Màili Cavanagh This pain in his heart

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „This pain in his heart“ von Màili Cavanagh

Jim ist noch Student, als er Mitte der 1960er in einer Schwulenbar in Denver den ein paar Jahre älteren Sam kennenlernt. Schon bald merkt er, dass unter der rauen Schale des Machos, der auf schnelle Autos steht und nie um einen coolen Spruch verlegen ist, ein ziemlich weicher Kern steckt. Ihre Liebe wird allerdings auf eine harte Probe gestellt, als Sam einberufen wird und in den Vietnamkrieg an die Front muss. Eines Tages bleiben Sams Briefe aus. Auf Umwegen erfährt Jim, dass er vermisst wird. Obwohl ihn alle für verrückt halten, reist Jim als freier Journalist nach Südostasien, um Sam zu suchen …

Stöbern in Romane

Die Seefahrerin

dieses Buch hat mich aufgrund der drastischen Schilderungen und des nicht eingängigen Schreibstils runtergezogen

Gudrun67

Alles wird unsichtbar

Beginnt stark, verliert aber im 2. Teil und holt den Verlust nicht mehr auf.

Simonai

Die goldene Stadt

Ein makelloser und sehr bunter historischer Roman über den Entdecker Rudolph August Berns, der Machu Picchu entdeckte.

hundertwasser

Der Weihnachtswald

Eine schöne Geschichte, mit einem etwas zu langen Mittelteil

Judiko

Mein Leben als Hoffnungsträger

Anfangs eine leicht zu lesen wirkende Geschichte, entfaltet sie ihre Vielfalt und Tiefgründigkeit im Lauf des Buches

Buchraettin

Die Schatten von Ashdown House

Spannung gepaart mit Mystik = Lesegenuß pur

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Richtig harter Tobak

    This pain in his heart

    stormy60

    04. November 2015 um 16:28

    Die Geschichte spielt Ende der 60er Jahre . Jim ist schwul und lernt in einer Bar die Liebe seines Lebens kennen, Sam. Jim ist angehender Journalist, Sam arbeitet in einer Autowerkstatt. Alles könnte so schön sein, doch dann wird Sam nach Vietnam eingezogen. Was dann folgt ist alles mögliche, nur kein klassischer Gay-Romance Roman. Das Grauen des Krieges so zu beschreiben, kein Beschönigen, keine Gnade mit den Lesern und die Protagonisten so leiden zu lassen ist überaus mutig. Mußte erst mal schlucken. Die unverbrüchliche Liebe der Beiden hilft einem über das Entsetzen hinweg. Aber der Gedanke am Ende bleibt. "Was war das denn jetzt?" Ich fand das Buch trotzdem sehr gut, glaube aber das sich jeder der sich für Gay-Romance interessiert zweimal überlegen sollte, ob er es aufschlägt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks