Lynsay Sands Ohne Vampir nichts los

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(27)
(10)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ohne Vampir nichts los“ von Lynsay Sands

Als Unsterbliche Sherry Carnes Laden verwüsten, kommt ihr der Vampir Basileios Argeneau zu Hilfe. Basil erkennt in Sherry sofort seine Seelengefährtin, auch wenn er nicht weiß, was er von ihrer scharfzüngigen und offenherzigen Art zu halten hat. Doch der Überfall auf Sherrys Laden macht ihm eines deutlich: Sherry schwebt in großer Gefahr, und Basil ist der Einzige, der sie retten kann.

Lustig, wenn auch weniger Storylastig als die anderen Teile. Dennoch wunderbar unterhaltsam !4 von 5 Sternen

— Cubey

Ein spannender Roman mit vielen Wendungen und einer ordentlichen Prise Humor und Liebe *-* Genial!

— michelle_loves_books

wunderschöner Teil rund um Sherry und Basil

— Lissianna

Wieder eine gut geschriebene Fantasy Geschichte bei der ich so manches mal wieder laut auflachen musste.

— ilonaL

Die Reihe ist einfach der Wahnsinn. Und es wird nie langweilig. Ich freu mich schon auf mehr...

— Larili

Ich liebe diese Reihe <3

— ShellyArgeneau

Wieder sehr gelungenes Werk!

— DannyBiest

Lynsay Sands hat es geschafft, diesen Teil wieder spannender zu gestalten, da sie es dieses Mal anders aufgebaut hat :) Gefällt mir :)

— JeanneDawn

Mal wieder ein geile buch..... ach ende 2016 erst wieder das nächste :(

— vampirella93

Stöbern in Fantasy

Bitterfrost

Ich liebe liebe liebe die Mythos Academy!

Shellan

Coldworth City

Konnte mich leider nicht begeistern. Es fehlte an Spannung und Tiefe..

enchantedletters

Hot Mama

Eine gelungene Fortsetzung

Arianes-Fantasy-Buecher

Götterblut

Humorvoll, skurril und unglaublich liebenswert ♥

EmelyAurora

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Bildgewaltig, fesselnd, düster und spannungsgeladen! In Ghor-el-Chras wird eine Schauergeschichte zur Wirklichkeit!

RineBine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Amüsantes Lesevergnügen

    Ohne Vampir nichts los

    Asbeah

    11. March 2016 um 15:47

    Sherry ist 32 und eine erfolgreiche Geschäftsfrau, in der Liebe hat sie aber bisher nur Pech gehabt. Auch in ihrer Familie liegt einiges im argen. Durch Zufall gerät sie in die ihr unbekannte Welt der Vampire und muss vor dem noch immer nicht gefassten Leonius beschützt werden. Nicht nur muss sie erstmal den Schock überwinden, dass Vampire tatsächlich existieren; sondern sie wird gleich vor vollendete Tatsachen gestellt: Sie ist Basils Lebensgefährtin und gehört ab sofort zu ihm. Punkt. Widerstand ist zwecklos.  :)Hier ist die Kennenlernphase mal erfrischend anders. Von Anfang an steht fest, dass dass Sherry und Basil Lebensgefährten sind, und beiden wird dies mitgeteilt, bevor sie einander überhaupt begegnet sind. Das schafft für beide eine seltsame Atmosphäre in der es vor Situationskomik nur so sprüht. Basils Charakter hat mir mit seiner spröden und direkten Art ganz besonders gut gefallen und seine trockenen Bemerkungen haben mich regelmäßig zum kichern gebracht. Ebenso der schräge Humor von Justin Bricker, der zum Glück auch wieder dabei war. Sherry umgibt im übrigen noch ein Geheimnis das den Spannungsbogen bis zum Ende aufrecht erhält. Mein Fazit: L. Sands schlägt in diesem Buch auch mal ernsthaftere Töne an,was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch kam mehr Tiefgang in die Geschichte, jedoch ohne dass die Komik darunter gelitten hätte. Einmal mehr beweist die Autorin hier, dass sie Meisterin ihres Fachs ist. Volle, von Herzen kommende  5 Sterne von mir und eine klare Leseempfehlung für die gesamte Reihe.

    Mehr
  • Spannende Wendungen mit einer ordentlichen Prise Humor! Göttlich *-*

    Ohne Vampir nichts los

    michelle_loves_books

    01. February 2016 um 20:51

    „Ohne Vampir nichts los“ ist der 21. Band aus der „Argeneau“-Reihe der Bestsellerautorin Lynsay Sands. Auch in diesem Band findet ein Unsterblicher der Argeneau-Familie seine Seelengefährtin. Dies natürlich nicht ohne gewisse Komplikationen und einen ordentlichen Schuss Humor! Klappentext Als Unsterbliche Sherry Carnes Laden verwüsten, kommt ihr der Vampir Basileios Argeneau zu Hilfe. Basil erkennt in Sherry sofort seine Seelengefährtin, auch wenn er nicht weiß, was er von ihrer scharfzüngigen und offenherzigen Art zu halten hat. Doch der Überfall auf Sherrys Laden macht ihm eines deutlich: Sherry schwebt in großer Gefahr, und Basil ist der Einzige, der sie retten kann. Meinung Ich habe bis jetzt alle Bände der Argeneau-Reihe gelesen und war durchweg begeistert. Ich wollte natürlich nun auch den Band um Basil und Sherry lesen. Er war genial! Dieses Buch muss man gelesen haben! Das Cover des Buches ist wieder einmal perfekt gestaltet. Jedes der Bücher ist so schön und detailreich gestaltet. Ohne Vampir nichts los passt somit perfekt in die Argeneau-Reihe. Im Laden ist das Buch ein echter Hingucker, durch das kräftige pink und die Cakepops auf dem Cover. Der Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen und flüssig. Man kommt sehr schnell in die Handlung rein und wird in den Bann dieser Geschichte gezogen. Dabei schafft die Autorin es, dass man sich fühlt als würde man direkt am Gesehen beteiligt sein. Es ist einfach genial. Die Grundidee der Bücher besteht darin, dass ein Unsterblicher, der keinesfalls Vampir genannt werden will, seine Seelengefährtin findet. Bei ihr kann er er selbst sein, da er seine Lebensgefährtin weder Lesen noch kontrollieren kann. Bei ihr kann er sich entspannen und er selbst sein. In den vorherigen Büchern haben schon einige der Argeneau-Familie ihren Partner gefunden. Dabei ging es meist ziemlich witzig, aber auch spannend zu. In diesem Band findet Basileios, auch Basil genannt, seine Lebensgefährtin Sherry. Sherry ist eine eigenständige Unternehmerin, die eigentlich mit beiden Beinen im Leben steht. Bis zu einem Überfall in ihrem Laden hat sie nichts von Vampiren gewusst. Doch durch Stephanie, die in ihren Laden gestürmt war und der Grund für den Überfall darstellte, wird sie in die Welt der Unsterblichen entführt. Dort findet sie sich erstaunlich schnell zurecht. Basil Argeneau ist der Bruder von Lucian Argeneau, dem Oberhaupt der Argeneau-Familie. Er arbeitet derzeit als Anwalt und ist schon ziemlich alt. Er wird von Stephanie angefordert, da sie glaubt, Sherry könnte seine Seelengefährtin sein. Das Buch kann man separat von den anderen Bänden lesen. Man bekommt genügend Rückblenden, um die Geschichte rund um Leonius zu verstehen und wieso er gejagt wird. Trotzdem würde ich es empfehlen, die anderen Bände vorher zu lesen, damit man sich innerhalb der Familie und Handlung wirklich richtig zurechtfindet. Besonders schön ist es, dass in diesem Band wieder alte Bekannte ihren Auftritt bekommen. Die Autorin schafft es, spannende und actionreiche Szenen mit leidenschaftlichen und romantischen zu verbinden. Dabei kommt aber nie der Humor zu kurz! An manchen Stellen ist das Buch wirklich richtig lustig. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein und fiebert bis zum Ende mit den Protagonisten mit. Dabei werden auch einige spannende Wendungen mit eingebaut. Mit einigen Dingen hätte ich so nicht gerechnet und war richtig überrascht. Besonders die Story rund um Sherrys Vergangenheit war super dargestellt und auch wirklich spannend. Am Ende musst ich so lachen! Fazit Diese Reihe muss man einfach gelesen haben. Sie ist ein absoluter Muss in jedem Regal. Die Handlung überzeugt durch spannende Wendungen und einer kräftigen Prise Humor. Einfach göttlich. Ich kann das Buch jeden empfehlen, der gerne besondere Liebesgeschichten mit Humor liest. Lynsay Sands schafft es immer wieder, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Ich selber habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen! Kauft euch das Buch *-* Mein Dank geht an den Egmont LYX Verlag, dass ich dieses göttliche Buch lesen durfte *-*

    Mehr
  • wunderschöner Teil rund um Sherry und Basil

    Ohne Vampir nichts los

    Lissianna

    25. January 2016 um 13:49

    Cover: Das Cover passt wieder super in die Reihe und ist in rosa gehalten. Die Cake Pops passen gut zum Buch und auch die Schattenskyline und die Fledermäuse passen gut zum Thema Vampirroman. Alles in allem ein sehr schön gestaltetes Cover. Meinung: Der Schreibstil hat mich wieder ab der ersten Seite gefesselt und ich kann einfach nicht genug von der Reihe bekommen. Besonders toll finde ich einfach immer wieder, das die Vampire so anders sind als sonst. Sie können in die Sonne, essen Knoblauch und sind ganz und gar nicht seelenlos. In diesem Teil geht es um einen weiteren Bruder (Basileios) von Lucian, Martine, Jean Claude der diese mal seine Lebensgefährtin findet. Doch jetzt hat nicht Tante Marguerite, die einfach für jeden einen Lebensgefährten findet, ihre Finger im Spiel, sondern Stephanie. Sie wurde in einem der vorherigen Teile entführt und von Leo gewandelt und wohnt jetzt bei Elvi und Viktor die sie wie ihre eigene Tochter lieben. Schön finde ich auch das sie uns ein wenig erklärt wie sie den möglichen Lebensgefährten spüren kann. Es wird wieder spannend, romantisch aber auch witzig und gefährlich. Und natürlich fallen die Seelengefährten wieder total über einander her, doch das gehört einfach dazu. Sherry kommt gut damit klar als sie erfährt das es Vampire gibt und so kommen sie und Basil sich auch schnell näher und man merkt das die beiden zusammengehören. Es warten aber auch überraschende und unerwartete Wendungen auf den Leser, die das Buch einfach zu etwas besonderem machen. Die Story ist toll und super ausgearbeitet und besonders der Schluss hat mir sehr gut gefallen. Er hat die Story einfach super abgeschlossen und ich habe mich mit Sherry und Basil gefreut. Fazit: Auch der 21. Teil – Ohne Vampir nichts los – konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Er hat alles was einen Vampirroman ausmacht und ich liebe einfach den tollen Schreibstil von Lynsay Sands. Besonders gespannt bin ich nun auf Band 22, in dem endlich Bricker seine Seelengefährtin findet. (c) Lissianna schreibt Argeneau-Serie: 1. Verliebt in einen Vampir 2. Ein Vampir zum Vernaschen 3. Eine Vampirin auf Abwegen 4. Immer Ärger mit Vampiren 5. Vampire haben's auch nicht leicht 6. Ein Vampir für gewisse Stunden 7. Ein Vampir und Gentleman 8. Wer will schon einen Vampir? 9. Vampire sind die beste Medizin 10. Im siebten Himmel mit einem Vampir 11. Vampire und andere Katastrophen 12. Vampire küsst man nicht 13. Vampir zu verschenken 14. Vampir a'la carte 14.1 Ein Vampir für jede Jahreszeit (Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum und Ein Vampir zum Valentinstag) 15. Rendezvous mit einem Vampir 16. Der Vampir in meinem Bett 17. Ein Vampir für alle Sinne 18. Vampir verzweifelt gesucht 19. Ein Vampir für alle Lebenslagen 20. Ein Vampir zur rechten Zeit 21. Ohne Vampir nichts los 22. Tatsächlich Vampir erscheint am 03.08.2016

    Mehr
  • Lynsay Sands - Ohne Vampir nicht los

    Ohne Vampir nichts los

    ShellyArgeneau

    06. January 2016 um 11:36

    Inhalt: Als Unsterbliche Sherry Carnes Laden verwüsten, kommt ihr der Vampir Basileios Argeneau zu Hilfe. Basil erkennt in Sherry sofort seine Seelengefährtin, auch wenn er nicht weiß, was er von ihrer scharfzüngigen und offenherzigen Art zu halten hat. Doch der Überfall auf Sherrys Laden macht ihm eines deutlich: Sherry schwebt in großer Gefahr, und Basil ist der Einzige, der sie retten kann. Meine Meinung: Der Anfang hat schon gleich mit Spannung begonnen und ich wusste sowas von das es Stephanie war die in Sherry ihren Laden kam. Was mich aber verwundert hat war wo die Argeneaus waren weil eigentlich sollte Stephanie ja bei ihnen sein und stattdessen wird sie von Leo verfolgt. Später wird geklärt wieso weshalb warum sie in diese Situation kam. Sherry mochte ich sofort und Basil genauso.Wo ich gar nicht überrascht war, war das Marguerite wieder ihre Finger im Spiel hatte den nur wegen ihr und Stephanie hat Basil erfahren das Sherry wohl seine Seelengefährtin ist. Er wurde natürlich mitgeschickt um sich davon zu überzeugen und natürlich hat es gestimmt. Es gibt ja immer andere Reaktionen darüber wenn jemand erfährt das man es mit Unsterblichen zutun hat und Sherry hat sich meiner Meinung schnell damit abgefunden. Es gab eine Stelle da musste ich total lachen  Ich muss aber echt zugeben das wo ich den Namen von Basil gelesen habe auch erst daran dachte  Sherry hat ihn Basilikum genannt und er darauf nicht Basilikum oder Basilisk sondern Basileios  Ich hab nur in einem Buch von ihm gehört und das war da wo seine Tochter Katricia Teddy kennen gelernt hat. War schön mal von ihrem Dad zu lesen Es gab so viele lustige Stellen wo ich echt mega lachen musst und genau deswegen liebe ich Lynsay ihre Bücher so abgöttisch. Es gibt immer was zum lachen und mega viel Romantik und das ist genau mein Ding  Das ist und wird für immer meine aller liebste Reihe bleiben  

    Mehr
  • Wenn Gefährten aufeinander treffen

    Ohne Vampir nichts los

    DannyBiest

    23. December 2015 um 23:55

    Kurzbeschreibung Als Unsterbliche Sherry Carnes Laden verwüsten, kommt ihr der Vampir Basileios Argeneau zu Hilfe. Basil erkennt in Sherry sofort seine Seelengefährtin, auch wenn er nicht weiß, was er von ihrer scharfzüngigen und offenherzigen Art zu halten hat. Doch der Überfall auf Sherrys Laden macht ihm eines deutlich: Sherry schwebt in großer Gefahr, und Basil ist der Einzige, der sie retten kann.Meine Meinung Bei diesem Buch hat Lynsay Sands mal wieder gezeigt, das Vampire nicht nur in der Nacht vor die Tür gehen können und weder Sonne, Kreuze noch Knoblauch scheuhen. Die Vampire bei Lynsay Sands sind keine typischen Vampire wie man sie von Twilight oder anderen Vampir Geschichten kennt. Was ich aber ganz und gar nicht tragisch finde, eher im Gegenteil. Ich mag es, wenn Bücher sich von anderen absetzen und wenn die Autoren ihr eigenes Ding wirklich durchziehen und nicht mit der Masse schwimmen. Was mich aber bei diesem Buch ein wenig gestört hat, es gab verdammt viele Sexszenen, auch wenn es zu der Geschichte gehört. Dazu muss ich sagen, wenn sich bei Lynsay Sands Gefährten treffen, können sie gar nicht anders, als an Sex zu denken und sie haben dann auch ständig Sex, aber ich bin der Meinung, das hätte man eventuell etwas reduzieren können. Aber nichts des so trotz, kann ich dem Buch 5 von 5 Sternen geben.

    Mehr
  • Mal wieder ein totaler hit.

    Ohne Vampir nichts los

    vampirella93

    12. December 2015 um 00:42

     Ich liebe einfach ihre buecher :) und was ich auch liebe ist das es immer wieder die leute vom ersten buch ins neue schaffen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks