Lynsay Sands Zärtliches Spiel mit dem Feuer

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zärtliches Spiel mit dem Feuer“ von Lynsay Sands

England, Ende des 18. Jahrhunderts: Mal ist der Earl of Radcliffe von Elizabeth wie bezaubert, und alles in ihm drängt danach, sie zärtlich zu erobern. Am nächsten Tag dann findet er sie zwar genauso schön, aber dennoch verspürt er keine Sehnsucht nach ihr - wie ist das nur möglich? Eine romantische Komödie um das verwirrende Doppelspiel von zwei Zwillingsschwestern, die mit dem Herz eines wahren Gentlemans ein pikantes Spiel treiben, bis eine von ihnen der Liebe nicht länger widerstehen kann ...

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Nachtblau

Gelungene Mischung aus Geschichte und Fiktion über die Niederlande im 17. Jahrhundert und das Handwerk des 'holländischen Porzellans'.

c_awards_ya_sin

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

Postkarten an Dora

Ein absolutes Meisterwerk, was gelesen werden will! Ein toller Debütroman, der es in sich hat!

Diana182

Die Räuberbraut

Authentischer und interessanter Einblick in das historische Räuberleben.

Katzenauge

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zärtliches Spiel mit dem Feuer" von Lynsay Sands

    Zärtliches Spiel mit dem Feuer
    luckydaisy

    luckydaisy

    14. May 2011 um 13:22

    Kurz zum Inhalt: Die Zwillingsschwestern Charlotte und Elisabeth fliehen vor Ihrem habgierigen Onkel. Damit sie auf der Reise als alleinstehende Damen nicht in Bedrängnis geraten, verkleidet sich Charlotte als Mann und reist als Zwillingsbruder Charles. Unterwegs werden die beiden von Lord Radcliffe aufgegabelt, der sie nach London begleitet und dort unter seine Fittiche nimmt. Radcliffe verliebt sich in Charlotte/Charles und ist über seine vermeintlichen "schwulen" Neigungen mehr als irritiert. Das Chaos wird komplett, als die Zwillinge anfangen, täglich ihre Männer/Frauen-Maskerade zu tauschen und Radcliffe nun endgültig an seinem Verstand zweifelt.... Dieser Roman ist wirklich putzig. Erstmal natürlich wäre da natürlich Charlotte, die als Charles wirklich eine überragende Heldin abgibt. Besonders als "Charles" in Clarissa eine überaus anhängliche Verehrerin findet und Elisabeth sich in Tomas Mowbray verliebt jagd ein Lachanfall den nächsten.... Natürlich ist der Roman hauptsächlich auf seinen lustigen Helden aufgebaut und ähnelt eher eine leichten Komödie denn einem emotionalen Liebesroman. Wer sich daran aber nicht stört bekommt hier eine charmante Geschichte ohne besonderen Tiefgang serviert.

    Mehr