Der kleine Igel und die schöne Bescherung

Der kleine Igel und die schöne Bescherung
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der kleine Igel und die schöne Bescherung"

Bald ist Weihnachten und der kleine Igel ist schon ganz aufgeregt. Er hat ja noch so viel zu tun! Vor allem möchte er seinen Freunden rechtzeitig ihre Geschenke bringen. Doch als er sich mit seinem schwer beladenen Schlitten auf den Weg macht, schneit es immer stärker und
auch der eisige Wind nimmt zu. Für manche Tiere wird das sehr gefährlich. Gut, dass der kleine Igel ihnen sofort hilft. Doch dann gerät er selbst in Not ... Wird es wohl trotzdem eine fröhliche Weihnacht für den kleinen Igel und seine Freunde geben?
Für Kinder ab 3 Jahren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783765559594
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:25 Seiten
Verlag:Brunnen
Erscheinungsdatum:05.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Seelensplitters avatar
    Seelensplittervor 5 Tagen
    Advent

    Meine Meinung zum Kinderbuch:

    Der kleine Igel und die schöne Bescherung

    Ein Adventskalender



    Aufmerksamkeit:

    Diesen Punkt gibt es auf dem Blog zu entdecken.

    Inhalt in meinen Worten:

    Weihnachten steht vor der Tür, und für die besten Freunde macht man doch gerne Geschenke, zumindest möchte das unbedingt der kleine Igel so handhaben und rechtzeitig bei seinen Freunden sein, doch was geht ab, keiner seiner Freunde ist dort wo er ihn erwartet, und zu guter Letzt verläuft sich der Igel auch noch.

    Doch zum Glück hat er Freunde, die ihn nicht im Stich lassen und mit ihm gemeinsam zu Weihnachten aufbricht.



    Wie ich das Gelesene empfand:

    Dieses Buch ist anders aufgemacht, als es normalerweise beim kleinen Igel der Fall ist. Das Buch ist wie ein Aufstellkalender gestaltet und jedes Blatt muss man dann um ca 90 Grad umblättern, so das es weitergeht in der Geschichte. Auf der einen Seite gibt es den Text, auf der anderen Seite gibt es ein Bild, was ich anfangs etwas schwer empfand, und dann als ich die Geschichte einfach auf dem Schreibtisch stehen lies und umblätterte ging es leichter.



    Die Geschichte:

    Ich finde es ist wieder eine typische kleine Igel Geschichte die einfach immer herzlich sind und einen warm um das Herz gelegt werden.

    Die Mütze, die rote ist immer im Mittelpunkt und hat schon so manches Tier gerettet, so auch in dieser Geschichte.

    Leider kann man im Adventskalender die Mütze nicht fühlen, was ja beim Buch der Fall ist, hier hätte ich mir das doch sehr gewünscht, etwas zum fühlen zu haben, macht aber nichts, denn die Geschichte ist ja dennoch süß.



    Zeichnungen:

    Ich finde es immer wieder bewundernswert wie die Tiere und die Umgebung gezeichnet wird, einerseits ist es klar, es ist gezeichnet und nicht ganz Tiergetreu und dennoch, sind die Tiere in so schönen Farben und Skizzen und Bildern verpackt, das ich sie einfach gerne ansehe, dieses Mal war es der Fuchs den ich irre gerne angesehen habe und mich freute das er in der Geschichte ein kleiner Held ist.

    Zusammen ist dieses Buch eine wunderschöne Ergänzung, Text und Bild.


    Besonderheit:

    Ich glaube es ist der erste Adventskalender den ich vom kleinen Igel entdecken durfte. Einerseits ist es eine richtig winterliche und weihnachtliche Geschichte, weil einfach der Schnee da ist und einfach alles drumherum auf Weihnachten ausgelegt ist, zum anderen gibt es ganz am Ende ein Plätzchenrezept (das ich nun wirklich nicht ausprobiert habe, weil das ist mir dann doch etwas zu früh), das ich aber irgendwann noch vor Weihnachten ausprobieren möchte.



    Spannung:

    Ich fand es spannend zu erfahren, wo die Freunde vom kleinen Igel stecken, denn das sie nicht auffindbar waren, war ja schon etwas blöd für den Igel, aber wie ihr es vielleicht wisst, es geht gut aus.



    Schreibstil:

    Die Geschichte ist von einem Erzähler erzählt, so das es beim Vorlesen natürlich auch passend gestaltet ist.



    Empfehlung:

    Wer den kleinen Igel liebt braucht unbedingt diesen Adventskalender, den man immer wieder aufstellen kann. Aber Achtung, wenn ihr mit den Kindern die gesamte Geschichte entdecken wollt, dann ist es ein Buch für den Heiligen Abend, denn die Geschichten bzw Bilder und Texte bauen ziemlich aufeinander auf.

    Ich mag diese Art aber dennoch gerne und die Bilder sind einfach eine schöne Dekoergänzung.



    Bewertung:

    Der kleine Igel bekommt klare fünf Sterne von mir, weil es einfach besonders ist und wunderschön.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks