Lysande Bellis Der verlorene Schatz

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der verlorene Schatz“ von Lysande Bellis

Der verlorene Schatz..... ein neues Abenteuer des Drachen aus dem Pflaumenbaum. Lisa und der kleine Drache reisen in den Zauberwald und besuchen den berühmten Hexenflohmarkt. Als Lisa ein paar Schokoladenkekse gegen ein altes Buch tauscht, ahnt sie nicht, das dieses Buch ein Geheimnis verbirgt. Gemeinsam machen sich Lisa und der kleine, blaue Drache auf in ein neues, aufregendes Abenteuer. (Quelle:'E-Buch Text/12.10.2016')

Eine schöne Fortsetzung - super zum Vorlesen, wegen kleiner Schrift - diesmal mit Kapitel und Illustrationen (wenige)

— Claire20

Geschichte mit Potential

— Engel1974

Eine niedliche Geschichte, ideal zum Vorlesen für 6 jährige Mädchen

— LeseratteLeseratte

Spannende Fortsetzung der Geschichte von Lisa und Funkel

— lehmas
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der verlorene Schatz: ein Vorlesebuch für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren (Der Drache aus dem Pflaumenbaum)" von Lysande Bellis

    Der verlorene Schatz

    Lysande_Bellis

    Liebe große und kleine Leser,ich möchte euch einladen mit mir ein weiteres Abenteuer vom Drachen aus dem Pflaumenbaum zu lesen.Lisa und der kleine Drache reisen in den Zauberwald und besuchen den berühmten Hexenflohmarkt.Als Lisa ein paar Schokoladenkekse gegen ein altes Buch tauscht, ahnt sie nicht, das dieses Buch ein Geheimnis verbirgt.Gemeinsam machen sich Lisa und der kleine, blaue Drache auf in ein neues, aufregendes Abenteuer.Ich werde die Leserunde selbst betreuen, und freue mich darauf mit euch über Funkel und Lisa zu plaudern. Und bin gespannt, wie euch das Buch gefällt.Ich verlose 6 Bücher, davon 3 Taschenbücher und 3 eBooks.Bitte gebt bei eurer Bewerbung an, welche Buchversion euch lieber wäre.viele GrüßeLysande

    Mehr
    • 77
  • Kurze Schatzsuche

    Der verlorene Schatz

    Claire20

    31. December 2016 um 00:08

    Das Cover passt zum Inhalt und zum vorherigen Band. Um die Handlung besser verstehen zu können und einzelne Zusammenhänge herstellen zu können, sollte der erste Band bekannt sein, aber es könnte auch ohne gehen. Der Erzähler ist wie im ersten Teil ein allwissender, auktorialer Erzähler, der dieses mal aber hauptsächlich aus Lisas Sicht erzählt. Der Schreibstil ist leicht und die Geschichte lässt sich dadurch leicht (vor)lesen. Der Spannungsaufbau ist recht gut und vor allem kurz vor dem Ende wird es noch einmal richtig spannend, da ein Gegenspieler auftaucht. Drei neue Figuren werden eingeführt. Das Ende dieses Teils ist offen und wartet auf eine Fortsetzung. Ich bin neugierig, wie es weiter geht. Die Lesezeit für diese Kurzgeschichte beträgt ca. 50 min. Die Geschichte ist in Kapitel mit Unterüberschriften gegliedert. Auch sind ab und zu kleine Illustrationen dabei. Diesen Kurzroman kann ich an junge Leserinnen empfehlen, aber besonders auch zum Vorlesen.  

    Mehr
    • 2
  • Abenteuer im Feenland

    Der verlorene Schatz

    AnneMayaJannika

    30. December 2016 um 15:20

    Cover/Bilder: Auf dem Cover ist wieder Funkel der blaue Drache und eine Schatzkarte, samt Truhe. Im Buch sind ein paar kleine Bilder Elfen, Hexen, Lisa.Zum Buch:Lisa lebt mit Funkel zusammen und ab und zu besuchen sie die Hexe Butterblume. Diese hat eine Einladung zum Hexenflohmarkt auf der großen Wiese bekommen und möchte nun mit den beiden dahin.Lisa tauscht "Menschenkekse" gegen ein Buch, auf dem das gleiche Zeichen ist, wie bei ihren Buch auf dem Dachboden. Im Einband findet sie eine Schatzkarte und sie macht sich mit Funkel auf den Weg den Schatz zu suchen.Meine Meinung:Ein neues Abenteuer wartet auf Lisa und Funkel. Schon die Erlebnisse auf dem Flohmarkt und das ganze drum herum ist wundervoll beschrieben.alles ist neu und aufgerend und Lisa ist ganz fasziniert von den Dingen, die eingetauscht werden. Das Buch und die Schatzkarte, die sie findet spornen ihre Neugierde an und bei sonnenuntergang geht sie mit Funkel auf Schatzsuche. Auch wenn die Lösung ein wenig kniffeleig ist, Lisa findet den Schatz, aber auch eine Überraschung.Ich bin überrascht, wie Lisa sich gewandelt hat. Im ersten Teil war sie noch zaghaft und wollte nicht zu lange weg bleiben, damit Oma und Mutter sich keine Sorgen machen, jetzt ist es für sie bereits selbstverständlich zwischen "den Welten" zu wechseln und stellt erfreut fest, das die stnden im feenland nicht so lang bei ihrer Oma war. Ich denke, mit der Aufgabe sich um Funkel zu sorgen, ist auch Lisa gewachsen.Fazit: Eine schönes Vorlesebuch, mal sollte aber den ersten Teil kennen.

    Mehr
  • Geschichte mit Potential

    Der verlorene Schatz

    Engel1974

    29. December 2016 um 16:05

    „Der verlorerene Schatz“ von Lysande Bellis ist ein Vorlesebuch für Kinder von 5 bis 7 Jahren und der 2. Teil des Kinderbuches „Der Drache aus dem Pflaumenbaum“. Geschrieben wurden die Geschichten von Lysande Bellis. Um was geht es? Lisa und ihr Freund der kleine Drache Funkel reisen in den Zauberwald und besuchen dort den berühmten Hexenflohmarkt. Hier stoßen sie auf ein altes Buch, das ein Geheimnis verbirgt. Gegen ein paar Schokokekse tauscht es Liesa ein. Zu Hause entdecken sie tatsächlich eine Schatzkarte im Buch und machen sich gemeinsam auf in ein Abenteuer. Meinung: Die Autorin hat eine schöne Geschichte geschrieben, die sich gut und flüssig liest und von den Kindern gut verstanden wird. Allerdings hätte sie an der einen und anderen Stelle auch etwas Spannung vertragen können. Da es sich bei diesem Buch um den 2. Teil handelt, den wir leider nicht kennen, wirft dieses Buch doch etliche Fragen bei den Kindern auf. Die währen u.a. Was ist Funkel für ein Drache? Wie kommt er in die Menschenwelt? Warum wohnt er im Pflaumenbaum? Was ist Lisa für ein Mädchen? Warum kann sie in den Zauberwald reisen? Eine kurze Personenvorstellung am Anfang des Buches wäre hier so sehr sinnvoll gewesen. Die Figuren der Geschichte sind leider auch nicht neu für die Kinder, Mädchen  mit Drachen als Freund gibt es in zahlreichen anderen Kinderbüchern und Kinderfilmen bereits. So sind die Kinder etwas von der Geschichte enttäuscht gewesen. Ich denke auch hier wäre eine Personenvorstellung am Anfang sinnvoll gewesen, um die Beiden den Kindern näher zu bringen und sie interessant zu machen. Sehr schöne, aber auch sehr wenige Illustrationen ergänzen hier die Vorlesegeschichte, auch dieses ist sehr Schade, denn gerade solche Illustrationen machen ein schönes Kinderbuch für diese Altersgruppe aus. Insgesamt liefert uns die Autorin eine Geschichte, die noch etwas Überarbeitungspotential hat. Versehen mit tollen Kinderbildern wäre sie dann auf alle Fälle lesenswert.

    Mehr
  • Eine niedliche Geschichte

    Der verlorene Schatz

    LeseratteLeseratte

    14. December 2016 um 12:34

    Ich habe das Buch zusammen mit meiner Tochter gelesen. Es hat uns sehr gut gefallen. Den ersten Teil haben wir noch nicht gelesen, sind aber trotzdem ohne Probleme und sehr gut in die Geschichte rein gekommen. Das Büchlein ist leicht verständlich und einfach geschrieben. Die Kapitellänge ist perfekt gewählt. Ein oder zwei Kapitel vor dem Einschlafen am Abend, sind ideal zum Vorlesen. Auch die Altersangabe 5-7 Jahren finde ich gut gewählt. Ich denke Ideal ist es für Kinder im Alter von sechs. Die Geschichte ist sehr niedlich. Toll finde ich, dass die typischen Kinder - Figuren, Drachen, Hexen und Elfen vorkommen und ein Mädchen aus der Menschenwelt in der Welt der Magie ein Abenteuer erlebt. Die Idee mit dem Wunschbaum hat mir besonders gut gefallen. Das Ende ist leicht offen. Das Abenteuer ist zwar an sich beendet, eine Sache wird jedoch noch nicht verraten und gibt so Stoff für einen nächsten Teil. Das Einzige, was mich etwas verwirrt hat, ist das der Autorenname in der Geschichte direkt vorkommt. Meiner Meinung nach wäre es vorteilhafter gewesen, hier einen anderen Namen zu wählen. Das ändert jedoch nichts an der Gesamtbewertung für das Büchlein. Gut fanden wir auch, das es kleine Illustrationen im Buch gibt. Perfekt wäre es gewesen, wenn diese in Farbe gewesen wären. Insgesamt aber ein schönes Vorlese- Buch einer niedlichen Geschichte.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung der Geschichte von Lisa und Funkel

    Der verlorene Schatz

    lehmas

    12. December 2016 um 10:41

    Die Abenteuer von Lisa und dem kleinen Drachen Funkel gehen weiter, was bei meinem Großen (6) einen Jubelschrei auslöste. Diesmal sind Lisa und Funkel zu einem Hexenflohmarkt im Zauberwald eingeladen. Dort kauft Lisa ein Buch, in dem eine Schatzkarte versteckt ist. Natürlich ist die Neugier groß und die Schatzsuche beginnt.Im neuen Abenteuer wurden auch im Buch kleine Illustrationen eingebaut, was meinen Zuhörer sehr gefreut hat. Die Kapitellänge ist genau richtig und die Geschichte immer spannend ohne unheimlich zu sein, genau richtig für Kinder unter 8 Jahren. Nur als die Geschichte dann fertig war, war mein Sohn enttäuscht, dass es noch keine Fortsetzung gibt. Ich musste unter seinem strengen Blick sofort nachschauen, ob es noch mehr Funkelbücher gibt. Laut Auskunft der Autorin ist der 3. Band bereits in Arbeit. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks