Máire Brüning Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(6)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1“ von Máire Brüning

Als der Medicus Nael erfährt, dass sich seine große Liebe Roana mit einem anderen Mann vermählt hat, verliert sein Leben für ihn jeden Sinn. Absichtlich bringt er sich in tödliche Gefahr. Im letzten Moment wird er von einer geheimnisvollen Fremden gerettet, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch Ravena entwickelt bald schon tiefe Gefühle für den Medicus. Doch Nael ist nicht, was er zu sein scheint. Die Schatten seiner Vergangenheit drohen jeden zu vernichten, der sich mit ihm einlässt…

ein klasse buch

— komm_wir_gehen_schaukeln

Guter Mittelalter Roman

— xine48

Interessant und kurzweilig.

— Nelebooks

Hat Schwächen und Stärken und obwohl das Setting und der Schreibstil gut waren, so konnte die Story nicht ganz überzeugen.

— MiraxD

Eine Mischung aus Herzschmerz, Romantik und Abenteuer, und das alles toll verpackt vor historischer Kulisse

— Argentumverde

Zitat:" Du lebst jetzt und du hat nur dieses Leben,es liegt in deiner Hand, was du damit anfängst!"

— Selest

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Spannende und originelle Zukunftsvision über das Leben, den Tod und den Preis der Unsterblichkeit.

ConnyKathsBooks

Brandmal

Spannendes und absolut gelungenes Experiment zur Horror-Kult-Serie

ech

Dunkelheit

Ein sensationeller Auftakt zu einer zweiteiligen Reihe. Tiefgründig - fesselnd - recherchiert - einfach ergreifend!

Treat2402

Das Ende der Menschheit

Eine Fortsetzung?!

KristinSchoellkopf

Die Optimierer

Der Blick auf unser zukünftiges Deutschland strotzt vor grandiosen, z. T. skurrilen aber realitätsnahen Einfällen und endet einfach genial!

Ro_Ke

Gefangene der Zukunft

Etwas überholte Story und leider ohne herausstechende Stilmerkmale.

StSchWHV

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • komm_wir_gehen_schaukeln

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    komm_wir_gehen_schaukeln

    11. February 2017 um 19:20

    Fazit: Ich fand die Geschichte ganz toll und bin schon auf Band zwei gespannt Der schreibstil ist flott , es lässt sich super schnell und schön lesen . Das einzige was mich ein wenig beim lesen gestört hat, war das ich manchmal nicht so recht wusste wer gerade etwas „spricht“ ... die texte waren manchmal im reinen dialog angeordnet so das ich ab und zu nicht recht wusste wer gerade dran ist ,das war nicht weiter schlimm , nach den nächsten zwei Sätzen war ich wieder voll drin ...In dem Buch ist alles enthalten was man braucht : Liebe , Spannung, Gefahr, überraschungen und zahlreiche wendungen, das alles zusammen macht diese Geschichte zu etwas besonderem 

    Mehr
  • Wie ein Siegel auf dein Herz

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    xine48

    23. January 2017 um 17:03

    Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um Nael, einen Medicus, der in die Frau seines Bruders verliebt ist und diese nicht so einfach vergessen kann. Nael trifft im Verlaufe des Buches auf die Burgherrin Ravena und auch wenn er sich sofort von ihr angezogen fühlt, versuchte er erst lange Zeit dagegen anzukämpfen. Ravena, die als Witwe die Burg ihres verstorbenen Mannes verwaltet, muss immer wieder mit den Vorurteilen der damaligen Zeit gegenüber Frauen ankämpfen. Sie versucht alles um ihre Kinder zu beschützen, doch häufig wollen ihr Fremde alles stehlen. Sie als Frau gibt ein vermeintlich einfaches Opfer ab! Nael und Ravenas Geschichte ist sehr flüssig geschrieben und auch wenn man am Anfang eine gewisse Zeit brauchte, um die vielen verschiedenen Personen des Buches einzuordnen, wenn man sich dann einmal zu recht findet macht es sehr viel Spaß ihnen zu folgen. Nael ist nicht der sympathischste Protagonist, aber mit der Zeit gewinnt man auch ihn lieb. Ravena ist einem gleich von Anfang sympathisch. Die Geschichte bleibt die ganze Zeit spannend, da es viele Geheimnisse gibt, die nicht alle am Ende des Buches gelöst werden (aber vielleicht im zweiten Teil). Auch einige überraschende Wendungen machen das Buch lesenswert. Wer gerne romantische Geschichte aus dem Mittelalter liest, wird mit diesem Buch auf keinen Fall enttäuscht. Es hat von allem etwas und verleitet immer wieder zum weiterlesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1" von Máire Brüning

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    MaireBruening

    Hallo liebe Historical Romance Leser! Ich möchte Euch ganz herzlich zu meiner Leserunde mit meinem historischen Liebesroman " Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1" einladen.  Dazu werde ich unter allen Bewerberinnen und Bewerber 15 E-Books (selbstverständlich, in der Variante die ihr benötigt) verlosen.Alles, was Ihr tun müsst, um mitmachen zu können, ist: Euch bewerben und mir 1 Frage beantworten.  Was fasziniert dich besonders am historischen ( Liebes-) Roman? Eine Kurzbeschreibung des Buches: Als der Medicus Nael erfährt, dass sich seine große Liebe Roana mit einem anderen Mann vermählt hat, verliert sein Leben für ihn jeden Sinn. Absichtlich bringt er sich in tödliche Gefahr. Im letzten Moment wird er von einer geheimnisvollen Fremden gerettet, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch Ravena entwickelt bald schon tiefe Gefühle für den Medicus. Doch Nael ist nicht, was er zu sein scheint. Die Schatten seiner Vergangenheit drohen jeden zu vernichten, der sich mit ihm einlässt… Hier der Link zur Leserunde für Teil 2 https://www.lovelybooks.de/autor/M%C3%A1ire-Br%C3%BCning/Wie-ein-Siegel-auf-dein-Herz-Teil-2-1315817932-w/leserunde/1357708709/

    Mehr
    • 89
  • Ravena und Nael

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    Nelebooks

    23. December 2016 um 12:49

    Teil 1Allgemein: Das Cover finde ich zwar etwas kitschig, aber dennoch ansprechend. Es sieht etwas nach einem historischen Roman aus. Die Genrezuordnung "Science-Fiction" kann ich nicht nachvollziehen. Der Schreibstil ist recht gut zu lesen. Einige Rechtschreibfehler sind zu finden, welche bestimmt noch nach und nach behoben werden. Meinung: Ich habe gut in die Geschichte gefunden. Zu Anfang war mir Nael sehr unsympathisch, doch es ist schön zu sehen, was doch alles in ihm steckt und er wurde mir im Laufe der Geschichte stets sympathischer. Ravena war mir gleich sympathisch - sie ist freundlich, hilfsbereit, fürsorglich. Die Geschichte mochte ich zu Anfang gar nicht, aufgrund Nael, doch dann wurde sie immer besser und interessanter. Einzelne Passagen sind etwas langatmiger als andere, was aber noch vollkommen im Rahmen ist. Man stellt sich viele Fragen und es passiert vieles, was man noch nicht versteht. Dies führt dazu, dass man weiterlesen möchte, um hinter alles zu kommen. Das Ende finde ich jedoch etwas seltsam, da ich mir vorkomme, als hätte ich das Buch zwischendrin abgebrochen. Ein Teil sollte doch einigermaßen in sich geschlossen sein. Wobei dieses abrupte Ende einen natürlich vermehrt zum Weiterlesen drängt. Fazit: Eine interessante, vielfältige und kurzweilige Geschichte. (c) Nelebooks

    Mehr
    • 3
  • Mehr als nur eine einfache Liebesgeschichte

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    Argentumverde

    23. December 2016 um 10:00

    Mit "Wie ein Siegel auf dein Herz - Teil 1" begegnet der Leser dem Medicus Nael, seinem Halbbruder Rafael, dessen Frau Roana und der Burgherrin Ravena. Während Nael sich seinem gebrochenen Herzen und seiner Liebe zu der unerreichbaren Roana hingibt, versucht Ravena ihn davon zu überzeugen, dass es noch andere schöne Frauen gibt. Und so nehmen die Verstrickungen ihren Lauf, ergänzt durch einige Spannung. Die Autorin Máire Brüning entführt den Leser auf eine mittelalterliche Burg und erschafft rund um die Protagonisten dieses Buches ein wunderschönes und äußerst stimmiges Bild. Nicht nur die vielen kleinen und hervorragend integrierten Details zum Leben und Denken im Mittelalter sind hervorragend in die Geschichte selbst eingearbeitet, sondern auch die Tiefe der Charaktere und die Integration in Zeit und Kultur der jeweiligen Hintergründe ist sehr gut umgesetzt. Die Geschichte selbst vermag den Leser gut zu fesseln und ihn schnell Anteil am Geschick der einzelnen Protagonisten zu nehmen. Insbesondere einige Nebencharaktere verleihen dem Buch eine angenehme Lebendigkeit und ziehen den Leser regelrecht in Ihren Bann, verleiten des Öfteren zum Schmunzeln und faszinieren durch ihre Persönlichkeiten. Leider braucht es aber einige Zeit bis der Leser an diesem Punkt der Faszination ankommt. Gerade in den ersten Kapiteln steht sich die Autorin ein wenig selbst im Weg, da die Gefühle und Handlungen rund um Roana und Rafael recht viel Raum einnehmen. Allerdings hat ein Leser der das verrausgegangene Buch "Roana" nicht gelesen hat, so seine Schwierigkeiten mit diesen Personen und vor allem mit Naels großem Liebeskummer so wirklich mitzufühlen, weshalb sich die ersten Seiten doch ziemlich dahinschleppen. Mein Fazit: Eine absolut lesenswerte Geschichte die mit dem historischen Umfeld brilliert und viel mehr ist als nur eine Liebesgeschichte da auch die Spannung nicht zu kurz kommt. Allerdings kann ich nur empfehlen den Vorgänger "Roana" gelesen zu haben, da ich fest davon ausgehe, dass durch die Kenntnis der Personen dieses Buch deutlich aufgewertet wird.

    Mehr
  • Mittelalterisches Setting mit Stärken und Schwächen

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    MiraxD

    22. December 2016 um 21:56

    Wie ein Siegel auf dein Herz - Teil 1 ist wie im Titel bereits erwähnt der Auftakt der zweiteiligen Reihe, die jeweils noch andere Nebengeschichten mit anderen Fokussen besitzt, geschrieben von Máire Brüning. Das Cover ist mysteriös mit einem Paar in der Mitte, die ziemlich altertümlich angezogen sind und von einem dunkelgrünen Rahmen voller Blätter umsäumt werden. An sich ein sehr schönes Cover, dass Aufmerksamkeit erregt, jedoch ist es meiner Meinung nach etwas unpassend für die Geschichte, die da schon etwas anders ist. Nael ist gelehrter Medicus und trauert seiner großen Liebe Roana nach, die ausgerechnet die Geliebte seines Halbbruders Rafael sein musste. Unfähig sich von ihr zu lösen und seine Gefühle in Zaum zu halten, reist er mit ihnen, doch in einem schweren Unwetter werden sie in die Rocca d' Aquila gelockt, in der Nael eine große Überraschung erleben wird in Form der jungen Burgherrin Ravena, die ihm bereits einmal vor dem dunkeln Abgrund rettete... Ravena hingegen ist sofort vom Medicus fasziniert und doch stößt er sie immer wieder von sich. Wohin wird das noch laufen?... Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Kulisse der historischen Liebesgeschichte spielt im Mittelalter. Jedoch hat die Autorin ihr ganz eigenes Zeitalter erschaffen, denn obwohl das Verhalten der Charaktere für diese Zeit angemessen ist und durchaus älter scheinen als sie wirklich sind, so fließen unterschiedliche Kulturbegriffe und die Sprache Latein in den Roman mit ein und zieren das Setting, der das Buch ausmacht. Ravena ist die verwitwete Burgherrin der Rocca d' Aquila und trotz ihrer wirklich jungen Jahre hat sie bereits viele Pflichten zu erfüllen, sei es ihre Arbeit als Ärztin bis hin zu der Sorge ihrer Adoptivkinder. Da kommt der geheimnisvolle Medicus eher ungelegen und doch weckt er nie zu ahnende Gefühle in ihr. Ist es vielleicht Schicksal, dass sie Nael in seiner dunkelsten Zeit geholfen hat?... Ravena ist für Alter schon ziemlich bodenständig und unabhängig, so ist sie doch relativ eine autoritäre Herrin ihres Heims geworden. Sie war mir bis zum Schluss sympathisch, auch wenn ich viele ihrer Aktionen wirklich gewagt halte und diese ihr nicht zugetraut hätte. Mal eine Abwechslung, wenn die Frau die Initiative ergreift.... Nael versinkt in Selbstmitleid und kommt einfach nicht von dieser wunderschönen Frau los, dessen Herz sein Halbbruder Rafael stehlen musste. Roana rückt zwar in weite Ferne und doch hat er Hoffnungen. Trotzdem bedrücken ihn seine düsteren Gedanken, die eng mit seiner dunklen Vergangenheit zu tun haben und die anscheinend nur die schöne Ravena vertreiben kann... Nael ist ein sehr wechselhafter Charakter, so scheint viel mehr hinter ihm zu stecken als man dem Leser zu Anfang zeigen will. Er ist nicht kalt, sondern nur ein beinahe schon depressiver Mann, der seine Sorgen mit anderen Tätigkeiten verbannen will. Mal mochte ich ihn, mal war er mir sehr undurchsichtig und unverständlich. Nichtdestotrotz war er mir nicht unsympathisch. So sehr mir auch der Schreibstil, die Kulisse und so einige Charaktere gefallen haben, so gibt die Story leider nicht so viel her. Man bleibt manchmal seitenlang auf der gleichen Stelle stehen und so wurde ich nicht gefesselt und hatte nicht das Bedürfnis unbedingt wissen zu wollen, wie es weitergeht. Dazu hat mir manchmal die Tiefe zu den Charakteren gefehlt, da es jedoch noch einen weiteren Teil geben wird, lasse ich diesen Punkt offen. Drama ist oft präsent und das Finale ist leider anders verlaufen als man dem Leser vermittelt hat und die, wenn man sie nach den Informationen umgesetzt hätte durchaus interessant gewesen wäre. So hat dieser Band Stärken und Schwächen, allerdings werde ich den den letzten Teil mit großer Wahrscheinlichkeit lesen, da so manche Fragen offen blieben und gegen Ende es eine unerwartende Wendung nahm, die Neugier schürt. 3,5*** von mir!

    Mehr
    • 2
  • Schöner Roman mit leichten Längen

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    elviraz

    27. June 2016 um 16:06

    Der junge Medicus Nael kämpft mit den Abgründen seiner Seele und den Erlebnissen seiner Vergangenheit. Liebe und Verzweiflung, Schuld und Erlösung begleiten ihn auf seinem Weg. Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig, man ist von Anfang an direkt in der Geschichte drin. Leider flacht die Spannung für mich zwischendurch ein wenig ab, es gibt einiges Hin und Her zwischen den Protagonisten, aber gerade das mag für andere auch einen besonderen Reiz haben. Das Buch greift einige Geschehenisse aus dem Buch "Roana" der Autorin auf, daher empfiehlt es sich für den vollen Buchgenuss, "Roana" zuerst zu lesen.

    Mehr
  • Der etwas andere weiße Ritter

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    Selest

    20. June 2016 um 12:45

    Zitat:" Du lebst jetzt und du hat nur dieses Leben,es liegt in deiner Hand, was du damit anfängst!"Nael der Medicus folgt seinen Bruder überallhin doch weniger aus Bruderliebe ehr zieht es ihn zu seiner Schwägerin.Um dem ganzen zu entgehen verfällt er immer mehr dem Alkohol und ist mit sich selbst im Unreinen.Als er dann noch Ravena begegnet und in deren Probleme verwickelt wird überschlagen sich die Ereignisse.Schöner flüssiger Stil, am Mittelalter angelehnt. Nael und seine Gefühle sind schön dargestellt und sehr ungewöhnlich,für die Bücher die in dieser Zeit spielen. Interessant Sicht die den weißen Ritter mal von seiner dunklen Seite zeigt.Zu dem Buch bin ich über eine Leserunde gekommen, leider fehlt etwas die Info das es einen Vorgänger gab,so blieb jetzt das ein oder andere Unbeantwortet, was so viel heißt wie man kann diese Buch auch ohne Vorwissen lesen,aber es würde nicht schaden mal in das erste zu schauen. Ich glaube das macht einiges einfacher aber das finde ich noch raus.

    Mehr
  • Leserunde zu "Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1" von Máire Brüning

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    MaireBruening

    Hallo liebe Historical Romance Leser! Ich möchte Euch ganz herzlich zu meiner Leserunde mit meinem historischen Liebesroman " Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1" einladen.  Dazu werde ich unter allen Bewerberinnen und Bewerber 15 E-Books (selbstverständlich, in der Variante die ihr benötigt) verlosen.  Unter den Rezensenten werde ich zum Abschluss jeweils 5 signierte Taschenbücher  von "Wie ein Siegel  auf dein Herz " verlosen. Alles, was Ihr tun müsst, um mitmachen zu können, ist: Euch bewerben und mir 1 Frage beantworten. Was fasziniert dich besonders am historischen ( Liebes-) Roman? Eine Kurzbeschreibung des Buches: Als der Medicus Nael erfährt, dass sich seine große Liebe Roana mit einem anderen Mann vermählt hat, verliert sein Leben für ihn jeden Sinn. Absichtlich bringt er sich in tödliche Gefahr. Im letzten Moment wird er von einer geheimnisvollen Fremden gerettet, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch Ravena entwickelt bald schon tiefe Gefühle für den Medicus. Doch Nael ist nicht, was er zu sein scheint. Die Schatten seiner Vergangenheit drohen jeden zu vernichten, der sich mit ihm einlässt… Hier erzählt Nael, der Protagonist des Buches: ( siehe Foto)

    Mehr
    • 155
  • Eine wunderbare Liebesgeschichte

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    KatheyBlack

    01. January 2016 um 19:43

    Name und Cover lassen einen Liebesroman mit historischem Setting vermuten, diese Erwartung wird nicht enttäuscht. Die Geschichte beginnt aus der Sicht des Protagonisten Nael, der zwar eine harte Schale, jedoch einen weichen Kern hat. Da die Autorin unter anderem aus seiner Perspektive schreibt, kann man sich sehr schön in ihn hineinversetzen, lernt nicht nur sein hartes Äußeres, sondern auch das Chaos in seinem Inneren kennen, was ihn sofort symphatisch macht. Man versteht sein Handeln, erlebt seine Gefühlsachterbahn und leidet bei jedem Schicksalsschlag mit. Dagegen ist der weibliche Part taff, selbstbewusst und zielstrebig. Eine sehr gelungene Geschichte und eine ganz besondere Komposition, da es vom gewohnten Klischee des heldenhaften Ritters und des schwachen, verwöhnten Burgfräuleins eine Spur abweicht. Dazu noch sehr gut recherchiert und sprachlich top. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Wie ein Siegel auf dein Herz

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    Tigerbaer

    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Wie ein Siegel auf dein Herz“ von Máire Brüning lesen. Nael ist ein junger Medicus und sieht durch die unerfüllte Liebe zu seiner Schwägerin Roana und einem dramatischen Zwischenfall in seiner Vergangenheit keinen Sinn mehr im Leben und versucht diesem in einem See ein Ende zu setzen. Ravena, Heilerin und Herrin einer nahegelegenen Burg kommt zufällig vorbei und rettet dem unwilligen Nael das Leben. Einige Zeit später führt der Zufall Nael und seine kleine Reisegruppe, die u. a. aus seinem Bruder und seiner Schwägerin besteht, ausgerechnet in Ravenas Burg. Ravena ist eine starke junge Frau, die bereits eine Ehe hinter sich hat und sich mit Leib und Seele um das Wohl ihrer zahlreichen Findelkinder kümmert. Dass sie in Naels Halbbruder Rafael ihren totgeglaubten Bruder wiederfindet und Gefühle für Nael entwickelt, der allerdings lieber seine für ihn unerreichbare Schwägerin anhimmelt, hätte sie sich im Traum nicht gedacht. Dann erheben sich noch die Schatten der Vergangenheit und Ravena und Nael müssen sich nicht nur ihren Gefühlen stellen. Ich habe die Geschichte gerne gelesen. Die Figuren sind sympathisch gezeichnet, der flüssige Schreibstil lässt die Zeilen nur so dahin fliegen und die Mischung aus Romantik und historischer Geschichte macht beim Lesen einfach Freude. Besonders mit Ravena hat die Autorin eine tolle Frau geschaffen, die mir mit ihrer Tatkraft und Energie wahnsinnig gut gefallen hat. Wie sie dem zaudernden Nael immer wieder Beine macht, war zu herrlich zu lesen ;-) Zu „Wie ein Siegel auf mein Herz“ gibt es laut Autorin eine Vorgängergeschichte. Es gibt einige Handlungsstränge bzw. Nebenschauplätze, die in dieser Geschichte nur angedeutet bzw. angerissen werden. Für mich war es insgesamt fürs Verständnis okay, aber mit Kenntnis der Vorgeschichte ergibt sich wahrscheinlich ein insgesamt runderes Bild. Jetzt freue ich mich auf den 2. Teil und bin gespannt, wie es mit Nael, Ravena und Tarun weiter geht.

    Mehr
    • 5
  • Wie ein Siegel auf dein Herz – Teil 1

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    AmberStClair

    22. November 2015 um 19:16

    Klappentext: Als der Medicus Nael erfährt, dass sich seine große Liebe Roana mit einem anderen Mann vermählt hat, verliert sein Leben für ihn jeden Sinn. Absichtlich bringt er sich in tödliche Gefahr. Im letzten Moment wird er von einer geheimnisvollen Fremden gerettet, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch Ravena entwickelt bald schon tiefe Gefühle für den Medicus. Doch Nael ist nicht, was er zu sein scheint. Die Schatten seiner Vergangenheit drohen jeden zu vernichten, der sich mit ihm einlässt… Meine Meinung: Der junge Medicus Nael liebt Roana. Doch diese ist die Frau seines Bruders. Er will sich sein Leben nehmen, aber Ravena rettet ihn. Dies ist der erste Teil einer Reihe und es geht um Nael. Ein wenig erfährt man von seiner Vergangenheit und diese Vergangenheit holt ihn ein. Aber nicht nur das, auch muß Nael sich seine Gefühle für Ravena stellen. Die Hauptpersonen sind sympathisch und kommen gut herüber. Allerdings erfährt man einiges über Nael, den er zweifelt an sich selber. Was in meinen Augen ihn verletzlich macht, aber dafür muß man ihn einfach mögen. Aber auch Ravena ist eine Stolze und starke Frau die man sofort im Herz schließt. Schon alleine wegen ihrer Großmut das sie so viele Findelkinder aufgenommen hat und das sie ihr Herz am rechten Fleck hat. Rafael konnte ich nicht immer verstehen, aber trotzdem mochte ich. Roana finde ich eine verwöhnte Frau, die ich noch nicht richtig einschätzen kann. In allem war diese Geschichte sehr gut geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig, so das man das Buch schnell lesen konnte. Man kam schnell in der Handlung rein und macht echt neugierig wie es weiter geht. Denn an der spannendsten Stelle hörte das Buch auf. Hoffentlich geht es bald weiter! Lieben dank an der Autorin das ich das Buch lesen durfte!

    Mehr
  • Gewonnen!

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    susanneC

    20. November 2015 um 07:28

    Der Titel für meine Rezension sagt es nicht ganz richtig. Ich habe dieses Buch für die dazugehörende Leserunde gewonnen. Aber der eigentliche Gewinn ist die Geschichte selbst. Ich lernte Nael, den von Selbstzweifeln gequälten Medicus kennen und lieben. Von der vermeintlichen Schuld am Tod einer Patientin erschüttert, treibt ihn die Liebe zu einer unerreichbaren Frau an den Rand seines Seins. Von dort rettet ihn Ravena, die schöne, alleinstehende Burgherrin. Vom ersten Augenblick an liegt Spannung und das gewisse Knistern über dem ungleichen Paar. Doch es ist nicht damit zu rechnen, dass sie sich jemals wiedersehen werden. Eine glückliche Fügung bringt Nael dann mit einer Reisegesellschaft auf die Burg, die Ravena nach dem Tod ihres Gatten alleine hält. Nael kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn ein Fremder erhebt Anspruch auf die junge Witwe und ihren Besitz. In dem Irrglauben gefangen, Ravena und er seien Halbgeschwister, versucht Nael die Anziehung zwischen ihnen, zu leugnen. Er weigert sich, für sie zu kämpfen und es braucht den listigen Einsatz eines bekannten Mediziners, sich für seine Liebe dem dreisten Gegner in den Weg zu stellen. Die Geschichte der von Ravena aufgenommenen Kinder, vorrangig die von Tarun führt mich nahtlos und gespannt zum hoffentlich bald erscheinenden zweiten Teil. Die Autorin hat mich mühelos in ihr mittelalterliches Setting mitgenommen. Ich bewundere sie für die kleinen Details, was Kleidung, Sprache, die Heilkräuterkunde und alte Bräuche und anderes betrifft. Sie bringt fast vergessenes Wissen zurück und zeigt mit ihrer Geschichte von Nael und Ravena, dass Liebe in allen Zeiten eine mächtige Kraft ist. Das Cover gefällt mir ausnehmend gut, weil es die Stimmung im Buch perfekt darstellt. Ich bedanke mich für dieses Leseerlebnis und bitte untertänigst um eine weitere Gelegenheit, die beiden und alle anderen Figuren erneut bei mir begrüßen zu dürfen.

    Mehr
  • Manchmal muss man der Liebe ein bisschen auf die Sprünge helfen

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    Mina1705

    19. November 2015 um 09:59

    Ich habe dieses Buch bei einer Leserunde gewonnen und bedanke mich dafür ganz herzlich bei Autorin Máire Brüning. Inhalt:Als der Medicus Nael erfährt, dass sich seine große Liebe Roana mit einem anderen Mann vermählt hat, verliert sein Leben für ihn jeden Sinn. Absichtlich bringt er sich in tödliche Gefahr. Im letzten Moment wird er von einer geheimnisvollen Fremden gerettet, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch Ravena entwickelt bald schon tiefe Gefühle für den Medicus. Doch Nael ist nicht, was er zu sein scheint. Die Schatten seiner Vergangenheit drohen jeden zu vernichten, der sich mit ihm einlässt… (Quelle: Amazon) Meinung: Das Cover und der Titel des Buches haben mich dazu verleitet, mich für die Leserunde zu bewerben. Gerade der Titel klingt für mich nach Romantik pur und auch beim Anblick des Covers gerät man ins Schwärmen. Leider bekam ich nicht ganz so viel Romantik, wie ich mir erhofft habe. Es geht zwar hauptsächlich um die Liebe zwischen den Hauptprotagonisten Nael und Ravena, doch diese Entwicklung braucht sehr lange und somit bekommt man vom Romantikfaktor erst am Ende des Buches etwas geboten. Das Buch handelt hauptsächlich davon, dass man als Leser zwar erfährt, dass sowohl Nael als auch Ravena sich zueinander hingezogen fühlen, aber beide sich eher die ganze Zeit über anfeinden, anstatt sich ihre Gefühle zu zu gestehen. Ravena als Protagonistin war mir sehr sympathisch. Sie ist eine junge, starke Frau mit einem großen Herz und macht in Sachen Andeutungen auch den ersten Schritt auf Nael zu. Nael wird von seiner Vergangenheit verfolgt und versucht im Alkohol und später sogar im Selbstmord, die Erlösung zu finden. Beides gelingt nicht. Ich konnte bis zum Schluss nicht mit ihm warm werden. Er war mir zu wehleidig und hat zu viel gejammert, anstatt Taten folgen zu lassen. Er ist der Typ "harte Schale, weicher Kern", der sich einfach nur nach Liebe sehnt. Die Geschichte wirft im Verlauf viele Fragen auf. Das liegt zum einen daran, dass es ein Vorgängerbuch zu den Charakteren Rafael & Roana gibt und zum anderen daran, dass dies natürlich der erste Teil einer Reihe ist. Ich habe das Vorgängerbuch ("Roana") nicht gelesen, mein Tipp wäre, das vorher zu tun. Im Großen und Ganzen hat es dem Verständnis zwar nicht geschadet, aber es würde einem das Lesen wahrscheinlich erleichtern. Gewisse Handlungsstränge aus dem Vorgängerbuch werden hier nur kurz angerissen und werfen somit nur noch mehr Fragen auf. Das Buch endet mit einem fulminanten, actionreichen Finale und einem bösen Cliffhanger, der Lust auf den zweiten Teil macht. Fazit: Ein schönes historisches Setting, das mich durch die schönen Beschreibungen in die Vergangenheit reisen lies. Allerdings habe ich mir vom Titel mehr Romantik erhofft, diese bleibt leider ein wenig auf der Strecke, da sich die Liebe erst zum Ende hin entwickelt, als das Buch auch schon wieder endet. Dennoch ein schönes Buch, dass Lust auf die Fortsetzung macht. Dort kann es mit der Romantik ja dann losgehen;)

    Mehr
  • Opulent

    Wie ein Siegel auf dein Herz / Wie ein Siegel auf dein Herz Teil 1

    AlyssaL

    16. November 2015 um 23:04

    Hätte ich nur ein Wort zur Verfügung, diesen Roman zu beschreiben, wäre es "opulent". Aber er ist viel mehr als das. Farbenfroh. Leidenschaftlich. Gefühlvoll und bildgewaltig. Die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet und glaubwürdig, die Dialoge sind authentisch und stimmig. Der männliche Hauptcharakter Nael war mir bereits auf der ersten Seite ans Herz gewachsen und ich konnte das Buch nur schwerlich aus der Hand legen, so sehr hat er mich in seinen Bann gezogen. Ihm zur Seite steht mit Ravena eine starke und selbstbewusste Frau, sein idealer Gegenpart, und man hofft bereits bei der ersten Begegnung, dass sie die "Eine" sein wird, die ihn aus dem düsteren Tal seiner inneren Zerrissenheit führt. Die Autorin schreibt so bildhaft, lebendig und ausgezeichnet recherchiert, als wäre man selbst dabei. Dazu kommt noch eine wunderbare, der Zeit angepasste und gehobene Sprache. Ich habe den Roman wirklich sehr genossen und kann kaum erwarten, dass es mit Nael und Ravena im zweiten Teil endlich weitergeht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks