kommt ihm ein alter Feind in die Quere. Die alte Schrift, die einst seiner geliebten Marian gehörte, wird vor seiner und Chris‘ Nase gestohlen und die beiden müssen sich zusammentun, um sie zurückzuerlangen, bevor denjenigen etwas angetan wird, die ihnen beide am Herzen liegen. Notgedrungen begeben sie sich auf die Reise, dabei ahnen sie nicht, in was für eine Gefahr sie das bringt und was die Handschrift für ein dunkles und schwerwiegendes Geheimnis in sich trägt … Im siebten und letzten Teil der „Darkyn“-Reihe geht es um Robin von Locksley, Suzerän von Atlanta und der berüchtigte Meisterdieb Robin Hood. Man lernte ihn schon in dem Buch um Jayr und Aedan (Für die Ewigkeit) kennen und auch lieben, zumindest meinerseits. Ich war sehr gespannt darauf, wie sein Buch werden wird, denn immerhin starb seine große Liebe Marian schon bevor er überhaupt zum Darkyn wurde. Nun ist es endlich soweit und man erlebt hautnah mit, wie Robin Hood seine „guten“ Taten im 21. Jahrhundert handhabt, immer noch geschichtsgetreu mit Pfeil und Bogen, was sehr amüsant zu verfolgen ist. Er ist ein Frauenschwarm und als er Chris trifft, wird man schnell Zeuge, wie es in seinem Inneren so aussieht. Er kann sie nicht mit seinem Duft kontrollieren und ihre Standhaftigkeit erweckt tiefe Gefühle in ihm. Robin ist halt nicht nur ein Darkyn, sondern ein Mann, der zu tiefen Gefühlen fähig ist, auch wenn er eine schmerzhafte Vergangenheit hat. Aber auch Chris ist nicht so ganz die taffe und unbezwingbare FBI-Agentin, die sie allen weißmachen will. Sie lernt sich besser kennen, als sie Robin trifft und die beiden geben ein wunderbares Paar ab, das sich sehr amüsant streiten kann. Nebenbei liest man wieder aus Alex‘ und Micheals Sicht, dessen Handlungsstrang, der sich in allen Büchern der Reihe weiterentwickelt hat, sich langsam dem Ende neigt. Alex kommt dem Geheimnis um die Frauen, die sich in den letzten Jahren in Darkyn verwandelt haben immer näher, was viel in den Reihen der Darkyn verändern wird. Obwohl hier die Bruderschaft des Lichts nur eine kleine Rolle spielt, nämlich mit ihren Handlungen, die gerade überall in Europa passieren, ist die Spannung, die in diesem Buch liegt, greifbar und allgegenwärtig. Egal ob bei Robin und Chris, Alex und Michael oder oder oder … Auch kommt Luisa Lopez wieder vor, die ein Geheimnis hat, das man bis dahin noch nicht einmal ahnte. Wie es mit ihr weitergeht und was mit John noch passiert, und, und, und, das interessiert mich brennend und ich denke, dass wir es noch erfahren werden. Ein tolles Buch. Ich liebe diese Reihe und freue mich sehr darauf, wie es in der Spin-Off-Reihe „Kyndred“, dessen ersten Band es ab September geben wird, weitergeht, denn mit den Darkyn ist es noch lange nicht vorbei … Herzen: 5 von 5 Infos zur Reihe: 1. Versuchung des Zwielichts 2. Im Bann der Träume 3. Dunkle Erinnerung 4. Blindes Verlangen 5. Für die Ewigkeit 6. Ruf der Schatten 7. Am Ende der Dunkelheit

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks