Màili Cavanagh

 4,6 Sterne bei 45 Bewertungen
Autorenbild von Màili Cavanagh (©Miró Maak/simply photographs)

Lebenslauf von Màili Cavanagh

Màili Cavanagh (Pseudonym) ist eine deutsche Autorin, die bevorzugt homoerotische Romane schreibt.

2015 erschien ihr Debütroman "Rough Ride - Rauer Ritt ins Glück". Im Oktober 2015 folgte "This pain in his heart". Anfang 2017 erschien ihr drittes Buch: "Rodeo Lover". Mit dem historischen Roman "Wenn Liebe eine Sünde ist" entführt sie ihre Leser in das Irland des Jahres 1848. Zusammen mit Svea Lundberg veröffentlichte sie 2019 den Thriller "Unter weiten Adlerschwingen". Ihr neuestes Werk "Shukono" nimmt die Leser mit in das Reich der Fantasy.

Die Autorin ist verheiratet, hat ein Kind und lebt mit ihrer Familie in der Lüneburger Heide.

Alle Bücher von Màili Cavanagh

Cover des Buches Wenn Liebe eine Sünde ist (ISBN: 9783961920990)

Wenn Liebe eine Sünde ist

 (9)
Erschienen am 24.11.2018
Cover des Buches Unter weiten Adlerschwingen (ISBN: 9783947031245)

Unter weiten Adlerschwingen

 (9)
Erschienen am 05.04.2019
Cover des Buches Rough Ride - Rauer Ritt ins Glück (ISBN: 9783945934067)

Rough Ride - Rauer Ritt ins Glück

 (6)
Erschienen am 15.04.2015
Cover des Buches This pain in his heart (ISBN: 9783945934418)

This pain in his heart

 (5)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Shukono (ISBN: B08CVS4YBL)

Shukono

 (5)
Erschienen am 18.07.2020
Cover des Buches Rodeo Lover (ISBN: 9783960890706)

Rodeo Lover

 (5)
Erschienen am 16.01.2017
Cover des Buches Unter weiten Adlerschwingen (ISBN: 9783947031238)

Unter weiten Adlerschwingen

 (0)
Erschienen am 29.04.2019

Neue Rezensionen zu Màili Cavanagh

Cover des Buches Unter weiten Adlerschwingen (ISBN: 9783947031245)Karin_Fortins avatar

Rezension zu "Unter weiten Adlerschwingen" von Svea Lundberg

Unter weiten Adlerschwingen
Karin_Fortinvor 5 Monaten

Ein bewegender Roman, den die beiden Autorinnen da auf den Weg gebracht haben.

Hier wird die Ignoranz, der Belange und Straftaten, zwischen den Weißen und den Lakota Indianern sichtbar.

Man merkt schon beim Lesen, dass hier sehr gut recherchiert wurde. 

Armut, Drogen, Vergewaltigungen und Gewalt gehören zum Alltag in den Reservaten.

Chayton versucht mit Logan dieser Gewalt entgegen zu wirken, was für die beiden nicht einfach ist.

Die beiden erzählen ihre Geschichte abwechselnd und kommen sich näher durch die polizeilichen Ermittlungen einer ihrer Fälle.

Die Charaktere sind realistisch beschrieben und ich konnte mir alles gut vorstellen.

Mehr möchte ich allerdings nicht verraten, das solltet ihr selbst lesen.

Ein tolles Buch, von zwei Autorinnen, die das so gekonnt hinbekommen haben, das man nicht weiß wo die eine aufgehört hat und die andere angefangen hat. 

Sehr empfehlenswert, deshalb von mir verdiente 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Shukono (ISBN: B08CVS4YBL)Angelsammys avatar

Rezension zu "Shukono" von Màili Cavanagh

Unsterblich ausgestoßen und dann der Blitz der Liebe?
Angelsammyvor einem Jahr

Das Buch gibt es mittlerweile auch als Print. 

Shukono ist ein Mischwesen, halb Engel und fünfzig Prozent Dämon. Er sitzt quasi zwischen allen celestialen und infernalischen Schleudersitzen. 

Ausgestoßen, nicht respektiert, abgelehnt ... man hat sogar an beiden Polen tief im Süden und hoch im Norden sogar Angst vor ihm. 

Immerzu wie ein Nomade unterwegs auf der Erde, Mittelerde, äh, der Mittelpol zwischen den beiden anderen, befindet er sich, klandestin lebend. Niemand soll merken, daß er sich äußerlich nie verändert. Niemand soll merken, daß er kein Mensch ist. Zerrissen und endlos allein, sehr sehr einsam ...

Ray ist ein Mensch mit Ecken und Kanten, äußerst engagiert, schwul und katholischer Priester als auch Exorzist. Er ringt im Grunde genommen mit der verknöcherten Institution Kirche. 

Gewiße Umstände bringen sie zusammen. Feuer und Wasser. Gegensätze ziehen sich an. Shukono kennt den Fluch der Unsterblichkeit, geliebte Wesen sterben gesehen zu haben. Aber er kann wahrhaft lieben. Ray ist verunsichert, aber will und kann er sich öffnen? Möchte Shukono noch einmal das erneute Glück, aber ebenso den Schmerz der Liebe zu einem Unsterblichen eingehen? 

Vor allem, als ob es noch nicht kompliziert und verwickelt genug wäre, dank dieser Umstände, droht noch diese winzigkleine Kleinigkeit, die man gemeinhin Armageddon nennt und unser heißgeliebter Lucifer schmiedet allzu sinister, finstere Pläne, die Menschheit dem Untergang zu weihen. ( Bruhahahaha! 😈 ). In Wirklichkeit will er es nicht Gott heimzahlen, sondern meine ureigene Vermutung ist, daß ihm die Menschheit mit Big Brother, Trump, Umweltverschmutzung usw. schon lange auf den diabolischen Sack geht. 

Himmel und Hölle zerren an Shukono. ( Was bedeutet "Shukono" zum Teufel eigentlich? Bitte selber lesen. Es wird erläutert, aber es bedeutet jedenfalls nicht: " Die Sukkubus, die dem Neugierigen in die Nase beißt!" ). 👹

Wie gut, daß Ray sich nicht abwendet und Shukono beistehen möchte, als ihm ein schieres Gehenna droht. Können sie synergetisch die Menschheit gerettet werden? ( Soll man diese überhaupt retten? Das ist meine Frage! 😀 ). Wird Lucifer in seine feurigen Schranken gewiesen? Werden Shukono und Ray ihre Liebe leben können? 

Tiefgründige Charaktere, authentisch, mit Widerhaken ( o nein, nicht Pinhead, keine Zenobiten, falsches Buch! Ha! ) und widerborstig keiner Schablone und Schwarzweißmalerei entsprechend. Viel Humor und coole Schlagfertigkeit, anrührende Emotionen sowie Action. Ein Buch, wahrlich nicht von dieser Erde. 

Aufregend und sehr angenehm zu lesen, mit viel Seele sowie heißer, niveauvoller Erotik. Die Spannung, die aus der Begegnung unserer beiden hot studs erfolgt, könnte locker mein Smartphone dreimal aufladen! 

Schöne, elegante, feinziselierte Sprache, originell und fesselnd, ein Exorzismus von Buch, das einem garantiert die schlechte Laune austreibt. Eine sehr große Lesefreude!

Kommentare: 3
23
Teilen
Cover des Buches Shukono (ISBN: B08CVS4YBL)9

Rezension zu "Shukono" von Màili Cavanagh

Engel/Dämon Mischwesen trifft auf Exorzisten
9Buecherwurm9vor einem Jahr

Shukono ist ein Außenseiter, ein Gejagter. Halb Engel, halb Dämon ist er ein Wesen, welches eigentlich gar nicht existieren dürfte. Daher wird er von beiden Seiten gefürchtet, gejagt, verachtet. Er lebt auf der Erde, hält sich versteckt und bleibt in Bewegung, damit niemand merkt, dass er nicht altert und hinter sein übernatürliches Geheimnis kommt.


Ihr Debüt im Bereich Gay Fantasy ist Màili Cavanagh definitiv gelungen. Mit dem Engel/Dämon Mischling Shukono hat sie nicht nur ein Wesen erschaffen über das ich bis jetzt noch nicht gelesen hatte. Diese Kombination bietet auch eine interessante Basis mit viel Potenzial, welches gut genutzt wurde. In dem gleichnamigen Roman trifft Shukono auf den Priester und Exorzisten Ray. Durch diese Kombination ist die Spannung quasi vorprogrammiert.


Der Schreibstil von Màili Cavanagh ist angenehm flüssig und gut zu lesen, generell ist die Geschichte mit vielen Bibel Zitaten gut recherchiert und glaubwürdig. 

Einen Stern Abzug gibt es dafür, dass ich mir bei einigen Szenen noch ein paar mehr Details gewünscht hätte, beziehungsweise etwas mehr Zeit, damit sich manche Szenen entwickeln können. Ansonsten handelt es sich definitiv um einen guten, lesenswerten Roman aus dem Bereich Gay Fantasy.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Leserunde zum Gay Fantasy Roman "Shukono"

Herzlich willkommen zur Leserunde zu "Shukono".

Seit Jahrtausenden lebt Shukono unter den Menschen auf der Erde. Er ist halb Engel, halb Dämon und nur Himmel und Hölle wissen, dass es ihn gibt. Sie jagen ihn, wo immer sie nur können. Und so hält er sich so gut er kann von beiden Sphären fern.
Doch an dem Tag, als Ray Harper in sein Leben tritt, ändert sich für sie beide alles. Denn was lediglich eine Nacht voller Begierde und fleischlicher Lust werden sollte, entwickelt sich zu einem Kampf zwischen Gut und Böse.
Shukono erkennt, dass seine Entscheidung, auf welche Seite er sich stellt, das weitere Schicksal aller, einschließlich das Leben der Menschen, berührt und er sich für oder gegen Ray entscheiden muss. 

"Shukono" ist mein erster Gay Fantasy Roman und ich bin sehr gespannt, wie er euch gefällt. 

Was andere von ihm halten könnt ihr in zwei 5 Sterne Rezis bei Amazon nachlesen: https://www.amazon.de/gp/product/B08CVS4YBL/ref=dbs_a_def_rwt_hsch_vapi_tkin_p1_i0

Und wie eine Leserunde abläuft muss ich euch ja nicht erklären - ich denke, das wisst ihr besser als ich, denn dies ist erst meine zweite hier :-)

Update 14.08.2020: Ich bin überwältigt von der Anzahl der Bewerbungen. Ich hatte schon befürchtet, dass niemand hier mitmacht. Deshalb legt ich noch zwei Exemplare obendrauf :-)



178 BeiträgeVerlosung beendet
MailiCavanaghs avatar
Letzter Beitrag von  MailiCavanaghvor einem Jahr

Wow!!! Vielen Dank! Stellst du die auch bei Amazon ein? Das wäre mega!!!!

Hallo und herzlich willkommen, Màili und ich freuen uns sehr, dass ihr bei der Leserunde zu unserem gemeinsamen Roman "Unter weiten Adlerschwingen" dabei sein wollt.


Damit ihr wisst, worum es geht, hier noch einmal der Klappentext:

Pine Ridge Reservation, August 2018

Armut, Drogen, Gewalt, Suizide – Mit dem grausamen Alltag im Indianerreservat will sich Chayton Callahan nicht abfinden. Weniger noch, als er seine Cousine Janice eines Abends auf einem abgelegenen Schrottplatz findet – missbraucht und halb totgeprügelt. Aus bitterer Erfahrung weiß Chayton, dass die hiesige Stammespolizei nichts gegen Janice’ Peiniger wird ausrichten können, sollte es sich wie befürchtet um einen Weißen handeln. Chayton sieht nur eine Chance: Er muss einen Agenten des FBI überzeugen, sich des Falles anzunehmen.

Doch Special Agent Logan Harris ist nicht freiwillig bei der Indian Country Crimes Unit gelandet. Schuld waren seine große Klappe und seine direkte Art, Missstände offen anzusprechen. Als sich die beiden Männer zum ersten Mal begegnen, ist schnell klar, dass Welten aufeinanderprallen. Hätten Chayton und Logan nicht ein gemeinsames Ziel, würden sie einander aus dem Weg gehen – oder miteinander ins Bett. Eine Zusammenarbeit scheint unmöglich, doch die wenigen Indizien legen nahe, dass der Täter bald sein nächstes Opfer finden wird. Und so versuchen Chayton und Logan gegenseitige Anziehung und Abneigung gleichermaßen beiseitezuschieben, um in der Trostlosigkeit des Reservats eine weitere Tragödie zu verhindern  …


Na, Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf eure Bewerbung! Wir verlosen insgesamt acht Ebooks im Wunschformat (mobi oder epub) und hoffen auf eure rege Teilnahme bei der Leserunde.

Wichtig: Der Roman enthält explizite Szenen zwischen Männern, Teilnahme daher bitte nur, wenn ihr kein Problem mit M/M-Szenen habt und volljährig seid.

Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Alles Liebe
Màili & Svea
149 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Màili Cavanagh wurde am 19. September 1979 in Uelzen (Deutschland) geboren.

Màili Cavanagh im Netz:

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Màili Cavanagh?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks