Lynsay Sands Ein Vampir für jede Jahreszeit

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 86 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(32)
(20)
(8)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Vampir für jede Jahreszeit“ von Lynsay Sands

Zwei Geschichten über die sympathischste Vampirfamilie der Welt: die Argeneaus! Mit ihrer Serie über die Argeneau-Familie hat Lynsay Sands eine treue und riesige Fangemeinde gewonnen. In diesem Geschichtenband erwarten die Leser zwei herrlich romantische Storys. Mit viel Charme und Humor finden weitere Mitglieder des ausgedehnten Vampirclans die wahre Liebe ihres unsterblichen Lebens. Inklusive Bonusgeschichte: "(K)ein Bund für's Leben"

5/5 Sternen aufgrund der Zusatzstory, die den meisten Platz einnimmt.

— Nyansha

Amüsant, charmant, ein Muss für Argenau Fans.

— Sirene

und wieder einfach nur schön :-)

— Buffy2108

Die beiden Geschichten über die Argeneaus sind ganz nett, aber bereits als ebooks erschienen (Vampir unterm Weihnachtsbaum/...zum Valentinst

— micra-cat

Stöbern in Fantasy

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

War einfach nicht mein Ding..

JennyTr

Violett / Valerie

Alice im Wunderland 2.0 - Nonsens trifft Wortwitz trifft Philosophie! Großartiges Debüt!

kingofmusic

Bird and Sword

Der Anfang hat mir richtig gut gefallen, je weiter ich aber gekommen bin umso mehr habe ich die Idee verloren. Aber ein nettes Buch!

Reading_Dany

Rosen & Knochen

packend und düster

Lilala

Tochter des dunklen Waldes

Gutes Buch, hatte jeoch ein paar Mängel. Beispielsweise hat mir die Protagonistin ziemlich missfallen. Der Schreibstil war aber grandios!

LovelyBuecher

Das Lied der Krähen

Eine nicht neue Grundidee wird mit vielen "Special Features" zu einer besonderen Geschichte. Verwirrender Einstieg.

Irve

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel mehr erwartet...

    Ein Vampir für jede Jahreszeit

    Ponybuchfee

    18. August 2017 um 21:59

    Das Zusatzband hat ein Cover was der Reihe sehr treu bleibt. Schlicht mit einem passenden Gegenstand.Allerdings bin ich von diesem Buch sehr enttäuscht.Die erste Geschichte von dem Freund der Argeneaus Teddy hätte ich weit mehr erwartet. Auch von der zweiten Geschichte hätte ich weit aus mehr erwartet.Besser wäre es gewesen für beide ein einzelnes Buch zu verfassen. Darauf wurde wohl verzichtet, da die "Hauptgeschichte" im Hintergrund nicht weitergeht.Die dritte Story war vollkommen überflüssig! Sie hat NICHTS mit der Reihe zu tun und das Genre, passt nicht einmal zum Rest!Für Fans empfehle ich die ersten beiden Storys für die Vollständigkeit.Aber ansonsten ist das Buch überflüssig.

    Mehr
  • Aber bitte mit Liebe ;)

    Ein Vampir für jede Jahreszeit

    Fenja1987

    Achtung!: Bei diesem Buch handelt sich um einen Sammelband! Alle drei Geschichten "Romantic Christmas - Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum", "Ein Vampir zum Valentinstag" und "(K)ein Bund fürs Leben" sind schon als Ebook erschienen oder werden es bald sein. Letztere erscheint im Juni. Also wer die Geschichten schon kennt, braucht sich dieses Buch nicht mehr zu holen. Außer natürlich er hätte gerne das Taschenbuch in seinem Regal stehen. 1. Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum (Teddy Brunswick & Katricia Argeneau) Teddy Brunswick, der Polizeichef von Port Henry, verbringt die Weihnachtsfeiertage in einem Cottage um der ganzen Feierstimmung zu entkommen. Allerdings wird er eingeschneit und der Strom fällt aus aus. Proviant hat er auch keinen. Bei der Erkundung der Umgebung begegnet er der attraktiven Katricia, die im benachbarten Cottage wohnt. Da beide von der Außenwelt abgeschnitten sind, beschließen sie, die Hütte von Teddy zu teilen. Er hat Feuerholz und einen Kamin und Katricia etwas zum Essen. Obwohl sich Teddy zu der jungen Frau hingezogen fühlt, die mit ihm flirtet als wäre er nicht gut 40 Jahre älter als sie, kann er sich seinen Gefühlen nicht hingeben, immerhin könnte sie seine Enkelin sein. Was er dabei aber noch nicht weiß, ist, dass Katricia eine Argeneau ist und zu den Unsterblichen gehört … Teddy mochte ich schon seit er seinen ersten Auftritt in "Ein Vampir und Gentleman" hatte. Ein äusserst netter Kerl dem man es nur zu gerne gönnt endlich eine Frau fürs Leben zu finden. Das sie nun eine Argeneau geworden ist um so besser. Katricia schließt man mit ihrer fröhlichen Art sofort in ihr Herz und man nimmt Teddy nur zu gerne ab, das er sich zu ihr hingezogen fühlt. Eine nette Kleine Geschichte zu Weihnachte. Nur schade das sie so kurz geraten ist. Ich hätte noch gerne viel mehr von den Beiden gelesen. Ins besondere Katricias Vergangenheit hat mich da sehr neugierig gemacht. 2. Ein Vampir zum Valentinstag (Tiny McGraw & Mirabeau LaRoche) Während endlich die langersehnte Massenhochzeit stattfindet, erhält der Detektiv Tiny McGraw zusammen mit Mirabeau LaRoche, den Auftrag Danis Schwester Stephanie auf geheimen Wegen nach Port Henry in Sicherheit bringen. Dabei hat Tiny noch etwas anderes im Hinterkopf. Von Marguerite weiß er das und Mirabeau seine Lebensgefährtin ist. Mirabeau hingegen hat Angst sich auf eine lebenslange Beziehung einzulassen, da sie ihre ganze Familie verloren hat. Kann Tiny sie vom Gegenteil überzeugen? Zusammen mit Stephanie mit ihrer vorlauten Klappe, beginnt eine turbulente Reise in ein neues Leben. Ich kann mir nicht helfen, aber die Autorin schafft es immer, das man ihre Protas ins Herz schließt. Auch wenn man sie in einer Kurzgeschichte nicht wirklich kennen lernen kann. Tiny scheint ein netter Kerl zu sein, der es mit Bestimmtheit schaffen wird Mirabeau Seelenfrieden zu geben. Besonderes Merkmal ist es bei dieser Geschichte auch, dass man durch Stephanies Gedanken lesen, sofort weiß was Sache ist. Ein Schmunzeln beim Lesen ist da garantiert. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob Stephanie ihre eigene Geschichte hat, wenn es nicht so ist würde ich mir eine wünschen. Nettes Mädel die Kleine. Im großen und ganzen wieder eine tolle Geschichte aus dem Argeneau Universum. 3. (K)ein Bund fürs Leben (Jonathan Fairley & Elizabeth Huoghton) England im Jahre 1353: Lord Jonathan of Fairley soll auf Geheiß des Königs endlich heiraten. Und auch seine Mutter drängt ihn schon seit längerem eine Braut zu suchen. Doch er denkt nicht im Traum daran. Lieber würde er sterben. Doch dann begegnet er Lady Elizabeth Houghton, die ihn sofort verzaubert. Doch seine Mutter scheint die junge Frau nicht zu mögen… Bei der Bonusstory handelt es sich wie man sieht um eine Historische Liebesgeschichte. Und auch wenn ich dieses Genre sehr liebe muss ich mit bedauern feststellen, das ich mit den Historicals der Autorin wohl nicht warm werden werde, auch nach diesem zweiten Versuch nicht. Dabei ist die Geschichte im Grunde nicht schlecht und auch die Charaktere sind sympathisch. Ich hatte aber das Gefühl das alles nicht Rund ist. Zudem die ständigen Sprünge in der Handlung, diese störten gewaltig den Lesefluss. Mag sein das es auch daran lag das es eine Kurzgeschichte ist. Für mein empfinden hätte es der Geschichte gut getan ein ganzes Buch zu werden. Fazit: "Ein Vampir für jede Jahreszeit" sollte jeder lesen der die Argeneau Familie liebt. Die beiden Vampir Geschichten haben auf jeden Fall, obwohl bedauerlich kurz, ihren ganz eigenen Charme. Auf "(K)ein Bund fürs Leben" dagegen kann man meines Erachtens gut verzichten. Wenn man diese Geschichte nicht liest hat man auf jeden Fall nichts verpasst. Von mir gibt es für das Buch deswegen im Großen und Ganzen 4 von 5 Punkten.

    Mehr
    • 8

    Fenja1987

    21. May 2014 um 11:13
    parden schreibt Hach, ich liebe Rezensionen zu Vampir-Romanen. Davon kommt nie eines auf meine WL... ;)

    Warum gibt es hier bloß keinen Like Button? :)

  • Ist das alles?

    Ein Vampir für jede Jahreszeit

    aly53

    01. February 2014 um 23:27

    In diesem Buch von Lynsay Sands hat sie 2 Kurzgeschichten verfasst. Einmal findet Katricia ihren Lebensgefährten in Teddy Brunswick und in der anderen Geschichte findet Mirabeau La Roche ihren Lebensgefährten in Tiny Mc Graw, wie immer, hat Marguerite Argeneau ihre Finger im Spiel um die Pärchen zusammen zubringen. Allerdings muss ich anmerken, das es mir gar nicht gefallen hat. Es wirkte alles holter die Polter. Warum wurden den beiden Pärchen so wenig Seiten gewidmet? Es hätte mir besser gefallen, wenn jedes Pärchen jeweils in einem Buch verpackt wäre, aber dafür in angemesser Länge. Was mir auch nicht so gut gefallen hatte, es wurden Sterbliche ausgesucht, die über Unsterbliche im Bilde waren. Ich find es viel Geheimnisvoller und Faszinierender, wenn die Sterblichen eindeutig nicht Bescheid wissen, das gibt die gewisse Würze. Aber ihrem Schreibstil bleibt die Autorin treu, wieder mit sehr viel Erotik und Humor, das fasziniert mich so an ihren Büchern, das ich immer so herzhaft mitlachen kann. Auf die Bonusgeschichte hätte ich getrost verzichten können, da dieses Genre auch nicht meins ist, auch wenn ich hin und wieder schmunzeln durfte, durch die letzte Geschichte hab ich mich eher durchgequält.   Alles in allem war das Buch relativ gut, aber nicht mit ihren anderen Werken vergleichbar.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Ein Vampir für jede Jahreszeit" von Lynsay Sands

    Ein Vampir für jede Jahreszeit

    Romanticbookfan


    Bei meinem Happy New Year-Gewinnspiel könnt ihr u.a. Ein Vampir für jede Jahreszeit gewinnen! Unter allen Teilnehmern verlose ich noch ein Wunschbuch im Wert von 10 EUR!!!

    Nehmt bis zum 14.01. auf meinem Blog teil:
    http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/01/happy-new-year-gewinnspiel.html

    • 3

    RosaSarah

    14. January 2014 um 16:07
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks