M. C. Beaton

 3,9 Sterne bei 1.601 Bewertungen

Lebenslauf von M. C. Beaton

Eine Frau mit vielen Namen und sehr vielen Bestsellern: Marion Chesney wird 1936 im schottischen Glasgow geboren. Sie beginnt ihr Berufsleben als Buchhändlerin, bekommt aber bald ein Angebot für einen Job als Theaterkritikerin. Im Verlauf ihrer Karriere arbeitet sie auch als Kriminaljournalistin und schließlich als Chefreporterin bei der Daily Express. Sie heiratet den Redakteur Harry Scott Gibbons und die beiden bekommen einen Sohn, Charles. Die Familie zieht für einige Zeit in die USA, da Harry dort einen Job angeboten bekommt. Jedoch läuft es nicht wie erhofft und Marion und ihr Mann müssen mehrmals umziehen, zwischenzeitlich in einem Restaurant arbeiten, bis beide einen Job in New York bekommen. Um mehr Zeit mit ihrem Sohn zu Hause verbringen zu können, beginnt Chesney 1977 mit dem Schreiben historischer Romane. Sie schreibt über 100 Romane und veröffentlicht diese teils unter ihrem Mädchennamen, Marion Chesney, teils unter zahlreichen Pseudonymen wie Ann Fairfax, Charlotte Ward, Sarah Chester oder Jennie Tremaine. Nach ihren großen Erfolgen im Genre der historischen Romantik wendet sich Chesney 1985 der Kriminalliteratur zu. Inspiriert von einer Reise nach Sutherland beginnt sie, unter dem Pseudonym M. C. Beaton die Geschichten des schottischen Polizisten Hamish Macbeth zu veröffentlichen. Die Familie zieht wieder nach Großbritannien. Heute lebt Marion Chesney in einem Cottage in den Cotswolds, wo sie auch ihre Romanfigur Agatha Raisin kreierte.

Neue Bücher

Cover des Buches Agatha Raisin und die tote Rivalin (ISBN: 9783404188598)

Agatha Raisin und die tote Rivalin

Erscheint am 23.12.2022 als Taschenbuch bei Lübbe. Es ist der 20. Band der Reihe "Agatha Raisin".
Cover des Buches Agatha Raisin und die tote Rivalin (ISBN: 9783754004258)

Agatha Raisin und die tote Rivalin

Erscheint am 23.12.2022 als Hörbuch bei Lübbe Audio.
Cover des Buches Agatha Raisin und der Tote im Wasser (ISBN: 9783754008416)

Agatha Raisin und der Tote im Wasser

 (1)
Neu erschienen am 04.11.2022 als Hörbuch bei Lübbe Audio.
Cover des Buches Agatha Raisin und der tote Friseur (ISBN: 9783754008423)

Agatha Raisin und der tote Friseur

Neu erschienen am 04.11.2022 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von M. C. Beaton

Cover des Buches Agatha Raisin und der tote Tierarzt (ISBN: 9783404169191)

Agatha Raisin und der tote Tierarzt

 (99)
Erschienen am 17.01.2014
Cover des Buches Agatha Raisin und die tote Gärtnerin (ISBN: 9783404169863)

Agatha Raisin und die tote Gärtnerin

 (75)
Erschienen am 18.07.2014
Cover des Buches Agatha Raisin und der tote Ehemann (ISBN: 9783404172245)

Agatha Raisin und der tote Ehemann

 (67)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Agatha Raisin und die Tote im Feld (ISBN: 9783404171415)

Agatha Raisin und die Tote im Feld

 (57)
Erschienen am 12.02.2015
Cover des Buches Hamish Macbeth fischt im Trüben (ISBN: 9783404174355)

Hamish Macbeth fischt im Trüben

 (63)
Erschienen am 11.11.2016
Cover des Buches Agatha Raisin und der Tote im Wasser (ISBN: 9783404173594)

Agatha Raisin und der Tote im Wasser

 (52)
Erschienen am 13.05.2016
Cover des Buches Agatha Raisin und die tote Urlauberin (ISBN: 9783404172856)

Agatha Raisin und die tote Urlauberin

 (55)
Erschienen am 08.10.2015

Neue Rezensionen zu M. C. Beaton

Cover des Buches Agatha Raisin und das tödliche Kirchenfest (ISBN: 9783754002070)
Katjuschkas avatar

Rezension zu "Agatha Raisin und das tödliche Kirchenfest" von M. C. Beaton

Teil 19 der Reihe
Katjuschkavor 8 Tagen

Agatha Raisin kommt es mehr als gelegen, dass der attraktive Witwer George Selby sie bittet, ihn bei der Organisation eines Kirchenfestes im Nachbarort zu unterstützen.
Die Freude ist groß, als dieses ein großer Erfolg zu werden scheint und die Gäste von überallher herbeiströmen.
Doch dann geschieht das Unfassbare: Einigen der Marmeladen, die auf dem Fest angeboten werden, wurde Gift beigemischt, und die fröhliche Feier wird zum Tatort, als gleich zwei Menschen daran sterben. Gemeinsam mit ihrer Assistentin Toni macht sich Agatha auf die Suche nach dem hinterhältigen Mörder und stößt dabei auf die dunklen Geheimnisse des Dorfes...

Eigentlich wollte PR-Frau Agatha es ablehnen Werbung für das Fest zu machen, aber George Selby ist ausgesprochen attraktiv und die Mitfünfzigerin mal wieder schockverliebt.
Toni ist genervt, Mrs. Bloxby besorgt.
Agatha und ihr mittlerweile eingespieltes Team gehen nach den Marmeladen-Giftmorden auf Tätersuche. So kann die verliebte Aggi weiter Kontakt zu Selby halten und von einer gemeinsamen Zukunft träumen.
Ach Aggi, lernst du es denn nie?!
Agatha scheint im Umfeld von George Selby auf einen als Unfall getarnten Mord in der Vergangenheit zu stoßen.
Ist die Detektivin noch objektiv, was diesen Mann betrifft?
Bald gibt es einen Suizid und der Gift-Mord scheint gelöst.
Aber Agatha zweifelt.
Das Geld des Kirchenfestes verschwindet und Agatha verdächtigt tatsächlich die Frau des Vikars!
Dann wird bei ihr eingebrochen und es geschieht ein weiterer Mord!
Ihr neuester Mitarbeiter, ein pensionierter Polizist, scheint ein totaler Fehlgriff gewesen zu sein! Aber immerhin taucht das gestohlene Geld wieder auf und ein weiterer Fall scheint gelöst.
Agatha lassen all diese Vorkommnisse aber keine Ruhe.
Hängt dies alles zusammen? Und wenn ja, wie?
Die schwärmerische Begeisterung für George Selby bekommt jedenfalls einen großen Dämpfer, denn nicht nur seine Vergangenheit scheint mehr als dubios zu sein. Aber ist er auch ein Mörder?
Agatha Raisin lässt nicht locker und tatsächlich überschlagen sich dann die Ereignisse.
Wie immer sind Agathas Freunde Bill Wong, Mrs. Bloxby, Sir Charles und Ron Silver an ihrer Seite.
Auch als ihre große Liebe James Lacey Agatha einlädt - zu seiner Verlobungsfeier!
Julia Fischer spricht die Geschichten aus dem fiktiven Carsley erneut perfekt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Agatha Raisin und die tote Witwe (ISBN: 9783955679385)
Katjuschkas avatar

Rezension zu "Agatha Raisin und die tote Witwe" von M. C. Beaton

Teil 18 der Reihe
Katjuschkavor 12 Tagen

Weihnachten steht vor der Tür und Agatha will sich ein für allemal ihren Ex James Lacey aus dem Kopf schlagen. Sie stürzt sich so sehr in die festlichen Vorbereitungen, dass der Brief der Witwe Tamworthy völlig untergeht - obwohl diese behauptet, einer ihrer Verwandten wolle sie vor Jahresende tot sehen. Ein fataler Fehler. Wenig später ist die Dame tatsächlich mausetot. Und damit hat Agatha noch mehr Ablenkung als durch den ganzen Weihnachtstrubel: Ein Mörder muss gestellt werden!

In der Detektei gibt es Personalmangel!
Da Harry sein Studium angetreten hat, engagiert Agatha die junge, forsche und sehr clevere Toni als Ersatz.
Diese lebt bei ihrer ständig betrunken Mutter und dem kleinkriminellen Bruder.
Aggie nimmt Toni, als diese ihren ersten Fall bravourös löst, unter ihre Fittiche. Sie kauft eine kleine Wohnung und vermietet sie Toni günstig - so bindet man Personal!
Während eines Besuches von Roy Silver fällt Agatha der Brief von Mrs. Tamworthy wieder ein und gemeinsam besuchen sie die Witwe.
Zu deren 80. Geburtstag fährt Aggie, getarnt als angebliche Freundin, zur Beobachtung der Familie dann aber mit Sir Charles.
Tatsächlich sind die Verwandten, übrigens genau wie die Bewohner der Ortes, nicht gerade freundlich gestimmt was Mrs. Tamworthy betrifft.
Motive für einen Mord gäbe es anscheinend mehr als genügend!
Nachdem dann die Witwe tatsächlich zu Tode kommt, ermittelt sich Agatha - Hercule Poirot gleich - erstmal durch die plötzlich trauernde Familie und das halbe Dorf.
Wie gewohnt bei Agathas Fällen bleibt es auch diesmal nicht bei nur einem Toten und auch zu einem Anschlag auf sie kommt es wieder.
Agatha lebt einfach gefährlich!
Und während all dem plant sie das beste und schönste Weihnachtsfest für ihre Freunde (incl. James Lacey natürlich), koste es was es wolle!
Und erinnerungswürdig wird das Fest, wenn auch anders als geplant!
Julia Fischer liest wieder sehr charmant.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Agatha Raisin und die Tote am Strand (ISBN: 9783955679392)
Katjuschkas avatar

Rezension zu "Agatha Raisin und die Tote am Strand" von M. C. Beaton

Teil 17 der Reihe
Katjuschkavor 20 Tagen

Agatha hat die Faxen dicke. Erst schleppt ihr Ex-Mann James Lacey sie zum Verwöhnwochenende in ein Hotel, das seine besten Tage längst hinter sich hat, und dann wird sie auch noch des Mordes verdächtigt! Und das nur, weil die Tote am Strand mit Agathas Schal erdrosselt wurde. Prompt wird die Detektivin in Untersuchungshaft verfrachtet. Aber Agatha wäre nicht Agatha, wenn sie das davon abhalten würde, in dem Fall zu ermitteln. Schließlich muss sie ihre Unschuld beweisen!

Kaum ist James Lacey zurück in Carsley, setzt bei Agatha das Gehirn aus und lässt sie wieder Luftschlösser bauen und von einer gemeinsamen Zukunft träumen.
Das gemeinsame Wochenende in Sussex aber wird zur Katastrophe, als Agatha zuerst unter Mordverdacht gerät und James dann mal wieder zeigt, was er ist: Ein arroganter, empathieloser Egoist!
Nach seiner beleidigten Abreise ruft Agatha das Team ihrer Detektei zur Unterstützung herbei und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem/der Mörder/in.
Sir Charles erfährt derweil bei einem Spontanbesuch in Carsley von Mrs. Bloxby von Agathas neuestem "Fall" und reist nun ebenfalls nach Sussex - da kommt es dort zu einem brutalen Doppelmord.
Aber auch er lässt Aggie nach kurzer Zeit im Stich und reist ohne ein Wort wieder ab.
Beide Herren erfahren kurz darauf aus den Nachrichten, dass Agatha entführt worden war. Wie unangenehm!
Verlass ist aber auf Mrs. Bloxby - sie fährt nach Sussex um ihrer Freundin beizustehen.
Während James Lacey und Sir Charles weiter um Agathas Aufmerksamkeit buhlen, gerät diese erneut in Lebensgefahr, denn jetzt ist ein Auftragskiller hinter Agatha her. Wen hat sie so sehr aufgeschreckt?
Zurück in Carsley atmet Agatha auf. Endlich Ruhe und Frieden!
Aber hat die Polizei wirklich die richtigen Täter überführt?
Agatha ermittelt weiter...
Was ist diesmal spannender - die Mordermittlungen mit diversen möglichen Motiven und Spuren oder Agathas Liebesleben?
Julia Fischer liest jedenfalls wieder ganz wunderbar!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Es handelt sich um eine private Leserunde, bei der keine Bücher verlost werden.

...

0 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks