Lynne Rae Perkins Die Nussknacker-Bande

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(10)
(9)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nussknacker-Bande“ von Lynne Rae Perkins

Jed, Chai und Tschk Tschk sind die dicksten Freunde. Dann passiert eines Tages, als die drei beim Nüsschen-Sammeln sind, etwas Entsetzliches: Ein Habicht schnappt sich Jed und macht sich auf und davon. In der Ferne können die Freunde gerade noch sehen, wie Jed vom Habicht losgelassen wird und in die Tiefe stürzt. Ob Jed noch lebt? Chai und Tschk Tschk machen sich auf den langen Weg, ihren Freund zu finden. Sie erleben Abenteuer und Gefahren, treffen andere Eichhörnchen-Stämme und entdecken nebenbei ihre Liebe zu Erdnussbutter.

Irgendwie fehlt etwas Besonderes, etwas was die Geschichte wirklich einzigartig macht.

— Lealein1906
Lealein1906

Ein tierisches und lehrreiches Abenteuer für Kinder

— Sylvie_I
Sylvie_I

Steckt mehr hinter als man denkt

— lesemaus1981
lesemaus1981

Liebenswertes Eichenhörnchen Abenteuer mit vielen witzigen Stellen und bezaubernden Zeichnungen. Und einer Lektion über Toleranz!

— TanyBee
TanyBee

ein nicht altersentsprechender Schreibstil, mit vielen unbekannten Begriffen ließen die Kinder sehr schnell abschalten

— Engel1974
Engel1974

Tolles Kinderbuch zum Vor- und Selberlesen!

— buchernarr
buchernarr

Wenn man richtige Freunde hat, mutig und klug ist, kann man die Welt retten!

— Edelstella
Edelstella

Ein tolles Kinderbuch über Freundschaft. Meine kleine Kindergruppe war begeistert!

— eleisou
eleisou

Ein schönes Kinderbuch über Freundschaft und ein freundliches Miteinander.

— Mauela
Mauela

Ein schönes Kinderbuch über die Freundschaft!

— HikoWb
HikoWb

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Witziger, erfrischender und spannender Comic-Roman mit Grusel-Faktor

Melli910

Der Rinder-Dieb

Spannung und Abenteuer mit Thabo und seinen Freunden

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Vorlesebuch

    Die Nussknacker-Bande
    anchel

    anchel

    21. September 2016 um 10:33

    Dieses Kinderbuch ist echt schwer einzuordnen. Coverbild und Aufmachung sind sehr schön, aber sprechen wohl eher die Eltern an, für die Kids ist es eher zu kindlich wenn man vergleicht, was sie sonst in dem empfohlenen Lesealter konsumieren. Dazu passt es auch, dass es als Vorlesespass angepriesen wird. Genau da liegt die Stärke des Buches. Ansonsten teilweise schwere Kost für 9 jährige: hehre Dichterworte, der wilde Gesang des Windes... Sehr gut passt das Buch in eine Vorleserunde, etwas was auch älteren Kindern die schon Lesen können trotzdem noch gefällt. Das Thema selbst mit dem Verlorenen Bruder erinnert an in altes Kinderbuch mit den drei Bärlein, wo auch eines vom Vogel Greif gestohlen wurde.

    Mehr
  • Ganz nett gemacht

    Die Nussknacker-Bande
    Lealein1906

    Lealein1906

    08. September 2016 um 18:07

    „Die Nussknacker-Bande“ war ganz okay, wird aber sicher nicht meine Lieblingsgeschichte, deswegen gebe ich drei Sterne. Irgendwie fehlt etwas Besonderes, etwas was die Geschichte wirklich einzigartig macht. Trotzdem ist es nett gemacht. Vor allem ein großes Lob gibt es für das Cover und die netten Bilder, die sehr viel im Bild verteilt sind. Die sind einfach richtig süß und gefallen bestimmt auch den Kindern gut. Die Geschichte an sich ist auch nicht schlecht, zieht sich aber etwas hin. Es geht um drei Eichhörnchen, die ein Abenteuer erleben. Jed wird von einem Habicht gepackt, kann sich aber befreien und fällt zurück auf die Erde. Das wird aus der Ferne von Tschk Tschk beobachtet, die sich Chai schnappt, um Jed zu suchen. Als sie sich schließlich wiederfinden finden sie heraus, dass Gefahr für ihre Kolonie droht, denn die Menschen holzen eine Schneise entlang der Strommäste. Jetzt müssen sie die anderen Eichhörnchen davon überzeugen umzuziehen. Mir gefällt, dass die Eichhörnchengeschichte mit einem ernsten Thema konfrontiert wird, aber auch dass die Menschen nicht die Bösen sind, weil sie das machen müssen, damit nicht zum Beispiel ein Waldbrand entsteht, aber das können die Eichhörnchen natürlich nicht wissen. Was mir gar nicht gefallen hat sind die schwierigen Namen, die die Eichhörnchen haben. Die waren ja schon für mich schwer auszusprechen, wie soll das ein Kind hinkriegen? Außerdem waren ein paar Rechtschreibfehler zu finden. Alles in allem würde ich sagen, dass die Nussknacker-Bande eine gute Idee ist, sich aber die Geschichte zu lange zieht. Vielleicht wären viele kleine Abenteuer mit den gleichen Hauptfiguren da die bessere Alternative gewesen. Trotzdem ist das Buch nicht schlecht und die Illustrationen sind wirklich sehr schön. Allerdings kenne ich viele andere Kinderbücher, die ich sehr viel besser finde und eher weiterempfehlen würde als dieses hier.

    Mehr
  • Tolle Geschichte

    Die Nussknacker-Bande
    Insel56

    Insel56

    23. August 2016 um 08:21

     Dieses Buch " Die Nussknackerbande" von Lynne Rae Perkins und mit Illustrationen von Philipp Waechter erzählt die Geschichte von Jed, Chai und Tschk Tschk. Diese Drei sind Eichhörnchen und sehr gute Freunde. Eines Tages wird Jed jedoch von einem Habicht erwischt, jedoch schafft er es unverletzt davonzukommen. Nur, wo ist er nun? Tschk Tschk hat gesehen, dass Jed sich befreien konnte und gemeinsam mit Chai macht sie sich auf die Suche nach Jed. Die Eichhörnchen erleben einiges auf ihrer Suche.Bei diesem Buch handelt  es sich um ein Vorlesebuch (Hardcover) erschienen ist. Das Cover gefällt mir sehr gut, ebenso wie kleinen in schwarz gehaltenen Illustrationen innerhalb des Buches. Die Geschichte an sich ist jedoch nicht so leicht zu verstehen. Es wird ab 9 Jahren empfohlen, jedoch 9 jährige lesen auch gerne selber und wollen "groß" sein. Das Cover suggeriert jedoch ein Buch für Kleine, während die Geschichte anspruchsvoll ist. Der Titel verspricht zwar Aufregung, aber ich habe erwartet, dass die Bande etwas aufregendes, ein wenig verbotenes, lustiges, etc. macht und nicht dass Bande einfach für die Freundschaft steht. Mir gefiel das Buch gut, jedoch hätte ich mir die Geschichte ein wenig einfacher gewünscht, so dass sie ab 6 Jahren geeignet gewesen wäre und somit eher dem Vorlesealter entsprochen hätte. Sprachlich hat mir das Buch sehr gut gefallen, bis auf die Namen der Eichhörnchen, die mich ein wenig verwirrten.       

    Mehr
  • Gelungenes Kinderbuch

    Die Nussknacker-Bande
    Hanz

    Hanz

    22. August 2016 um 18:37

    Der Kinderroman "Die Nussknacker-Bande" erzählt die Geschichte von Jed, Chai und Tschk Tschk, die Nüsse sammeln, bis plötzlich Jed auf Abwege gerät und vom Habicht "entführt" wird... Ein lustiges, aber auch spannendes Buch, welches den Kleinen großen Lesespaß bereiten wird. Cover und Schreibstil finde ich dem Alter der Zielgruppe entsprechend gelungen angepasst. Der Autor versteht es mit einfacher Sprache eine leichte, lustige Geschichte zu erzählen, die den Leser in ihren Bann ziehen kann. Nachdem auch meine beiden Kinder das Buch gelesen haben, kann ich nur bestätigen, dass die quirligen, aber sympathischen Charaktere bei den Kleinen gut ankommen und sie eine Menge Freude an diesem Buch hatten. Insgesamt 4 Sterne von meiner Seite aus!

    Mehr
  • Ein tierisches und lehrreiches Abenteuer für Kinder

    Die Nussknacker-Bande
    Sylvie_I

    Sylvie_I

    20. August 2016 um 17:38

    In der zauberhaften Geschichte geht um die Eichhörnchenfreunde, Jed, Chai und Tschk Tschk. Jed wird eines Tages von einem Habicht entführt, woraufhin sich Chai und Tschk Tschk auf die Suche nach ihm begeben. Auf ihrer Reise treffen sie auf andere Waldbewohner, worunter sich auch andersfarbige Eichhörnchen mit einem ebenso andersartigen Dialekt befinden. Daheim gebliebene Familie und Freunde werden während ihrer Rettungsaktion von Menschen bedroht, die die Bäume um Strommasten abholzen. Die Gründe dahinter können die Eichhörnchen nicht verstehen und denken sich daher eine List aus. Und auch der verloren geglaubte Jed erlebt so einiges. Auf schöne Weise wird eine spannende und zugleich lehrreiche Geschichte über Freundschaft, Werte, Mut, aber auch Natursschutz und Toleranz erzählt. Das finde ich besonders schön für Kinder und meiner Tochter hat es riesig gefallen. Das geteilte Erdnussbuttersandwich des Arbeiters mit einem Erdhörnchen blieb ihr lange im Gedächtnis und als wir ein Eichhörnchen sahen, meinte sie "Schade, dass wir kein Erdnusssandwich dabei haben".

    Mehr
  • Tolles Kinderbuch

    Die Nussknacker-Bande
    esposa1969

    esposa1969

    18. August 2016 um 18:02

    Klappentext:Jed, Chai und Tschk Tschk sind die dicksten Freunde. Dann passiert eines Tages, als die drei beim Nüsschen-Sammeln sind, etwas Entsetzliches: Ein Habicht schnappt sich Jed und macht sich auf und davon. In der Ferne können die Freunde gerade noch sehen, wie Jed vom Habicht losgelassen wird und in die Tiefe stürzt. Ob Jed noch lebt? Chai und Tschk Tschk machen sich auf den langen Weg, ihren Freund zu finden. Sie erleben Abenteuer und Gefahren, treffen andere Eichhörnchen-Stämme und entdecken nebenbei ihre Liebe zu Erdnussbutter. Leseeindruck:Mit "Die Nussknacker-Bande" liegt dem Leser hier ein recht spannendes Kinderbuch vor. Worum gehts?In diesem spannenden Buch von Lynne Rae Perkins geht es um die Eichhörnchen Jed, Chai und Tschk Tschk, die dickste Freunde sind und alles zusammen machen, als plötzlich Jed von einem Harbicht entführt wurde und er weit weg von seinen Freunden entfernt ist. So machen sich Chai und Tschk Tschk auf die Suche nach ihm. Während Jed von roten Eichhörnchen nett empfangen wurde, da er sich retten konnte, droht eine weitere Gefahr. Die Menschen fällen die Bäume, damit sie nicht mit Strommasten in Kontakt kommen. Aber woher sollen Eichhörnchen das wissen? So geht auch in einer großen Tierwuselei Chai verloren und sie müssen ihn finden. Dabei begegnen sie noch der Eichhörnchendame Tschke, mit der sie sich gut verstehen. Wird es ihnen gelingen Chai zu finden, können sie nach Hause zurückkehren und können sie ihre Familie und ihre Freunde vor den Menschen retten?Dieses unterhaltsame Buch ist auf jeden Fall für Groß und Klein sehr gut geeignet und es werden bestimmt noch viele Kinder dieses Buch lesen. Die 175 Seiten sind nicht nur unterhaltsam, sondern auch stellenweise nett illustriert. Daher vergeben mein Sohn und ich gerne 5 Sterne! @esposa1969

    Mehr
  • Ein super Eichhörnchenspaß

    Die Nussknacker-Bande
    Aurora

    Aurora

    14. August 2016 um 19:41

    Allein von der Aufmachung und der Innengestaltung ist "Die Nussknacker-Bande" ein zuckersüßes Kinderbuch. Durch die vielen kleinen und auch größeren Zeichnungen wird einem die niedliche Geschichte noch einmal nähergebracht. Die Kinder lesen  nicht nur eine spannende Geschichte vom Eichhörnchen Jed, der von einem Habicht entführt wird, und dessen Freunde Chai und Tschk Tschk, die sich auf die Suche nach ihm machen. Das Buch ist stellenweise auch sehr lehrreich, was entweder als direkte Erklärung in der Geschichte als kursiver Absatz dargestellt wird oder auch indirekt als Fußnote. Was sind zum Beispiel die Summpfade und warum dürfen diese nicht von Bäumen berührt werden? Alles in allem kann ich dieses Buch jedem Kind empfehlen und auch mir als großem Eichhörnchenfreund hat das Lesen sehr viel Spaß bereitet.

    Mehr
  • Steckt mehr dahinter als man denkt

    Die Nussknacker-Bande
    lesemaus1981

    lesemaus1981

    14. August 2016 um 12:18

    Jed, Chai und Tschk Tschk sind wahre Freunde. Doch eines Tages steht Jed auf dem Speiseplan eines Habichts . Chai und Tschk Tschk trauen ihren Augen kaum und machen sich auf die Mission Jed zu retten. Ein großes Abenteurer für die drei beginnt. Meinung : Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen, der Beginn war direkt lustig mit einer ziemlich bekannten Geschichte. Wer kennt nicht die Geschichte vom Jungen der immer Wölfe schrie, in diesen Fall ist es ein Eichhörnchen der immer "Wölfe" schrie. Der Schreibstil ist für Kinder meiner Meinung nach etwas schwierig. Der Satzbau lässt sich nicht so flüssiglesen, dass mein Sohn gezwungen war einige Sätze nochmal zu lesen um sie richtig zu verstehen. Die Kernaussage in der Geschichte ist eindeutig, es geht um wahre Freundschaft aber auch um den Lebensraum der Tiere, der durch den Menschen immer mehr bedroht und verdrängt wird. Besonders gut hat mir gefallen das man als Leser ab und zu direkt angesprochen wurde um Situationen und auch Fremdwörter nochmal Kindgerecht zu erklären. Das Cover hat mich sofort angesprochen. In einer Buchhandlung hätte ich sofort zugegriffen. Fazit : Eine tolle Geschichte für Jungen und Mädchen , die vielleicht mit den Eltern gemeinsam gelesen werden sollte. Gerade bei unsicheren Lesern.   

    Mehr
  • Freundschaft

    Die Nussknacker-Bande
    Engelsgesicht77

    Engelsgesicht77

    13. August 2016 um 11:45

    Da ich das Buch für den Sohn meiner Freundin gewonnen habe, hier die Rezension von der Schwiegermutter von ihr: Der Titel des Buches „Nussknackerbande“ ist ein wenig irreführend, weil man sich unter „Bande“ eine Gruppe vorstellt, die – mindestens - Streiche ausheckt. Das tun die Eichhörnchen im Buch aber nicht. Sie suchen einen verlorenen Freund und retten ihre Gruppe vor der Abholzung des Waldes. Insofern ist es ein Buch von Freundschaft und Treue, aber auch vom Umgang mit Fremden, denn der verlorene Jed landet bei Eichhörnchen, die anders aussehen und anders sprechen. Ich habe das Buch meinen Enkeln (fast 9 und 4;6) vorgelesen. Ich war mir nicht immer sicher, ob sie den roten Faden der Geschichte erfasst haben. Besonders der Größere hatte viele Fragen zu einzelnen Begriffen. Er fand es besonders spannend, als Jed alleine bei den anderen Eichhörnchen war. Auch als der Wald abgeholzt wurde und die Freunde sich ein Spiel ausgedacht haben, damit ihre Gruppe durch einen Umzug gerettet wird, gefiel ihm gut. Aus Erwachsenensicht fand ich es ungünstig, dass die einzelnen Kapitel zum abendlichen Vorlesen so unterschiedlich lang waren. Auch habe ich mir an den Namen der Eichhörnchen fast die Zunge abgebrochen. Zudem waren sie sehr ähnlich, so dass sie leicht verwechselt werden konnten. Immerhin haben die Kinder bis zum Schluss aufmerksam zugehört und sie warten auf eine Folgegeschichte.

    Mehr
  • Lustiges und spannendes Eichhörnchen-Abenteuer

    Die Nussknacker-Bande
    TanyBee

    TanyBee

    08. August 2016 um 10:37

    Das Eichhörnchen Jed wurde von einem Habicht geschnappt! Doch seine Freundin Tschk Tschk glaubt, dass er entkommen konnte. Sie überredet Chai, nach Jed zu suchen. Sie müssen einfach nur entlang der Summpfade laufen, bis zum dritten gefrorenen Spinnweb. Klingt doch ganz einfach oder? Und, wer errät was das ist? Summpfade und gefrorene Spinnweben? Es handelt sich um Stromleitungen und Strommasten! In diesem Buch erleben wir den Wald ganz aus der Perspektive von Eichhörnchen. Und das ist äußerst amüsant. Meine Kinder hatten viel Spaß dabei zu raten, was wohl gemeint ist. Wir haben übrigens nicht alles raus gekriegt, vielleicht beim zweiten Lesen dann. Es ist eine Geschichte über Freundschaft, aber auch über Toleranz gegenüber Fremden. Also ein sehr passendes Buch für unsere Zeit. Außerdem ist es auch noch eine große Abenteuergeschichte, die sehr spannend ist.  Und lustig! Ich denke das Buch ist eigentlich gedacht für Kinder zum Selbstlesen ab 8 oder 9 Jahren. Ich habe es meinen beiden Kindern vorgelesen (5 und 7) und wir hatten alle viel Spaß! Alleine die Eichhörnchennamen sind schon so lustig: Tschk Tschk ist übrigens ein sehr häufiger Name für Eichhörnchenmädchen. Manche von den Namen muss man erstmal über die Lippen bringen. Wenn mehrere Namen hintereinander genannt werden ist die Zungenverknotung garantiert. Was wieder zu mehr Vergnügen bei den Kindern führt. Die Zeichnungen sind ganz bezaubernd. Wir kennen Philip Waechters Stil schon aus anderen Büchern und ich mag ihn total gerne. Meine einzigen Kritikpunkte: an einigen Stellen holpert die Übersetzung etwas (manchmal kommen Ausdrücke vor, die man so im Deutschen nicht verwendet und die Sprache der roten Eichhörnchen ist nur so mittel gelungen). Und bei den Zeichnungen hätte ich mir noch etwas mehr Persönlichkeit für die verschiedenen Eichhörnchen gewünscht. Das ist aber nur die Erwachsenensicht. Meine Kinder hatten viel Spaß beim Zuhören und hatten nichts auszusetzen. Also: Lese- und Vorleseempfehlung!

    Mehr
  • Das große Abenteuer

    Die Nussknacker-Bande
    Lesemama

    Lesemama

    05. August 2016 um 21:56

              Zum Inhalt:Jed ist ein Eichhörnchen das etwas in die Tage gekommen ist. Praktischerweise spricht Jed die Menschensprache und kann im Park um Essen bitten und muss nicht mehr so hinterher hechten. So bekommt er ein leckeres Erdnussbutterbrot und darf gleichzeitig noch von seinem großen Abenteuer erzählen.Jed wird von einem Habicht erfasst und weit weg geschleppt von seiner Heimat, aber auf seinen Freunde Tschk Tschk sah wie Jed davonflog und beoachtet wie Jed dem Habicht entkommen kann. Zusammen mit seinem Freund Chai macht Tschk Tschk sich auf die Suche nach Jed. Begriffe die etwas schwieriger sind werden in Fußnoten erklärt.Meine Meinung:Das Cover finde ich persönlich jetzt zwar ein bisschen zu rosa um Jungs auch anzusprechen, aber mir gefällt es. Die Nussknacker Bande vorne drauf ist ganz niedlich. Die Geschichte selbst ist abenteuerlich und witzig erzählt. Sie macht Kindern großen Spaß und regt ihre Fantasie an. Meine Kinder sind schon etwas über die Zielgruppe hinaus, aber für Zweit- oder Drittklässler ist es, meiner Meinung nach, genau richtig. Eine sehr niedliche Geschichte, die viel Spaß machte.       

    Mehr
  • Die Nussknacker-Bande

    Die Nussknacker-Bande
    Engel1974

    Engel1974

    31. July 2016 um 17:34

    „Die Nussknacker – Bande“ von Rae Perkins, mit Illustrationen von Phillip Waechter erzählt über die Magie der Freundschaft und den Zusammenhalt. Es richtet sich an Kinder von 9 bis 11 Jahren. Um was geht es? Zur Nussknacker – Bande gehören die Eichhörnchen Jed, Chai und Tschk Tschk, sie sind dicke Freunde, doch eines Tages wird Jed von einem Habicht entführt, kann sich zum Glück aber retten. Dies sehen auch seine beiden Freunde und machen sich auf die Suche nach ihm, bei dem sie so einige Abenteurer bestehen müssen und viele Waldbewohner kennen lernen. Meinung: Das Cover ist hier doch sehr in rosa Tönen gehalten und wirkt irgendwie als Mädchenbuch, obwohl die Geschichte insgesamt sicherlich auch Jungs interessant finden werden. Die Antwort meiner Jungs war jedenfalls „Mama, das ist doch ein Mädchenbuch, solch eins wollen wir nicht lesen.“ Der Einstieg ist etwas langatmig und etwas einlesen war erforderlich, bis es dann so richtig zur Geschichte ging. Leider mangelte es dem Inhalt insgesamt an Spannung, die Kinder haben sehr schnell die Lust am zu hören verloren und abgeschaltet. Eigentlich sehr Schade, denn die Idee des Buches ist sehr schön, handelt es doch von Freundschaft und Zusammenhalt. Der Schreibstil  und die Wortwahl taten wohl ihr übrigens dazu bei, das die Kinder sehr schnell die Lust am zu hören verloren, es gab zu viele schwierige Begriffe und Bezeichnungen mit den die Kinder nichts anfangen können. Dies fängt ja schon bei den Namen der Eichhörnchen an und endet bei Begriffen wie Kobel und Sumpfade.  Für Selbstleser finde ich dieses besonders schwierig, da sie immer wieder nachfragen müssen. Die Idee des Buches ist sehr gut, leider mangelt es in unseren Augen doch sehr an der Umsetzung, da es sich um ein Kinderbuch mit wichtigen Themen handelt hätte man hier auch eine Kindgerechte Sprache verwenden müssen. Sehr Schade. In Kürze: Schreibstil: nicht altersentsprechend, viele unbekannte Begriffe werden verwendet Charaktere: sind gut ausgearbeitet, kamen aber durch mangelnden Spannungsfaktor nicht so bei den Kids an Inhalt: Einstieg langatmig, die Kinder haben schnell abgeschaltet, aus diesen doch wichtigen Thema hätte man mehr machen können Fazit: ein nicht altersentsprechender Schreibstil, mit vielen unbekannten Begriffen ließen die Kinder sehr schnell abschalten

    Mehr
  • Tolle Geschichte über die Freundschaft

    Die Nussknacker-Bande
    buchernarr

    buchernarr

    28. July 2016 um 16:16

    Kinderbücher, die durch die Tierwelt versuchen den Kindern Werte wie Freundschaft, Altruismus, und Hilfbereitschaft beizubringen und zu vermitteln gibt es immer oft und diese kommen auch meistens gut bei den Kids an. Auch der Umweltschutz ist ein wichtiges Thema, das hier angesprochen wird. Die Freundschaft dreier Eichhörnchen steht im Mittelpunkt, nämlich die von Jed, Tschk Tschk und Chai. Durch einen dummen Zwischenfall wird der erste von ihnen von einem Habbicht geschnappt und seine Freunde sehen es als ihre Pflicht ihn zu retten. Sowohl sie als auch Jed erleben neue, aufregende Abenteuer und lernen neue Waldfreunde kennen, ehe sich wieder zueinander finden. Die Illustrationen von Phillip Wächter runden die schöne Geschichte auf und das Cover ist ebenfalls gut gelungen mit den Protagonisten im Vordergrung. Alles in Allem empfehle ich dieses Buch sehr gerne für Kinder dieses Alters aber auch für die etwas Jüngeren als Vorlesebuch.

    Mehr
  • Vom Habicht, der noch viel lernen muß!

    Die Nussknacker-Bande
    Edelstella

    Edelstella

    26. July 2016 um 18:59

    Ein Cover, das Freundschaft verspricht: Es zeigt 4 Freunde, die durch dick und dünn gehen. Die Farben lassen es besonders fröhlich wirken und das ist die Geschichte um Jed ja im Großen und Ganzen auch. Natürlich müssen auch hier, wie überall auf der Welt Hürden genommen werden. Und am besten geht das natürlich mit Freunden, auf die man sich verlassen kann und wenn man offen auf Andere zugeht. Jed begegnet der Erzählerin im Park auf einer Bank und fängt an, - natürlich nach dem Genuß eines wunderbaren Stückchen Brot mit Ernussbutter - das Abenteuer seines Lebens zu erzählen. Natürlich nicht ohne sein Gegenüber ziemlich zu überraschen. Aber seit die Eichhörnchen auch im Wald den Menschen immer mal wieder begegnen, lernen sie natürlich auch die Menschensprache. Also Jed – und ich höre dabei immer wieder ihn meiner Phantasie Otto Walkes – wurde durch die Dummheit eines jungen Eichhörnchens Opfer eines Habichts. Er konnte sich allerdings in letzter Minute retten, weil er Taktiken aus dem Kampfsport konnte und weil er viel wußte. Mehr möchte ich jetzt nicht verraten. Aber ich kann sagen, dass die Autorin mindestens genauso viel weiß wie Jed, denn es gibt immer wieder angehängte Erklärungen, die ohne das der Leser es merkt, ganz schön schlau machen. Und es werden wunderbare Eichhörnchen vorgestellt, die zusammenhalten über die Grenzen hinaus. Fremde Eichhörnchen werden vorgestellt und wie sie aufeinander zugehen und sich kennenlernen und dass das großen Spaß macht und auch manchmal Toleranz erfordert. Und wie wichtig es ist, auch mal über sich selbst zu lachen. Denn Zusammenhalt ist wichtig, vor allem wenn es hart auf hart geht und man zusammenrücken muss, um zu überleben. Feinfühlig, liebevoll und clever lässt die Autorin die Eichhörnchen bildhaft vor uns entstehen und wir fiebern mit ihnen, wie sie die Abenteuer am besten bestehen. Sehr lehrreich auf lustige Art und Weise wird hier Kindern um 9 Jahre, also als Selbstleser, die Welt der Tiere und Naturschutz und Zusammenhalt nahe gebracht. Das Buch hat eine praktische Form und kann in jedem Rucksack mitgenommen werden, vor allem auch beim Picknick oder einer Übernachtung im Wald. Ich habe es als Erwachsene genossen, hier immerwährende Werte vermittelt zu bekommen, die auch der Erwachsenenwelt oft fremd sind und da ich seit meiner Zeit im Buchhandel Kinder- und Jugendbücher liebe, kann ich nur sagen 5 Sterne und klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Wahre Freunde halteb zusammen

    Die Nussknacker-Bande
    eleisou

    eleisou

    26. July 2016 um 17:16

    Dies ist die niedliche Geschichte dreier Eichhörnchen, Jed, Chai und Tschk Tschk, von denen die Kinder vieles lernen können, wie was wahre Freundschaft und Hilfsbereitschaft bedeuten. Ich habe die Geschichte einer kleinen Kindergruppe vorgelesen und allersamt, Jungen und Mädchen waren begeistert. Zwar war die Altersgruppe etwas kleiner aber alle haben mit Chai und Tschk Tschk mitfefiebert als die beiden durch dick und dünn gingen um ihren Freund Jed zu retten, dervon einem Habbicht geschnappt wurde. Durch die Eichhörnchen lernen die Kids was es heisst, mutig zu sein und seinem Ziel zu folgen. Nunmehr lernen sie auch was es mit dem Umweltschutz auf sich hat, da das Ökosystem der kleinen Tiere gefährdet wird. Die Freunde erleben gemeinsam eine Handvoll Abenteuer und der Leser bsw. Hörer fiebert mit. Das Cover des Buches ist wundervoll gestaltet, mit den Protagonisten im Vordergrund, so können die Kids schon mal mit dem Kopfkino starten. Die hübschen schwarz weiss Illustrationen peppen das Buch nochmals auf. Von mir gibt es hierfür gerne die volle Sternepunktzahl!

    Mehr
  • weitere