Lynn Viehl Ruf der Schatten

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(16)
(4)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ruf der Schatten“ von Lynn Viehl

Die Landschaftsgärtnerin Liling Harper hütet ein dunkles Geheimnis. Als sie gezwungen ist zu fliehen, um ihr Leben zu retten, bietet der Vampir Valentin Jaus ihr seine Hilfe an. Zwischen Valentin und Liling erwacht schon bei ihrem ersten Zusammentreffen eine tiefe Leidenschaft. Doch Lilings Verfolger sind ihr dicht auf den Fersen.

Schwach.....

— Asbeah

Nicht zu gut wie die Vorgänger

— TatjanaVB

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

Das Lied der Krähen

sehr unterhaltsame und spannende Geschichte rund um die Dregs. Einstieg ist mir schwergefallen, da ich die Grisha-Reihe nicht gelesen habe

Caramelli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wen interessiert das!?

    Ruf der Schatten

    Asbeah

    16. May 2017 um 23:50

    “Wen interessiert das” … war mein häufigster Gedanke während des Lesens. Valentin aus der Darkyn Welt hatte in den bisherigen Bänden immer verdammtes Pech - er wurde von seinem Senechall hintergangen, seine große Liebe Jema hat er Jahrzehnte umsonst angebetet, und bei einem Gefecht hat auch noch seinen Schwertarm verloren. Er kann einem Leid tun, aber so richtig sympathisch war er mir bisher nicht. Das hat sich hier auch nicht geändert. Ich wollte ihn mögen, hat aber nicht geklappt. Nun findet er endlich seine Liebste. Aber auch sie blieb mir ziemlich egal. Zu durchgeknallt war mir ihr Geheimnis. Wegen ihres Geheimnisses bzw. ihrer besonderen Fähigkeiten wird sie verfolgt. Der Handlungsstrang des Verfolgers war öde, lang und -weilig, seine Fähigkeiten ebenso durchgeknallt. Diese sollen durch Experimente entstanden sein, das konnte ich allerdings nicht mehr nachvollziehen, zu abgehoben... Der Schreibstil war wieder oft verworren und die zahllosen Traumsequenzen haben mich sehr genervt, da sie für die Geschichte völlig unerheblich waren. Tatsächlich waren in diesem Band die Erotikszenen, auf die ich normalerweise keinen großen Wert lege, fast noch das Beste. Zum Glück gab es aber endlich wieder ein paar Passagen zu der Organisation der Vampirjägern, nicht dass ich da noch durchblicken würde. Hoffe aber, dass es im letzten Band wenigstens halbwegs ordentlich aufgeklärt wird.Mein Fazit: 200 von 300 Seiten hätte man von mir aus gerne wegfallen lassen können! Romantik: 0 / Erotik: ja / Spannung: 0 - Gefühlt 2 Sterne, objektiv auf 3 Sterne aufgerundet.

    Mehr
    • 2
  • Wenig Story zum Hauptprotagonisten, viel Hauptstory

    Ruf der Schatten

    TatjanaVB

    09. April 2016 um 12:09

    Die Landschaftsgärtnerin Liling Harper hütet ein dunkles Geheimnis. Als sie gezwungen ist zu fliehen, um ihr Leben zu retten, bietet der Vampir Valentin Jaus ihr seine Hilfe an. Zwischen Valentin und Liling erwacht schon bei ihrem ersten Zusammentreffen eine tiefe Leidenschaft. Doch Lilings Verfolger sind ihr dicht auf den Fersen. Meinung: Liling Harper arbeitet als Gärtnerin in dem exklusiven Pflegeheim, indem zurzeit Luisa befindet. Sie freundet sich mit Luisa an und gibt sich gerne in ihre Tagträume von Valentin hin. Doch unerwartet erscheint ein Foto von Liling in der Zeitung, was sie dazu zwingt die Flucht zugreifen: Denn nicht nur die Brüder sind hinter ihr her, sondern auch ihr Zwillingsbruder, der bislang dachte sie sei tot. Als Valentin ihr anbietet mit ihn nach Atlanta zufliegen willig sie ein, doch die Brüder sind ihr auf den Fersen, sodass es ihnen gelingt sich ins Flugzeug zu schmuggeln und es zum Absturz zu bringen. In letzter Sekunde gelingt es Valentin das Flugzeug zu landen. Abgeschieden von der Welt muss sich Valentin zunächst um Lilings Verletzung kümmern, als sie bald darauf auch schon von Kyan, Lilings Zwillingsbruder bedroht werden.   Leider finde ich, dass der 6.Band der Darkyn Reihe, leider zu wenig Zeit nimmt für die Hauptprotagonisten Valentin und Liling. Denn immer wieder werden sie von Alexs Problemen mit John unterbrochen, was mich leider ein wenig geärgert hat. Trotzdem bringen besonders Johns Nachforschungen über die Machenschaften der Bruderschaft bringen wichtige Details ans Licht, die für den Verlauf der Geschichte wichtig sind.

    Mehr
  • bis jetzt das Beste

    Ruf der Schatten

    dorothea84

    07. December 2014 um 13:29

    Die Landschaftsgärtnerin Liling Harper hütet ein dunkles Geheimnis. Als sie gezwungen ist zu fliehen, um ihr Leben zu retten, bietet der Vampir Valentin Jaus ihr seine Hilfe an. Zwischen Valentin und Liling erwacht schon bei ihrem ersten Zusammentreffen eine tiefe Leidenschaft. Doch Lilings Verfolger sind ihr dicht auf den Fersen. Das beste Band der Reihe bis jetzt. Es fängt alles harmlos an und dann geht es Schlag auf Schlag. So viel neues erfährt man über ein paar alte Bekannte, Geheimnisse werden gelüftet. Das Buch ist nicht mehr aus meinen Händen gewandert bis ich auf der letzten Seite angekommen bin. Selbst dort konnte ich es einfach nicht glauben das es zu Ende ist, für mich hätte es einfach weiter gehen können. 

    Mehr
  • Darkyn - Ruf der Schatten (Teil 6)

    Ruf der Schatten

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 15:25

    Geschafft, Teil 6 der Darkyn-Reihe ist verschlungen =D und wieder hat mich die Autorin total in ihren Bann gezogen. Valentin Jaus hatte seinen ersten Auftritt in Band 2 „Im Bann der Träume“ und seine dortige Konfrontation mit Thierry Durand hat ihre deutlichen Spuren hinterlassen, mit denen er auch in seiner eigenen Geschichte noch zu kämpfen hat. Ein Schützling von Alexandra, Luisa erholt sich in einem von Valentin unterstützten Sanatorium und bei seinen täglichen Besuchen dort begegnet er der Gärtnerin Liling. Liling lebt in ständiger Angst und der Bereitschaft jederzeit die Flucht ergreifen zu können. Eine zufällige Begebenheit lässt ihr gut gehütetes Geheimnis offenbar werden und so bleibt ihr nur die Flucht. Ausgerechnet Valentin bietet ihr dafür die beste Gelegenheit. Doch ihre Feinde sind nicht untätig gewesen und heften sich an ihre Fersen… Wie in jedem Teil der Reihe gibt es ein Wiedersehen mit Alexandra Keller, die zu meinen Lieblingsfiguren zählt und ihrem Darkyn-Gefährten Michael. Alexandra wird dieses Mal über ihren Bruder schmerzlich mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert und muss vieles in Zweifel ziehen. Auch wenn ich mittlerweile den 6. Band der Darkyn-Reihe hinter mir habe, kommt keine Langeweile auf. Die Autorin versteht es nach wie vor mich mit einer spannungsgeladenen, romantischen, sexy Geschichte und faszinierenden Charakteren zu verzaubern und in Atem zu halten. So kann ich nur sagen, mehr davon…ich freue mich auf Teil 7 und Robin Locksley, um den es gehen wird ;-) Darkyn - Übersicht Darkyn Band 1: Versuchung des Zwielichts Darkyn Band 2: Im Bann der Träume Darkyn Band 3: Dunkle Erinnerung Darkyn Band 4: Blindes Verlangen Darkyn Band 5: Für die Ewigkeit Darkyn Band 6: Ruf der Schatten Darkyn Band 7: Am Ende der Dunkelheit (Abschlussband)

    Mehr
  • Rezension zu "Darkyn - Ruf der Schatten" von Lynn Viehl

    Ruf der Schatten

    Silence24

    21. August 2013 um 18:08

    Auch der mittlerweile 6te Teil der Darkyn Reihe hat mir ganz gut gefallen. War nach einigen Seiten wieder ganz drin in der Geschichte. 4 Sterne von mir. Der Darkyn Valentin Jaus hat vor einiger Zeit die Frau, in die er solange verliebt war, an einen anderen Mann verloren. Es kam zum Kampf, bei dem Valentin einen Arm verlor. Alex, der Sygkenis von Michael Cyprien gelang es Valentin`s Arm wieder anzunähen, jedoch kann er ihn bis heute nicht benutzen. Er hat alles verloren. Bis ihm die Gärtnerin Liling über den Weg läuft. Ihre stille Art fasziniert ihn. Doch er hat sein Herz an Jema verloren und will sich nie wieder mit einer Menschenfrau einlassen. Die Umstände verlangen es jedoch von Valentin, dass die beiden Zeit miteinander verbringen. Sie kommen sich näher und verbringen auch eine Nacht zusammen. Liling ahnt nicht, mit wem sie da zusammen ist. Doch eines weiß sie. Sie fühlt ich sehr zu Valentin hingezogen, dennoch weiß sie, dass sie nicht ewig mit ihm zusammen bleiben kann. Denn auch Liling hat ein Geheimnis...........

    Mehr
  • Shades of Darkyn - oder so ähnlich ...

    Ruf der Schatten

    goat

    24. March 2013 um 21:36

    In Lynn Viehls sechstem Roman aus der Darkyn-Reihe begegnen wir so vielen Charakteren aus den Vorgängerbänden wieder, wie in noch keinem anderen Band. Die Geschichte beginnt in einem Pflegeheim, in dem Luisa Lopez liegt, die Alexandras letzte Patientin war, bevor ihr Leben im Kreise der Darkyn ihren Anfang fand. Luisa freundet sich mit der jungen Gärtnerin Liling Harper an, die ebenfalls für das Pflegeheim Lighthouse arbeitet, welches dem Darkyn Valentin Jaus gehört. Valentin kennen wir bereits aus dem zweiten Band, als er seine große Liebe Jema an jemand anderen verliert. Liling und Valentin, die sich zwischendurch zufällig bei einem Besuch in Luisas Zimmer begegnen, fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Als ein Foto von Liling in der Zeitung erscheint, bekommt sie Panik. Sie scheint ein großes Geheimnis in sich zu tragen, was auf keinen Fall gelüftet werden darf. Nun, wo ihre Identität und ihr Aufenthaltsort öffentlich gemacht worden sind, muss Liling vor ihren Feinden fliehen. Dabei kommt ihr Valentin zur Hilfe, indem er ihr das Angebot macht, mit ihm zusammen in seinem Privatjet nach Atlanta zu fliegen. Er hat vor, sich dort mit dem Suzerän Robin zu treffen, den wir Leser aus dem letzten Band kennen. Liling willigt ein und noch im Flugzeug werden die beiden von ihren Gefühlen überrollt und verbringen ein paar sehr intensive Stunden miteinander. Kurz vor der Landung müssen die beiden feststellen, dass sich ein Passagier an Bord geschlichen hat, der andere Reisepläne hat. Er hat den Platz des Piloten eingenommen und eröffnet Valentin, dass Liling sterben muss. Er zielt mit seiner Pistole auf Valentin und trifft ohne es zu wissen Liling. Anschließend steckt er sich die Pistole in den Mund und drückt ab … Damit, dass die beiden überleben, verrate ich nicht zu viel, denn sonst wäre die Geschichte ja schon mit einem Flugzeugabsturz beendet. Auch Alexandra und Michael Cyprien sind in dieser Geschichte wieder anzutreffen. Die zwei machen sich auf den Weg zu Alexandras Bruder John, der Cyprien (wenn auch nur sehr widerwillig) um Hilfe gebeten hat. John hat ein Forschungslabor aufgedeckt, in dem man medizinische Experimente mit Kindern durchgeführt hat. Da John in sehr schlechter gesundheitlicher Verfassung ist, nehmen Alexandra und Michael ihn mit nach Chicago. Nach Johns Entdeckung möchte Alexandra nun mehr über ihre Kindheit erfahren, denn sie spürt, dass es eine Verbindung zwischen ihr und dem Forschungslabor gibt … Lynn Viehl hat mit diesem Roman sämtliche Geschütze aufgefahren. Zwar sind die Protagonisten Liling und Valentin Jaus, aber wir begegnen so vielen Figuren aus den anderen Bänden, dass es für einen Quereinsteiger dieser Serie unmöglich wäre, dem Verlauf der Geschichte noch zu folgen. Hier sollte unbedingt die Reihenfolge eingehalten werden. Während bereits im letzten Band zu merken war, dass der Autorin erotische Fantasien wohl nicht mehr genug waren, hat sie hier nun endgültig eine Grenze überschritten, die weit über die Romantik hinausgeht, wie wir Leser sie von den ersten Bänden her gewohnt sind. Die Beziehung zwischen Liling und Valentin ist sehr speziell, denn Liling liebt es, von Valentin unterdrückt zu werden und Valentin scheint sich in der Rolle des Gebieters auch ganz gut zu gefallen. Gestört hat es mich nicht, aber ich denke für einige Darkyn-Fans könnte es durchaus gewöhnungsbedürftig sein. Außerdem passt es nicht so ganz ins Bild des zurückhaltenden Valentin Jaus, der noch im zweiten Band die junge Jema anbetet, aber zu schüchtern ist, ihr seine Gefühle zu gestehen. „Ruf der Schatten“ bringt wieder eine Menge an spannenden Handlungen mit sich und ich konnte mich sehr gut auf die Geschichte einlassen. Nach wie vor vermisse ich ein Personenverzeichnis, weil die Charaktere doch langsam überhandnehmen. In diesem Band haben sich fast alle Mitwirkenden aus der Reihe versammelt und nun wird es haarig. Trotzdem möchte ich hier gerne die volle Punktzahl vergeben, weil mich die Autorin mit ihrer Schreibweise überzeugt hat. Auch in diesem Band hält sie wieder eine große Überraschung parat und ich musste schon ein wenig grinsen. Ich bin gespannt, wie es sich auf den nächsten Teil auswirken wird und freue mich schon auf „Am Ende der Dunkelheit“, der diesen Monat erschienen ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Darkyn" von Lynn Viehl

    Ruf der Schatten

    Elfdream

    01. November 2012 um 14:26

    Liling Harper arbeitet als Gärtnerin in einem privaten Krankenhaus, dem Lighthouse, welches unter der Obhut von Valentin Jaus steht. Dort ist auch Luisa Lopez, die letzte Patientin von Alexandra untergebracht. Bei seinen Besuchen begegnet Jaus Liling gelegentlich, zeigt bis dato jedoch kein Interesse, da er immernoch unter dem Verlust von Jema zu kämpfen hat. Luisa freundet sich mit der jungen Chinesin Liling an, die über die seltene Gabe verfügt Schmerzen von Menschen in sich aufnehmen zu können. Doch Liling hat ein Geheimnis und ist ständig auf der Flucht. Als die Priester ein Foto von ihr oder besser gesagt ihrem Tattoo in der Zeitung entdecken, ist es für Liling wieder einmal Zeit unterzutauchen. Kurz bevor sie verschwindet, begegnet ihr Valentin Jaus und macht ihr ein verlockendes Angebot… Fazit: Band 6 der Darkyn-Reihe wendet sich wieder der Rahmenhandlung zu. Michael Cyprien, Alexandra und ihr Bruder John spielen immer noch eine wichtige Rolle, denn Alexandra ist weiterhin auf der Suche nach dem Darkyn-Erreger und John macht eine harte Zeit durch. Er findet und erforscht mit Alex und Cyprien eine alte Forschungseinrichtung der Brüder, in der er selbst und Alex als Kinder gewesen sein sollen. Dort wurden an den Kindern Experimente durchgeführt, was er mit Alex flinken Händen zu beweisen versucht. Mit der Zeit gelingt es Alex, mehr über ihre eigene Vergangenheit aus John herauszupressen, doch sein Gesundheitszustand lässt sehr zu wünschen übrig, sodass sie sich seiner Aussagen und Erinnerungen nicht sicher sein kann. Die Liebesgeschichte, die sich rasch zwischen Liling und Jaus anbahnt hat etwas Meister-Sklaven-mäßiges, was mir ehrlich gesagt nicht wirklich zugesagt hat. Die Romantik kommt eindeutig zu kurz, da Liling von Jaus lieber unterdrückt als zärtlich behandelt werden will. Dies hat mich sehr überrascht, da Jaus bisher als der Gentleman unter den Kyn dargestellt wurde, der jahrelang Jema angeschmachtet hat, ihr aber nie zu nahe treten wollte. Die Geschichte an sich ist wieder sehr spannend und fesselnd geschrieben und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Wechsel der Handlungsfiguren ist sehr gelungen, vor allem Melanie und Kyan sind beide ebenfalls sehr „interessante“ Charaktere. Es gibt aber auch wieder einmal einige Cliffhanger, sodass ich auf den nächsten Band schon sehr gespannt bin. Besonders gut gefallen hat mir das Ende, welches ich hier natürlich nicht verraten möchte. Doch es gibt definitiv genug Potential um auch einer Nebenfigur endlich mal eine eigene Geschichte zu gönnen und nicht immer nur im Schatten der anderen stehen zu müssen.

    Mehr
  • Rezension zu "Darkyn" von Lynn Viehl

    Ruf der Schatten

    sollhaben

    28. October 2012 um 18:53

    Valentin Jaus hat vor einigen Jahren seine große Liebe Jema an Thierry verloren, seither ist sein Herz erkaltet. Nur die Patientin Louisa kann ihn aus seinem Käfig ein wenig herauslocken. In dieser Einrichtung lernt er auch die Gärtnerin Liling Harper kennen. Liling hat eine besondere Gabe, die sie zu verstecken versucht, um so vor ihren Verfolgern nicht erkannt zu werden. Der Tag ihrer Entdeckung kommt und zufällig kann sie in Valentin einen Retter finden, der sie aus der Stadt mit seinem Privatjet bringt. Sie verbringen an Bord eine sehr aufregende, erotische Nacht, die für beide sehr erfüllend ist. Das Flugzeug wird durch Verrat zum Absturz gebracht und sie müssen notlanden. Sie verschwinden auch vom Radar und eine großangesetzte Suchaktion wird von den Kyn angesetzt. Alexandra Keller und ihr Bruder sind auf dem Weg zu Jaus, um ihn um Mithilfe zu bitten. Durch seine Abwesenheit beginnen Alex und John miteinander zu reden und er erzählt ihr von seiner Vermutung und seinen Erinnerungen an die ganz frühe Kindheit. Sie suchen das Kinderheim in Chicago auf, und finden dort medizinische Unterlagen, über Sam Brown, Nickola (Gabriels Frau) und noch weitere Kinder. Meine Meinung: Schon in Band 2 wollte ich die Geschichte um Valentin lesen, seine Trauer um Jema hat mich sehr tief berührt. Jetzt endlich erfahren wir mehr über ihn und auch die Handlung macht einen weiteren Schritt. Mit Liling findet Valentin eine passende Gefährtin. Er, der immer versucht die Kontrolle über sich und seine Macht zu behalten und Liling, die gerne im Bett dominiert wird. Sie hat eine schwere Kindheit hinter sich und ihre Gabe ist sehr mächtig und kann gefährlich werden. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen Lilings Verfolger auf.

    Mehr
  • Rezension zu "Darkyn" von Lynn Viehl

    Ruf der Schatten

    Melanie_J

    14. October 2012 um 14:24

    Liling Harper arbeitet als Gärtnerin in einer Nobelpflegeklinik in Chicago. Die Blumen und der Garten sind alles, was sie hat, denn sie hat keine Familie oder Freunde. Nur die Patientin Luisa Lopez hat sich mit Liling angefreundet und seitdem verbringt die junge Frau viel Zeit mit ihr. Bei diesen Treffen begegnet ihr immer wieder der vornehme Valentin Jaus, der ein ungebändigtes Verlangen in Liling auslöst und ihr Stoff für ihre erotischen Tagträume gibt. Er weiß nichts davon, bis Liling fliehen muss. Durch ein Foto in der Zeitung haben ihre Feinde von ihr erfahren und sie muss so schnell es geht Chicago hinter sich lassen. Valentin bietet ihr an mit ihm nach Atlanta zu fliegen, wo er sich mit dem Suzerän Robin treffen will. Doch er ist sich nicht so sicher, ob es die richtige Entscheidung war. Seit er vor Jahren seine große Liebe an einem anderen Mann verlor, hat ihn keine Frau mehr so durcheinander gebracht wie die junge Gärtnerin, die ein Geheimnis vor ihm hat, von dem er nicht einmal ahnt, wie mächtig es ist. Dennoch nimmt er sie mit und während sie sich ihren Gelüsten ergeben, wissen sie nicht, dass sie in Gefahr schweben. Denn Lilings Feinde sind ihr auf den Fersen und sie weiß, wenn sie sie finden, können Menschen sterben, die sie liebt … Nachdem Valentin Jaus in zweiten Teil der Darkyn-Serie seine große Liebe an einen anderen Darkyn verlor, hat er nun im sechsten Band der Reihe seine Chance, seine richtige Liebe zu finden. Wie auch schon in den Vorgängerbänden läuft Alex und Michaels Geschichte hier weiter und das Geheimnis um die Frauen, die sich in Darkyn verwandeln konnten, wird langsam gelüftet. Dabei lernen sich Liling und Valentin kennen, auf etwas andere Art und Weise. Die immer wiederkehrenden Abschnitte aus der Vergangenheit der beiden, zeigt den Zusammenhang zu den Ergebnissen, die Alex herausfindet und dass Liling weit mehr ist, als eine normale Gärtnerin. Die Brüder des Lichts haben mal wieder mächtig Dreck am Stecken und verfolgen diesmal nicht nur die Darkyn. Obwohl es spannend ist, was hinter Liling steckt und wie sie Valentins erstarrtes Herz auftaut, so haben mich doch die seltsamen Tagträume von Lil etwas verwirrt und auch wie schnell die Liebe zwischen den beiden entstanden ist. Keine Frage, Lynn Viehl ist wieder eine tolle Geschichte gelungen, die Spannung und Leidenschaft bietet, aber für mich bleibt der Vorgängerband immer noch der beste der Reihe. Zum Glück handeln hier auch einige Abschnitte von Jayr und Aedan, was mich immer freut, wenn ich ein Paar aus den Vorgängern wiedersehe. Im nächsten Buch geht es dann um Robin Locksley, der schon seit seinem Auftauchen mein Interesse geweckt hat. Ich bin sehr gespannt auf ihn. Herzen: 4,5 von 5 Infos zur Reihe: 1. Versuchung des Zwielichts 2. Im Bann der Träume 3. Dunkle Erinnerung 4. Blindes Verlangen 5. Für die Ewigkeit 6. Ruf der Schatten 7. Am Ende der Dunkelheit (März 2013) (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "Darkyn" von Lynn Viehl

    Ruf der Schatten

    Letanna

    04. October 2012 um 19:35

    Liling Harper ist Gärtnerin einem exklusiven Pflegeheim, in dem auch Luisa sich zurzeit befindet. Luisa bekommt täglich Besuch von Valentin Jaus, der sich um sie kümmert. Liling und Luisa freunden sich an und Liling fühlt sich sehr von Valentin angezogen. Was er nicht weiß ist, dass sie auf der Flucht ist. Als ihre Verfolgen sie entdeckten, flieht sie Hals über Kopf. Valentin bietet ihr an, sie mit seinem Flugzeug nach Atlanta zu bringen, ohne das er weiß, warum sie plötzlich weg will. Die Reise verläuft alles andere als glatt und beide geraten in große Gefahr. Diese Serie gehört zu meinen Lieblingsserien, und auch dieser Teil konnte mich wieder überzeugen. Wie auch schon in den anderen Büchern gibt es verschiedenen Handlungsstränge in dem Buch und die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Das macht das Buch wirklich sehr spannend. Neben der Liebesgeschichte zwischen Liling und Valentin, spielen Alexandra und Cyprien wieder eine sehr wichtige Rolle. Ihre Nachforschungen über die Machenschaften der Bruderschaft bringen dieses Mal interessante Neuigkeiten zu Tage. Besonders Alexandras Bruder John spielt dieses Mal eine wichtige Rolle, seine Entwicklung nimmt eine interessante Richtung ein. Dieses Mal ist es für Lynn Viehls Verhältnisse recht unblutig, aber die Spannung kommt auf jeden Fall nicht zu kurz. Liling und Valentin sind zwei richtig gelungene Charaktere, beide durch Schicksalsschläge geprägt, verletzt und einsam. Die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Laut der Autorenseite gibt es noch zwei weitere Buch in der Reihe, danach gibt es 2 weitere Spin-Off Serien zu der der Darkyn-Reihe, auf die ich sehr gespannt bin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks